Tot: Einfrieren, auftauen, wiederbeleben

Diskutiere Tot: Einfrieren, auftauen, wiederbeleben im Sonstige Nager Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hallo, das wird eine seltsame Frage. Ich habe vor Jahren im Unterricht kurz vorm Abi, als man einfach mal irgendetwas gequatscht hat weil...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Stephanie, 12.10.2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    das wird eine seltsame Frage.

    Ich habe vor Jahren im Unterricht kurz vorm Abi, als man einfach mal irgendetwas gequatscht hat weil kein Lehrplanstoff mehr abzuarbeiten war, eine seltsame Diskussion gehört.

    Demnach hatten mehrere Klassenkameraden Kleintiere (Hamster, Meerschweinchen), die gestorben waren und dann im Winter draußen oder in der TK-Truhe gelagert wurden und nach ein bis drei Tagen "wieder lebendig wurden" und z. T. noch ein halbes Jahr, z. T. ein paar Tage lebten.

    Das Irre war, dass mehrere Klassenkameraden davon berichteten.

    Hm, durch Einfrieren werden doch eigentlich Zellen abgetötet.

    Ich hatte mal die Theorie gehört, dass es eine Art Angststarre gäbe, die von Haltern mit dem Tod des Tieres verwechselt werden könnte.

    Andererseits:
    Liegen im Winter draußen bei Frost oder in der TK-Truhe müsste doch sicher zum Tod führen!?

    Die Klassenkameraden zogen daraus den Schluß, wenn ein Tier gestorben wäre solle man es erst mal in die TK-Truhe legen und sehen, ob es sich wieder erholt!:?
    :D

    Die 2 TÄ, die ich später dazu befragte, hatten davon noch nie gehört und einer tippte auf Angstatarre, die mit dem Tod verwechselt worden wäre.

    Interessanterweise handelte es sich bei den "Wiederbelebungsberichten" ausschließlich um Nager.

    Kann man wirklich glauben, sein Tier sei tot auch wenn es nur aus Angst erstarrt ist?

    Und kann ein Tier wirklich TK-Truhe oder eine Nacht bei Frost draußen überleben, um dann, wenn es rein gebracht wird, wieder munter zu werden (unabhängig davon, ob es vorher wirklich "tot" war; das wurde allerdings von den damals 19 bis 22jährigens Klassenkameraden ernsthaft behauptet)?

    Kennt Ihr solche Geschichten auch?
     
  2. #2 Ingo, 12.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2009
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.139
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ein völlig steifes Tier, egal ob steifgefroren oder totenstarr wird nie wieder lebendig. Das gilt zu 100%.
    Ein Tier in Schreck- oder Schockstarre kann mal eine kalte Nacht im Freien überleben -vor allem, da es in der Regel bald wieder wach wird, sofern in Ruhe gelassen und sich ein gutes Plätzchen für die kalte Nacht sucht.
    Ein für tot gehaltener Nager in Winterstarre (das gilt aber natürlich nur für Arten, die zu sowas fähig sind. Also NICHT für Meerschweinchen, Ratten, Kaninchen(aber die sind ja eh keine Nagetiere)....) überlebt ein paar Frostnächte problemlos. Was ein echter Hamster ist, der mag vielleicht sogar eine Nacht in der Tiefkühltruhe wegstecken.
    Da muss er aber schon Glück haben.
    Ein Tier in Schreckstarre ist in aller Regel nicht wirklich starr, sondern gewissermassen halbschlaff. Man kann es etwas biegen, es bleibt dann auch u.U in dieser Position, ist aber nur selten völlig schlaff, und nie völlig steif.
    Ein Winterschläfer ist in der Tat ziemlich totenähnlich starr. Er ist aber immer bauchwärts eingerollt und hat die Augen zu. Die Beinchen kann man auch etwas bewegen.
    Ein totenstarres oder durchgefrorenes Tier ist dagegen absolut steif, nichts ist bewegbar und u.U sind die Augen halb oder ganz offen.

    Natürlich ist es völlig schwachsinnig, ein Tier, welcher Art auch immer, "zur Erholung" in die Tiefkühltruhe zu legen.
    Wichtig ist vielmehr, sich sorgfältigst davon zu überzeugen, ob ein starres Tier auch wirklich tot ist, bevor man es einfriert. Und da reicht eben in der Tat manchmal der kurze Blick oder Schreck über die Starre allein nicht aus.

    Ansonsten gehört der größte Teil dessen, was Deine Kameraden gesagt haben in die Archive von Snopes.com

    Was auch passiert sein kann: Die Eltern haben heimlich Nachschub besorgt und dem trauernden Kind erzählt, der Liebling sei wieder aufgewacht.
     
    Qwert gefällt das.
Thema: Tot: Einfrieren, auftauen, wiederbeleben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel wiederbeleben

    ,
  2. hamster einfrieren

    ,
  3. wellensittich tot augen offen

    ,
  4. wellensittich wiederbeleben,
  5. kaninchen wiederbeleben,
  6. kann man hasen wiederbeleben,
  7. meerschweinchen reanimieren,
  8. kann man kaninchen wiederbeleben,
  9. toten vogel einfrieren,
  10. vogel schockstarre,
  11. vogel reanimieren,
  12. wellensittich einfrieren,
  13. meerschweinchen einfrieren,
  14. http:www.vogelforen.desonstige-nager198716-tot-einfrieren-auftauen-wiederbeleben.html,
  15. meerschweinchen wiederbeleben,
  16. wachtel schreckstarre,
  17. meerschwein reanimieren,
  18. vogel Wiederbelebung,
  19. toten vogel wiederbeleben,
  20. toter vogel wiederbeleben,
  21. vogel schockstarre dauer,
  22. meerschweinchen wiederbelebung,
  23. eingefroren und aufgewacht im Jahre,
  24. konnen meerschweinchen wiederbeleben,
  25. Wie belebt man einen toten vogel
Die Seite wird geladen...

Tot: Einfrieren, auftauen, wiederbeleben - Ähnliche Themen

  1. Eichelhäher - totes Küken im Nest

    Eichelhäher - totes Küken im Nest: Hallo zusammen, vor meinem Fenster im dritten Stock nisten seit ein paar Woche ein Eichelhäher Paar. Mittlerweile sind die 5 Eier ausgebrütet und...
  2. Ei mit totem Küken im Garten gefunden

    Ei mit totem Küken im Garten gefunden: Hallo, heute lag auf der Terrasse dieses Ei mit gerade beim Schlüpfen gewesenen Jungvogel. Zum Größenvergleich mein Daumen daneben. Könnt ihr...
  3. Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt

    Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt: Hallo, ich habe zwei Pfirsichköpfchen...nachdem sie 6 Eier gelegt haben und diese auch befruchtet waren sind auch schon sehr schnell die ersten 2...
  4. Totes Turmfalkenweibchen

    Totes Turmfalkenweibchen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage. Wir haben ein Anwesen gekauft, in welchem ein Turmfalkenpaar nistet. Gestern haben wir unter dem Nest...
  5. Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot)

    Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot): Gestern Abend ist unsere Snopy entflogen. Sie hat am Bauchbereich nur rudimentäres Gefieder. Wir konnten sie vor einigen Jahren erfolgreich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden