Trichomonaden bei meinem Nymphensittich

Diskutiere Trichomonaden bei meinem Nymphensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo... ich war gestern nochmal beim TA. Mein Jocki (Nymphensittich, 21 Jahre) hat Trichomonaden :( Habe schonmal etwas gegoogelt. Habe...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo...

    ich war gestern nochmal beim TA. Mein Jocki (Nymphensittich, 21 Jahre) hat Trichomonaden :(

    Habe schonmal etwas gegoogelt. Habe echt Angst um meinen Kleinen!
    Vom TA habe ich so ein Pulver für das Trinkwasser bekommen.

    Hat einer von Euch Erfahrungen mit Trichomonaden??
    Was kann ich zusätzlich noch tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Sandra,
    jetzt fehlen mir die Worte. Schon wieder musst Du Dir grosse Sorgen machen. Wir werden hier ganz fest die Daumen und die verbliebenen Krällchen für Deinen Jocki drücken.
    Viele liebe Grüsse und :trost:
    Barbara
     
  4. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Trichomonaden sind - frühzeitig und richtig behandelt - eigentlich kein Problem! Normalerweise gibt man 1 x 2 ml eine Dosis Spartrix direkt in den Schnabel, damit ist das Thema erledigt.

    Wenn Dein TA Dir ein Pulver fürs Trinkwasser mitgegeben hat, dann ist er evtl. nicht vogelkundig?! Denn woher soll man bei der Dosierung über das Wasser wissen, wieviel von dem Medikament der Vogel aufgenommen hat?
    Und hat der TA Dir gedagt die Trichos seien so gefährlich? Ich frage nur, weil Du Dir solche Sorgen machst. :trost:
     
  5. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Doch, es ist ein vk TA! Bin auch sehr zufrieden mit ihm.
    Er hat mir eine gewissene Menge Pulver für einen halben Liter gegeben. Das ganze dann für 5 Tage... 5 Tage Pause... und das ganze nochmal.

    Er hat gesagt, dass das gut zu behandeln ist.
    Aber mein Jocki ist schon ein Opa... habe einfach nur Angst um ihn... er hat in seinem ganzen noch nie was gehabt und jetzt geht es los.

    Vielleicht mache ich mir auch zu sehr Sorgen....!!
     
  6. #5 Reginsche, 12. Juli 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also der TA zu dem Sandra geht ist auch mein TA.
    Und er ist sogar ein Papageienspezialist.

    Warum er nun ein Pulver für das Trinkwasse gibt, ist mir jetzt rätselhaft.

    Sandra bitte ruf noch mal an und frag ihn nach der Gabe von Spartrix.

    Ist mir jetzt echt schleierhaft.
    Hat er denn wirklich Trichos diagnostiziert?
     
  7. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Er hat nen Abstrich gemacht.... und er sagte, dass man es auch riecht.

    Vielleicht hat er mir das Pulver gegeben, weil die Entzündung im Rachen noch nicht ganz abgeheilt ist? Deswegen war ich doch vorletzte Woche da.
     
  8. #7 Andrea 62, 12. Juli 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Sandra,
    die Behandlung übers Trinkwasser bei Trichos ist nicht unüblich und wird m.W. nach bei größeren Vogelbeständen nur so praktiziert. Ich habe damals vom vk TA für meine 5 Wellensittiche Chevicol bekommen, welches auch übers Trinkwasser zu verabreichen ist und es hat sehr gut geholfen. Am genauesten ist sicherlich die direkte Gabe von Spartrix in den Schnabel, ich denke aber der TA hatte sicherlich Gründe, warum er es so und nicht anders verordnet hat. Aber nachfragen könntest Du ja trotzdem mal, denn bei der starken Hitze trinken die Vögel doch vermehrt und er könnte u.U. mehr von der Mittel aufnehmen als er sollte. Ich weiß, dass man in großer Hitze oder bei der Jungenaufzucht bestimmte Mittel nicht im Trinkwasser einsetzen sollte, um Überdosierungen zu vermeiden. Das würde ich nochmal abklären. Gute Besserung für Deinen Pieper :).
     
  9. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Jocki hat vor einiger Zeit im Rachen ein Körnchen, dass sich festgesetzt hatte. Der Arzt hatte es rausgeholt... aber der Rachen hatte sich entzündet.

    Gestern als wir da waren, hat er nochmals aus der Entzündung etwas Eiter rausgeholt und er sagte dann: "Dann nehmen wir lieber das Pulver."

    Da die Entzündung noch nicht ganz abgeheilt ist.
    Gestern abend hat Jocki gut gefressen und auch gut getrunken und heute Nacht ruhig geschlafen. Er hat sonst immer geschnieft beim atmen.
     
  10. #9 Andrea 62, 12. Juli 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Das ist also der Grund für die Gabe übers Trinkwasser.
     
  11. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ach so, na dann klingt es natürlich plausibel! :zustimm:
     
  12. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Sollte es nicht besser werden, dann spreche ich den TA auf "Spartrix" an!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe damals Ronidazol übers Trinkwasser verabreicht. Das hat bei meinen besser angeschlagen, als Spatrix. Ronidazol ist ein weißes Pulver. ;)
     
  15. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Habe auch ein weißes Pulver... weiß aber leider nicht wie es heißt!!
     
Thema: Trichomonaden bei meinem Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichomonaden nymphensittich

    ,
  2. trichomonaden nymphensittich symptome

    ,
  3. trichomonaden bei nymphensittich

    ,
  4. spatrix fur nymphensittich
Die Seite wird geladen...

Trichomonaden bei meinem Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...