Training mit zwei Wellis

Diskutiere Training mit zwei Wellis im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen! Ich bin neu beim Clickern und hab noch ein paar Fragen. Ich hab die FAQs schon ausführlich durchgelesen, aber wie das...

  1. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo alle zusammen!
    Ich bin neu beim Clickern und hab noch ein paar Fragen.
    Ich hab die FAQs schon ausführlich durchgelesen, aber wie das Training mit zwei Vögeln genau abläuft, hab ich noch net ganz kapiert. :?
    Also ich hab zwei WEllis, Oskar und Julchen. Ich hab heute angefangen mit den beiden (gleichzeitig) den Klicker zu konditionieren. Das klappt auch ganz gut. Ich belohne übrigens mit Hirse. Jetzt meine Frage:
    Wenn ich mit dem Targetstick anfangen will, kann ich den ja immer nur einem Welli vor die Nase, naja, bessergesagt vor den Schnabel halten. Dieser Welli beißt dann da rein und ich clicke und belohne. Ist der andere dann nicht schrecklich verwirrt, wenn er daneben sitzt und nichts bekommt, obwohl es klickt? Woher wissen die Wellis, wem der Targetstick und der Click gilt?
    Ich hab zwei verschiedenfarbige Sticks, kann man den Wellis beibringen, dass z.B. Julchen nur in den grünen und Oskar nur in den schwarzen beißt?
    Und wie geht's dann weiter? Soll ich dann nachdem z.B. Julchen einmal in den Stick gekniffen und belohnt wurde, Oskar das Teil vor die Nase halten, also jeweils abwechselnd üben oder werden die da nur verwirrt?
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    Liebe Grüße
    Jolly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi und willkommen an der Clickerfront! :0-

    Du musst dir keine Sorgen machen, denn die Wellis wissen, wem der Click gegolten hat...frag mich nicht wie sie das wissen, aber sie wissen einfach. Sooo dumm sind die Kurzen gar nicht. ;)
    Ich denke zudem nicht, dass es Sinn macht, wenn du 2 verschiedenfarbige TS nimmst, denn so wird das Jonglieren mit TS, Vögel, Belohnung und Clicker ja noch schwerer.
    Am besten du machst es, wie du es schon geschrieben hast, sprich abwechselnd in den TS beißen lassen, so mache ich das auch und es funzt ganz gut.
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo!
    Eigentlich ist die Sache ganz einfach. Die Konditionierung war dazu da, damit der Vogel lernt, das Geräusch mit dem Leckerlie zu verbinden. Click heißt für den Vogel dann: ich krieg eine Belohnung. Die kriegt er im Clickertraining aber nur für eine Leistung / Aktivität / Verhaltensweise.
    Der TS ist die erste richtige Lektion, d.h. hier wird die Leistung in den TS zwicken über das Geräusch des Clickens mit der Belohnung durch Hirse verknüpft.
    Deshalb ist es an dieser Stelle auch ganz wichtig, dass die Aktivität vom Vogel aus geht, also nicht den TS "in den Schnabel stopfen".
    Und da wird dem Vogel auch transparent, dass er selbst die Belohnung hervorrufen kann, und deshalb *uff*
    weiß auch jeder Vogel nach einiger Zeit, wem das Click galt.
     
  5. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo, ich bins nochmal.
    Hab noch ne Frage:
    Ist es schlimm, wenn ich bei Julchen clicke und sie dann mit Hirse belohne und mein anderer Welli Oskar dann auch von der Hirse was abkriegt, obwohl er doch gar nichts gemacht hat? Er kommt nämlich immer angehüpft, sobald ich Julchen die Hirse hinhalten (umgekehrt ist das genauso).
    Liebe Grüße
    Jolly
     
  6. Eilika

    Eilika Guest

    Also in der Konditionierungsphase ist das nicht so wild. Ich würde aber auch langsam (Montag) mit dem TS beginnen, einer reicht übrigens für beide. Außerdem werden sie, wenn jetzt beide futtern, auch an den Ablauf des Hirse-Nehmens gewöhnt. Versuch auch langsam, Hirse und Klicker in einer Hand unter zu bringen, damit sie auch damit vertraut sind. In den FAQ's findest du einen Thread dazu.
     
