tote Fische

Diskutiere tote Fische im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hilfe: am Wasserschloss sterben die Karpfen...die haben so weiße schaumige Stellen am rücken, wenn sie tot sind, sieht es dann aus als ob sie...

  1. #1 Penelope67, 19.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hilfe: am Wasserschloss sterben die Karpfen...die haben so weiße schaumige Stellen am rücken, wenn sie tot sind, sieht es dann aus als ob sie Wunden am Körper hatten.

    Nun wird MIR vorgeworfen dass meine paar Enten der Grund sind, wo kann man Wasser und Fische einschicken um die Ursache raus zu finden?

    Danke im 'Voraus.

    Penelope
     
  2. #2 Hoppelpoppel006, 20.04.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,

    Du arme, Du versuchst doch immer und jeden Tier zu helfen und jetzt so etwas!:trost: Das Fischsterben kann sehr viele verschiedne Gründe haben. Zum einen war dieser Winter sehr kräftig mit seinem anhaltendem Frost (wir haben in unserem Teich auch so um die 10 - 12 Goldfische verloren). Dann kommt es auf die Gröpe des Gewässers an (wenn ein sehr großer Besatz an Enten/Wassergeflügel drauf ist, ist die Verunreinigung auch sehr stark!). Allerdings so wie Du es beschreibst kann es auch gut ein Pilzbefall sein (ähnlilche Erkrankung sieht man auch bei Aquarienfischen). Um ganz sicher zu gehen Wasserprobe samt toten Fisch (der noch einigermaßen erhalten ist) zum untersuchen bringen. Können auch Giftstoffe im Wasser sein, falls der Teich den ganzen Winter zugeforen war, die die Karpfen jetzt im Boden durchs wühlen lösen. Ich dürcke Dir die Daumen, das sich eine Klärung findet und Du damit frei von aller Schuld bist.:trost:

    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker :0-
     
  3. #3 Hoppelpoppel006, 22.04.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,

    wie schaut es aus, hast Du schon was erreichen können? Wäre schön wenn Du weiter berichtest, was dabei rausgekommen ist. :trost:


    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker ;)
     
  4. #4 Penelope67, 22.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hoppelchen

    also, es ist das "fischgesundheitsamt" in D-85 Poing zuständig, da werde ich Wasser und Fische hinbringen, aber ich muss einen Fisch erwischen wenn er gerade gestorben ist, weil ich auf gar keinen Fall einen lebendigen zum Töten bringen werde...

    Das Areal ist sooooo riesig, also mind. 150m pro Seite lang, 4 Seiten, 5m breit mind. und 2,50m tief...

    Es sind ca. 15 enten drin, die werden bestimmt nicht bei diesen Millionen Lt Wasser schuld sein....

    trotzdem, die Gemeinde war bei mir, die Leute haben sich beschwerrt, wegen meiner enten...und meinem Futter...die wären schuld, und ich bin mir aber sicher, es liegt am Wasser oder eben am Standort, keine Pflanzen, null, keine Büsche am Rand, keine Schatten, und bestimmt 1000 Fische drin, wenn das reicht...

    Die armen Fische die tun mir so leid, ich würde ihnen so gerne helfen dass sie nicht leiden...

    lg

    Penelope
     
  5. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    also unter den umständen würde ich dass auch ausschließen dass da die paar Enten schuld an dem Massensterben sein sollen.
    Habe bei mir in meinem Ententeich wo wesentlich mehr besatz und weniger fläche ist auch Fische drin, da ist das eig. kein Problem...
     
  6. #6 Hoppelpoppel006, 23.04.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,
    ach man o, Du tutst mir wirklich leid. Laß Dich mal ganz herzlich drücken.:trost: Das ist schon arg, wenn die nun schon bei Dir deswegen persönlich antanzen.:nene: Also wie Du das schilderst, glaube ich kaum daß es an Deinen paar Enten liegt. Ich denke vielmehr der Teich ist schlecht gepflegt und nicht richtig angelegt.:traurig: Ein Teich sollte immer etwas Schatten haben. Dann sollten auch am Rand und im Wasser Pflanzen sein, um für Sauerstoff zu sorgen. Gut wäre es, wenn der Teich einen Frischwasserzulauf hätte. Oder aber so eine Art Springbrunnen. Wenn dann der Teich noch all zu viele Fische hat, ist es kein Wunder das sie krank werden und elend sterben.:traurig: Fische setzen auch, dadurch das sie fressen Kot ab. Und ein zu großer Fischbestand, prodoziert natürlich auch eine Menge an Kot. Die Fische bekommen dann alle auch nicht mehr genug Nahrung und die Wasserqualität leidet. Ende vom Lied: Es entstehen Krankheiten, die sich schnell zu Seuchen für die Fische ausweiten können. Also sind eigentlich die Leute gefordert, die den Teich angelegt haben oder evtl. betreuen. Wenn es so schlimm ist wie Du sagst, wird jetzt eh ein Großteil der Fische erkrankt sein und elend sterben.

