Tötung von Tieren der Ringe wegen!

Diskutiere Tötung von Tieren der Ringe wegen! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auf brutalste Art und Weise wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag sieben meiner neun Vögel (Nymphensittiche und Ziegensittiche) in ihrer...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mdellen

    mdellen Guest

    Auf brutalste Art und Weise wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag sieben meiner neun Vögel (Nymphensittiche und Ziegensittiche) in ihrer Außenvoliere getötet. Allen toten Vögeln wurde der Fuß an dem sich der Ring befindet ausgezogen. Die Täter scheuchten die Tiere auf und rissen ihnen den Fuß durchs Gitter ab. Alle Ringe sind verschwunden!!!

    Da die Tiere zum größten Teil nachts im überdachten Teil der Voliere übernachten und nicht ins Schutzhaus gehen, wurden sie zu Opfern organisierter Krimminalität. Wie ein ortsansässiger Züchter berichtete, war vor einiger Zeit in der Zeitung zu lesen, dass am Niederrhein Gruppen unterwegs sind, welche Ringe von Großsittichen klauen um illegale Tiere einzuschleusen. Habe Anzeige erstattet - und hoffe auf Erfolg.

    Es ist wirklich traurig was Menschen alles anrichten können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Betty

    Betty Guest

    Um Gottes Willen!!! Das tut mir voll leid! Ich hoffe, du hast dich ein wenig erholt!
    Hast du denn nichts gehört??
    Kannst du dein Grundstück etwas absichern?
    Mir ist ganz schlecht!
    Das ist ja grauenhaft!
    Und dann denkt man, man kauft ein gutes Tier mit Ring und dann sind die Ringe gestohlen!!!
    Oh, Gott, ich muss erst mal was anderes machen, mir ist ganz furchtbar zumute!!!
     
  4. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    hast du einmal darüber nachgedacht das hier ein marder am werk war? wie ist deine volierenverdrahtung?
    ein marder findet guten halt am ringfuß um ihn durch das gitter zu ziehen.

    heute ist es kein problem vögel ohne ringe zu verkaufen. mit sicherheit können sie deine ringe von nymphen und ziegen nicht verwenden: geschlossener ring = müssten sie jungvögel im alter bis 9 tage haben. offner ring= nicht zu benutzen für wertvolle vögel.
    ein guter tipp damit du den restlichen bestand deiner vögel behälst. hole sie heute nacht rein oder verdrahte sofort deine voliere doppelt. die gefahr das er heute nacht wiederkommt ist groß.
    die störry hört sich zwar gut an für zeitungen, es gibt sicherlich auch böse menschen aber so eine ungerechtfertigte panikmache halte ich für falsch. es hilft auch keinem vogel der eventuell in einer falsch verdrahteten voliere sitzt.
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo,

    das soll wohl ein schlechter Scherz sein, nehme ich mal an, bzw. hoffe ich. Sehr lustig, wirklich. Falls nicht, tut es mir leid, dann bitte meinen Beitrag übersehen und den von Gisi beachten.
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    ich bezweifele ebenfalls, das hier um die Ringe ging, denn wie im vorigen Post schon beschrieben, müssen nicht nur Ringnummer sondern auch die Züchternummern eingetragen sein, zudem läßt sich der Ring nicht mehr aufziehen.
    Was sollen denn Leute mit diesen Ringen anfangen?
    Hier war für mich einwand frei ein Marder oder eine Katze am Werk.
    Ich habe das gleiche Dilemma vor 6Jahren gehabt, als bei mir in der Innenvoliere die Notbeleuchtung in einer mondlosen Nacht ausgefallen war.
    Am nächsten Morgen lagen 10PF mit ausgerissenen Beinen am Boden.
    Die Tiere hatten beim Angriff des Marders/Katze in der Dunkelheit in der Außenvoliere die Orientierung verloren und waren wohl immer wieder ans Gitter geflogen, anstatt in die Innenvoliere auszuweichen.
    Auch im vorliegenden Fall der sogenannten "Ringentwendung" würde eine Notbeleuchtung Wunder wirken.
    Gruß
    Siggi
     
  7. mdellen

    mdellen Guest

    Die Tiere sind seit mehr als 6 Monaten draussen. Ich habe mir die Voliere beim Volierenparadies extra anfertigen lassen und daher ist die Maschenweite genau auf die Tiere abgestimmmt.
    Marder und Ratten schließt der Züchter aus, da es wohl sehr unwahrscheinlich ist, dass nur die beringten Füße abgerissen werden. Zudem müßte man dann den ein oder anderen Ring finden. Es ist echt trauring.
     
  8. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    es reicht wen der marder einen zehen zu fassen kriegt, er zieht den rest durch. meine voliere war damals 1 jahr unbehelligt und erst dann ist es passiert. wen du jetzt nicht handelst und eine doppelverdrahtung machst hast du noch mehr verluste zu beklagen.
    erklär mir bitte wie ein mensch die vogelbeine durch das gitter zieht????
    sicherlich ist es nicht einfach den fehler bei sich selber zu suchen, aber es könnte deinen übriggebliebenen vögel helfen zu überleben. du mußt damit rechnen das er wieder kommt. ich verstehe deinen schock und verzweiflung aber handel.
     
  9. #8 Herbert Wahl, 15. September 2004
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    So traurig das ist - ich weiß beim besten Willen auch nicht, was man mit geklauten Ringen anfangen soll. Die müssten doch damit rechnen, dass so ein Ring mal auffällt und sie darüber identifiziert werden.
    Außerdem täte ein Mensch wohl eher dazu neigen, in die Voliere einzudringen und dann die Ringe an sich zu bringen, auch da kann er die Füße notfalls abschneiden. Durch das Gitter ziehen dauert doch zu lang und die Gefahr der Entdeckung ist zu groß.
    Bei einem Bekannten ist sowas auch schon mal passiert. Da war's vermutlich eine Katze. Jetzt hat er immer ein Notlicht brennen.
    Ich selber habe einen Bewegungsmelder.
    Doppelt verdrahten wäre noch besser (aber halt nicht so schön zum durchschauen).
    Konzentriere Dich lieber auf die Abwehr von Raubzeug - wenn die im wahrsten Sinne des Wortes "Blut geleckt" haben, machen sie das immer wieder.
     
  10. Guido

    Guido Guest

    Hi Moni
    ich kann mich Dir nur anschliessen. Wat will man denn mit Ringen. Dat ist sozusagen der Personalausweis für die Vögel. Und der passt nicht zu einem anderen Vogel. Mmmhhh schon komisch
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  11. Penelope

    Penelope Guest

    hier im Forum gabs schon mal einen Beitrag dazu; in der bild-online glaub ich kann man das nachlesen ... aber den link kann man sicher noch im Forum finden ... hab aber grad irgendwie nicht ... muss nochmal gucken ...
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    ist BILD neuerdings eine ernstzunehmende Quelle ?
    ...da muß ich was verpaßt haben :~
     
  13. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    ich hoffe mal nicht :D :D :D

    Aber zum ernsten Teil. Mir wurde ganz anders als ich den Bericht las. Nicht nur wegen der Tiere, ich wohne nicht allzuweit von Nettetal entfernt. Wobei wir allerdings keine Sittiche oder Papageien halten. Marder, Katze halte ich irgendwie nicht unbedingt für die Täter. Wie soll ein Marder gleich sieben Vögeln die Beine mit den Ringen abbeißen? Gegen Tiere hilft natürlich eine doppelte Verdrahtung und natürlich Licht (über Bewegungsmelder). Ob das unbedingt gegen Menschen hilft wage ich zu bezweifeln.
     
  14. Betty

    Betty Guest

    Egal wer oder was das war, die restlichen Vögel müssen geschützt werden!!!
    Ist es möglich, das Grundstück zu schützen, oder ist es möglich, abends die Tiere in die Innenvoli zu bekommen?
    Naja, wenn ich so überlege, denke ich auch, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass das das Werk eines Menschen ist.
    Die Tiere bleiben ja nich still am Gitter und warten bis der Mensch durch den Draht gefasst hat.

    Ich hatte 1 1/2 Jahre einen Hasen und ich habe sogar abends manchmal vergessen ihn in seine Box zu sperren und es ist nix passiert.
    Eines Nachts kam ein Marder und am nächsten Tag hatte Pucki einen verbluteten Vorderlauf.
    In der darauf folgenden Nacht hat der Marder so ein Theater veranstaltet, dass sogar die Nachbarn aufgewacht sind.
    Pucki war verschwunden!!
    Das war echt über für mich!! Ich war damals 5!!!!
    Naja, mein Papa hat dann Eier auf die Terasse gelegt und die waren am nächsten Tag weg. So wussten wir, dass es ein Marder war!!!
    Das würde ich dir auch raten.
    Ich denke mal, wir haben da rohe Eier verwendet. Die hat er dann aufgebrochen und ausgeschleckt!!!

    Aber ich würde da auf jeden Fall was machen. Ansonsten hast du bald gar keine Vögel mehr!!!
     
  15. Jürgen F.

    Jürgen F. Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodalben
    Es geht um die Ringe!

    Hallo,

    es scheint tatsächlich um die Ringe zu gehen, denn in Neustadt an der Weinstraße ist das gleiche vor etwa 8 Tagen passiert. Es wurden nur die Beine abgeschnitten an den der Ring war. Ist übrigens ausser in der Bildzeitung auch in der Rheinpfalz, einer seriösen Zeitung zu lesen gewesen. Ausserdem habe ich Bilder davon gesehen, auf unserer letzten Versammlung. Die Voliere in Neustadt ist doppelt verdrahtet!!!
    Also da sind wirklich Kriminelle am Werk.
    Warum die das tun weis ich nicht!
    Es ist nicht zu fassen wozu Menschen fähig sind!!!!!!
     
  16. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,
    sosehr ich mir wünschen würde es wäre eine "Bild-Ente". Ist dies tatsächlich schon der 3. Fall und berichtet wurde davon im Fernsehen und wie Jürgen schon sagte in "Der Rheinpfalz".
    Viele Grüsse
    Barbara :0-
     
  17. mdellen

    mdellen Guest

    Nach dem Vorfall bin ich ständig mit Züchtern in Kontakt. Es können keine Tiere gewesen sein lt. deren Aussage. Zudem hat ein Züchter die Kadaver gesichtet.

    Habe den kompletten Garten abgesucht und keinen einzigen Ring gefunden auch nicht im Inneren der Voliere.

    Bei der Voliere die doppelt verdrahtet ist, haben die Täter dort den Draht entfernt und die Voliere zerstört???

    Es ist sehr enttäuschend, welche Kommentare hier von einigen Usern geäußert werden - denn ein Verlust von sieben Tieren schmerzt sehr!
     
  18. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    das es sich hier um "organisiertes" verbrechen handelt glaube ich nicht...

    mal ganz ehrlich, das lohnt sich einfach nicht für die täter.

    1) die gefahr, erwischt zu werden ist zu groß. ich mein, die meisten besitzer kennen die ringnummern ihrer tiere und werden sie dann an die polizei weitergeben. für die paar ringe die man ergattert rentiert es sich einfach nicht

    2) um vögel im großen stil illegal zu beringen (und nur so würde die sache geld bringen), müssten hunderte von volieren geplündert werden. sicherer und schneller geht es einfach "kontakte" zu knüpfen zu leuten die einem die ringe besorgen können.

    3) bei den vögeln handelt es sich um keine teuren/geschützten/seltenen arten.

    4) wenn man schon die ringe haben will, gibt es eindeutig leisere und schnellere möglichkeiten. man muss schon als verbrecher wirklich dumm sein, die tiere erst durch die voliere scheuchen und dann bei lebendigen leibe verstümmeln. das die tiere dabei recht laut werden und der besitzer dadurch aufwachen könnte ist doch klar...
     
  19. Penelope

    Penelope Guest

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    über diese äusserung bin ich doch sehr verwundert. hier wollen wir/dir helfen das deinen übriggebliebenen vögeln nicht auch noch was passiert und du lehnst jede hilfe ab. was hast du unternommen damit nicht noch mehr passiert?
    http://www.osthessen-news.de/OsthessenNews/News/news040824_20.htm ein anderer fall wo ein züchter keine ahnung hat 8(
    die füße wurden durch das gitter gezogen. hier müsste der mensch schon ganz schön friemeln um das zu bewergstelligen. ein marder oder iltis bewergstelligt das problemlos.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo,

    da ich ja wahrscheinlich auch zu denen mit den enttäuschenden Kommentaren gehöre, wollte ich mich mal kurz rechtfertigen ;) Dieses Thema bzw. diese Vorfälle scheinen sich in der Tat im Moment zu häufen, und ehrlich gesagt bin ich mir immernoch nicht sicher, ob es sich tatsächlich um organisierte Kriminalität handelt - was aus einigen Gründen unwahrscheinlich bis bescheuert wäre - oder doch um Raubtiere, oder ob nicht im "Stille-Post-Prinzip" aus einem Vorfall mehrere gemacht wurden. Es wurde hier auch der Link zur ersten Diskussion dieser Sache (der Vorfall in Schlüchtern) gesetzt. Wenn Du Dir diese Diskussion durchgelesen hast, verstehst Du vielleicht, wieso ich noch immer skeptisch bin. Es gibt zu viele Ungereimtheiten. Am meisten erschreckt mich allerdings die Geisteshaltung vieler, sofort an die Tat eines Menschen zu denken und diesen geistig zum Tode zu verurteilen, jegliche Beteiligung von Raubtieren aber abzulehnen. Wie dem auch sei, sollten es tatsächlich Menschen gewesen sein, ist es wirklich eine sehr schlimme Sache. Spätestens wenn die Ringe wieder irgendwo auftauchen, wird vielleicht eine Chance bestehen, die Täter zu erwischen.

    Gruß
    Moni
     
Thema:

Tötung von Tieren der Ringe wegen!

Die Seite wird geladen...

Tötung von Tieren der Ringe wegen! - Ähnliche Themen

  1. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben. (29614 Soltau)

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben. (29614 Soltau): Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Erfahrungen mit Elastic Ringen?

    Erfahrungen mit Elastic Ringen?: Hallo, da ich das Prinzip und die Art der Farbkombination super finde, wollte ich mal fragen ob jemand Praxiserfahrungen mit den Elastic Ringen...
  4. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  5. 93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..

    93077 Bad Abbach Ziegensittich mit Ring gefunden..: Hallo liebe Forengemeinde, Gestern auf unserem Spaziergang ist uns auf einem Spielplatz etwas gelbes auf dem Zaun sitzend aufgefallen. Wie sich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.