  7. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo!
    Also ich hab heute schon mit dem Targetstick angefangen. Vorher erst noch mal ein paar mal click=belohnung, dann hab ich den Stick eingesetzt.
    Mit Julchen hatte ich schon vollen Erfolg. Sie kneift schon ziemlich zuverlässig hinein und läuft ihm auch ein kleines Stückchen hinterher.
    Nur mit Oskar hats leider noch nicht geklappt. Anfangs hatte er etwas Angst vor dem Targetstick, mitlerweile bleibt er sitzen, wenn ich ihm ihn hinhalte. Aber reinkneifen tut er nicht! Er knurpselt nur so mit dem Schnabel, als wollte er was sagen. :) Aber das zählt ja noch nicht, also kein click, oder?
    Und noch was zu der Belohnung, Oskar kommt immernoch angehüpft und will an der Hirse mitknabbern, wenn ich Julchen belohne. Geht das auch beim TS-Training in Ordnung oder darf er das höchstens bei der Konditionierung? Ich glaube kaum, dass ich ihm das abgewöhnen kann und zum Üben trennen funktioniert auch nicht.
    Ich üb jetzt auch erst mit dem einen Welli und dann mit dem anderen, nicht einmal Julchen, einmal Oskar, einmal Julchen, einmal Oskar.... Das macht Julchen nämlich ganz verwirrt. :D
    Liebe Grüße
    Jolly
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    bei mir geht meistens auch der eine dem anderen dazwischen, aber meistens halten sie sich auch dezent zurück und warten bis sie dran sind. Wenn der *nicht-dran-ist*-Vogel aber mal etwas von der Belohnung des anderen abbeißt, so ist dies auch kein Beinbruch.
    Belohnen sollst du den Kurzen nur, wenn er in den TS beißt und nicht, wenn er mit dem Schnabel knirscht. Sollte er nicht reinbeißen wollen, kannst du auch clickern, wenn er auf den TS zugeht oder ihn anschaut, irgendwann reckt er sich dem Ding dann entgegen ---> Jackpot!
     
  9. Jolly

    Jolly Guest

    Hallöchen!
    Hab heute mit Julchen schon wieder neue Trainingserfolge gehabt. Sie hüpft jetzt schon von einem Ast auf den anderen, um an den Targetstick zu kommen. Ich werd das jetzt noch ein paar mal üben, bis sie auf alle Äste gehüpft kommt und dem Stick hinterherrennt. Dann will ich versuchen, sie auf die HAnd zu führen. Ein paar mal ist Julchen auf den Targetstick gehüpft und hat von dort aus in ihn gekniffen. Ich hab sie ignoriert und keinen click gemacht, war das richtig?
    Oskar ist weiterhin sehr distanziert, er kapiert net, was er mit dem Stick machen soll, wenn ich ihn ihm vor den Schnabel halte. Naja, ich üb jetzt erst mal mit Julchen weiter. Oskar müsste die Sachen doch eigentlich auch lernen, indem er einfach noch ne Weile zuschaut, oder? Das tut er nämlich die ganze Zeit und er sieht auch ganz interessiert aus. ;)
    Naja, das wars fürs erste.
    Bis demnächst und viele Grüße auch von Oskar und Julchen,
    Jolly
     
  10. Eilika

    Eilika Guest

    Hey, das klingt doch sehr gut! Wart ab, dein Oskar kommt eben langsamer dahinter, manche Wellis sind eben noch blöder als die anderen.
    Jupp. komplett richtig. Der TS ist ein Werkzeug, kein Spielplatz!
     
  11. Jolly

    Jolly Guest

    Halli hallo!
    Hab heut mal mit meinen beiden während dem Freiflug geclickert und es hat super geklappt. Selbst Oskar ist jetzt so weit, dass er (meistens) in den TG beißt, wenn ich ihn ihm direkt vor den Schnabel halte. Julchen konnte ich heute schon mit dem TG ein bisschen über den Vogelbaum führen. :-)
    Jetzt meine Frage (man, bei jedem Schritt, den meine Wellis und ich schaffen, hab ich gleich wieder ne Frage :~ ) : Muss ich Julchen jedesmal clicken und belohnen, wenn sie in den TG beißt oder erst wenn sie "am Ziel" ist?
    Wenn wir z.B. üben, vom untersten auf den höchsten Ast zu hüpfen, halte ich den TG auf die einzelnen Äste, da hüpft sie dann hin. Kann ich sie auch erst belohnen, wenn sie ganz oben angekommen ist, oder auf jedem Ast, wenn sie in den TG zwickt?
    Was kann ich mit meinen Wellis üben, wenn sie dem TG zuverlässig folgen? Wird zwar noch ne Weile dauern, aber ich kann ja trotzdem schon mal fragen ;) .
    Liebe Grüße,
    Jolly
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    also, wenn du sie mit dem TS die ganze Zeit hochführst und erst am Ziel reinbeißen lässt + Belohnung, kann ich mir denken, dass sie sicher irgendwann keine Lust mehr hat und abhaut, so ist das zumindest bei meinen Wellis. Ich würde sie, alleine schon zur Ermunterung, immer mal ab und zu in den TS beißen lassen. Irgendwie muss sie sich ja vereiert vorkommen, wenn sie dem Ding immer nachspringt, es aber immer *weghüpft*. :D
    Der TS ist eine der Grundlektionen und muss beim Vogel blind sitzen. Wenn das geschafft ist, also du auch ein paar Parcours mit den Piepsern gemacht hast, kannst du mit z.B. Kommandos, Flugübungen oder anderen Dingen anfangen.
     
  13. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo alle zusammen!
    Ich bins mal wieder. Also ich kam in der letzten Zeit nicht so oft zum Clickern, jetzt hab ich aber mal wieder zwei dreimal kräftig geübt. Julchen hüpft jetzt dem Targetstick eigentlich überall hinterher, sowohl im Käfig, als auch auf dem Vogelbaum. Oskar ist nach wie vor net so begeistert. Er tut zwar in den Stick kneifen, aber nur wenn ich ihn ihm genau vor die Nase halte. Aber ich werde trotzdem weiter mit ihm üben, er ist halt etwas lahm...
    Mit Julchen übe ich jetzt auf die Hand hüpfen. (Sie kann das zwar eigentlich schon, aber nur wenn ich Hirse oder sonstige Leckereien in der Hand halte.)
    Also ich nehm den TG in die rechte Hand und den Clicker in die linke und für den Welli mit dem TG auf die linke Hand, wo der Clicker ist. Nachdem ich geclickt hab, leg ich den TG kurz weg und geb ihr die Belohnung. Ich weiß ja, dass man TG, Clicker und Belohnung auch in eine Hand nehmen kann, aber irgendwie klappt das bei mir net. :nene:
    Aber so gehts doch eigentlich auch, oder ist das nicht gut, wenn ich den TG kurz aus der Hand nehme um die Hirse zu hohlen?
    Und schadet es den Wellis nicht, wenn der Click so nah an ihrem Kopf ist? Kriegen sie da net einen Gehörschaden von? Ich meine, das click ist doch schon ziemlich laut....
    Ich möchte mir diese Woche noch ein Buch übers Vogelclickern in der Bücherei bestellen.Leider gibts sowas ja nur auf Englisch, aber ich denke, dass ich das trotzdem verstehe. Ich hab mal im Internet gesucht und zwei Bücher gefunden: Eins von Melinda Johnson, den Titel weiß ich leider nicht mehr und eins von Robin Deutsch: The Click that does the Trick. Ich finde das zweite eigentlich von der Beschreibung her besser, hat das vielleicht jemand und kann mir etwas darüber sagen?

    Viele Grüße
    Jolly
     
  14. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    für drei bis vier mal kräftig üben sind die Fortschritte aber nicht schlecht. :zustimm:
    Dein Welli beißt nur in den TS, wenn du ihm das Ding vor den Schnabel hältst? Ist er vielleicht mit anderen Dingen überfordert? Klingt so... Versuch die Schritte mal gaaaanz langsam auszubauen, indem du dem Kurzen mal den TS in verschiedene Richtungen am Kopf hältst, sodass er sich auch mal strecken muss, als Beispiel. Dann die Entfernungen zum TS immer und immer weiter ausbauen.
    Also, einen Gehörschaden bekommen die Wellis meiner Meinung nach nicht davon. Wenn sie ihr eigenes Gebrülle und den TV (den sogar manchmal akustisch in den Schatten stellen) ertragen können, dann auch sicher die paar Click-Geräusche. :D Sorry, zum Clickerbuch kann ich dir nichts sagen...
     
  15. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo alle zusammen!
    Konnte in der letzten Zeit aus Krankheitsgründen leider nicht clickern, hab aber jetzt wieder angefangen. Bin ganz erstaunt gewesen, dass Julchen dem TS noch gleich hinterhergehüpft ist, sie scheint also fast nix vergessen zu haben.
    Ich hab mal wieder ein paar Fragen: 1. Darf man das Leckerchen, dass man als Clickerbelohnung benutzt, auch anderweitig geben? Ich hab meinen beiden immer Hirse zur Belohnung gegeben. Die Hirse brauche ich aber noch, um sie auf die Hand bzw. in den Käfig zu bekommen. Was kann man denn Wellis noch so als Belohnung geben?
    2. Wenn ich Oskar den TS hinhalte, dauert es immer Jahre bis er hineinkneift. In der Zwischenzeit ist aber Julchen schon angehüpft und hat ihn weggescheucht um selber in den TS zu beißen. Zum Teil beißt sie dann auch in den Rest des Stabes und hüpft auch drauf, kurz sie ist ganz wild auf den TS. Man soll ja mit dem Training aufhören, wenn es am schönsten ist, also nicht erst wenn der Welli satt und müde vor dem TS einschläft. Wenn ich aber immer aufhöre, wenn Julchen noch Lust auf spielen hat, wie kann ich sie dann davon abhalten, den Oskar wegzuscheuchen, um an den TS zu kommen?
    :?
    3. Ich will jetzt mit Julchen üben, dem TS hinterher auf die Hand zu hüpfen. Das klappt aber irgendwie net, sobald ich die Hand hinhalte, geht sie weg. :traurig: Gibts da vielleicht noch irgendwelche Tricks?

    Viele Grüße
    Jolly mit Oskar und Julchen
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    1. Wenn du ihnen die Clickerbelohnung quasi noch nebenbei gibst, kann es passieren, dass sie beim Clickern nicht mehr sooo mitmachen, weil sie die Belohnung ja auch bekommen, wenn sie nichts machen. Verstehst du?
    2. Am besten ist, wenn du zuerst mit Julchen trainiert. Früher oder später wird auch der augenscheinlich weniger clickerbegeisterte Welli hinzukommen und will mitmachen. Die Tierchen motivieren sich gegenseitig. Beherrscht er den TS denn? Du kannst ihn auch für das Draufschauen oder Draufzugehen auf den TS belohnen, irgendwann will er dann sicher reinbeißen, war bisher bei meinen immer so.
    Beim Training bitte NICHT scheuchen!
    3. Geduuuuuuuuuld und gaaaanz langsam. ;) Ann hat hier detailliert beschrieben, wie man das Auf-die-Hand-kommen am besten angeht. Das ganze muss am besten Step-by-Step erfolgen. Dazu muss der TS allerdings blind sitzen.
     