    Ganz liebe herzliche Grüße
    Carmen und die wilden Racker :+streiche
     
  7. #7 Penelope67, 23.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hi Carmen

    es ist ein richtiger Burggraben, er geht um das ganze Wasserschloss. Es gibt einen Zulauf und einen Ablauf, aber das reicht nicht. Im Sommer ist das Wasser wie Tee, ganz eklig warm...und von was die Fische dort leben ist mir ein Rätsel. Nur Algen? Es wachsen null Wasserpflanzen, keine Randbefplanzung, es wird alles akurat weggeschnitten ...damit sich die Ratten nicht unter den Büschen am Wasserrand verstecken können...und 2X im Jahr schön Rattengift unter die Steine...

    Habe heute 2 fast apathische Fische streicheln können...am Montag fahr ich nach Poing, ich hoffe es wird einer vor meinen Augen sterben am sonntag abend damit ich ihn mitnehmen kann, sonst nehme ich nur Wasserproben und versuche eventuel diese Stellen von einem lebendigen Fisch wegzukratzen.

    Der Amtstierarzt meinte es könnte Herpes sein, vielleicht hat jemand Fische reingeworfen (z.B. aus seinem Aquarium? ) die krank waren?

    Ich berichte weiter...
     
  8. #8 Cyberrat1987, 23.04.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Oh, das muss echt hart für dich sein :nene:
    Ja, deine Vermutung kann gut stimmen, Fische fangen sich leicht Krankheiten und Parasiten von Neuzugängen ein.
    Ich würde gar nicht mal so sehr die Wasserqualität an sich dafür verantwortlich machen - Karpfenfische sind sehr widerstandsfähig. Als wir in den Osterferien unseren alten Gartenteich aufgelöst haben (die Enten hatten monatelang freien Zugang, er ist zu groß für regelmäßige Grundreinigungen wie sie der Ententeich alle zwei Wochen erfährt und sah zum Schluss dementsprechend aus) lebten in dem stinkenden, grünbraunen Wasser noch 12 Goldfische, die noch quicklebendig waren und jetzt bei diversen Nachbarn leben, die sie haben wollten.
    Wenn tatsächlich die Wasserqualität am Karpfensterben Schuld sein sollten, dann müssten auch deine Enten kieloben schwimmen...
    Hoffentlich kannst du die Gemeinde beschwichtigen.:zustimm:
     
  9. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    also auch wenn es dir schwer fallen sollte, ich würde einen Fisch mit zur untersuchung bringen. Das klingt mir eher nach einer Krankheit als an einer schlechten wasserqualität.
     
  10. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    das was du beschreibt ist eigentlich nicht ungewöhnlich nach so langer geschlossener eisdecke wie diesen winter. es fehlte an sauerstoff und fehlt auch immernoch, das macht die tiere krankheitsanfällig. pilzerkrankungen zb haben da leichtes spiel.
     
  11. #11 Penelope67, 27.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    ok, danke erst Mal.

    Nach dem man nun gedroht hat (natürlich hinten rum) die 7 Nonnengänse im Notfall zu erschießen (hat der Fischereivorsitzende gestern der schlossbesitzerin mitgeteiöt...) und sie werden nicht 2 Monate bis zur Mauser warten wenn ich sie einfangen kann) habe ich das Fischgesundheitsamt angerufgen damit die Wasserproben und Fische holen. Habe hoffe ich bald einen Termin.

    Ich habe angst dass die mir die Tiere in einer Nacht und Nebel Aktion erschießen. Ist zwar ein privates Areal, eingezäunt von der Besitzerin habe ich den Schlüssel und die Erlaubnis dort Enten zu halten und die fremden zu versorgen, aber der Fischreiverein hat Mal die 3 Karpfenarten da rein damit die die Algen in Schach halten, und wie es rechtlich geregelt ist, und ich weiß nicht wie viel Macht und Dummheit die Leute mit sich tragen...Nur eines, wenn ich die Fische nicht da raus tu, die toten, dann verwesen die im Wasser und stinken alles voll...da kommt auch keiner...Tiere haben eben keine Rechte...nur als Besitz, nicht als freilebende Wesen...

