tragischer unfall

Diskutiere tragischer unfall im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Warscheinlich gehöre ich mit dieser Geschichte mehr in die Himmelspforte, aber wir können es ja unter Erfahrungsbericht laufen lassen, dann...

  1. maggi

    maggi Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Warscheinlich gehöre ich mit dieser Geschichte mehr in die Himmelspforte, aber wir können es ja unter Erfahrungsbericht laufen lassen, dann paßt es. Ich möchte von unserem Bruce erzählen, der leider gestorben ist. Ich glaube, er war was ganz ganz besonderes. Es ist schon fast ein Jahr her, aber ich erinnere mich noch ganz genau. Es war sehr warm und deshalb die Terassentür auf. Die Tür zum Vogelzimmer war verschlossen. Es war schon recht spät als mein Mann und ich reinkamen und Bruce hing schon an der Fensterscheibe der Tür und begehrte Einlass.Mein mann sagte noch laß sie rein und ich öffnete die tür. Bruce kam sofort auf meinen kopf geflogen und ich sagte noch: ne du gehst jetzt zu papa. Ich geh ins bett. So um 3 wurde ich wach weil mein großer jaulte er habe ohrenschmerzen und der kleine quengelte weil er gestillt werden wollt. Ich denke noch so wo ist mann. Da höre ich ihn unten schreien: nein !!!!! so eine scheiße.ich runter um zu fragen ob es noch geht. So ein lärm. Die kinder! Da kommt er mir schon in der küche entgegen und sagt: bruce ist tot. Seit dem moment weiß ich was sprachlos bedeutet.ich habe ihn nur fassungslos angeschaut und das einzige was ich rausgekriegt habe war: wie??? Im bierglas ertrunken. Mein mann war vor dem fernseher eingeschlafen und es war noch ein schluck im bierglas (ein schluck!!) bruce wollte neugierig probieren und ist ins glas gestürzt. Als ich hinzu kam lag er auf dem tisch. Ich werde diesen anblick nie vergessen. Den rest der nacht auch nicht und bruce sowieso nicht. Bruce war von anfang an ganz besonders. Er hatteeine ganz eindeutig auserkorene lieblingsperson. Das war mein sohn. ( damsals 4)er kam erst aus dem käfig wenn er aus dem kindergarten kam. Er war überall dabei. Auf dem klo im kinderzimmer in der dusche auf der zahnbürste. Spielte mein sohn in der wanne mit schiffen konnte man sicher sein: bruce war matrose und saß auf dem mast. Man konnte sich kaum die zähne putzen weil bruce auf der zahnbürste saß.das geschenk zu weihnachten. Eine playmobil eisenbahn. Ich weiß nicht wem es mehr gefiel meinem sohn oder bruce. Unser neues familienmitglied der hund. Bruce saß zuerst drauf. Hat mich jeden abend beim bürsten genervt weil er mitmachen mußte. Hat mit dem hund den knochen geteilt. Hat der hund gefressen saß bruce im hundetrinknapf und hat gebadet. Ein anblick. Zum schiessen. Ist voll auf erdnussschalen von meinem mann abgefahren und hat damit gespielt. Sein einziges wort das er sprach war mama. Was haben wir gelacht. War wohl das was er am meisten von meinem sohn gehört hat. Einmal ist er weggeflogen und hat sich selbst gerettet weil er auf die schulter eines mannes bei gartenarbeir geflogen ist. Wir habe ihn durch eine spektakuläre zettelaktion in der ganzen ortschaft wiederbekommen. Auch da ließ er sich nicht mehr von der schulter meines sohnes entfernen als wir ihn abgeholt haben. Opa ullis glatze fand er total toll. Jeder besuch wurde genau untersucht und durch anfliegen genervt. Und das alles obwohl er auch einen partner hatte. Unsern fips. Den hat er mitgezogen uns so wurde fips auch zahm. Habe es auch schon andersrum erlebt. Ja und wo es doch schon recht lange her ist frage ich mich manchmal ob ich noch ganz ok bin. Da bin ich 35 mutter von 2 kindern und muß nach fast einem jahr plötzlich beim abendessen in tränen ausbrechen weil ich an diesen doofen vogel denke. Er war für uns einfach mehr. Nicht nur ein vogel. Ein familienmitglied. Ich habe lange gebraucht bis ich unserem fips einen partner kaufen konnte. Ich habe es nicht übers herz gebracht bruce so einfach zu ersetzen. Nun sind es wieder 2. Aber wie bruce natürlich nicht. Wie auch. Ich mag sie natürlich trotzdem sehr und möchte sie nicht missen. Ich bin mit tieren groß geworden und hatte auch schon viele eigene. Im augenblick haben wir zwei vögel einen hund zwei gänse und zwei kaninchen. Es gab schon viele tränen bei vielen beerdigungen aber so nah wie bruce ist mir noch keiner gegangen. Unser hund war alt. Ok. Aber dieser schreckliche unfall.,mein mann und ich haben dies als anlass genommen um noch mal alles auf unfallgefahren für kinder zu untersuchen uns dieses bewußt zu machen und gegebenfalls zu entfernen. Vögel sind auch wie kinder. Es ist unser job gefahren von ihnen fern zu halten. Nehmt diese geschichte bitte als anlass immer wieder die umgebung aus „vogelperspekive“ zu sehen um gefahren zu erkennen und abzuwenden. Ich denke unserem bruce steht diese lange geschicht für ein viel zu kurzes vogelleben einfach zu. Ich werde ihn nie vergessen. Anbei noch ein bild von unserem bruci.
    Grüße maggi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kero

