Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe

Diskutiere Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Leute, ich bin relativ neu unterwegs und ich hoffe, dass ihr mir in der Hinsicht helfen könnt. Vor sechs Wochen haben wir uns das...

  1. #1 FibiundFlocki, 27.07.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Leute,

    ich bin relativ neu unterwegs und ich hoffe, dass ihr mir in der Hinsicht helfen könnt.

    Vor sechs Wochen haben wir uns das erste Mal zwei gegengeschlechtliche Blaugenick-Sperlingspapageie geholt und sind maßlos verliebt. (Jetzt 18 Wochen alt)

    Diese wurden uns jedoch wie folgt verkauft:
    1) an sich Pastellblau, himmelblauer Rücken (soll wohl männlich sein)- Name-Flocki
    2) an sich Gelb grün, blauer Genick und kobaltblauer Rücken und Flügelspitze (soll wohl weiblich sein) Name: Fibi

    Allerdings herrschen uns hinsichtlich der Geschlechtsbestimmung Zweifel, was aufgrund des Verhaltens zurückführen lässt.

    Fibi reagiert auf andere Vogelgeräusche sehr gereizt und versucht Flocki andauernd zu dominieren. Des Weiteren ist Fibi ein Stück größer und knabbert ständig an Flocki herum, weswegen bei ihm kahle Stellen entstanden sind (er war so schön flauschig). Ich hatte meine vogelkundige Tierärztin telefonisch kontaktiert und diese meinte, dass dies lediglich eine harmlose Verhaltensstörung ist, da sie ihn zum Fressen gern hat. Sie kuscheln auch immer miteinander und weichen voneinander nie vom Fleck.

    Heute konnte ich beobachten wie Fibi auf Flocki gestiegen ist und paarungsartige Bewegungen gemacht hat und Flocki diese abgeblockt hat. (Sehr merkwürdig, da es doch quasi Babys sind?) Vorallem soll doch Fibi laut Zoohandlung ein Weibchen sein?

    Gerne füge ich Bilder hinzu, damit man sich ein besseres Bild davon machen kann.


    Auf den Bildern könnt ihr sehen wie Flocki mittlerweile aussieht. + eventuelle Geschlechtsbestimmung


    Als Randinfo:
    - sehr großer Käfig, wird jeden Tag mehrmals geöffnet, möchten jedoch nie fliegen (Spielplätze im Wohnbereich und Landemöglichkeiten sind vorhanden)
    - kriegen ständig von uns Aufmerksamkeit
    - jeden Tag frisches Essen
    - reichlich Spielzeug vorhanden, allerdings noch genug Platz im Käfig


    Ich bin so traurig, weil ich sie so lieb habe :(
    Ich wäre euch unfassbar dankbar, wenn ihr mir helfen würdet.
     

    Anhänge:

  2. #2 Ronja2107, 27.07.2020
    Ronja2107

    Ronja2107 Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo, Fibie - ist wohl männlich- und das Alter stimmt wohl auch nicht. Liebe Grüße
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  3. #3 Sammyspapa, 27.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Idstein
    Oh weh oh weh da seid ihr böse angeschmiert worden finde ich. Einmal sind beides Hähne (sofern es Blaugenick Sperlis sind) , meiner Meinung nach deutlich älter als angegeben, beide sehen extrem zerzaust und nicht fit aus und Fibi ist meiner Meinung nach eher ein Gelbmasken Sperlingspapagei.
    Meiner Meinung nach solltet ihr die beiden Hähne sofort trennen und entweder versuchen einen zu vermitteln und einen artgleichen Partner zu suchen oder jedem eine artgleiche Partnerin zu suchen. Sie zusammen lassen geht nicht, so heftig unterdrückte Hähne können durch den Stress des Mobbings sterben.
    Weiterhin sollten beide dringend zum vogelkundigen Tierarzt, am besten aus unserer Liste. Sie sehen beide nicht gesund aus, die Liebesglatze mal außenvor gelassen.
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  4. #4 Alfred Klein, 28.07.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.916
    Zustimmungen:
    1.642
    Ort:
    66... Saarland
    FibiundFlocki und Sammyspapa gefällt das.
  5. #5 wolfguwe, 28.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.226
    Zustimmungen:
    1.273
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    .....und Entschuldigung für den jetzigen Widerspruch zu den anderen Meinungen!
    Auf keinem Bild ist auch nur annähernd ein Gelbmasken-Sperlingspapagei zu sehen, beide fotografierten Vögel sind eindeutig Blaugenick-Sperlingspapageien.

    .....und es ist auch mehr als mutig, die Geschlechter durch die jetzigen Bilder zu bestimmen, denn das ist RATEN! Ok, mit 50:50 hat man immer eine Chance! Um da eine sichere Aussage zu treffen, bräuchte man ein Bild von der Unterseite der Vögel mit mindestens einem abgespreiztem Flügel und dem sichtbaren Bürzel, so ist keine Aussage möglich. (bei Blaupastell kann aber trotzdem auch ein Foto schnell täuschen).

