Trinkwasser

Diskutiere Trinkwasser im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine Kaffemaschine ist regelmässig nach einer Woche verkalkt und so habe ich mir mal die Daten von unserem Wasser geben lassen- erschreckend hoch...

  1. Ischa

    Ischa Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Meine Kaffemaschine ist regelmässig nach einer Woche verkalkt und so habe ich mir mal die Daten von unserem Wasser geben lassen- erschreckend hoch der Kalkgehalt.
    Ich habe mir eigentlich nie Gedanken darüber gemacht, weil meine zwei Ara´s getrunken haben.
    Nun hat mir eine Frau einen Tip gegeben, das es im Nachbardorf einen Brunnen mit Quellwasser gibt ohne diesen hohen Kalkgehalt und sie ihre Vögel damit tränkt.
    Und siehe da- meine Zwei trinken viel mehr von dem Wasser.

    Hat da auch jemand Erfahrungen machen können?

    Grüsse
    Gundi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir da eher Gedanken über die Unbedenklichkeit von dem Brunnenwasser machen...
    Kalk im Wasser ist nichts schlimmes, das kannst du deinen Aras auch weiterhin zu trinken geben.
    Aber wie sieht es mit dem Brunnen aus? Ist da das Wasser in Trinkwasserqualität? Auch wenn der Kalkgehalt niedriger ist, heißt das ja nicht, dass das Wasser besser ist. Es gibt so viele verschiedene Faktoren, durch die das Wasser verunreinigt sein kann, dass ich mit so etwas eher vorsichtig wäre. Je nachdem, ob es in der Nähe viele Felder gibt, können zum Beispiel hohe Pestizidgehalte im Wasser sein. Quellwasser ist im allgemeinen relativ großen Qualitätsschwankungen unterworfen. Es kann zum Beispiel jahreszeitlich bedingte Schwankungen im Mineralstoffhaushalt haben oder es kann zu erhöhten Keimbelastungen kommen. Geogen bedingt können teilweise im Grundwasser auch Schwermetalle auftreten. Ich würde das Brunnenwasser nur dann nehmen, wenn ich solche Sachen ausschließen könnte. Da müsstet du eventuell mal bei einem Untersuchungsamt anfragen, ob das Wasser schonmal untersucht worden ist.
     
  4. Ischa

    Ischa Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Gaaaanz viele Menschen stellen sich an und holen seit Jahren das Wasser, wenn
    es bedenklich wäre, wäre sicher schon das Amt für .....?? aufgetreten.
    In Deutschland ist doch alles gesetzmäßig geregelt und abgesichert, habe also keine Bedenken, sonst wäre es sicher verboten:D
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns gibt es auch so einen Heilbrunnen, St. Leonhardspfunzener Quelle. Da fahren die Leute von sonst woher an und füllen tragerlweise das Wasser ab. Dieses Wasser wird auch extra abgefüllt und verkauft. Wenn das bei Dir auch so ne Quelle ist, sehe ich da eigentlich keine Schwierigkeiten!
     
  6. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    grundsätzlich ist es so: Trinkwasser aus dem Wasserhahn unterliegt stärkeren Kontrollen als sogar Mineralwasser aus der Flasche.
    Zumindest öfters wird dieses Wasser kontrolliert.
    Kalk ist völlig ungiftig,wenn er oral aufgenommen wird: also keine Sorgen machen!
    liebe Grüße,buteo
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch sehr kalkiges Wasser, aber es schmeckt sehr gut, besser als manches Wasser aus der Flasche.

    Wasserkocher, Kaffeemaschine usw. muss ich auch regelmäßig entkalken udn trotzdem bin ich nie auf die Idee gekommen, meinne Tieren anderes Wasser zu trinken zu geben.

    Ich meine, wenn man gerade bei Vögeln auf ausreichende Kalkzufüttterung achten soll, ist das doch übers Wasser eigentlich ideal.
     
  9. #7 Herbert Wahl, 16. März 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Gundi,

    darf ich raten: Du gibst Deinen Vögeln jetzt kalkarmes Wasser zu trinken und bietest ihnen gleichzeitig Kalksteine, Grit, Sepia u.s.w. an?
    Dann überleg mal selber.

    Auch wenn das Wasser aus dem Brunnen/Quelle unbedenklich ist, es ist nicht so leicht erreichbar wie frisches, einwandfreies Leitungswasser. Das kommt immer frisch aus dem Hahn. Lieber öfter wechseln in der Zeit die Du sparst, weil Du nicht zum Brunnen fahren musst.
    Wenn Du viel wasser holst, dann steht das ab ... .

    Dass die Vögel beim Brunnenwasser mehr trinken glaube ich nicht. Das ist ein subjektiver Eindruck.
     
Thema:

Trinkwasser

Die Seite wird geladen...

Trinkwasser - Ähnliche Themen

  1. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  2. Zugang zu Trinkwasser

    Zugang zu Trinkwasser: Einen schönen Freitagnachmittag wünsche ich Euch! Ich habe mich gerade hier angemeldet, weil mich seit der Trockenheit im Mai verstärkt ein...
  3. Behandlung von Federlingen über Trinkwasser?

    Behandlung von Federlingen über Trinkwasser?: HAllo Ich suche was zur behandlung von Federlingen übers Trinkwasser oder ähnliches, womit ich gleich alle behandeln kann. Spot on ist bei mir...
  4. gechlortes Trinkwasser

    gechlortes Trinkwasser: hallo, unser trinkwasser wird seit heute gechlort, kann ich es den papageis dann noch ohne bedenken geben? grüsse Birgit
  5. Legionellen im Trinkwasser und Vögel - wer kennt sich aus???

    Legionellen im Trinkwasser und Vögel - wer kennt sich aus???: Hallo, bei uns im Mietshaus wurde eine Belastung des Trinkwasser mit Legionellen festgestellt. Es ist ein mittlerer Befall von 130 KBE/ 100ml....