Tötet Peta Tiere?

Diskutiere Tötet Peta Tiere? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Sittichfreund Das Fell wird denen nicht rausgerissen, nicht immer sind die Tiere auch tatsächlich tot, wenn sie gehäutet werden. Aber das...

  1. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sittichfreund

    Das Fell wird denen nicht rausgerissen, nicht immer sind die Tiere auch tatsächlich tot, wenn sie gehäutet werden. Aber das gibt es nicht nur bei Kaninchen in China, sondern auch täglich bei uns in den Schlachthöfen, wo Tiere eben nicht immer betäubt sind, während sie z.B. ausbluten.

    Ganz sicher geht es hier NICHT um irgendwelche rausgerupften Fellbüschel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Sittichfreund, 29. November 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Der Beitrag hat ja nun gar nichts mit dem Thema hier zu tun.

    Rolf schrieb, daß in China den Kaninchen das Fell "ausgerissen" wird. Und nur darauf bin ich eingegangen.

    Wenn einer, der Angorawolle "ernten" will, einem Kaninchen das Fell über die Ohren zieht, dann ist das wenig effizient. Im Gegenteil, um eine gute Qualität der Wolle und eine hoihe Ausbeute zu erzielen, müssen die Tiere ein gewisses Alter erreichen und auch absolut sauber gehalten und bestens gefüttert werden. Ob die Haltung dann aber auch immer unserem überhöhten Standard entspricht, kann ich nicht beurteilen.

    Daß Tiere u. U. einen schrecklichen Tod sterben, nur weil wir sie essen wollen will ich gar nicht abstreiten, das aber hat nichts mit dem "Rupfen" der Wolle zu tun, sondern nur damit, daß wir alle alles möglichst billig haben wollen und unsere Gesetzgebung hier auch noch absolut falsche Entscheidungen - gelegentlich auch noch auf Druck der EU - getroffen hat. Wenn ein Bauer früher ein Schwein, oder eine Kuh schlachtete, dann ging das mit Sicherheit "humaner" zu, als wenn er sie heute in einen Schlachthof bringen muß, nur damit für uns billiges Fleisch produziert wird. Das geht jetzt aber auch am Thema vorbei. Sorry.
     
  4. rolf

    rolf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Ruhrpott (in der Schalke-Stadt)
    Hallo !
    Dieses Video:

    http://www.peta.de/Angora

    sieht mir aber verdammt echt aus. Und die Schreie des Tieres auch.
    Und wenn nur noch pure Haut übrig ist wie am Ende bei einigen Tieren zu sehen
    ist das sicherlich kein fachgerechtes "auskämmen" o.ä gewesen.

    Also worauf beruht dein Beitrag, das dies eine Lüge von Peta ist ?

    Gruß Rolf
     
  5. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Oh man, bin ich froh, das ich noch nie Angora sachen gekauft habe.

    Dennoch finde ich das Peta hier schon Aufklärung bringt, was so sonst nur wenige oder keiner erfährt.
    Und das ist auch etwas, was man nicht außer acht lassen sollte.

    Aber ich muss zugeben, das ich mich überhaupt noch nicht richtig mit der Organisation auseinander gesetzt habe.
    Sonst und allgemein, vermeide ich es, wenn ich kann, Sachen aus China zu kaufen. Denn wo ein Menschenleben nichts wert ist, ist ein oder eine Million Tierleben auch nichts wert.

    Und ......
    Die Nachfrage regelt das Angebot. Solange Geiz geil ist, wird es in China und auch anderswo Mensch und noch mehr Tierleid geben.
     
  6. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Wenn du heute 18:45 diesbezüglich die Nachrichten bei RTL gesehen hättest,
    würdest du nicht solchen Quatsch schreiben0l
    Michael
     
  7. Rachmaniow

    Rachmaniow Banned

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Dem kann man nur zustimmen.

    Umso mehr bekommt man DAS Fürchten wenn man hier von Zeitgenossen liest, die bringen zwar zigtausend Tiere um, aber wie die sich für Schlachtvieh einsetzen, Hut ab.
    Besser lässt sich wohl kaum erklären woran unsere Gesellschaft krankt.

