traurige Zustände im Karstadt in Berlin

Diskutiere traurige Zustände im Karstadt in Berlin im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; wir sind heute im Karstadt Berlin am Hermannplatz gewesen. Dort gibt es auch eine Zooabteilung. Eine Bekannte hatte uns erzählt, das die Haltung...

  1. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wir sind heute im Karstadt Berlin am Hermannplatz gewesen.
    Dort gibt es auch eine Zooabteilung. Eine Bekannte hatte uns erzählt, das die Haltung wohl nicht so doll wäre, aber was wir dort erlebt haben hat mir echt den Magen umgedreht, und ich bin immer noch zutiefst schockiert.

    Wir sind eigentlich hin, weil dort junge Lutinos sind, und wir gehofft haben es würde einer singen. Wir suchen noch Verstärkung für unsere einsame Lutino-Henne.

    Die beiden Lutinos saßen mit einem weiteren Nymph in so einer typischen Zoohandlungs-Box. Es waren anscheinend Handaufzuchten, denn sie wurden für 98 € als zahm verkauft. Im Käfig saßen auch noch jeweils EIN Stanleysittich und Alexandersittich.
    Ich weiß ja nicht, ob diese die armen Pieper so zugerichtet haben, aber es sah wirklich herzzerreißend aus.
    die beiden Lutinos hatten nicht eine intakte Schwanzfeder mehr, einer sogar eine blutige Stelle am Flügel (sah älter aus die Stelle). Sie waren ungepflegt und hatten anscheinend auch nicht den Antrieb sich überhaupt zu putzen. Der andere war völlig Dreckverschmiert.
    Ich habe versucht die Ringnummer zu entziffern, denn da es goldene AZ-Ringe waren, dachte ich erstmal daran mich an den Züchter zuwenden.
    Aber der Ring war so mit Kot beschmiert, keine Chance etwas zu erkennen.
    Dann fiel mir auf, das ihre Futtermischung fast ausschließlich aus SBK bestand, die Nymphen aber verzweifelt nach den einzelnen Hirsekörnchen suchten. Sie waren so jung, ich vermute mal, das sie gerade futterfest abgegeben wurden.
    Die restlichen Nymphen waren in einer kleinen Voliere untergebracht, zusammen mit zwei anderen Vögeln. Ich weiß leider nicht, was das für welche waren, aber auch in dieser Voliere waren bereits einige gerupfte dabei.

    Dann gabs da in einer Box ca. 40 (!) Wellensittiche. Und das obwohl, die Box darüber leer war. Bei den Kanarien und Finken sah es besser aus, soweit ich das beurteilen kann.

    Ein einzelner Grauer muss ebenfalls sein Dasein dort fristen.

    In der Mitte des Ladens gabs auch noch eine Voliere mit 3 Aras. Davon war einer am Bauch gerupft, hatte schon viele kahle Stellen, und ein anderer fing ebenfalls an.
    Gerupfte Vögel konnte man aber auch in anderen Käfigen vermehrt sehen.

    Es ist so traurig dort, und wir waren so hilflos. 0l
    Auch wenn es das Thema wohl schon vermehrt gab, ab wann kann man denn einen Tierladen dem ATA melden?
    Die Käfige waren ja wahrscheinlich "groß" genug, Futter, Wasser und Obst ebenfalls vorhanden.

    Vielleicht kann jemand aus Berlin auchmal dort vorbeigehen?
    Wir sind völlig niedergeschlagen und überlegen, was man machen kann. Es gibt doch hier sicherlich noch einige User aus Berlin, die da auch mehr Erfahrung haben als ich. Ich weiß gar nicht WIE ich mit denen reden soll.

    Ich hoffe auf diesem Weg Menschen zu finden die helfen können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. emise

    emise Guest

    Hallo,

    wenn die Tiere augenscheinlich schon so einen schlechten Eindruck machen, vielleicht kannst Du die mal beim örtlichen Tierschutzverein oder beim Amtsarzt befragen. Aber vielleicht kannst Du Dich auch mal an www.agaporniden-in-not.de wenden. Die nehmen zwar nur Abgabevögel, kennen sich in Tierschutzfragen bestimmt auch aus. Gibt auch eine Stelle in Berlin.

