Trichomonaden

Diskutiere Trichomonaden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja, tatsächlich. Was dein TA dir als vorgemischte Mittel mitgibt, um sicherzustellen, daß es auch ordnungsgemäß verabreicht wird, kann nicht als...

  1. sigg

    sigg Guest

    Ja, tatsächlich. Was dein TA dir als vorgemischte Mittel mitgibt, um sicherzustellen, daß es auch ordnungsgemäß verabreicht wird, kann nicht als Normalfall angesehen werden. Die geschieht nur aus den vorgenannten Gründen. Ich bin tatsächlich in der Lage, das selbst zu bewerkstelligen, da ich über Dosierungen und Krankheiten Bescheid weiß und dazu keinen TA brauche! Und diskutiere mit mir bitte nicht die Verabreichung von Medikamenten. Der häufigste Satz hier im Forum lautet: Wechsele bitte schnell den TA!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo,

    ich kann nur sagen das es unseren Kleinen jetzt besser geht. Bin leider kein Vollprofi. Wennst mir sagst wo ich dann hingehen soll? Kann doch nicht sein das die in der Vogelklinik da keinen Peil haben? Ich meine möglich ist alles. Aber bei der Vogelklinik hätte ich mir am wenigsten gedacht.
    Marion.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Weiß nicht, denn ich brauche trotz 2-400Vögel keinen TA. Sicher haben die in der Klinik auch einem Kollegen Ivermectin 10%ig gegeben, obwohl es das garnicht gibt. Der TA konnte nur nicht rechnen =10mg auf einen ML sind nun mal nicht 10%, sondern nur 1%.
     
  5. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo,

    wenn soll man dann überhaupt noch glauben.
    Woher beziehst du deine Medikamente?
    Mit Jahrelanger Erfahrung und so vielen Vögeln wäre es ja schlimm wenn du dich nicht auskennen würdest. Hab mich auch vorher schlaugemacht und im Internet alles gelesen was dazu drin stand. Ob über die Krankheit oder Bericht über die Vogelklinik.
    Wenn soll man dann heut überhaupt noch glauben?
    LG Marion.
     
  6. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Ab wann habt ihr denn eine Besserung bemerkt,wann war das Niesen weg?

    es grüßt Hilli
     
  7. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Bin ich auch nicht und zwar in nichts.. Ich lasse mich sehr gerne und ausgiebig beraten, aber äußerst ungern von oben herab belehren.
    Da ich im Moment beruflich ständig unterwegs sein muss, habe ich keine Wahl als das Zeug im Kühlschrank aufzubewahren. Ich kann nicht von meinem Nachbarn erwarten, dass er neben Futter auch noch Medikamente anrührt. Und wenn Du Marion damit gute Erfahrungen gemacht hast, versuche ich es auch. Jetzt kommt wahrscheinlich wieder der Vorwurf, dass man sich keine Tiere anschaffen soll, wenn man nicht optimal für sie sorgen kann?
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Post 24
    Sicher gebe ich meine Bezugsquellen nicht preis.
    Sonst wird dieses Loch auch noch von der TA-Lobby geschlossen und ich darf die fetten Preise des hiesigen Marktes blechen.
     
  9. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Hallo Sigg,

    ich würde Dir ja gerne antworten, aber ich traue mich nicht, sonst wird wieder der Thread geschlossen:nene:. Kommt das hier öfter vor?
     
  10. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo,

    kann nur sagen das es geholfen hat auch wenn wir es nicht immer extra angerührt haben. Eigentlich müssten die in der Klinik schon wissen was sie tun. Denke die haben genug Patienten. Kann man bestimmt endlos diskutieren, aber die Vögel sind jetzt krank und brauchen Hilfe und da kann ich nicht von einem Arzt zum anderen rennen. Das ist ja ne Menge Stress für uns und die Vögel. Meinen geht es besser. Man sieht es auch richtig. Ab heute dürfen sie wieder baden und bischen Gurke gabs auch schon wieder. Man kann nie sicher sein das es ganz weg ist. Meine hatten das Ridzol jetzt insgesamt 9 Tage. Hoffe bei deinen Süssen wirds auch bald besser.
    Drück die Daumen.
    Liebe Grüsse Marion.
     
  11. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Ps:

    Sie sagten wichtig ist die Aufbewahrung im Kühlschrank kühl und dunkel. Und das haben wir gemacht.
    LG.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Ja, das kommt hier öfter vor. Es wird auch kräftig gelöscht..manchmal sinnvoll und ebenso oft sinnlos.
     
  13. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck

    Na toll! Gerade als es interessant wurde..
     
