Transport zum Tierarzt, aber wie

Diskutiere Transport zum Tierarzt, aber wie im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Wellie Freunde, ich verfolge das Forum schon einige Zeit und bin immer wieder begeistert von den umfassenden Informationen, den...

  1. #1 Hansebiene, 1. Mai 2004
    Hansebiene

    Hansebiene Guest

    Hallo liebe Wellie Freunde,

    ich verfolge das Forum schon einige Zeit und bin immer wieder begeistert von den umfassenden Informationen, den knuddeligen Bildern und dem freundlichen Umgang miteinander.
    Habe jetzt auch mal eine Frage, ich habe den Verdacht, das einer meiner vier Wellies Milben hat. Ich vermute mal, das ich dann besser mit allen vieren zum Tierarzt fahren sollte. Nun mein kleines Problem, meine Geier hausen in einer kleinen Voliere und haben ziemlich viel Schiss vor meinen Händen :D Möchte sie also nicht unbedingt greifen. Jetzt wollte ich die Käfige sozusagen tauschen, beim Freiflug die grosse aus dem Raum rollen und dafür den kleinen Käfig hinstellen (ist 60cm breit), einen Abend vorher hab ich mir gedacht. Dann müssten sie einen Tag mit dem kleinen Käfig bis abends auskommen und ich könnte sie bequem zum Tierarzt schaffen. Oder ist das genausoviel Stress für die Süssen ? Bin mir wirklich unsicher, wie ich's machen soll. Vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Basstom, 1. Mai 2004
    Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzlich willkommen hier im Forum. :)
    Also wenn es sich um Grabmilben handelt, dann muss das nicht auch die anderen Tiere befallen. Einer meiner Wellis hatte mal Grabmilben, aber die anderen waren nicht befallen und mussten auch nicht behandelt werden.
    Ich würde den Pieper kurz vor dem Tierarztbesuch herausfangen, evt. mit einem geeigneten Kescher oder besser mit der Verdunkelungsmethode. Vorher so wenig wie möglich im Umfeld verändern, dann gibt es nur einmal Stress für den Pieper.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Deine Idee ist gut durchdacht. So denke ich kannst Du es ruhig machen. Und richtig, dann must Du mit allen Vögeln zum TA. Wenn Du nur einen behandeln lässt, steckt er sich bei den anderen ja wieder an. Daher müssen alle gleichzeitig behandelt werden.
     
  5. #4 Sandybirdy, 1. Mai 2004
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ist das denn schlimm, wenn ich meine mit der Hand fange? Damit sie aber nicht vor meiner normalen Hand angst bekommen, ziehe ich immer einen braunen Handschuh an. Hat bis jetzt auch gut geklappt, sie kommen immer noch auf meinen Finger. Ich bringe sie dann in der Transportbox zum TA.
     
  6. #5 Munia maja, 1. Mai 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Transport zum Tierarzt

    Hallo Andrea,

    ist eigentlich eine gute Idee. Es kann nämlich sein, dass der TA auch die Käfiggenossen sehen möchte. Sie müssen ja nicht befallen sein, aber lieber auf Nummer sicher gehen.
    Eine Transportbox ist nicht so ideal, weil der TA die Vögel gerne auf der Stange sitzend sieht, um sie erst mal so betrachten zu können.

    MfG,
    Steffi
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 malejie, 2. Mai 2004
    malejie

    malejie Guest

    @Munia ne Transportbox hat ne Stange!!! :jaaa: ;)

    @Hansebiene die Wellis nehmen dir das nicht übel wenn du sie mit der Hand einfängst, meine zumindest nicht, obwohl auch nicht alle zahm sind.
    Ich mach das so, dass ich alle Teile rausnehme, gegen die sie gegen fliegen könnten und dann fang ich sie in Ruhe nacheinander ein... Einer kennt das "Spiel" schon und lässt sich von so greifen... Am Besten ist, wenn du sie von vorne greifst, dann wissen sie was du von ihnen willst, von hinten greifen da bekommen sie Panik...
    natürlich sind einige nachher ko, aber bei meinen hat das nie Folgen gehabt und wie gesagt, sie waren nachher genauso zutraulich wie vorher...
    Du musst dich nur beim Einfangen auf einen konzentrieren!
     
  9. #7 Hansebiene, 2. Mai 2004
    Hansebiene

    Hansebiene Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten, sehe, da gehen die Meinungen etwas auseinander :~ Ich würd schon lieber mit allen Vieren zum Arzt, fahre ich nur mit einem, muss ich nachher nochmal los, weil die Ärztin die anderen sehen möchte :k Also eventuell doppelter Stress.
    Ich musste vor zwei Monaten mit zweien fahren, einmal Krallen schneiden und einmal checken, warum mein Kleiner nicht mehr fliegen kann und hab mir dafür extra zwei kleine Transportboxen gekauft, das ging ganz gut. Aber die Geier flippen total aus, wenn ich sie greife, trotzdem ich Handschuhe nehme und alles dunkel mache. Und die Zwerge vergessen nicht, die wissen genau, das das meine Hände in den Handschuhen sind :D
    Also will ich doch lieber das 'Abflücken' von vieren vermeiden, denn in einen anderen Käfig müssten sie sowieso (hab noch einen kleinen Krankenkäfig, aber da können sie nicht einen ganzen Tag lang drin bleiben).
    Ganz schön schwierig - aber ich glaube, am stressfreisten ist wohl die rausschieb Methode. Man, ich träum schon von davon 8(
     
Thema:

Transport zum Tierarzt, aber wie