    Grüße
    Elke
     
  4. Moonlite

    Moonlite Guest

    Hallo Jaylo,

    ich habe da auch keine Erfahrung, was man da konkret ausrichten kann. Die Zooabteilung dort hat ja schon seit langem einen schlechten Ruf. Aber anscheinend hat sich dort bisher nichts geändert :(

    Vielleicht können die Tierschutzinspektoren vom Tierheim Berlin helfen oder zumindest einen Rat geben, was man dort machen kann. Die Telefonnummer findest du hier
     
  5. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    von den Tierschutzinspektoren wusste ich nichts, ich werde am Montagmorgen gleich mal anrufen.

    Hoffentlich kann man da was machen, wir konnten uns gar nicht losreißen von den armen Piepern.
    Kann es sein,dass der Alexandersittich die Nymphen angreift?
    Sie sahen schon arg mitgenommen aus. Aber der einzelne Alexandersittich und der Stanleysittich warn wahrscheinlich auch todunglücklich. Letzterer war am Köpfchen schon teilweise kahl.

    Würdest du vielleicht auch mal vorbeischauen?
    Es wäre bestimmt besser, wenn sich mehrere Zeugen melden.
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Die Karstadt-Zooabteilungen haben schon seit Jahrzehnten einen schlechten Ruf...... sicherlich nicht umsonst.

    Ich kann nur für München sprechen. Hier wurden die Zooabteilungen (zum Glück) vor ca. 20 Jahren aufgelöst.
    Eine Freundin von mir hat heute noch eine Blaustirnamazone (männlich) von Karstadt, die mittlerweile über 20 Jahre alt ist. Der arme Kleine hatte einen Flügel derart unfachmännisch gestutzt, dass er bis heute flugunfähig ist. 0l :( 0l

    Der Kleine blieb damals (bei Auflösung der Zooabteilung) zusammen mit einem ARA übrig..... alle anderen Tiere wurden verkauft.

    Karstadt wollte damals (weil sich wegen des Preises kein Käufer fand) die beiden übriggebliebenen Geierchen einfach einschläfern lassen. 0l

    Zum Glück hatte aber einer der Angestellten dann die beiden armen Würmchen in letzter Minute "zum halben Preis" freigekauft.
    Den ARA hat er selber behalten und das Amazonen-Männchen lebt heute noch bei meiner Freundin.

    Traurig, dass Karstadt in Berlin immer noch eine Zooabteilung hat und dort Tiere nicht artgerecht hält.
    Tiere haben meiner Meinung nach in einem Kaufhaus sowieso überhaupt nichts verloren. 0l
    Tiere sind Lebewesen, die Ansprüche und Bedürfnisse haben, und keine Handelsware, die für möglichst viel Geld verscherbelt wird .... :( 0l
     
  7. #6 Vogelklappe, 28. August 2004
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Jaylo,

    es schadet auch nichts, den Amtstierarzt von Neukölln anzurufen und zu fragen, ob ihm die Zustände dort bekannt sind und welche Möglichkeiten er hat.

    Werde Ende nächster Woche 'mal vorbeifahren, ich halte mehr davon, mit dem Geschäftsführer zu spechen, glaube nicht, daß der Tierverkauf rentabel ist (im Karstadt Tempelhof wurde er auch eingestellt), und eine Reklame für Karstadt ist eine solche Tierhaltung ganz sicher nicht. Je mehr Leute hingehen und dies ansprechen, desto besser.
     
  8. gigafan

    gigafan Guest

    Hallo,

    ich habe mal bei Karstadt gearbeitet, zum Glück in einer Filiale ohne Zooabteilung. Ich würde erst mal eine Brief an die Geschäftsleitung schreiben, die wissen meistens gar net was im Laden passiert ( unabhängig von der Abteilung). Du kannst im Brief auch mal darauf hinweisen, das du die Sache im Interrese der Tiere öffentlich machen wirst, normalerweise reagieren die auf so was. Sollten sie das wieder erwarten nicht tun, wende dich an das Ordnungsamt, die müssen dort auf jeden Fall mal vorbeischaun, was eine ganz tolle Werbung für Karstadt ist :~ . Wenn alles nix hilft, schreib halt mal die örtlichen Zeitungen an und erkläre wie schockiert du als Tierhalterin über die Zustände bist, da stürzen die sich drauf ( vor allem die Bild). Wenn es geht schreibe mir mal die Adresse vom Karstadt, dann schreib ich auch einen Brief, vielleicht bringt es ja auch was wenn mehr Leute schreiben.


    Dennis
     
  9. gigafan

    gigafan Guest

    So, ich hab die jetzt mal angeschrieben, der Briefe müsste spätestens am Dienstag dort sein. :hintavotz
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Unterstützung! :blume:

    ich werde am Montag auch alles in Bewegung setzen, was ich kann.
     
  11. #10 Isabel_Emanuel, 28. August 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    hallo,
    ja das mit den Zooabteilungen ist schlimm. Ich habe auch so einen Trauerfall ( steht auch im Forum: Verzweifelt - Warum kann man nicht helfen?) doch ich bin leider gegen verschlossene Türen gerannt. Die meisten aus so einem Zoogeschäft sind eiskalt - lies es dir mal durch, wenn du Lust hast. Hoffentlich hast du mehr Glück als ich.
    Berichte mir bitte, wenn und wie du was erreicht hast- vielleicht klappt das bei Coco ja auch. Hier meine Email: Isabel_Emanuel@yahoo.de
    Viel Glück drücken dir 2 Graue
     
  12. Bekky

    Bekky Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29690 Schwarmstedt
    HAllöchen !

    Bei uns in der Gegend gibt es auch ein Geschäft ( nicht Karstadt ) mit Vögeln.
    Als wir das erste mal dort waren,sahen die Bedingungen für die Tiere ähnlich aus wie bei jaylo.Es gab dort auch einen Gelbbrustara in einer viel zu kleinen Voliere und die anderen Pieper waren zum Teil mehr tot als lebendig.Mein Mann hatte dann beim zuständigen Veterienäramt angerufen.Als sie sich erstmal unsere Daten haben geben lassen,sind sie noch am selben Tag rausgefahren.Was wir denen geschildert hatten,war sozusagen das i-Tüpfelchen.Hinzu kam noch,daß die Vögel zum Teil garnicht beringt waren,also Schwarzzuchten und auch kein Buch geführt wurde,woher sie kamen und wohin sie gingen.Das Amt hatte tatsächlich noch mal bei uns angerufen um sich zu bedanken und den Rest der Geschichte erzählt.Der Laden mußte damals noch achttausend Mark bezahlen und etliche Käfige vergrößern.Außerdem werden sie heute immer wieder unangemeldet kontrolliert und es gibt nur noch genau regestrierte Tiere.
    Da haben wir Erfolg gehabt.
    Wobei ich den Verkauf von Tieren in irgendwelchen Geschäften nicht besonders mag.

    Melanie
     
  13. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe inzwischen nochmal mit der Bekannten telefoniert.
    Sie hatte bereits mit dem Geschäftsführer gesprochen und auch den ATA informiert. Der wollte sich drum kümmern, naja....

    Was ich nicht wusste - seit ca. 2 Wochen ist das keine Abteilung mehr vom Karstadt, sondern ein eigener Laden. Zoo Günther heißt das jetzt.

    Somit sinds also wieder neue Geschäftsführer...
     
  14. #13 Vogelklappe, 30. August 2004
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Habe mir das heute 'mal angesehen und fürchte, daß der ATA keine Handlungsgrundlage hat. Alle größeren Sittiche und die Papageien haben Naturäste, Obst und einigermaßen sauberes Wasser. In Zoohandlungen dürfen leider die üblichen Käfigmaße unterschritten werden bzw. kann die Besatzdichte höher sein, weil das ja kein Dauerzustand ist, auch wenn es für einige Tiere darauf hinausläuft, da saftige Preise verlangt werden. Anregen könnte man, daß die 5 Sittiche aus der engen Verkaufsbox kommen, aber es ist auch in den Glasvolieren zu wenig (Sitz-) Platz.
     
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    der Tierschutz-berlin sagte mir, das es auch in der Vergangenheit zahllose Beschwerden gab.
    Der Laden wird bereits regelmäßiger von den ATÄ überprüft.
    Die Tierschutzinspektion will aber trotzdem nochmal vorbeischauen. :)

    Je öfter da jemand nachbohrt, desto eher werden sich die Zustände bessern. Ich werde das auf jeden Fall im Auge behalten und abundzu mal vorbeischauen.
     
  16. #15 Tierhoffnung, 31. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2004
    Tierhoffnung

    Tierhoffnung Guest

    Selber in Aktion treten

    Ich würde dabei hergehn und einen Riesenrabatz machen in der Abteilung um möglichst viele Besucher darauf aufmerksam zu machen. Sollte die Polizei dann gerufen werden würde ich diese auf offensichtliche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz hinweisen. Ich würde daraufhin verlangen, daß der zuständige Amtsveterinär kommen muß und wenn wirklich Verstöße vorliegen, und die gibt es wie es aussieht, wird der Amtsvet handeln und die Tiere mitnehmen.

    Das wäre nun meine Art zu handeln. Nur dazustehen und zu denken oh die armen Tiere und vielleicht den einen oder anderen Anruf zu machen bringt relativ wenig,wenn man wirklich was erreichen will muß man direkt handeln.

    Viele Grüße
    Alex
     
  17. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wie vogelklappe schon schrieb, rein technisch gibt es nix zu bemängeln.
    Denn das haben die ATÄ alles schon "auf das Standartmaß verbessert".
    (laut Tierschutz-Berlin)

    Schreien, Rabatz machen, ... was bringt das schon? da wirst du als verrückter Einzelner abgestempelt. Sich dort wie ein Kleinkind aufzuführen halte ich für den falschen Weg. Wenn überhaupt, dann erreicht man die Leute auf sachlichem Wege.
    Genau deshalb ist Greenpeace auch so in Verruf geraten...

    Caroline (die Bekannte) hat z.B. mit dem Geschäftsführer gesprochen. Er versicherte ihr, das die 3 großen Aras am WE immer mit zu ihm nach Hause fahren.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    mittlerweile hat sich tatsächlich einiges geändert. :)

    Es sind nur noch maximal 10 Wellis in einer Doppelbox.
    Es gibt in jedem Käfig frische Naturzweige und die Volieren haben sogar ordentliche Weidenbäume bekommen als Sitzplätze. Diese sogar mitsamt Blättern zur Beschäftigung.

    Es gibt weniger Vögel auf dem gleichen Raum. :jaaa:
    z.B: gibt es insgesamt nur noch 3 Nymphen anstatt 10.
    Das einer davon alleine sitzen muss, ist natürlich nicht so dolle.
     
  20. fruttenfunk

    fruttenfunk Guest

    hallo!

    das schlimme ist nur, dass es dort schon seit JAHREN DREI aras in einem kleinen käfig ( eher für sittiche geeignete voliere...) aushalten müssen...der rest wurde, trotz der preise, schon verkauft und immer wieder wird für nachschub gesorgt...und nicht vur vögel, sondern wildfänge von exotischen fischen ( z.b. muränen ) usw. werden dort angeboten. leider gehört der zooladen jetzt nicht mehr zu karstadt. dass problem ist wohl schon seit jahren bekannt. leider ist da bis jetzt noch nichts geschehen :/

    viele grüße,
    lars
     
Thema: traurige Zustände im Karstadt in Berlin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. wellensittich karstadt

    ,
  3. karstadt Berlin vögel

    ,
  4. wellensittich kaufen berlin karstadt,
  5. seit wann hat karstadt am Herrmannplatz keine tiere mehr,
  6. zooabteilung karstadt,
  7. kann man bei karstadt vogel verkaufen,
  8. tiere karstadt,
  9. karstadt tierabteilung berlin,
  10. Zooabteilungen in Berlin,
  11. karstatd wellensittich abteilung,
  12. karstadt wellensittiche
Die Seite wird geladen...

traurige Zustände im Karstadt in Berlin - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  3. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  4. Bußgeld-Berliner Hundegsetz

    Bußgeld-Berliner Hundegsetz: Hallöchen Berliner Hundehalter... Aktuell im Berliner Amtsblatt veröffentlicht Bitte kopiert das hier: ISSN 2510-358X dann mit Googel suchen,...
  5. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...