Trichomonas

Diskutiere Trichomonas im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, meine beiden kleinen Freunde haben ein Problem. Ich will einmal kurz erzählen, was passiert ist. Für meinen Bülow habe ich im...

  1. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine beiden kleinen Freunde haben ein Problem. Ich will einmal kurz erzählen, was passiert ist. Für meinen Bülow habe ich im Februar 2015 ein Vogelmädchen vom Züchter geholt. Die beiden haben sich sofort gut verstanden. Die kleine hatte eine Krächzstimme, was ich ganz süß fand. Aber sie war auch immer etwas pustig, was ich zuerst auf "überzüchtet" schob. Sie wurde im Januar 2016 krank, der Tierarzt vor Ort untersuchte sie und verschrieb ein Antibiotikum (Chloramphenicol, beim Menschen mittlerweile aufgrund der Nebenwirkungen an der Niere obsolet). Das half nicht, und die kleine wachte eines morgens nicht mehr auf.

    Weil Bülow nicht aufhörte, sie zu suchen, habe ich ihm eine neues Mädchen in den Bauer gesetzt. Sie verstanden sich auch gut, aber sie fing nach kurzer Zeit an, wie die erste zu krächzen und pustig zu werden. Das konnte kein Zufall sein. Zumindest wußte ich so, daß ihre Vorgängerin "etwas" mitgebracht hatte und Bülow es übertragen hatte.

    Nun wurde auch Bülow krank. Beide waren kurzatmig, husteten und niesten viel, machten Würgbewegungen, ohne daß was rauskam. Ich bin mit den beiden dann zu einem VK-Tierarzt etwas weiter weg gefahren. Die hat einen Abstrich gemacht und Trichomonas gallinae gefunden. Die beiden bekamen nu die letzten 10 Tage Ridzol über das Trinkwasser bekommen. Es gab keine weitere Flüssigkeit, kein Frischfutter, kein Badewasser. Der Edelstahlnapf wurde täglich desinfiziert und ausgekocht, nach den 10 Tagen das Bauer durchdesinfiziert und sämtliches Interieur ausgetauscht. Die Tierärztin meint, daß die Vögel damit von den Parasiten befreit sind.

    Nun husten, niesen und würgen sie immer noch. Verstädnlich, denn die Infektion wütete über mehrere Monate in Ihnen und die Schwellungen und Beläge muß der Körper erstmal abbauen.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen, viel lange es dauert, bis es den beiden wieder sichtbar besser geht?

    Liebe Grüße,
    doclouis
     
  2. #2 SamantaJosefine, 29. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Hallo doclouis,
    darf ich fragen wie du die Vögel jetzt untergebracht hast?
    Sitzen sie zusammen? Wie lange dieser Zustand bei den Tieren anhält, vermag ich leider nicht zu sagen jedoch könnte ich mir vorstellen, dass du sie separieren solltest und ein anderes probates Mittel verabreichen solltest.
    Sind die Tiere schon in der Mauser und gibst du noch zusätzlich Vitamine? Ich denke, dass Susanne dir ein gutes Mittel empfehlen kann.
    Es wäre evt auch hilfreich zu erwähnen, wie der Kot der Tiere aussieht.

    LG Sam.Jo.
     
  3. #3 charly18blue, 29. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.256
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Hallo doclouis,

    wurde denn nach Abschluß der Behandlung ein frischer Kropfabstrich untersucht, ob wirklich alle Trichomonaden eliminert sind.

    Warum sollen sie separiert werden?

    Hier kannst Du mal was dazu Nachlesen KLICK
     
  4. #4 SamantaJosefine, 29. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Danke Susanne,
    dann war ich wohl falsch informiert im Hinblick auf Bumerang-Infektionen.
    Nichts für ungut und pardon.