    Ich bin außer mir vor Entsetzen!!!
     
  12. #12 Cyberrat1987, 27.04.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Das ist doch die Höhe!! Die suchen doch nur einen Sündenbock für das Fischsterben oder hatten schon immer was gegen dein Geflügel und haben jetzt einen Grund gefunden, es los zu werden.8(
    Dass die betreffenden nicht mal den Schneid haben und dir ihre Drohung ins Gesicht sagen...
    Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe, dass du und deine Gänse da rauskommen und der Fischereiverein kann zur Hölle fahren (sorry für den Ausbruch).
     
  13. #13 Hoppelpoppel006, 28.04.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,
    man Du arme.:trost: Ich fasse es nicht, jetzt wird sogar mit Abschuß der Tiere gedroht.....??:nene::traurig: Es ist ja viel einfacher die Tiere zu beseitigen die auf dem Wasser sind, als sich um die zu kümmern die darin leben und das Wasser zu untersuchen. Das wird jetzt alles auf Dich abgewälzt und nun setzen sich Dich auch noch richtig unter Druck..8( Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie ich das finde. Hättest Du denn evtl. eine Möglichkeit die Enten und Gänse notfalls umzusiedeln, daß ihnen nichts passiert? Ich weiß, wie gemein und schlecht Menschen sein können, vor allem wenn sie unbedingt etwas durchsetzen wollen. (habe grad son Probelm mit einem Nachbarn!).

    Liebe Grüße
    Carmen und die wilden Racker :+streiche
     
  14. #14 Penelope67, 28.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    morgen kommt das Fischegesundheitsamt, und die Zeitung hab ich auch eingeschaltet, die werden auch hier sein. Nur um eine Nacht- und Nebelaktion von der Gemeinde vorzubeugen...wenn es öffentlich ist, können die Tiere ncith einfach so verschwinden!!! Zur nOt werd ich in Hungerstreik treten...und mich nackt in den Schlossweiher werfen (hehhehe...)

    Genau, die suchen einen sündenbock.

    noch nie hat seit 7 Jahren die ich täglich dort bin, jemals jemand etwas gesagt...

    Ich berichte weiter!!!

    lg

    Penelope
     
  15. #15 Cyberrat1987, 28.04.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Das mit der Zeitung war kein schlechter Zug...wenn etwas öffentlich gemacht wird, werden die betreffenden sich sicher nicht trauen, Heckenschütze zu spielen und sich etwas zurück nehmen.
    Dann wird der Befund der Behörde hoffentlich die hier geäußerten Vermutungen bestätigen.
    Viel Glück:zustimm:
     
  16. #16 Hoppelpoppel006, 29.04.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Penelope,
    na wie ist es heute gelaufen? War die Zeitung da und haben die auch Fotos gemacht; werden die den Artikel in die Zeitung setzen? Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, das Du damit Erfolg hast und den armen Tieren nichts passiert. Es gibt leider genug Menschen, die nicht so tierlieb sind wie Du.i8( :nonono:
    Alles Gute für Dich.

    Ganz liebe Grüße
    Carmen und die wilden Racker :trost:
     
  17. #17 Penelope67, 30.04.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    ja.

    Gesundheitsamt hat Wasserproben und einen Karpfen der uns direkt ins Netz geschwommen ist, der arme kurz vor dem Tod, er hat sich nicht mal mehr gewährt als wir ihn in die Tüte haben. somit mussten wir keinen zwar kranken aber nicht dem tod gewiehten fangen.

    Ergebnisse ca. 7-10 Tage da bakteriologische Untersuchungen eben so lange dauern.

    Er meinte er wird auch keine Ursachen oder Urteil fällen, er wird uns nur das Gutachten über den Ist-Zustand der Fische/Gewässer nennen.

    zeitung war auch da, die werden alle Seiten befragen und neutral (angeblich) berichten. Erst wenn die Ergebnisse da sind.

    Die Gemeinde hat gestern einen Zulauf mit einem RIESENBAGGER vertieft und die Ränder befestigt....dort war Gars und es war zugewachsen....nun ist es komplet nackt und gaaaanz hart ....und mir werfen sie vor die enten sind schuld dass es keine Frösche mehr gibt...und der Bürgermeister sagt jedem der für die Enten spricht "wir wollen nur etwas reduzieren und es muss mit dem futter aufhören wegen der Ratten" , also sie haben schon alles entschieden, ohne jemals mich konsultiert zu haben, und jemals irgend welche Ergebnisse abzuwarten.

    Aber dadurch dass es jetzt publik ist, können sie nicht einfach so die Tiere verschwinden lassen über Nacht. Und dann sagen sie wussten nicht dass sie mir gehören...

    Das Wasser scheint wirklich ein problem zu haben da viele Fische am Schnappen sind...aber die anderen sind richtig fit seit es etwas wäremer ist...

    Ich berichte die Ergebnisse, aber die Tiere haben keine Chance auf einen Teil Freiheit auf der Erde, die Menschen wollen sie im vogelpark haben, odrt gehören sie schließlich hin, laut Brügermeister.
     
  18. #18 Plymrock, 30.04.2010
    Plymrock

    Plymrock Guest

    tsss.....ich denke mal, du fütterst deine tiere ordnungsgemäß, und dann kommen die herren der stadt, und meinen, du wärst schuld an den ratten, alles klar, ich hab verstanden, da mögen manche herren kein geflügel8(
    und wie du beschrieben hast, ist keine uferbepflanzung vorhanden, ergo können auch kene frösche dieses gewässer aufsuchen, ist ja kein schutz da!
    wer dich, die wollen dir einiges in die schuhe schieben, was von 15 enten nicht verursacht werden kann, unser schlossteich wird uber das jahr hinweg von zich stockenten bevölkert, ist völlig intakt!

    hoffe, du kannst den teich weiter nutzen!

    lg Plym
     
  19. #19 Cyberrat1987, 30.04.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Was die da alles über dein Geflügel verzapfen geht doch auf keine Kuhhaut mehr8(
    Wenn die da jemals Frösche gehabt haben wollten, hätten die nicht zugelassen, dass unzählige Karpfen in dem Graben schwimmen, denn die fressen gern den Laich und die Kaulquappen. Zudem würden Amphibien, ganz wie Plymrock schreibt, ohne Uferbeflanzung da eh nicht siedeln.
    Mal sehen, was die sich das nächste Mal aus den Fingern saugen.
    Weiterhin viel Glück:zustimm:
     
  20. #20 Penelope67, 03.05.2010
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    @Plym...genau, als ob du hier gewesen bist und das Areal schon gesehen hast...das angrenzende Biotop war total zugewachsen und vermatscht, die Gemeinde hat es vor 2 Jahre ausgebaggert und "schön" gemacht, seit dem sind die Frösche weg, und es hat das Fischsterebn angefangen...
     
Thema: tote Fische
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist schuld am sterben von wasserpflanzem

Die Seite wird geladen...

tote Fische - Ähnliche Themen

  1. Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt

    Pfirsichköpfchen Aga zertrampelt: Hallo, ich habe zwei Pfirsichköpfchen...nachdem sie 6 Eier gelegt haben und diese auch befruchtet waren sind auch schon sehr schnell die ersten 2...
  2. Totes Turmfalkenweibchen

    Totes Turmfalkenweibchen: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage. Wir haben ein Anwesen gekauft, in welchem ein Turmfalkenpaar nistet. Gestern haben wir unter dem Nest...
  3. Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot)

    Graupapagei in Köln-Poll am 05.05.2020 entflogen ( = tot): Gestern Abend ist unsere Snopy entflogen. Sie hat am Bauchbereich nur rudimentäres Gefieder. Wir konnten sie vor einigen Jahren erfolgreich...
  4. Evtl. totes Jungtier im Rotkehlchen-Nest - nachschauen oder nicht?

    Evtl. totes Jungtier im Rotkehlchen-Nest - nachschauen oder nicht?: Hallo zusammen, ein Rotkehlchen-Pärchen hat sich (zu meiner großen Freude) einen ausrangierten Nistkasten auf meinem Balkon zum Nestbau...
  5. Terror an meinem Vogelhaus (Weibchen tot)

    Terror an meinem Vogelhaus (Weibchen tot): Hi Es ist nun der dritte Frühling mit meinem Vogelhaus auf dem Balkon und die beiden Jahre zuvor haben Kohlmeisen kräftig Nachwuchs...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden