Trauer

Diskutiere Trauer im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo , gerade ist etwas schreckliches passiert.Hatte euch ja in der lezten Woche von dem Tumor unseres Vogels geschrieben, er hat ihn...

  1. #1 Mama Kiki, 24. Mai 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo ,
    gerade ist etwas schreckliches passiert.Hatte euch ja in der lezten Woche von dem Tumor unseres Vogels geschrieben, er hat ihn angenabbert und der Tumor ist kleiner und schwarz geworden.
    Gerade total unvorbereitet fing unser zweiter Vogel im Käfig rumgerannt und viel auf die Seite ,er ist TOT.Hat jemand schon mal so etwas gehört?Er war vorher noch munter hat nichts gehabt.Was kann das gewesen sein, er war noch nicht mal 1 Jahr alt und hat nichts sichtbares gehabt.Ich weiss garnicht wie ich das meinen Kindern beibringen soll.
    Eure traurige Mama Kiki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VZ-Kaiser, 24. Mai 2004
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    tut mir leid :( :( :( :(

    Leider passiert so etwas mal, aber ich kann dir leider nicht sagen was er hat dafür musst du ihn untersuchen lassen ...
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    zunächt mein herzlichstes Beileid. :heul:

    Dein WS ist gestorben, da für ihn die Gesamtsituation, reiner Streß war, sein Kumpel verletzt, krank. Das hat ihn so mit genommen, das er warscheinlich einen Herzinfrakt bekommen hat.
    Der Welli gehört leider zu den Streßempflindlichsten Vögeln der Vogelwelt, das ist leider nun man so. Das können wir Halter nun mal nicht immer alles so beeinflussen. z.B. kranker Partner. Wellensittiche sind nun mal auch unterschiedlich streßempfindlich, das kommt dann auch noch dazu. :(

    Ich hoffe die gesamt Situation, läßt Dich später wieder erstarken und das Du Dir dann neue Wellis zu legst. :jaaa:

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-

    Das Leben läuft weiter und bereitet immer wieder neue Starts.
     
  5. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    mein herzliches beileid.

    erzähle ihnen vom regenbogenland.
     
  6. #5 VZ-Kaiser, 24. Mai 2004
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    welch gute idee :dafuer: :jaaa:
     
  7. #6 Christianchen, 24. Mai 2004
    Christianchen

    Christianchen Guest

    Oje, das tut mir leid. Ja, erzähle deinen Kindern von der Regenbogenbrücke, ich glaube die Geschichte hat uns allen schon geholfen.


    Die Regenbogenbruecke ist sicher jedem Tierbesitzer bekannt. Wer sie nicht kennt:
    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf einer Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Huegeln und saftigem, gruenen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es stets fressen und zu trinken und es ist immer warmes, schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere werden im Land hinter der Regenbogenbrücke wieder jung und gesund und spielen den ganzen Tag zusammen. Die Tiere sind dort glücklich und zufrieden und es gibt nur eine Kleinigkeit, die sie vermissen. Sie alle sind nicht mit dem Menschen zusammen, den sie so sehr geliebt haben.
    So laufen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich nach vorne unddie Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus, fliegt über das grüne Gras. Wird schneller und schneller.
    Es hat Dich gesehen und wenn Du und dein Liebling sich treffen, nimmst du ihn in Deine Arme und hälst ihn so fest Du kannst.

    Dein Gesicht wird geküsst und abgeschleckt, wieder und wieder und endlich schaust Du nach langer Zeit in die Augen deines geliebten Tieres, das lange aus Deinem Leben verschwunden war ....
    aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet ihr gemeinsam das letzte Stück der Brücke des Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein...... nie wieder.
     
  8. #7 Mama Kiki, 24. Mai 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo,
    die Kinder haben es zum Glück so einigermaßen Verkraftet unser Welli hat ein schönes Grab bekommen.
    Meine Frage nun, ist es ratsam für den Kranken übergebliebenen einen neuen Partner zu besorgen,oder sollen wir besser abwarten wie er sich entwickelt
    (und leider auch ob er überlebt).
    Da wir wahrscheinlich im Juli- August umziehen oder aber in Urlaub fahren weiss ich nicht was besser ist, einen einsamen Wellensittich hinnehmen oder riskieren das der neue dann evtl. wieder alleine ist.
    Danke für eure Anteilnahme
    Eure traurige Mama Kiki
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Empfehlung

    egal was passiert.
    Ein kompletter Neuanfang wäre besser. Also abwarten, und wenn dann erst nach dem Urlaub. Bitte.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  10. #9 Christianchen, 24. Mai 2004
    Christianchen

    Christianchen Guest

    Hallo!

