Tricks bei der Medi-Gabe??

Diskutiere Tricks bei der Medi-Gabe?? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Amazonenfreunde, ich gebe meiner grünen Dame seit Ende Dezember (schon wieder, leider!) Itrafungol aufgrund der allseits bekannten...

  1. susi06

    susi06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    33378 Rheda-Wiedenbrück
    Hallo Ihr Amazonenfreunde,

    ich gebe meiner grünen Dame seit Ende Dezember (schon wieder, leider!) Itrafungol aufgrund der allseits bekannten Aspergillose. Diesmal ist eine 42 Tage Therapie angeordnet.
    Mit welchen Tricks verabreicht Ihr Medis? Ich habe bisher immer ein kleines Stück Banane zerdrückt und damit vermischt. Soweit klappt das ganz gut.
    Allerdings ist das schlaue Mönsterchen mir seit einiger Zeit auf die Schliche gekommen und es ist ein zähes ringen das Madame die( sonst ) geliebte Banane frißt. Da wir das Prozedere gleich zweimal täglich zelebrieren, wird es nicht besser!! :o
    Wäre toll wenn jemand mir ein paar Erfahrungen schreiben könnte...immerhin sind wir noch bis anfang Februar damit beschäftigt:k

    lg
    iris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Ist das mittel Flüssig? Ich selber gebe Sempera das sind kleine Kügelchen die ich auch mittels Banane gebe sie mussen gut schmecken ich habe keine Probleme lg Moni
     
  4. #3 Sybille, 16. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Iris,

    ich musste meinem Grauen Baby 4 Wochen lang Medikamente oral verabreichen. Dies praktizierten wir so, dass einer Baby in ein Handtuch gewickelt hielt, seinen Schnabel aufhielt und der andere das Medikament mittels Spritze direkt in den Schnabel gab...
    Baby nahm uns das nicht übel, er gewöhnte sich schnell an das Prozedere...
     
  5. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    ... bei mir gibt es das mit einem Löffel Jogurt oder Griesbrei - das klappt meistens ...
    einfach mit Leckerlis probieren - Leckerlis preparieren

    lg
     
  6. #5 Cheyenne0403, 16. Januar 2010
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    • Papageienkeks auf einer Seite anfeuchten und drauf
    • Fruchtzwerg (entweder vom Löffel, wenn Vogel Löffel nimmt oder auf Keks schmieren)
    • Sämtliche Hipp-Frucht-Gläschen (Verabreichung s. Fruchtzwerg ;) )
     
  7. susi06

    susi06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    33378 Rheda-Wiedenbrück
    mmhh...Papageienkeks und Hippgläschen...das funktioniert bestimmt! ;o) ( Es sind Tropfen)Danke! Mit dem einfangen ist das so ne Sache, Sybille:~ ich vermeide das so gut wie immer...außer wir fahren zum Doc.;)


    lg
    iris
     
  8. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo iris,

    bei den medis die wir über die spritze geben müssen,versuchen wir es auch über babygläschen,das klappt bei den grauen aber nicht bei den amazonen.....naja nur bei nico nicht.
    da geht dann nur die aktion handtuch....spritze....und rein in den schnabel !
    ist zwar nicht lustig aber leider notwendig !!!!
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich würde auch sagen:
    Immer etwas anderes anbieten, in dem das Medikament ist.
    Wenn die Kleine von der Hand frisst, kann sie ja mehrere Stücke verschiedener Sorten bekommen (Obst- oder Gemüsebrei vom Löffel, kleine Stückchen Möhre, Paparika, Apfel, Kiwi usw.) und immer mal in einem anderen ist dann das Medikament.

    Oder mit Belohnung arbeiten:
    Immer, wenn sie die "verseuchte" Banane anstandslos gefressen hat, gibt es eine besondere Nascherei hinterher (so bleibt dann auch die Banane besser drin).

    Übrigens:
    Frisches Obst, Frisches oder gekochtes Gemüse, Kochutter etc. kann man auch pürierien oder Obst- oder Gemüsesäfte mit dem Medikament vermischen; sie muss es im Zweifelsfall also gar nicht unbedingt merken, dass ihr da etwas untergeschoben wird.;)
     
  10. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    42 Tage Itrafungol ist das Grauen in Tüten!
    Meine Cora musste das im vergangenen Jahr auch nehmen. Theoretisch klingen die Vorschläge alle toll. In der Praxis sieht das jedoch ganz anders aus. Zuerst klappte es mit gekochtem Ei, Ministück für Ministück getränkt mit 0,47 ml Medizin. Das ging 2 Tage gut. Aber Cora ist ja nicht doof! Ab dem 3. Tag wurde das Ei ausgespuckt. Fruchtzwerge, Brei, Joghurt, usw. funktionierten nur bedingt. Danach ging es nur noch mit "Gewalt". Cora stand auf der Arbeitsplatte in der Küche, ich versuchte den berühmten "Fixiergriff", die Betonung liegt dabei auf "veruchte", dann Schnabel auf und mit der Spritze hinein damit. Die 0,1 ml Spritzen bekommt man übrigens in keiner Apotheke. Cora hat zum Ende der Behandlung die Spritzen zerbissen.
    Ja, nachdem die Medizin also mehr oder weniger komplett im Schnabel landete, habe ich mit vorher vorbereiteten Brötchenstücken die daneben gekleckerten Tropfen (oder die aus dem Schnabel geschleuderten) aufgesaugt und Cora hat das die Stücke aufgefuttert. Anschließend gab es noch ein Ministück Brötchen ohne Medis. Ich weiß, Brötch sind nicht der Bringer für unsere Geier, aber anders funktionierte es überhaupt nicht.
    Cora hat mir die ganze Sache übrigens nicht übel genommen!
    Das Medikament sollte auf einmal gegeben werden.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 kleinehexe0512, 19. Januar 2010
    kleinehexe0512

    kleinehexe0512 Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Bei uns klappt es mit Zwieback. Am 3. Tag haben sie allerdings gemerkt, daß was nicht stimmt und angefangen, auszuspucken. Derselbe Stress wie bei Gisela :(
    Seitdem gibts erst ein größeres Stück Zwieback, wenn das noch nicht ganz zerkaut ist, ein winziges "vergiftetes", direkt danach nochmal ein mittelgroßes ohne Medikament. Bis jetzt kriegen wir so noch dran.
     
  13. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    probiere es doch einfach mittels Spritze mit etwas Mörensaft oder was Deine gerne mögen.
     
Thema:

Tricks bei der Medi-Gabe??