Tot durch zu frühes beringen ???

Diskutiere Tot durch zu frühes beringen ??? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Heute habe ich meine 4 und 5 Tage alten Gelbbauchzeisige beringt. Da beide Elternteile vom ersten Tag an gut gefüttert hatten, war es bei dem 5...

  1. #1 georg_47, 18.06.2007
    georg_47

    georg_47 Guest

    Heute habe ich meine 4 und 5 Tage alten Gelbbauchzeisige beringt. Da beide Elternteile vom
    ersten Tag an gut gefüttert hatten, war es bei dem 5 Tage alten höchste Zeit. Einen Tag später hätte ich den 2,5 mm Ring nicht mehr draufbekommen. Aber der 4-tägige war wohl zu jung
    und zu klein. Er war 2 Stunden nach dem Beringen tot. Das Gleiche hatte ich nach dem Beringen der Kapuzen schon einmal. Da war das Junge auch einen Tag zu jung. Kann mir jemand die letztendliche Ursache dazu nennen? Ich vermute ,ein altersbedingt zu schwaches Herz.
    Nahrung:
    Frischer halbreifer Löwenzahnsamen, Blattner – Keimfutter – Zeisig -spezial, Gurkenscheibe,
    Zeisig-1 a sowie Mineral- und Vitamingemisch über Trinkwasser (Omni -Vit )


    Gruß Georg
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Ich habe noch nie einen JV mit 4 Tagen beringt! Auf die Idee käme ich garnicht.
    Alle werden zwischen dem 7-9 Tag beringt. Wenn ein 2,5mm nicht mehr am 7. Tag draufgeht, wird ein 2,7mm Ring aufgezogen.
    Dieser läßt sich dann nach dem Ausfliegen genau so wenig abziehen.
    Und darauf kommt es an.
    Mineralien und Vitamine verabreiche ich nicht, aber daran liegt es bestimmt nicht.
     
  3. iskete

    iskete Guest

    Hallo Georg!

    Du solltest nicht jünger als 5 Tage alte Jungen beringen!!!! Zwischen 5. und 7. Lebenstage sind ok für Beringung. Falls ein Junge größer geworden ist, dann kannst Du den Fuß mit etwa Olivenöl reiben, dann streifst Du ganz langsam und vorsichtig den Ring am Bein durch.
     
  4. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Ganz genau! Meine Gelbbauchzeisige füttern auch traumhaft gut (9 Stück in 3 Bruten), allerdings bekomm ich da die Ringe am 8ten Tag noch leicht drauf! Bei einer zu frühen Beringung wäre mir auch das Risiko das die Jungen am Ring aus dem Nest geworfen werden viel zu groß!
     
  5. #5 georg_47, 19.06.2007
    georg_47

    georg_47 Guest

    Am 8'ten Tag beringen

    Ihr könnt es mir glauben, oder es sein lassen. Fakt ist, das ich am nächsten Tag
    den 2,5 mm. Ring nicht mehr draufbekommen hätte, woran das auch immer liegen
    mag. Zum Beispiel glaube ich kaum, daß Ihr Euch die Mühe macht und jeden Tag
    2 Stunden in der Botanik rumläuft, um die zur Zeit äußerst selten aufkommenden
    Löwenzahnsamen zu suchen. Und frisch ist nunmal etwas Anderes, als eingefroren.Ich habe mir diese tägliche Mühe gemacht und so kam es, das die
    Elterntiere Unmengen an halbreifen, " frischen", Löwenzahnsamen in ihre Jungen
    hineinstopften. Oder warscheinlich deutlich mehr in den einen Tag älteren
    Jungvogel.Das ich den kleineren Jungvogel auf keinen Fall hätte beringen dürfen,
    das weiss ich mittlerweile auch und das wird mir auch für alle Zeit eine Lehre
    sein. Ich weiss auch nicht, was mich da geritten hat. Für nächstes Jahr bestelle ich mir auch noch die 2,7 mm. Ringe.Es ist schade, das es unbekannt scheint, woran soein zu jung Beringter stirbt. Diese Ursache wäre mir äußerst wissens-
    wert. Ich bin lediglich ziemlich sicher, das es nichts mit der Ernährung zu tun hat. Die zweite Gelbbauchhenne baut zur Zeit ein Nest, da sie aber beim ver-
    lassen des Nestes sehr oft hängen bleibt,habe ich ihr heute die Krallen cirka
    3 mm. gekürzt.
    Gruß Georg
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Wenn es wirklich nicht geht, zieh eben 2,7mm auf!
    Wo ist das Problem?
     
  7. #7 Herbert Wahl, 19.06.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Sigg,

    das Problem wird sein, dass nicht jeder Ringe in allen möglichen Größen in der Schublade hat.
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Da ja nun für Grauedelsänger und Mozambikg 2,5mm angegeben sind,
    2,8mm für ex. Zeisige und der Gelbbauchzeisig ja etwas größer als z.B. ein Weißbürzelgirlitz ist, sehe ich keinen Grund dort nicht direkt 2,8mm einzusetzen, also auch zu bestellen!
    AZ-Angabe zu ex. Zeisigen wie auch Magellanzeisig 2,8mm.
     
  9. Klages

    Klages Guest

    Zu den AZ-Ringen! Letzte Beilage in der AZ-NR ist aufgrund einer Mitteilung von mir auf 2,8 erhöht worden. Vorher hatten alle Neuweltzeisige noch 2,5 mm. Schien dem Verein nicht gekannt, das unterschiedliche Vögel auch unterschiedliche Ringe benötigen.
    Mit besten Grüßen August
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Hört sich an wie damals mit Goulda. , bei denen auch als Vogabe 2,5mm angegeben waren.
    Kaum einer hat sich dran gehalten und irgendwann hatte man es bei der AZ auch geschnallt und nun sind wir bei 2,8mm und alle sind zufrieden.
     
  11. #11 georg_47, 19.06.2007
    georg_47

    georg_47 Guest

    Fußringgröße

    Das ich immer noch mit 2,5mm.Ringen rumwurschtele, läßt mich nun nach Euren Beiträgen erkennen,das ich in diesen Dingen ja hinterm Mond lebe. Das kommt davon, wenn man 20 Jahre ausgesetzt hat.Ich werde nun sofort 2,7 mm. Ringe bestellen.
     
  12. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Nimms mir nicht über Georg. Aber 2,7 kannste lange suchen.
    Mittlerweile ist man bei 2,8 mm. ;)
     
  13. #13 georg_47, 19.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2007
    georg_47

    georg_47 Guest

    Fußringe

    Alles klar Branio, da muß ich mal kucken.

    Thomas, welche Größe nimmst Du denn bei den Gelbbäuchen?
     
  14. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hab garnicht lange suchen müssen,branjo:
    [​IMG]
    aber bis ich ein scharfes foto geschafft habe, das hat gedauert :zwinker:
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Ja, im Süden gibt es noch Sachen........
     
  16. emil

    emil Guest

    hallo ihr lieben,

    der dkb gibt für gelbbauchzeisige 2,5mm ringe vor.
    lasen sich noch am 5-6 tag aufziehen. am 6 tag wirds allerdings knapp.
     
  17. iskete

    iskete Guest

    Wichtige Frage!

    Hallo, lieber August und liebe AZ-Mitglieder/innen!

    Ich habe 2,5 mm Ringgröße und habe jetzt von Dich gelernt, daß Neuweltzeisige mit 2,8 mm Ringgröße beringt werden sollen.

    Ich habe eine wichtige Frage für Euch!

    Sollen Yarrellzeisige und Kapuzenzeisige mit 2,8 mm Ringgröße beringt werden, daß ich in nächsten Jahr die Ringe bestellen werde?

    Werden auch Trauer-, Schwarz-, Schwarzbrust- und Mexikozeisig mit 2,8 mm Ringgröße beringt?

