Trennen geht nicht

Diskutiere Trennen geht nicht im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bin seit zwei Tagen dabei den Piepern den Targetstick schmackhaft zu machen und es klappt auch schon ein bisschen. Das Problem: ich kann die...

  1. Koko82

    Koko82 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Bin seit zwei Tagen dabei den Piepern den Targetstick schmackhaft zu machen und es klappt auch schon ein bisschen.
    Das Problem: ich kann die Beiden nicht trennen (dann gibts Terror) und wenn nun der eine brav in den Stick rein gebissen hat und sein Kolbenhirsenknubbel bekommt, nascht der andere frech mit. Interessanterweise herrscht dabei kaum Futterneid und die beiden verspeisen gemütlich die Belohnung.
    Hat das negative Folgen für die Konditionierung? Belohnung ohne etwas getan zu haben? Oder wirkt es für den Vogel, der nix gemacht hat als Clicker-Konditionierung?

    Liebe Grüße
    Koko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    sorry, aber ich habe deinen Thread erst jetzt gerade gesehen.

    Bei mir hangen zwischendurch auch mal anstatt ein Vogel zwei oder drei mit an der Belohnung. Das war natürlich nicht Sinn der Sache, aber geschadet hat es keinem. Ich würde glattweg sagen, dass man als Trainer einfach schneller sein muss als die Tiere.

    Wie groß/klein ist die Belohnung denn? Ein ganzer Kolben?
     
  4. Koko82

    Koko82 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Es ist immer nur ein kleiner Knubbel der Kolbenhirse. Bei ganz besonderen Leistungen gibt's dann auch mal ein größeres Stück (letztens ist mein Nepomuk sogar auf einen anderen Ast gesprungen, um in den Stick zu kneifen :D, aber Willi kam dann halt auch angetrabt, um mit zu schnabulieren).
    Was meinst Du mit schneller sein? Sie sitzen ja recht friedlich nebeneinander und wenn ich den Knubbel so halte, dass nur der eine ran kommt, dann arrangieren sie ihre Sitzpositionen neu, sodass sie wieder beide fressen können.

    LG Koko
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Wie groß oder klein fallen die Belohnungen bei dir denn aus? Ich beispielsweise habe als durchschnittliche Belohnung ein Hirsekorn genommen (d.h. die Vögel einmal von der Hirse picken lassen). Ein Jackpot fiel dann größer aus.

    Es möglichst so gestalten, dass der eine Vogel seine Belohnung bekommt und der andere, welcher ''just for fun'' an die Hirse will, keine Möglichkeit bekommt an selbige zu gehen, weil sie schon wieder aus seiner Reichweite verschwunden ist. ;-)
     
  6. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Genau

    Meine duerfen als Belohnung auch nur einmal von einem Hirsekolben abbeissen. Ich halte den Kolben dann so, das nur der eine drankommt.
    Das ist auch keine Zeit zum hingehen fuer den Zweiten.

    Sigrid
     
  7. Koko82

    Koko82 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    echt? nur ein einziges Körnchen als Belohnung :?
    nagut muss ich mal probieren. ich dachte nur, wenn sie nur ein klitzekleines popliges Körnchen kriegen und ich den Rest immer weg nehme, dass sie das demotivieren könnte.
    Aber ihr scheint gute Erfahrung damit gemacht zu haben, also probier ich das aus. Dann löst sich das Problem mit dem heimlichen Mitnascher ja ganz automatisch mit ;)
    Vielen Dank für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Koko
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Koko82

    Koko82 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    supi!!! es funktioniert :freude:
    hab es jetzt mit wenig Belohnung ausprobiert und es funzt einwandfrei. sogar noch besser als vorher, denn der Willi muss nun auch mit machen und ins Stöckle beißen, damit's was gibt (und das hat er erstaunlich schnell kapiert)! Ja und länger üben kann man nun auch noch, da sie nicht so schnell gesättigt sind!!!
    Also vielen Dank nochmal für den goldwertigen Tipp:~

    Koko
     
  10. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Freut mich, dass es klappt. Hier ein Video von meinen zusammen. Der gruene Tweety ist ganz neu hier, aus dem Tierheim. Die blaue Snoopy ist schon lange bei uns, ist aber sehr aengstlich. Sie war draussen gefangen worden und hat wahrscheinlich viel mitgemacht. Deshalb dauert es bei ihr laenger...

    viel Spass!
    Sigrid



    [​IMG]
     
Thema:

Trennen geht nicht