    Aber irgendwann hat es auch der Letzte begriffen, Peta schert sich einen feuchten Dreck um Tiere.
    Dann allerdings wird es zu spät sein!
     
  8. #27 Nala2, 30. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2013
    Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Also ohne jetzt jemanden auf den Schlips treten zu wollen, kann ich es nicht so richtig glauben, das Peta alles oder vieles nur lügt. Ich war gestern mal Kurz auf der Homepage und habe mir die Geschichte von dem Zirkuselefanten angesehen, der erschossen wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, das sich Peta ein Dreck ums Tierwohl schert. OK geschriebene Schlagzeilen sind das eine, die kann man erfinden aber Videos, die das Tierleid egal von wo auch immer beweisen, können doch keine Lüge sein.
    Da würde ich der "Bild" weniger trauen.

    Und wenn sich jeder aber auch wirklich jeder mal selbst an die Kandare nehmen würde und jeder auf das achtet was er kauft oder tut, dann kann vielleicht so einiges Tierelend verhindert werden.

    Kauft einfach keine tierischen Produkte ( außer unser Essen) mehr.
    Wartet einfach bis deutsche Erdbeeren in die Läden kommen. Wenn ich sehe, das Schafe auf den Plantagen in Italien verenden, weil dort auf Teufel komm raus Pestizide verteilt werden, möchte ich von dort werder ne Erdbeere noch ne Tomate noch sonstwas ssen. Das betrifft nicht nur Italien, sondern alle Länder wo nicht oder nicht streng kontrolliert wird. usw......
     
  9. #28 Sittichfreund, 30. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Zu dem Video:

    1. ich halte dieses Viedeo für ein - noch nicht mal gut gemachtes - Computermachwerk. Heute können doch schon Kinder derlei animierte Filmchen besser machen. Anleitungen gab es schon vor Jahrzehnten dafür und wer als Kind mal ein Daumenkino gemacht hat, der weiß was ich meine und wie es geht.

    2. die "Tiere"sehen sehr schon tot aus und in den "Bewegungen" sind keine Fluchtversuche oder aus Schmerzen resultierende Zuckungen zu sehen oder was auch immer. Zumindest sehe ich keine natürliche Bewegung. Für mich sieht es so aus, als ob da mit einem Kadaver hantiert wird. Außerdem wird das "Tier" viel zu gezielt der Kamera präsentiert, als das es eine verdeckte Aufnahme sein könnte. Lediglich in der Szene, wo das Tier an den Läufen hochgehoben wird scheinen es normale Abwehrbewegungen zu sein. Außerdem weiß ich nicht ob das wirklich Kaninchenschreie sind, denn ich habe sowas noch nie gehört, obwohl ich selber viele Jahre Kaninchen gehalten und geschlachtet habe. Selbst wenn mal eines der Tiere bei einer Fangaktion unglücklich gegriffen und ihm dabei weh getan wurde hat es nicht SO geschrien. Auch ist der eingespielte Ton nicht synchron mit den Maulbewegungen. Man muß schon sehr verbohrt sein um die Manipulation nicht sehen zu wollen.

    Wenn Ihr das Schreien als Kaninchenschreie identifizieren könnt, dann möchte ich nicht wissen was Ihr mit Euren Tieren anstellt. Dann möchte ich bei Euch nicht Haustier sein. Auch werde ich mich davor hüten, Euch meine Tiere anzuvertrauen.

    3. verdreckte Ställe habe ich auf dem Video keine gesehen, und auch das Fell des Kadavers war nicht so verdreckt, wie der Kommentar das glauben machen will. Sehr wohl entsprechen die Käfige nicht dem, was ich mir unter einer guten Kaninchenhaltung vorstelle. Meine Kaninchen hatten ordentliche Einstreu im Stall, diese bestand aus mit Sägespänen vermischten Hobelspänen und Roggenstroh, weil dieses weicher ist als das von anderen Getreidearten. Außerdem hatten sie immer Grün- und Trockenfutter in den Raufen. Auch stand ihnen immer Trinkwasser zur Verfügung. Bei mir konnten sich die Jungtiere in einem abgeteilten Teil des Garten frei bewegen. Sie konnten fressen und in der Sonne oder im Schatten liegen und sich mit Ihresgleichen vergnügen. Graben tun Kaninchen außerdem nur dann, wenn sie eine Höhle für Ihren Nachwuchs brauchen. Die erwachsenen Tiere suchen Unterschlupf und Deckung unter Büschen, in Hecken oder im hohen Gras. Aber auch davon hat PETA offensichtlich keine Ahnung.