    Danke für den KLICK und Grüße :)
     
  5. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Erst einmal herzlichen Dank für die Antworten!
    Die beiden bewohnen ein großes Bauer, dürfen sie jedoch im Zimmer frei bewegen, wenn ich daheim bin. Nur haben sie dazu derzeit wenig Lust. Sie haben vor wenigen Tagen mit der Mauser angefangen, bekommen zusätzlich zum Futter (Rübsen mögen sie nicht, daher rübsenfreie Mischung) noch ein Extraschälchen mit einem Mix aus "Vogeldoktor", "Kanarienstärkung", Mauserhilfe und einer Idee Benebac. Zudem kriegen sie ab und Vogelmiere, die ich im Topf für sie ziehe. Bei Bülow ist die Verdauung in Ordnung, bei Antonie bin ich mir nicht sicher, ob sie eine leichte Diarrhoe hat.

    Eine Abschlußuntersuchung habe ich auch schon angedacht. Nur muß ich mit den beiden 1,5h je Richtung fahren, und brauche einen freien Tag, denn wenn ich nach Feierabend losgurke, hat die Praxis bei Ankunft schon Feierabend. Ich habe zwar ein Mikroskop und bin darin geübt - jedoch beim Menschen. Bei den kleinen Vögelchen traue ich mich selber keineswegs, denen Q-Tips in den Rachen zu rammen. Ich glaube auch, daß die dann das Vertrauen endgültig verlieren würden. Die Tierärztin habe ich heute angerufen, wie es denn mit einem neuen Abstrich aussieht. Sie meinte, daß die Trichomonaden durch Ridzol schon ausgerottet seien, da hätte sie keine Bedenken. Und daß die entzündeten Schleimhäute eben ihre Zeit bräuchten. Klar gibt es noch andere Medikamente, v.a. solche, die nur einmal als Tablette in den Schnabel gesteckt werden. Nur (s.o.), das mache ich bestimmt nicht.

    Kann man denn abschätzen, wie lange es braucht, bis die Kropfschleimhaut sowei abgeschwollen ist, daß sie wieder gut atmen können?

    Liebe Grüße an Euch,
    doclouis
     
  6. #6 SamantaJosefine, 29. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Hallo doclous.
    Ich zerbreche mir meinen Kopf ob da nicht irgendein wirklich kompetenter Kanarienzüchter eine Antwort weiß, aber deine letzte Frag ist wirklich schwierig.
    Hast du schon mal an Rotlicht gedacht? Ich habe meinen einen Kanarienvogel sogar tgl damit bombardiert als seine LSM nicht weichen wollten. Jetzt wirst du sagen, was will sie mit Rotlicht, aber versuchen würde ich es auf jeden Fall.
    Wenn deine TÄ so gut ist, kannst du dich dann auf ihre Aussage im Hinblick auf die Ausrottung durch Ridsol verlassen?
    Das Bene back würde ich auf jeden Fall weiter geben, dass jetzt die Mauser einsetzt, macht die Sache nicht einfacher für alle.
    Vielleicht beantwortet jemand die Frage, ob bei leichtem Durchfall ganz auf Grün verzichtet werden sollte. Ich bin sicher, dass sich noch jemand meldet. Die Mauserhilfe kommt mir etwas unbedarft vor, will sagen, dass es da sicher bessere Alternativen gibt.

    Alles Gute und liebe Grüße,
    Sam.Jo.
     
  7. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sam,

    welche Alternativen schlägst Du vor anstelle von "Mauserhilfe"?
    Rotlicht habe ich da und schon eingesetzt, als die armen mit Chloramphenicol behandelt wurden, das ja nicht helfen konnte. Derzeit habe ich aber Sorge, daß es bei den Temperaturen zu heiß für sie wird?

    Liebe Grüße,
    doclouis
     
  8. #8 SamantaJosefine, 29. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Du musst immer dafür sorgen, dass eine Käfigseite im Schatten ist,also Tuch über einen Teil des Käfigs hängen, lampe weit genug weg stellen, sie müssen ausweichen können, Abstand rechnet man ca 30-40 cm,als Mauser- unterstüzung evt Korvimin. Die herkömmlichen Rotlichtlampen sind nicht so der Crack, reichen jedoch fürs erste. Ich habe meine bis zu 30min angelassen, natürlich nur wenn ich vor Ort war- :-)
    mein Hahn hat das immer genossen und der Atem entspannte sich. Der Bengel ist 16 Jahre alt geworden.

    Ich wünsche dir viel Glück :zustimm:

    Liebe Grüße
    Sam. Jo.
     
  9. #9 charly18blue, 30. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.256
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Der Vogeldoktor ist was für den Mülleimer, schau Dir mal die Zusammensetzung an, da kann nichts helfen. Welche Mauserhllfe meinst Du, von der gleichen Firma wie der Vogeldoktor? Dann mach den Mülleimer das zweite Mal auf. B-B-B ist ok, Besser und effektiver für die Verdauung als B-B-B ist PT-12 . Zur Unterstützung beim Mausern empfehle ich Dir entweder Korvimin (1 Messerspitze tgl. übers Futter) oder Prime (kurmäßig über 14 Tage).

    Du meinst sicher Spartrix.

    Leider nein, deswegen aber auch meine Empfehlung PT-12. Das baut eine gutmütige Darmflora auf und verdrängt gleichzeit krankmachend Keime etc.. Lies Dir mal durch was auf der HP steht. Ich verwende es sowohl zu Hause als auch auf der Arbeit bei den Vögeln. In besonderen Fällen bekommen es die Kleinen und Großen gleich aufgelöst in kaltem Wasser direkt in den Schnabel. Ansonsten wird es übers Futter gestreut.
     
  10. #10 charly18blue, 30. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.256
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Siehe Beitrag 9.

    Wenn sie nicht plustern, kannst Du das Rotlicht weglassen. Besser als Rotlicht ist sowieso ein Dunkelstrahler, z.B. von der Firma Elstein. Er belastet auch die Augen nicht so. Bitte aber nur mit einer Porzellanfassung betreiben (hier mal ein Beispiel dafür).

    Wärmelampen dürfen nur mit Ausweichmöglichkeit angeboten werden, der Käfig darf nur immer von einer Seite bestrahlt werden und nicht abgedeckt werden (Gefahr eines Hitzestaus). Die Vögel müssen die Möglichkeit haben ins Kühle ausweichen zu können, wenn sie die Wärme nicht brauchen.
     
  11. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @ Sam
    30min sind wohl ok. Habe ich gerade gemacht, fanden sie (noch) nicht so dolle. Heute abend bekommen sie nochmal 30min. Das Korvimin habe ich bestellt, bin mal gespannt.

    @Charly
    genau dies Spatrix meinte ich. Aber den kleinen Wesen da eine Tablette in den Rachen zu stopfen, das mache ich nicht. Im schlimmsten Fall ersticken sie, im besten Fall verlieren sie das Vertrauen zu mir und "auf den Finger kommen" ist dann vorbei. Prime und PT12 bestelle ich auch gleich mal. Vielen Dank für den Tip!
    Schade, daß der Vogeldoktor Mist ist, habe die immer sehr gemocht und sich geradezu gekloppt, wenn es den neu gab.

    Liebe Grüße!
    doclouis
     
  12. #12 SamantaJosefine, 30. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Vielleicht darfst du den Vo.Do. außerem geben....:D ????

    Gute Besserung für die Zwerge,
    LG.

    @ Susanne
    Danke für den Lampentipp :idee:
    Gruß, Hannelore
     
  13. #13 Alfred Klein, 30. Juli 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.284
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo doclouis,
    Na, wenn die so wild drauf sind dann gib ihn weiter. Schaden kann das nicht da in dem Zeug absolut nichts drin ist was irgendwelche Wirkungen hätte.
    Du mußt wissen daß alles was Du so in dieser Art in der Zoohandlung kaufen kannst völlig wirkungslos ist. Das wird nur verkauft um dem Hersteller die Taschen zu füllen. So ist z.B. in den sogenannten Honigperlen lediglich ein Kilo Honig auf einige Tonnen Körner enthalten. Am liebsten würde der Hersteller gar keinen Honig rein tun aber dann könnte er das Zeugs ja nicht so nennen. ;)
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    nur zur heilung der schleimhaute....

    wenn da keine parasiten mehr sind und die ernahrung tiptop ist damit die mangel durch die parasiten verursacht schnell korrigiert werden, mussten die schleimhaute in paar tagen heilen....nur muss du dich vergewissern das die trichomonas wirklich weg sind...
    .eine irritation, wenn die ursache weg ist, heilt schnell...
    drucke die daumen..
    Celine
     
  15. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @alle
    Erst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten und die wertvollen Tips! Antonie japst noch sehr, vor allem abends, da hat sie ein ziemliches Atemgeräusch. Morgen habe ich Spätdienst und schaffe es zum Tierarzt, wenn ich früh losfahre und der erste in der Praxis bin, da soll sie mal einen Kontrollabstrich machen.

    Als "Kraftfutter" habe ich das hier über's Internet besorgt, kennt das wer? Ist das ok? (siehe Anhang)
    Beste Grüße,
    doclouis Den Anhang CAM00020.jpg betrachten
     
  16. #16 SamantaJosefine, 31. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Hallo und pieps,
    ich hoffe, dass es zeitlich bei dir hinhaut. Bin gespannt, was die Doc`ine herausfindet. Wie ist das Atemgeräusch, ist es so eine Art giemen, rasseln oder mehr knackend. Ach was soll`s , sprekulieren ist eh Mist. Da würde evt ein Video helfen, wobei du ja trotzallem zum Arzt mit den beiden musst.
    Zu dem Mittel.: Ist mir nicht geläufig, ich kann auch nicht sagen, ob es zusätzlich zum Korvimin /Prime gegeben wird, aber das weiß Charly ganz sicher.
    Alles Gute für Morgen und gute Besserung für die zwei, sicher wirst du uns berichten....oder??

    LG
    Sam.Jo.
     
  17. #17 SamantaJosefine, 31. Juli 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Muss noch einmal etwas zu dem Zusatzfutter schreiben, also ich meine, dass es sich um Aufzuchtfutter handelt.

    Bitte gib noch nichts davon, denn du hast ja keine Kücken oder???:zwinker:
    LG
     
  18. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sam,
    im Internetshop stand "Kraftfutter", also habe ichs mal bestellt. Daß es Aufzuchtfutter ist, wußte ich nicht (ne, Platikeier machen keine Küken). Allerdinsg was für Kücken gut ist, kann für die Eltern nicht schlecht sein, oder?

    So ein Klackern (vom Schnäbelchen?) hatte Antonie vor der Behandlung. Jetzt ist es eher ein Giemen, wie beim Asthmatiker würde ich es vergleichen.
    Morgen früh geht's los, ich werde natürlich berichten.
    Liebe Grüße,
    doclouis
     
  19. doclouis

    doclouis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir kommen gerade wieder zur Tür rein. Bevovr ich nun selber zum Spätdienst losfahre, eine kurze Rückmeldung: Die Trichos sind weg!! Das Japsen ist wohl eine bakterielle Infektion der in Mitleidenschaft gezogenen Schleimhäute. Verständlich, Bülow hatte es 1,5 Jahre, Antonie immerhin ein halbes Jahr. Sie kriegen jetzt 7 Tage lang ein Breitbandantibiotikum und für die Mauser ein Vitaminmix.

    Liebe Grüße,
    doclouis
     
  20. #20 SamantaJosefine, 1. August 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    30***
    Ich wünsche von Herzen gute Besserung,

    :trost: bis zur nächsten Meldung liebe Grüße,

    Sam.Jo.
     
Thema: Trichomonas
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichomonas kanarien