    Bitte antworte!!! Es ist wichtig für mich! In Frankreich werden alle gehaltene Neuweltzeisigarten außer Kapuzenzeisig mit 2,7 mm Ringgröße beringt werden, wie ich gelesen habe!
     
  18. Klages

    Klages Guest

    Lieber Danny, die Ringgröße bezieht sich auf die Größe Der Vögel!!!! Kapuzen-, Mexiko-, Yarrell-, Gelbbauchz. alle 2,5 mm. Auch die kleineren Magellanz. Peruanus und Paulus mit 2,5 mm, die größeren Arten Trauer, Schwarz, Schwarzbr. und, und, und mit 2,8 mm!!!! Ansonsten kann man auch bei den anderen Zuchtvereinen nachsehen. Beim Googeln ist bestimmt etwas zu finden. Beste Grüße August
    PS. Wann kann man den bei dir mit den ersten Beringungen rechnen?
     
  19. iskete

    iskete Guest

    Lieber August! Danke für Deinen Antwort! :blume:

    Ja, ich weiß so viele, wie ich wann die Jungen beringen kann....

    Von DKB werden alle Neuweltzeisigarten, auch Magellan, Trauer, Schwarz usw. mit 2,5mm beringt!!! :nene:

    Ps. Dein Gelbbauchjunge ist schön geworden! :beifall:
     
  20. #20 georg_47, 20.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2007
    georg_47

    georg_47 Guest

    Wann,welcher Ring

    Also-dank der regen Teilnahme in diesem Thema,konnte ich zu einem Ergebnis
    kommen. Die Kapuzen bekommen weiterhin die 2,5mm. Ringe und alle Anderen
    die 2,8mm, welche ich bei der Vereinigung mit den 2 Buchstaben bestellt habe.
    2,7mm. haben die ja nicht und der eine zehntel mm. Unterschied dürfte ja wohl
    egal sein. Da es ja nunmal so ist, das der Gelbbauchz.europaweit zum Teil nicht mehr 100% reinrassig ist, wird es in Zukunft wohl bei vielen immer wieder vorkommen, das einige tiere erwas größer geraten werden.Für diese Tiere, denke ich dürfte ein 2,5mm. Ring auf jeden Fall zu klein sein. Und dieses Leid kann man
    ja vorweg ersparen.
    Gruß Georg
     
Thema:

Tot durch zu frühes beringen ???

Die Seite wird geladen...

Tot durch zu frühes beringen ??? - Ähnliche Themen

  1. Taubenküken total durchnässt im Nest

    Taubenküken total durchnässt im Nest: Hallo, ich brauche dringend Hilfe(!!) und zwar: vor meinem Wohnzimmer im Blumenkasten hat eine Taube vor ca. 2 wochen, würde ich jetzt mal sagen,...
  2. Nervtötendes Vogelzwitschern durch panischen Vogel - Muss aufhören!!!

    Nervtötendes Vogelzwitschern durch panischen Vogel - Muss aufhören!!!: Hallo, seit einigen Tagen ist im Innenhof ein Vogel der pausenlos den gleichen Ton kontinuierlich von sich gibt. Das ganze hallt sehr laut in...
  3. Laufi-Erpel tot durch Greifvogel...

    Laufi-Erpel tot durch Greifvogel...: Hallo, und wieder ein Schicksalsschlag bei unseren Entleins!!!:nene: Es hat unseren schönen und stolzen Lauferpel erwischt.:traurig: Unseren...
  4. Pieper total durchgeknallt

    Pieper total durchgeknallt: Hallo! Sind eure Wellensittiche momentan auch so durchgeknallt? Ich weiß nicht ob es am Wetter liegt (viel Gewitter--> Regenzeit in...
  5. Tot durch schnurloses Telefon ?

    Tot durch schnurloses Telefon ?: Hallo Leute, folgende mail habe ich erhaltet. Schreibt doch mal was ihr davon haltet. Liebe Grüße Der Vogelfreund Sehr geehrte Damen...