  17. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo,
    ich hab heute wieder traininert und heute hat sogar Oskar mal in den TS gekniffen. :freude: Ich hab ihm den Stab noch ein paar mal vor den Schnabel gehalten, er kneift noch nicht jedesmal rein, aber immerhin manchmal. Und wenn Julchen dann an der Reihe war, hat er jedesmal ganz neidisch geguckt. :D
    Ich sehe ein, dass es dumm ist, wenn es die Clickerbelohnung auch noch außerhalb des Clickertrainings gibt. Aber womit könnte man denn noch belohnen, außer Hirse? Was nehmt ihr so?
    Liebe Grüße
    Jolly
     
  18. D@niel

    D@niel Guest

    Hast Oskar aber auch einen Jackpot gegeben, oder? So lernt er, dass es sich noch mehr lohnt in den TS zu beißen. ;)
    Ich drücke ab und zu mal ein Auge zu und die Geier dürfen sich, freischwingend an der Decke an Seilen befestigt, ein bisschen Hirse erarbeiten oder ein bisschen aus der Hand holen. Ab und zu ist das sicher nicht schlimm... Meine machen dennoch beim Clickern mit.
    Worauf meine Wellis total abfahren, sind Wildgräser. Dafür lassen sie alles stehen und liegen, sind dann den halben Tag mit futtern beschäftigt. Hier findest du eine Liste mit Wildgräsern, die du verfüttern kannst. Bitte NICHT in der Nähe von dichtbefahrenen Straßen sammeln!
     
  19. Jolly

    Jolly Guest

    Hi!
    Hab heute mal beim Freiflug geübt und es hat echt super geklappt. Oskar läuft dem TS jetzt auch schon eins zwei Schritte hinterher :freude: und Julchen kann ich mittlerweile schon fast auf dem ganzen Vogelbaum herumführen! Ich hätte nicht gedacht, dass Wellis so schnell lernen, da sie ja sonst, zumindest meine, bei allem ziemlich lange brauchen, z.B. wenn man neue Spielsachen in den Käfig hängt oder so. Eigentlich kann man dann mit den Piepsern auch per Clickern in den Käfig gehen üben, also nach dem Freiflug meine ich. Ich bekomme meine beiden nämlich nicht sonderlich gut in den Käfig, nur mit ner groooßen Portion Hirse und stundenlanger Zeit. :D
    Wie auch immer,
    liebe Grüße
    Jolly
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    siehste, die Kleinen sind gar nicht so schusselig. ;)
    Wg. Käfig: Fütterst du sie außerhalb? Das dann bitte nicht tun, denn ''Warum in den Käfig gehen, wenn ich eh etwas außerhalb bekomme?''!

    Du kannst ihnen schon mithilfe des Clickerns beibringen in den Käfig zu gehen. Meine gehen immer alleine rein... Naja, ich würde mir die Tierchen mithilfe des TS auf die Hand holen, dieses Verhalten muss dann 100%ig sitzen. Anschließend gaaaanz langsam mit dem Vogel auf der Hand in Richtung Käfigtür und dort absetzen, wenn er dann reingeht c/t. Anfangs würde ich jedoch schon belohnen, wenn der Vogel in die Nähe des Käfigs kommt, sprich auf der Hand sitzen bleibt. Alles klar soweit?
     
  22. Jolly

    Jolly Guest

    Hallo!
    Ich bin jetzt mit Julchen so weit, dass sie nicht mehr weghopst, wenn ich die Hand unter den TS halte. Werde jetzt langsam dazu übergehen, den TS über der Hand wegzuziehen.
    Ich übe jetzt mit meinen Wellis immer abends bevor es Futter gibt. Da sind sie ein bisschen hungrig und machen gut mit. :D
    Oskar ist eigentlich jetzt auch am Clickern interessiert, die erste viertel Stunde guckt er immer nur zu, aber dann kommt er auch angehopst und will mitmischen. Nur leider ist Julchen meistens schneller.
    Sag mal, Daniel, was hast du deinen Wellis per Clickern eigentlich beigebracht?
    Irgendwelche Tricks, oder so? Wie oft übst du so?
    Ich versuch ja jeden Tag zu üben, aber an manchen Tagen komm ich einfach net dazu.
    Viele Grüße
    Jolly
     
Thema:

Training mit zwei Wellis

Die Seite wird geladen...

Training mit zwei Wellis - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  3. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...