  14. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Ich kenne die Dosierung 2g Ridzol 10% auf 1 Liter Wasser, 7 Tage lang. Dosierung ist von der Taubenklinik für Kanarien. Bei Wellensittichen mit ihrer geringeren Wasseraufnahme würde ich höher dosieren.
    Kanarien nehmen bei 20°C etwa 6-8 ml auf, Wellensittiche 3-4 ml.
    Warum kauft ihr euch keine "Feinwaage", die im 0,01 Gramm-Bereich wiegt?
    Da kann man das Trinkwasser jeden Tag frisch machen.
    erich
     
  15. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Morgen ist der 7. Tag und sie niesen noch wie vorher,auch atmen sie noch mit geöffneten Schnabel.War das bei euren auch so?

    es grüßt Hilli
     
  16. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Das könnten die Ablagerungen der Trichomonaden sein.
    Kommt vor, das die Vögel das nie wegbekommen.
    erich
     
  17. marika66

    marika66 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91217 Hersbruck
    Ich habe jetzt auch 4 g auf 2 Liter dosiert. Das gebe ich auch den Wellensittichen. Bei denen aber prophylaktisch, da keiner auch nur den Hauch von Symptomen hat. Das mit der Feinwaage werde ich machen müssen, es ist ja sehr wahrscheinlich dass ich bei 11 Vögeln öfter in solche Situationen kommen werde.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    manchmal setzen sich auf Trichomonaden auch noch Bakterien oder Pilze drauf.
    Es kann also sein, dass die Behandlung der Parasiten alleine nicht reicht.
    Ausserdem wird mir ganz schlecht, wenn ich höre, dass Ronidazol/Metronidazol
    PROPHYLAKTISCH gegeben werden. Oder gar regelmäßig 2 mal im Jahr!!!
    Da braucht man sich nicht wundern, dass Wellis und Kanaries nicht mehr alt werden und an Lebertumoren eingehen. Gerade diese Wirkstoffe sind äusserst lebertoxisch und es sollte genau überlegt werden wann sie eingesetzt werden.
    Die schon existierenden Resistenzen liegen nicht zuletzt an übereifrigen Züchtern, die meinen das Veterinärmedizinstudium schon in die Wiegen gelegt bekommen zu haben. Sie "behandeln" ohne Erregernachweis mit Antibiotika und Antiparasitika nur weil es beim letzten Durchfall oder Schnupfen auch geholfen hat. Oder bei seinem Kollegen hatte es auch gewirkt....:bier::+schimpf

    das musste ich einfach mal loswerden:zwinker:

    Viele Grüße Luzy

    ...als einzige Entschuldigung müsst mal wohl geltenlassen, dass es sehr schwer ist gute vogelkundige TIerärzte aufzutreiben....:+klugsche
     
  20. Joerg

    Joerg Guest

    Da hast Du durchaus Recht!
    Was aber die Tierärzte angeht, wenn man bereit ist, zu fahren, findet man auch gute Tierärzte...

    Gruß
    Jörg
     
Thema: Trichomonaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichomonaden bei kanarien

    ,
  2. trichomonaden kanarienvogel

    ,
  3. kanarien trichomonaden

    ,
  4. trichos kanarienvogel,
  5. was hilft gegen trichonomaden bei kanarien,
  6. wo halten sich trichomonaden auf,
  7. trichomonaden behandlung beim kanarien,
  8. trischomaden bei kanarienvögel,
  9. kanarien gegen trichomonaden,
  10. kanarien gegen trichomonaden was geben,
  11. trichomonaden kanarien vogelforen,
  12. trichomonaden bei kanarienvögel,
  13. was tun bei trichomonaden bei Kanarienvögel ,
  14. welches Medikament bei kanarienvögel gegen trichomonaden,
  15. trichomonaden erkennen bei kanarien,
  16. therapie trichomonaden kanarien,
  17. ridzol kanarien
Die Seite wird geladen...

Trichomonaden - Ähnliche Themen

  1. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  2. Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?

    Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?: Hallo zusammen, nach nun knapp einem Jahr folgt mein zweiter Eintrag, weil ich dringend eure Hilfe bzw. euren Rat brauche. Ich selber weiß...
  3. Trichomonaden

    Trichomonaden: Hallo! Wollte Euch an meiner Erfahrung, die ich machen mußte, teilhaben lassen: Wir bekamen einen Zuzug eines Kanarienvogels, ca.1 Jahr, von...
  4. Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?

    Rechtes Schnabelloch größer, was kann das sein?: Hallo zusammen, ich habe gerade gesehen, dass bei meiner Mimi das rechte Schnabelloch größer ist, als das andere. Habe sowas schonmal bei einem...
  5. Stieglitz gestorben/Trichomonaden

    Stieglitz gestorben/Trichomonaden: Hallo Leute, heute ist mein Stieglitz-Hahn "Sultan" gestorben :-( . Ich vermute "Trichomonaden". Welches Mittel soll ich jetzt nehmen, um meine...