traurige Neuigkeiten

Diskutiere traurige Neuigkeiten im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, ich hab leider keine guten Neuigkeiten: Das kleine Küken ist tot!:( Heute morgen wollte ich in den Kasten reinsehen, habe...

  1. Gina2

    Gina2 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab leider keine guten Neuigkeiten: Das kleine Küken ist tot!:(

    Heute morgen wollte ich in den Kasten reinsehen, habe aber nichts erkennen können, weil ein Elternvogel auf den Jungen saß. Ich hab mir auch nichts weiter dabei gedacht. Gestern abend ging es beiden gut, ich hab nichts bemerkt, als ich sie zum Wiegen herausgenommen habe. Heute nachmittag habe ich zuhause angerufen und mein Mann fragt mich plötzlich wo denn das andere Küken sei, er würde nur eins sehen. Ich dachte zuerst an einen Scherz oder daß vielleicht eins auf dem anderen draufsitzen würde. Als ich dann zuhause war, hab ich erst mal das zweite gesucht. Ich hab auch eine ganze Weile gesucht; tief im Einstreu vergraben lag dann das tote Küken :( Es sah schlimm aus. Ganz grau und die Haut so seltsam durchscheinend. Keine Verletzungen. Ob das Guckys Pilze waren? Jetzt mach ich mir natürlich Vorwürfe. Und Sorgen, daß es das Große nun auch nicht schafft.

    Nach Absprache mit unserer TÄ lassen wir nun Robby, Gucky und das Küki wieder inhalieren. Hoffentlich hilft das. Ihr könnt ja mithelfen Daumen drücken.

    Der Große hat heute übrigens bereits ein Gewicht von 20 g! Wenn man bedenkt, daß ein ausgewachsener Kathi 55 g wiegen soll... (hab ich allerdings noch nicht überprüft :D ) Hoffentlich schafft er es. Wir überprüfen jetzt auch häufiger den Nistkasten. Aber andererseits... man hat ja keine Möglichkeiten irgendwas zu tun. :(

    Traurige Grüße an euch alle...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Khendra

    Khendra Guest

    Oh, das ist wirklich traurig! :(
    Laßt ihr das Kleine untersuchen, warum es gestorben ist?
    Ich drück ganz fest die Daumen, daß das andere es schafft!
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Natürlich drücken wir die Daumen!
    Meint den der TA daß es die Pilze von Gucky waren?
    Laßt ihr das tote Küki denn noch untersuchen?

    Man, das ist so traurig....hoffen wir mal, daß es nichts ansteckendes war und
    das andere Kükie durchkommt.
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Hallo Regina,

    das trifft mich jetzt aber auch ... :(

    Gestern haben wir noch so rumgealbert und heute das. Jetzt muß es der kleine aber unbedingt schaffen. Er ist ja auch schon viel größer.

    Ich weiß jetzt gar nicht, was ich sagen soll... :(
     
  6. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    man ist das traurig.

    Ich kann richtig mitfühlen, denn sobald son kleiner Fratz da ist hat man ihn schon liebgewonnen.

    Ich drücke mal die Daumen das es der "Große" schafft und es nicht die Pilze waren.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gina2

    Gina2 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    danke fürs Daumendrücken und eure lieben Worte. Bin gerade am Tränentrocknen. Ich hab immer noch einen Kloß im Hals und fühle mich ganz elend. Wie Anni schon sagte, kaum sind sie da, hat man sie auch schon liebgewonnen. Sie sind aber auch einfach sooo süß, da kann man gar nicht anders.

    Ich hab das Kleine gerade beerdigt. Eine Untersuchung hätte - glaube ich - keinen Sinn gehabt. Falls unser "Großer" jetzt auch noch eingehen sollte, würden wir ihn dann wahrscheinlich untersuchen lassen. Da Gucky ja Pilze hat und diese beim KROPFabstrich gefunden wurden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch daß beim Füttern die Pilze übertragen wurden.

    Momentan ist die "Family" beim Inhalieren und ich kontrolliere immer wieder, ob alles ok ist und unser Großer es auch gut verträgt.

    Ich denke dauernd über diese Sache nach und finde es immer seltsamer, daß das Küken vergraben war. Gestern abend, als ich beide zum Wiegen rausgeholt hatte, was das Kleine schon halb im Einstreu verbuddelt, allerdings nur die untere Hälfte. Aber heute war es eigentlich fast auf dem Nistkastenboden (Einstreu ist ca. 5 cm hoch) und völlig bedeckt. Ich wußte ja gar nicht wo ich suchen sollte. Haben es die Eltern vergraben, als es tot war? Oder hat es sich selbst eingegraben und ist erstickt?? Ich versteh es echt nicht :? :(

    Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.
     
  9. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Gina!
    Hab' das ganze gerade erste gelesen.
    Das tut mir wirklich sehr leid.
    Man, das is ja aber auch ne Sch...

    Wie das Küken unter die Einstreu gekommen ist, kann man wohl nur mutmaßen.
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es sich selber eingegraben hat. Eher vermute ich, dass es durch die "normale" Bewegung im Kasten nach und nach unter die Streu gelangte. Vielleicht war es gestern abend bereits schon soweit geschwächt, dass es mehr oder weniger "unter die Räder" kam.

    Ich hoffe wirklich, dass es der Große schafft.
    Ich denk an euch und drück euch allen die Daumen.

    Traurige Grüße,
    Siggi
     
Thema:

traurige Neuigkeiten

Die Seite wird geladen...

traurige Neuigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  3. Einfach nur noch traurig

    Einfach nur noch traurig: Was bei uns passiert ist, ist nur noch zum Weinen. Unser hiesiger Vogelverein hat von der Stadtverwaltung und der Absprache mit dem Revierförster...
  4. Schlechte Neuigkeiten von unserem Nonnengansnachwuchs von diesem Jahr

    Schlechte Neuigkeiten von unserem Nonnengansnachwuchs von diesem Jahr: Hallo, unsere kleinen Nonnengänse von diesem Jahr (es waren anfangs 3), jetzt noch 2, haben sich so weit sehr gut entwickelt. Es ist jetzt so,...
  5. Wieder eine traurige Nachricht....

    Wieder eine traurige Nachricht....: Hallo, es geht um unsere Nonnengösselchen. Bis gestern Morgen war alles ok. Ich habe sie morgens noch versorgt, gefüttert und ihnen trinken...