    Kero Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Unverhoff brichst du dir Bahn
    Kommst ganz leise schleichend an
    Säuselt Liebe in mein Ohr
    Brichst als rasend Schmerz hervor
    Hast dich in mein Herz geschlichen
    Und ganz plötzlich wieder fort
    Erinnerung ist nicht verblichen
    Ich bin hier und du bist dort



    Tja geht mir mit meinem Wölkchen genauso. Sie war etwas besonderes ich liebe meine jetzigen Vögel alle. Aber wie sie wird keiner sein. Manchmal kommt es einfach hoch ;)
     
  4. lara.

    lara. Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggi,
    das tut mir so leid, bei deinem Bericht musste ich sofort losheulen. Vor 10 Jahren etwa ist mein Pitti in der Küche in einem Putzeimer ertrunken, in dem vielleicht der Boden mit einem halben Zentimeter Wasser bedeckt war. Ich kann mir so gut vorstellen, wie du dich gefühlt hast! Ich werde auch nie den Moment vergessen, als wir ihn gefunden haben, wenn man sowas liest, ist alles wieder da -So ein absurder Tod für einen so guten Freund!
    Das Foto ist schön, dein Bruce wirklich was besonderes... Bewahr ihn dir in der Erinnerung :trost:
    Bei mir sind im Laufe der Jahre auch schon Wellis gestorben, bei manchen kommt man schnell drüber weg, aber bei denen, die irgendwie menschliche Züge hatten, ist es schwer!
     
  5. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Oje, was für eine Geschichte! :traurig:
    Ich habe große Angst davor, meinen Yoshi aus irgendeinem Grund zu verlieren. Wie Du geschrieben hast, kommt man besser damit klar, wenn ein Tier durch Altersschwäche stirbt, aber nicht, nur weil man unachtsam war.

    Wir hatten mal einen Hund, den wir bekamen, als ich 13 Jahre alt war. Es war eine "Sie" und hieß Linda! Die Linda war von da an meine kleine Schwester, die ich nie hatte. Ich erzählte ihr alles, sie begleitete mich überall hin, war sehr intelligent und gehorsam.

    Als sie 15-jährig starb, bracht mir das Herz. Das ist nun schon 9 Jahre her. Trotzdem kommen mir immer noch die Tränen, wenn ich an sie denke. Leider haben die meisten Tiere im Verhältnis zu Menschen ein sehr kurzes Leben. Aber sie leben ewig in unseren Erinnerungen weiter.

    Gestern erst waren wir damit beschäftigt einige Dinge ins Auto rauszubringen und haben dabei die Wohnungs- und Haustür offen stehen lassen. Ich hatte dabei ganz vergessen, daß meine zwei Wellis, Yoshi und Djina, Freiflug haben. Sie hätten einfach rausfliegen können!! 8o Das wäre furchtbar für mich gewesen.

    Ich werde Ende September/Anfang Oktober für immer nach Spanien ziehen. Natürlich sollen meine zwei gefiederten Freunde mitgehen. Ich habe von Bekannten aber schon zu hören bekommen, warum ich sie nicht hergebe und mir in Spanien neue besorge. Dort gebe es doch auch Wellensittiche! :nene: Ein Wellensittich ist doch nicht gleich einfach nur ein Wellensittich. Es sind Lebenwesen mit Charakter!! :) Sie haben eine Seele und bringen sehr oft mit Ihrer eigenen Art ihre Liebe zum Ausdruck! Das kann aber nur jemand verstehen, der mit Tieren jemals gelebt hat.

    Meine Eltern haben fast 9 Jahre gebraucht, um soweit zu sein, sich wieder einen Hund anzuschaffen. Viel zu groß war die Wunde, die der Tod von Linda gerissen hatte. Sie sollte auch nicht einfach durch einen anderen Hund ersetzt werden.

    Ich finde es prima, daß Du hier diese Geschichte veröffentlicht hast, vor allem, weil Du damit anderen die Augen öffnest, um zu verhindern, daß noch mehr so sinnlose Unfälle passieren, die nicht sein müssen, wenn man die Gefahren sieht. :prima:
     
  6. #5 Flitzpiepe, 24. Juni 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    für Deinen Sohn muss es doch besonders schlimm gewesen sein, wie ist er denn damit umgegangen?

    Viele Grüße,
    Britta
     
  7. Schnuffi

    Schnuffi Guest

    Oh mann,das tut mir soo leid...ich kenne das!

    Ich will dir ja nicht den Mut nehmen....aber vor 4 Jahren hatte ich auch mal 2 Wellis....der blaue Yoschi und nen grünen Peterle (^^).
    Yoschi war genauso wie Bruce....Peterle war ein wenig zurückhaltender aber auch sehr zutraulich...
    und dann am ersten Tag der Sommerferien sind sie mir entflohen!
    Sie hatten den ganzen Tag Freiflug im 1. Stock des Hauses (sie konnten durch Wohnzimmer,Esszimmer,Flur,Gästezimmer fliegen)
    im 2. Stock ist mein Zimmer....damals hab ich wohl vergessen meine Balkontür zu zu machen...und meine Zimmertür stand einen spalt weit auf!
    Sie sind also die Treppe hoch in den 2. Stock geflogen,zu mir ins Zimmer und dann raus!
    Wir haben alles versucht sie wiederzufinden,aber keine Chance :( :( :(

    Die Geschichte erinnert mich voll an die beiden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. maggi

    maggi Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    re

    hallo. naja. meinem sohn haben wir nicht erzählt wie es passiert war. für ihn lag er morgens tot im käfig.er hatte an dem wochenende eine schlimme mittelohrentzündung und viel schmerzen. das hat ihn ziemlich abgelenkt.als es ihm wieder besser ging hat er es sehr schnell akzeptiert. er war da 6. kinder gehen damit in dem alter ganz anders um. ich finde das immer sehr erstaunlich. und es ist ja doch auch gut so. ich bin mir sicher das er unsern bruce auch nie vergisst. wir reden oft von ihm. nur haut es mich manchmal um wenn ich an ihn denke und er hat es einfach akzeptiert. wie gesagt. zum glück. aber ich kann dir sagen als ich es ihm morgens sagen mußte hat es mich ganz schön gegruselt. ich wußte nicht wie seine reaktion sein würde. hätte ja auch anders kommen können.trotzalledem finde ich es doch auch gut für kinder mit tieren aufzuwachsen. es ist für sie zwar auch immer schwer sich von einem tier zu trennen und es gibt tränen aber neben all den wunderbaren erlebnissen mit tieren kann man auch im kindesalter einen natürlichen umgang mit trauer erlernen. ich glaube das auch das eine sehr wichtige erfahrung für's spätere leben ist.
     
  10. NeO-fAcE

    NeO-fAcE >>>>-----

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29525 Uelzen
    Das tut mir sehr leid für dich diese Geschichte hat mich sehr berührt! Ich habe auch angst davor meine Vögel zu verlieren denn sie sind mir sehr wichtig:trost: !
    Abre man muss hat mit Problemen in Leben klar kommen auch wenn es sehr schwere sind das passiert leider jeden von uns! Dafür bleibt uns die Erinnerung die schön ist. Wenn ihr euren Vogel nie vergesst lebt er für euch weiter!
     
Thema:

tragischer unfall

Die Seite wird geladen...

tragischer unfall - Ähnliche Themen

  1. Schürfwunde

    Schürfwunde: Hallo zusammen heute ist mir ein mitgeschickt passiert. Ich habe die Käfigtür geöffnet ich hab sie wohl nicht richtig aufgemacht und sie ist voll...
  2. Tragischer Tod meiner Lieblingsgans Angelika

    Tragischer Tod meiner Lieblingsgans Angelika: Hallo, letzte Woche Donnerstag ist etwas schreckliches in unserem Stall mit meiner Lieblingsgans Angelika (erst 9 Jahre) passiert. Ich war zur...
  3. Ein tragisches Ereignis, doch welcher Vogel ?

    Ein tragisches Ereignis, doch welcher Vogel ?: Hallo Freunde, vorweg einmal es handelt sich bei dem Tier leider um ein totes Tier, welches ich in der Nähe meiner Wohnung entdeckt habe. Ich...
  4. kleiner Unfall beim Krallenschneiden

    kleiner Unfall beim Krallenschneiden: Hallo Zusammen Am Donnerstag Abend haben wir unserem Hahn ausversehen die Kralle zu weit geschnitten. Habe die Blutung sofort gestillt sowie...
  5. Flatter-Unfall im Käfig (= Wellensittich)

    Flatter-Unfall im Käfig (= Wellensittich): Hallo zusammen, am vergangenen Sonntag, entweder nachts oder früh morgens, ereignete sich im Vogelkäfig ein Flatter-Unfall (ein sogen....