Topfgrünpflanzen für die AV

Diskutiere Topfgrünpflanzen für die AV im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Ich würde gerne in etwa zwei Töpfen Grünes, welches wachst in die AV stellen. Zu was würdet Ihr mir raten? Es sollten Pflanzen...

  1. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo zusammen

    Ich würde gerne in etwa zwei Töpfen Grünes, welches wachst in die AV stellen. Zu was würdet Ihr mir raten? Es sollten Pflanzen sein, welche auf der Ostseite (eher windig) zu stehen kommen und den Grauschnäbel auch etwas trotzen können und/oder sehr schnell wachsend sind.
    Zum Voraus besten Dank für Eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Terry,

    da du noch keine Antwort erhalten hast, rege ich das mal ein wenig an
    und stelle mal zur Diskussion Bambus.

    LG
     
  4. #3 Simonloesch, 25. April 2012
    Simonloesch

    Simonloesch Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Hi.
    Also was ich immer in meiner Voliere habe, auch wenn man nicht zu viel davon haben sollte da da ein bisschen Säure drin ist die nicht Soo gut sein soll ist:
    Birke. Birken sähen sich bei uns aus wie sau, und wenn man mal irgendwo einen großen Topf stehen lässt mit Mutterboden ist da nach knapp einem Jahr eine kleine Birke drin. Ich denke sobald sie so 50cm hoch ist kann man sie in die Voliere stellen, meine gehen da nicht so stark dran, aber wenn wächst sie auch schnell nach.

    Ansonsten steht in meiner Voliere ein 60l Aquarium das komplett mit Golliwoog und Gras bepflanzt ist das rupfen sie zwar auseinander aber kommt auch immer nach, ab und zu muss da zwar noch mal ne neue Pflanze für 3€ bei aber da laufen sie gerne durch und verwurschteln es.

    Dann steht in der Voliere noch eine ohne Dünger etc. nachgezüchtete Jucca Palme. (dazu einfach das grün einer Jucca abschneiden, in Erde stecken und warten ;) ) Das ist aber mehr Deko als das sie gefressen wird ist aber ggf auch ungiftig.

    Was ich aber mal zu Bambus fragen wollte... :
    Welche genaue Art von Bambus, und und und... Lese oft von Bambus weis aber nicht genau Welchen Bambus etc...
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Simon,
    bambus scheinen nicht toxisch aber da ist eine die Lucky Bambou heisst und die eigentlich eine
    Dracaena Sanderiana ist und, toxisch .
     
  6. #5 Manfred Debus, 25. April 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Zum Thema Bambus,nehme ich Fargesia murielae.Standing Stone.Nur mein Bambus muss noch wachsen,bis ich meinen beiden Mohren etwas davon abschneiden kann!Lg.Manni!
     
  7. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Terry,

    du kannst auch mal auf die oben festgepinnte Futterlist schauen.
    Ganz unten sind auch Sträucher und Bäume aufgeführt, vielleicht hilft dir diese in deiner
    Entscheidung weiter.

    LG
     
  8. #7 Simonloesch, 26. April 2012
    Simonloesch

    Simonloesch Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Auch wenn's nicht mein theard ist....
    Ich habe gerade mal nachgeschaut auf den "erlaubten" Bäumen,
    Birke war nicht dabei. Ich weis das man nicht zu viel füttern soll. Aber ist ein bisschen nicht ok.

    Ich habe Birke hier schon so oft im Forum auf Bildern gesehen
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Wie wars mit einem strauch wie johannisbehren? oder noch die schwarzen die keine stacheln haben?.
    Da hast du fruchte die sie sich holen konnen.

    Aroniabeeren waren auch gut aber ich habe nicht gefunden ob die blatter ok sind..
     
  10. #9 Flattermann, 26. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    ich würde eine Form von Obstbaum wählen.
    Birne, Kirsche oder Apfel. Die haben draußen im Topf ganz gute überlebenschancen, im Winter nur den Wurzelballen vor Frost schützen.

    Gruß Silke
     
  11. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Herzlichen Dank für Eure Antworten. Gibt es welche die schnellwachsend sind. Wie sieht es aus mit Weide, meinte kürzlich hier gelesen zu haben, dass die schnell wachsen.
    "Boracay - werde mir die Liste sicher mal durchsehen.
    @papugi - wie schnell wachsen denn die Beerensträucher und sind diese auch windrestistent?
    @Flattermaus - muss ich mit Obstbäumen nicht jahrelang warten?
    @Manfred Debus - wie lange wartest Du auf Deinen Bambus?
    Für Euren replay danke ich Euch zum Voraus.
     
  12. #11 Simonloesch, 27. April 2012
    Simonloesch

    Simonloesch Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    @Terry:

    Wenn deine Johanissbeeren erst einmal kurz geknabbert sind, wachsen sie aus Erfahrung erst im nächsten Frühling wieder (So ist's bei unserer schwarzen Johannisbeere gewesen.)

    Kauf dir so eine "Obstbaum-Säule" die werde ja nicht nur straight nach oben wachsen, wenn die Äste etwas dicker sind, werden sie die auch nicht mehr so schnell kaputt bekommen.
     
  13. MCGraupi

    MCGraupi Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz ;-)
    Ich habe Kapuzinerkresse, Golliwoog, Katzengras und einen Knöterich im Papageienhaus.
     
  14. #13 fabianzumxten, 12. Juni 2012
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Weide

    sali Terry

    probiers mal mit einer Weide!

    Obstbäume kannst du vergessen, die überleben das knabern der Aeste nicht!

    Weide ist sehr hart im nehmen und man bringt sie kaum kaputt.
    Schnell wachsend gute Wirkstoffe in der Rinde, ich würds mit Weide probieren.

    Einfach an einem bestehenden Weide Baum/STrauch einen etwas dickeren Aest abhauen, den min.20-30cm in den Topf versenken, der wird selber Wurzel udn anwachsen. Ich werde mir nähmlich auch eine Weide pflanzen aber direkt in den Boden.

    Weide können sie die Aeste abbeisen wie sie wollen da wächst immer was nach.

    Gruss
     
  15. #14 papageienmama1, 12. Juni 2012
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    auf dem balkon, der mit volierengittern dicht gemacht ist, habe ich vor 2 jahren in einem riesentopf eine korkenzieherweide gepflanzt, die schon bis zum dach reicht.
    die geier lieben es, sich wenn es regnet in den blättern zu wälzen und dabei lauthals zu pfeiffen.:dance:

    in der aussenvoli habe ich eine korkenzieherweide in die erde gepflanzt und auch die wächst endlos. ebenfalls habe ich eine als schattenspender neben die voliere gepflanzt.
    mein vater, dem der garten gehört ist nicht amused, weil er meint, dass die das wasser aus der erde ziehen:+schimpf. allerdings habe ich ihm untersagt, die weide zu töten:))
    ebenfalls habe ich echten wein in die voli gepflanzt, der von den geiern besonders gern angenommen wird. das schöne ist, dass er auch sehr schnell wächst. im herbst schneide ich ihn dann immer auf etwas einen meter zurück.
    einmal hatte wir sogar einen busch weintrauben, dann nie wieder.:traurig:
     
  16. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Danke an alle für die Antworten. Ich habe mich normalen Weiden und Korkenzieherweide entschieden. Bin gespannt wie es wird.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 fabianzumxten, 14. Juni 2012
    fabianzumxten

    fabianzumxten Guest

    Hoi Terry,

    so habe meine zwei Aeste gestern aûch gesetzt.
    Hatte sie aber vorher ca. 10 Tage in einer Wasserflasche so dass der Ast bereits gewurzelt hat.
    Einen habe ich nun in einen Topf gepflanzt und der andere direkt in den Volierenboden.

    Gruss
     
  19. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Fabian

    danke für den Tip mit der Wasserflasche, werde ich umsetzen.
     
Thema:

Topfgrünpflanzen für die AV

Die Seite wird geladen...

Topfgrünpflanzen für die AV - Ähnliche Themen

  1. noch wunderbares AV-Wetterchen

    noch wunderbares AV-Wetterchen: Hallo, ihr Lieben. Habe heute viel gebastelt für die anstehende Wintersaison. Holzscheiben geschnitten, Löcher vorgebohrt etc. Alles auf der...
  2. Fressen in der AV sehr schlecht - kennt Ihr das?

    Fressen in der AV sehr schlecht - kennt Ihr das?: Liebe Fraktion Ich stelle fest, dass meine Grauen in der AV sehr, sehr wenig fressen, Kennt Ihr das, oder könnt Ihr mir einen Rat geben, wie...
  3. Meine Süssen im AV

    Meine Süssen im AV: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  4. Planung einer AV und die "E" Frage....

    Planung einer AV und die "E" Frage....: Hallo meine Lieben, da es nun im I-Net nur so von Antworten und Spekulationen wimmelt was "E"feu betrifft, hoffe ich hier auf 100%tige...