    Eine wirklich schwierige Entscheidung. Ich kann dir da in diesem Fall keinen Rat geben, ich weiß nur was ich tun würde. Einen anderen holen (vielleicht keinen nestjungen Welli, da er den kranken vielleicht ziemlich stressen würde) und wenn der Kranke mal stirbt halt für den Neuzugang auch einen Partner. Ich denke die Entscheidung ist, ob ihr weiterhin Wellis möchtet. Deinen Kindern solltest du allerdings erklären, dass man ein Tier nicht einfach so ersetzen kann, und es einen Neuen nur gibt, damit der andere nicht allein und traurig ist. Vielleicht findest du ja über einen Kleinanzeigenmarkt einen Abgabevogel, dem du ein neues Zuhause schenken magst. LG
     
  11. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    also ich würde dem armen einen partner geben. wenn es geht aber ein hahn und auch schon ein wenig älter und erfahrener. der wird sich bestimmt um ihn kümmern. und falls der andere doch noch ins regenbogenland gehen sollte, dann kannst du ihm ja auch wieder einen neuen geben, aber allein sterben lassen würde ich glaube ich niemand wollen.
    ich habe einen welli mal allein sterben lassen und ich bereue es bis heute. :(

    noch eine frage. wo wohnst du? wenn du nicht so weit weg wohnst würde ich dir anbieten den kleinen bis er gesund ist aufzunehmen.
     
  12. #11 Mama Kiki, 24. Mai 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo,
    bin echt ratlos.Werde wohl morgen erst mal zum Tierarzt gehen und fragen was er vom Zustand des anderen Wellis hällt.Ich möchte nicht das er sich irgendwie quält. Krank sein und sich an einen anderen Partner gewöhnen finde ich auch nicht so leicht.Ich denke wenn wir uns alle jetzt wieder mehr mit ihm beschäftigen wird es doch für eine Zeit auch gehen, oder?
    Traurige grüße Mama Kiki
     
  13. Evelin

    Evelin Guest

    Erst mal mein herzliches Beileid :( .
    Traurig, dass das arme kleine Kerlchen nur 1 Jahr alt werden durfte.

    Was ist jetzt eigentlich mit Deinem kranken Welli, der ja lt. Aussage Deines TA einen Tumor hat?
    Du schreibst jetzt, er hat ihn aufgebissen und jetzt sieht das Geschwür kleiner und schwarz aus?

    Warst Du zwischenzeitlich nochmal bei einem (anderen) vogelkundigen TA um das genauer abklären zu lassen bzw. um eine zweite Meinung einzuholen?

    Wenn es sich wirklich um einen Tumor handeln sollte, wie geht es dann weiter?
    Soll der Kleine operiert werden oder wartest Du einfach ab?
    Bitte berichte uns doch ein bisschen was darüber.

    Also nochmals Beileid zum Verlust Deines kleinen Piepers.
    Aber wenn Du das Ganze erst mal einigermassen "verdaut" hast, dann solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie es mit Deinem kranken Patienten weitergehen soll, bzw. ob ihm vielleicht nicht doch noch geholfen werden kann.

    Jetzt ist der arme kleine Kerl schon krank und nun hat er auch noch seinen Partner verloren.
    Wirklich traurig....... :(

    Alles Liebe für den kleinen Patienten....
     
  14. Evelin

    Evelin Guest

    Sorry, habe Dein Posting erst jetzt gesehen :~ .
    Damit ist ein Teil meiner Fragen ja schon beantwortet. :0-
     
  15. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hallo,
    mein herzliches Beileid.
    Ich finde es wäre schlimm für den*neuen* welli wenn er sein kumpel vielleicht verlieren würde,und da du eh bald in Urlaub fährst finde ich wäre besser danach ein neuen zu holen ;)
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Von mir ebenfalls herzliches Beileid. Mich trifft es auch immer recht hart, wenn sich einer meiner Pieper zum großen Flug über die Regenbogenbrücke aufmacht ...
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Tut mir sehr leid um Deinen Wellie. Mußte neulich einen einschläfern lassen. *Ganzdollgedrücktfühl* und *krankenwellienichtalleinelassensollst*
    Hol ihm einen fürsorglichen, älteren Hahn dazu.
     
  19. #17 Mama Kiki, 25. Mai 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Danke

    Hallo Chiana,
    danke für das Angebot aber erstens würden wir unseren Maxi nie abgeben und zweitens wohnen wir im Ruhrgebiet.
    Danke noch mal Mama Kiki
     
Thema:

Trauer