    In den gezeigten Ställen wurden sicherlich keine Tiere gehalten. Diese wurden vermutlich nur für den Film da reingesteckt.

    Achja, Angorakaninchen könnten in freier Wildbahn nicht überleben. Sie können das nur - wie unsere diversen Vogelmutationen - in Menschenhand.

    4. warum soll einem Tier die Kehle aufgeschlitzt und es dann gehäutet werden? Doch nur wenn man es danach essen will. Und Kaninchenfleisch ist sehr schmackhaft und dazu sehr gesund. Angorafell kann nicht zu einem Pelzkragen oder ähnlichem verarbeitet werden, dafür fallen die Haare zu leicht aus, mal abgesehen davon, daß dafür von jeder Tierart nur das Winterfell genutzt werden kann.

    Alles in allem glaube ich dem Beitrag nicht.

    Was war da zu sehen? Benenne die Sendung und stelle einen Link in die Mediathek rein.

    Daran kann ich jetzt gar nichts gut finden. Dürfen Hunde, Katzen und andere getötet werden, wenn man sich dafür für Schlachtvieh einsetzt? Wobei man ja auch das schon von manipulierten und gestellten Aufnahmen lesen konnte. Wieso sind die dann plötzlich bessere Menschen?

    Ich würde auch lieber das Fleisch von meinem Lieblingsbauern um die Ecke kaufen, das geht aber heutzutage leider nicht mehr.

    Und von der italienischen Plantage würde ich das Schaffleisch der noch nicht verrekten Tiere auch nicht haben wollen. Was aber machen die Italiener selber? Essen die die Erdbeeren oder die Tomaten denn selber? Oder wird alles nach Deutschland geliefert, weil die Deutschen eh alles kaufen?

    Wie soll das mit dem Verzicht auf tierische Produkte gehen? Sollen wir in Zukunft nur noch Platikschuhe tragen weil das Erdöl bis in alle Ewigkeit reicht? Leder ist doch ein nachwachsendes Produkt. Oder sollen wir, wie unsere Altvorderen, wieder barfuß laufen und auf Bäume steigen.
     
  10. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ja zugegeben, an die Schuhe habe ich jetzt nicht gedacht. Die benötigt man tatsächlich.
    Aber da kommt das Leder auch von Tieren die wir essen. Es wäre dann widerum Verschwendung das Tier zu töten und dann nicht alles zu verwerten.

    Ich meinte eigentlich tierische Produkte, die garnicht so nötig sind. Ich habe auch nichts dagegen, wenn man Kaninchen hält um sie zu essen, daraus dann einen Pelzkragenzu machen. Du hast das Tier zum essen geschlachtet, dann verwerte auch alles. Du weißt aber, das Deine Tiere bis zu Ihren Tod ein Leben ohne Leid hatten. Und da liegt doch der Unterschied zu Pelzfarmen usw.

    Ich bin kein Vegetarier aber esse nicht so gerne Fleisch, aber ich hatte es schon ein par mal, das die Hähnchen oder auch Hühner, sowas wie Blutergüsse hatten. Nehme ich mal an. Knochenbrüche gabs auch schon. Da habe ich mir immer nur gedacht. Hoffentlich hast Du armes Ding das nicht mehr mitbekommen.
    Wenn ich keine Familie hätte, würde ich warscheinlich meinen Fleischkonsum weiter reduzieren aber ich kann meine Einstellung nicht meinem Mann und eine Kinder aufdrücken.
     
  11. rolf

    rolf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Ruhrpott (in der Schalke-Stadt)
    Hallo !

    Diese These halte ich aber für weniger wahrscheinlich als das die Tiere tatsächlich so behandelt werden.
    Wird ja auch mit Gänsen (für die Daunen) teilweise so gemacht, das Rupfen bei lebendigem Leib.

    Gruß Rolf
     
  12. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hier geht es um das Thema ob Peta Tiere tötet, und das tun sie. Ich frage mich, warum macht Peta das. Wollen sie die von ihnen eingesammelten Hunde und Katzen nicht weitervermitteln weil sie grundsätzlich gegen die Haltung sind?
     
  13. #32 Sittichfreund, 30. November 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Sehr löblich! :)
     
  14. #33 Sittichfreund, 30. November 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Du darfst halten was und wen Du willst, da bin ich tolerant.

    Ja, das mit den Gänsen hatten wir ja auch schon mal hier. Komischerweise kommen solche Aktionen immer kurz vor Weihnachten, weil die Spendenbereitschaft dann offensichtlich am größten ist. Sonst kümmert sich keiner drum. Naja, man muß ja irgendwann auch das gesammelte Geld ausgeben und auch neue Filmchen basteln. ;)
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Sittichfreund ist keineswegs der Einzige, der diese Videos für Fakes hält: Klick
    Es ist doch so einfach, entweder geeignetes Ausgangsmaterial entsprechend zu manipulieren oder jemanden zu kaufen, der "so etwas" tut - Geld haben sie ja genug!

    Schaut euch auch mal das hier an, bitte: Klick2
    Es zeigt, mit was für Mitteln diese Orga arbeitet.
     
  16. rolf

    rolf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Ruhrpott (in der Schalke-Stadt)
    Und hältst du das jetzt für einen Gegenbeweis ?
    Auch wenn besonders zur Weihnachtszeit darauf hingewiesen wird ist es doch nicht minder schlimm das es passiert.
    Das mag vielleicht die Motivation derer in Frage stellen die damit mehr Spenden verdienen wollen. Aber das Geschehen an sich bleibt
    schlimm.
    Gruß Rolf
     
  17. gringo1

    gringo1 Banned

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 Alfred Klein, 12. Dezember 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gringo1
    Ich habe mal nach Deinen Angaben gegoogelt.
    Das Ergebnis ist mehr als erschreckend. Im Großen und Ganzen sind so ziemlich alle sogenannten Tierschutzorganisationen nichts anderes als eine korrupte Mafia. Das Einzige was die interessiert ist sich die Taschen voll zu machen.
    Bedauerlicherweise ist auch die von Heinz Sielmann gegründete Stiftung nicht besser. Wenn Sielmann das wüßte, er würde sich im Grabe umdrehen. Ich habe diesen Mann sehr geschätzt weil er wirkliche ehrliche Arbeit zugunsten der Tiere machte.
    Man kann wirklich niemandem mehr vertrauen. Deshalb spende ich auch nichts mehr, mit einer Ausnahme. Das hat auch mit Tieren zu tun und zwar mit den Bewohnern der Regenwälder, Menschen und ebenso gut Tieren. Ich spende an "Rettet den Regenwald", von denen bekomme ich auch ab und zu eine kleine Zeitung mit der ihre Arbeit erklärt und gezeigt wird. Die setzen sich nach meiner Ansicht noch ein.
     
  20. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich habe bei Facebook Jens Waldinger, DsN kennen und schätzen gelernt. Dort wird alles offen gelegt, welche Gelder eingehen und was sie damit machen.
    Jens Waldingers Person mag zwar teilweise umstritten sein, er wurde auch schon als "radikal" beschimpft, aber er ist extrem engagiert und das schätze ich an seiner Organisation. Das unterstütze ich gerne und guten Gewissens.
     
Thema:

Tötet Peta Tiere?

Die Seite wird geladen...

Tötet Peta Tiere? - Ähnliche Themen

  1. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  2. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...
  3. ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere

    ZEOLITH Nahrungsmittel-Futterzusatz für Tiere: **** Hey, Hat jemand schon mal ZEOLITH an seine Vögel zusätzlich zum Futter gegeben .??? Also Erfahrungen damit gemacht ?? [IMG] ****
  4. Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass

    Alte, ausgestopfte Tiere aus Nachlass: Hallo zusammen, auf dem Dachboden meines verstorbenen Vaters haben wir einige ausgestopfte Tiere gefunden. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo...
  5. Profil fürs eigene Tier

    Profil fürs eigene Tier: Hallo liebes Forum, ich weiß nicht ob es das hier schon gibt, aber ich frage einfach mal hier nach.:) Es gibt andere Tierforen, wo dort die User...