    Richtig ist aber eine Aussage, die Vögel sehen nicht fit aus und gehören zu einem vogelkundigen Tierarzt.
    Ernährung wäre auch noch äußerst interessant, genauso wie die Käfiggröße!
    .....und auch ich würde die Vögel erstmal trennen, mindestens bis die Geschlechter richtig bestimmt sind.
    Es gibt gerade bei Blaugenick-Sperlingspapageien in der Tat eine relativ häufige Unart, wie der TA richtig anmerkte, das wäre das hier zu beobachtende „Liebeskraulen“, nennt sich auch „ Liebesglatze “. Dies bekommt man leider nur sehr schwer abgewöhnt und häufig bleibt ein Vogel am/auf dem Kopf ohne Federn. Ich habe solche Vögel getrennt und umverpaart, manchmal hat ein neuer Partner geholfen (aber nicht immer).

    Deshalb jetzige Reihenfolge empfohlen: Vögel einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen, Ernährung abklären, Geschlechter bestimmen (lassen) und dann ggfs. umverpaaren. (Das Befliegen ist ein Dominanzverhalten und ist unabhängig vom Geschlecht, soll heißen, auch Hennen besteigen sich dann gegenseitig wie auch Hähne)

    Auch gleich zur Erklärung, beim Hinzukaufen von zwei weiteren dann gegengeschlechtlichen Vögeln zu den jetzigen Vögeln, wird die Situation nicht entspannter, denn zwei Paare werden, wenn auch nur ein dominanter Vogel vorhanden ist, selten bis nie Frieden schließen, dies wäre dann bei drei Paaren etwas einfacher, weil sich die Streitereien besser auf alle Vögel verteilen, ist aber auch nicht garantiert.
     
    krummschnabel, Boehmei, SamantaJosefine und 5 anderen gefällt das.
  6. #6 Sammyspapa, 28.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Idstein
    Der Gelbmasken war auch nur eine Vermutung von mir einmal aufgrund des beschriebenen Größenunterschiedes und der eben gelblichen Maske.
    Das hätte ich vielleicht noch dazu schreiben sollen, dass zwei Paare nicht gehen, ich dachte das hätte ich mit der empfohlenen Trennung impliziert.
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  7. #7 Sammyspapa, 28.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Idstein
    Mal was anderes @wolfguwe
    Was sagst du denn zum angegebenen Alter der Vögel? Die sind doch nimmer nur 18 Wochen alt oder?
    Das Geschlecht kann man doch relativ gut auf dem letzten Bild erkennen finde ich. Bei einer Henne dürfte der Rücken doch nicht blau sein und die Farbbeschreibung des TE legt auch zwei Hähne nahe, oder ist das bei den hellen Pastell anders?
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  8. #8 FibiundFlocki, 28.07.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde morgen Aufjedenfall zu meinem vogelkundigen Tierarzt gehen und die Geschlechter bestimmen lassen.
    Gestern bin ich ebenfalls zum Zoohandel (Fressnapf) gegangen und diese meinten, dass die Angaben korrekt sein müssen, da sie die so vom Züchter erhalten haben.

    Die Engel haben sich heute sehr aktiv beschäftigt und sind zum Glück sehr lange geflogen. Das hat die kleine Fibi ablenken können, ständig an Flocki zu knabbern. Vielen Dank für deine Antwort.
     
  9. #9 FibiundFlocki, 28.07.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für dein detailliert geschilderter

    Vielen Dank für dein detailliert geschildertes Kommentar. Ihr seid klasse!
    Der Käfig ist 100x50 groß, so wie es uns damals empfohlen worden ist.
    Morgen werde ich definitiv zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen, da mir das relativ Sorge bereitet und ich möchte, dass es denen gut geht.
    Je nachdem was der Tierarzt mir dann sagt, wird dann entsprechend vorgegangen (falls es gleichgeschlechtliche Vögel sind etc.) Ein zweites Paar würde ich mir nicht holen, da davon abgeraten wird.

    Ich hatte sie mal zwei Tage getrennt, allerdings ist Fibi komplett ausgeflippt und hat immer versucht, aus dem Käfig rauszukommen. Des Weiteren reagierte Fibi relativ empfindlich auf Geräusche die Flocki macht und hat laut + unruhig gepiept.

    Sie werden auch reichlich mit Vitaminen und speziellem Sperlingsfutter versorgt. Hirse geben wir so selten wie möglich.

    Ich werde nachher versuchen, ein gescheites Foto hinzubekommen, jene eventuell aussagekräftiger sein könnte.
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.440
    Zustimmungen:
    1.402
    Ort:
    Mittelfranken
    Auch wenn die Frage nicht an mich gerichtet ist:
    Ganz ehrlich -
    Ich habe 2 Hennen gesehen.
    Der blaue Bürzel ist nicht ausschlaggebend. Ich habe auch Hennen mit blauem Rücken.
     
    wolfguwe und Sammyspapa gefällt das.
  11. #11 wolfguwe, 28.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.226
    Zustimmungen:
    1.273
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Zum Alter in dem Zustand was zu schreiben ist schwer, 18 Wochen stimmen aber sicherlich nicht.

    Bei den Bilder sind zwei Mutationen zu sehen, nur wegen dem blauen Rücken schließe ich nicht sofort auf Männchen wenn ich nichts weiteres von dem Vogel sehen kann, wie z.B. Unterseite der Flügel. Das ist RATEN, aber kein WISSEN!
    Bei Blaupastell ist es ebenfalls nur RATEN, ohne weitere Hinweise schließe ich mich dem Geschlechterraten nicht an, für mich sind es nicht auf Anhieb zwei Männchen, es kann sein, aber durch die Bilder nicht bestimmbar.
     
    Isrin und Sammyspapa gefällt das.
  12. #12 Sammyspapa, 28.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Idstein
    Meine Hennen sind alle absolut einfarbig, daher mein Rückschluss. Gelb ist komplett gelb bei mir, kobaldblau komplett blau und grün ist durchgängig grasgrün :+keinplan
    Der Tierarzt wird hoffentlich Klarheit schaffen können :)
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  13. #13 wolfguwe, 28.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.226
    Zustimmungen:
    1.273
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Erstmal Danke für die Antworten, es liest sich alles toll, Käfig ausreichend, mir gefällt auch, dass kein weiteres Paar einziehen soll, denn dann kann es erst echte Probleme geben.
    Nur der Satz mit den Vitaminen gefällt mir nicht so recht. Falls es zusätzlich gereichte Vitamine im Wasser oder Futter sind, die kann man im Regelfall bei ausgewogener Ernährung und vernünftigem Sonneneinfall bei geöffnetem Fenster vermeiden, sind meistens sogar eher schädlich.
    Sperlingspapageienfutter, ggfs. mit Neophemenfutter gemischt, ist völlig ausreichend. Dazu Grünzeug, Gemüse und Obst, was sie anfangs allerdings gerne ablehnen, Sturheit Deinerseits überredet sie meistens mit der Zeit.
    Du kannst gerne noch Bilder einstellen, MITRATEN werde ich aber nicht! Wenn es eindeutig erkennbar sein sollte, werde ich natürlich was schreiben, aber wie gesagt, ich rate nicht! Ansonsten warte bis zum TA-Besuch, so wie es sich anhört, ist der ja nicht ganz unbedarft bei der Vogelhaltung. Der ist sicherlich behilflich.
     
    SamantaJosefine, Else, FibiundFlocki und 2 anderen gefällt das.
  14. #14 esth3009, 28.07.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    778
    Ort:
    Piratenland
    Ich habe hier auch 2017 drei Vögel übernommen . Der Vorbesitzer hatte 2 davon bei Fressnapf gekauft. Der angebliche Hahn war eine Henne und die Henne war der Hahn.
    Soweit zur Geschlechtsbestimmung von Züchtern und Händlern.
     
    FibiundFlocki gefällt das.
  15. #15 FibiundFlocki, 28.07.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1

    Sie kriegen manchmal normale Sonnenstrahlen ab, aber auch von der UV-Lampe.
    Auf mehr Obst und Gemüse werde ich jetzt besonders achten und nicht mehr so leicht aufgeben wie vorher .
    Das mit dem fliegen und ablenken hat heute schonmal ganz gut geklappt. Ich habe beim Tierarzt angerufen und wir können morgen hin. Dort werden sie jeweils eine Feder entnehmen und im Labor das Geschlecht untersuchen lassen. Dann habe ich endlich Gewissheit.
    Ich bedanke mich für eure Tipps. Ich bin froh, dass es hier so eine tolle Plattform gibt. Ihr seid toll!
     
    Dollkura gefällt das.
  16. #16 FibiundFlocki, 28.07.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Das glaube ich dir aufs Wort. Morgen gehe ich zum Tierarzt und werde die Geschlechter bestimmen lassen.
    Dann habe ich endlich Gewissheit und das noch auf professioneller Art und Weise . Vielen Dank für die ganzen Antworten!
     
  17. #17 wolfguwe, 28.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.226
    Zustimmungen:
    1.273
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg. Eine DNA-Geschlechtsbestimmung ist eine sichere Möglichkeit, notwendig wird sie wohl nicht sein! Bevor aber ewig geraten wird, ich habe den Vogel ja leider nicht in der Hand, gehe ruhig den Weg, es kostet nicht viel.

    Ja, das wichtigste ist, sage ich nicht gerne, aber sei sturer und habe mehr Ausdauer als Deine Sperlingspapageien bei allem, was sie nicht kennen. Es sind häufig kleine „Schisser“, aber Deine Ausdauer wird irgendwann bei Obst und Gemüse belohnt. Sturheit auf beiden Seiten, bitte!
    .....und der Check beim TA ist zur Sicherheit, es muß zu keinem Ergebnis kommen, aber sicher ist sicher, denn fit sehen sie auf den Bildern nicht aus. Viel Erfolg und weiterhin alles GUTE!
     
    FibiundFlocki, krummschnabel und Isrin gefällt das.
  18. #18 Sammyspapa, 28.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.566
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Idstein
    Kleiner Tipp, der bei mir gut geklappt hat um Gemüse einzuschleichen. Bei mir hat super geklappt das Gemüse in Stücken auf einen Spieß zu pieken. Wenn sie beginnen damit zu spielen und es zernagen kommen sie schnell auf den Geschmack. Momentan werden doch die Ebereschen reif, dafür überschlagen sich meine genauso wie für Fenchel, Staudensellerie und Möhren. An Obst jeglicher Art gehen meine leider immer noch garnicht. Manchmal Apfel und Feigen aber mehr nicht Wobei Feige abartige Sauerei zur Folge hat :+screams:
     
    FibiundFlocki und krummschnabel gefällt das.
  19. #19 Boehmei, 29.07.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Bezüglich Obst/Gemüse kann ich mich anschließen: hier hat’s anfangs immer am besten geklappt, wenn die Stücke groß genug sind, um sie auch zu schreddern.

    Am beliebtesten sind Fenchel und Möhren beim Gemüse. Ansonsten noch Vogelmiere und Löwenzahn.
    Beim Obst wird von meinen alles gern gefuttert, das irgendwie Kerne enthält. Kiwi, Physalis, Feigen, Erdbeeren, Drachenfrucht, Brombeeren, Johannisbeeren usw
    Allerdings muss ich sagen: die Beeren machen noch viel mehr sauerei als Feigen. :D

    sei geduldig und bleib dran, es zahlt sich irgendwann aus.

    Ich bin gespannt, wie es bei euch weitergeht und drücke die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet!
     
    FibiundFlocki und krummschnabel gefällt das.
  20. #20 FibiundFlocki, 05.08.2020
    FibiundFlocki

    FibiundFlocki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,


    wir waren beim Tierarzt, gesundheitlich sind beide topfit. :)
    Der Labortest wurde durchgeführt.

    Es hat sich bewahrheitet. Fibi ist ein Hahn und Flocki ist die Henne.

    Zum Glück gegengeschlechtlich! Bin in der Hinsicht sehr erleichtert.:gott:
    Fibi heißt von nun an „Kiwi“. :0- Beide schmusen und verstehen sich super.

    Hoffe es bleibt so. Vielen Dank für die lieben Nachrichten und die Hilfe!
     
Thema:

Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe

Die Seite wird geladen...

Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe - Ähnliche Themen

  1. abgetrennt von: Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe

    abgetrennt von: Traurig und verzweifelt, Blaugenick Sperlingspapagei, Hilfe: die folgenden Beiträge haben nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun ---------- Gestern bin ich ebenfalls zum Zoohandel (Fressnapf)...
  2. Charly ist alleine und traurig :-(

    Charly ist alleine und traurig :-(: Vor gut einem Jahr bekam Nicky unsere Timneh Henne einen Partner...Charly zog bei uns ein. Beide haben sich gleich gut verstanden...man waren wir...
  3. Mohrenkopfpapageiendame Olivia gestorben - Poppey ist einsam und traurig

    Mohrenkopfpapageiendame Olivia gestorben - Poppey ist einsam und traurig: Hallo Ihr, hoffe, irgend jemand kann mir weiterhelfen... Meine kleine Olli ist letzte Woche Donnerstag gestorben. :traurig: Leider waren...
  4. Traurige Story - ich und meine Babys & seit 2 Monaten nur Streit - ratlos und traurig

    Traurige Story - ich und meine Babys & seit 2 Monaten nur Streit - ratlos und traurig: Hallo zusammen, ich bin gerade neu hier und habe mich schon ein wenig durchgewühlt, aber konnte nichts finden, ohne dass ich komplett alles...
  5. Trauriger Fund im Brutkasten!

    Trauriger Fund im Brutkasten!: Nun, es gibt Tage, da bin selbst ich ratlos. So ein Tag war gestern. Ich habe die Nistkästen (alle 2 Tage) kontrolliert. Dabei machte ich eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden