Trockenfutter...

Diskutiere Trockenfutter... im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Einen swimming pool also... ok. Ich bruete da an einer Idee: Stichwort Zimmerspringbrunnen. Vogelsicher natuerlich, Naturstein, mit Trinkwasser...

  1. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Einen swimming pool also... ok. Ich bruete da an einer Idee: Stichwort Zimmerspringbrunnen. Vogelsicher natuerlich, Naturstein, mit Trinkwasser (stillem Mineralwasser) gefuellt, taeglich gewechselt etc.... diese DInger gibts hier im Ueberfluss.... was meinst Du?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ist halt wie bei Menschen auch ... Badewanne versus Dusche ist eine Glaubensfrage ;)

    Von Zimmerbrunnen würde ich abraten, da sich diese schnell zu Bakterienherden entwickeln können und mit regelmäßigem Wasserwechsel läßt sich das auch nicht verhindern.
     
  4. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Okay, das ist ein berechtigter Punkt.... Da stellt sich dann aber gleich die naechste Frage ob ein grosser Garten (mit Baum etc) als "Riesenvoliere" eingezaeunt eine gute Sache ist. Wir ziehen ja kommenden August um und die Geier bestimmen die Hauptanforderungen an das kommende Haus. Ein echter Obstbaum, Rasen plus ca. 10m Flughoehe ueber den gesamten Garten schweben uns vor (wenn wir das denn finden), ein Brunnen steht dann da sicher auch rum... da lauern aber vielleicht noch weitere versteckte Gefahren?
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Klar, der Obstbaum könnte in der Vergangenheit gespritzt worden sein, Wildvögel könnten mit ihrem Kot für eine Wurminfektion sorgen oder es sind bereits Wurmeier auf dem Baum oder Rasen verteilt, etc. ... und mit einem Wassersprenger bekommst Du die nicht weg ... die kleben richtig fest. Ansonsten muss man schauen, ob vielleicht Giftpflanzen im Garten wachsen.

    So eine Freiflug-Gartenanlage hat tatsächlich seine Tücken bzw. Risiken.
     
  6. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    :heul: naja... dann planen wir mal Disneyland fuer Voegel im neuen Heim.
     
  7. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Wenn ich mich recht erinnere, im Loro Parque haben sie ein großes Metallgitter-Zelt für die Mönchsittiche gebaut, und darin war eine lebende und gesund aussehende Palme (ich müsste ein Foto davon haben, finde ich es aber nicht). Klar, Risiken einer Infektion oder Vergiftung gibt's immer.

    Wenn ich die Option hätte, würde ich ein Haus am Waldrand mieten/kaufen und im Garten eine schöne, große Außenvoliere bauen. Ich würde allerdings den Boden neu "einrichten" sowie Bäume neu pflanzen (allerdings habe ich keine große Hoffnung für die Pflanzen, da meine alles klein schreddern, was nur ein wenig Grün hat - tote/ausgetrocknete Bäume wären aber eine Alternative :D).
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Palmen werden aber im Gegensatz zu Obstbäumen nicht gespritzt und die Außenvolieren-Bewohner kriegen womöglich jährlich eine Wurmkur verpasst.

    Das ist genau der Grund, warum ich da erstens besagte Gefahren sehe und zweitens würde eine "Gartenvoliere" nicht lange nach Garten aussehen ;)
     
  9. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Ich hab vor einigen Wochen in einem Restaurant einen Baum ohne Blaetter, wohl als eine Art Kunstwerk praepariert, gesehen. Das Ding war ca 5 Meter Hoch und hatte abgeschliffene Aeste. Sowas aehnliches...

    Hier um Taipei gibt's viele Haeuser in den umliegenden Huegeln. Gut fuer Voegel unbequem fuer uns. Also, wenn ich euch richtig verstanden habe waere folgendes ideal: Grosse Aussenvolioere (min. 5m hoch), praepearierter Boden (Naturstein, Felsenlandschaft, vielleicht mit Hoehlen...?), Zentraler "toter" Baum, verschiedene Hochsitze, Boxen und Aeste etc. sowie Innenanschluss falls mal wieder ein Taifun zuschlaegt.

    Wenistens wirds mir nicht langweilig und die Geier besetzen nicht mehr meine "Maennerhoehle"...
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Auf gar keinen Fall, da die Geier auf einem Baum ohne Rinde erstens keinen Halt finden, und zweitens die Rinde der Schnabel- und Fußpflege dient. Die Rinde wird ja nicht umsonst benagt, was der Schnabelabnutzung und der Aufnahme von Mineralstoffen dient. Zudem dient die Rinde der Krallenabnutzung.

    Wir hatten hier übrigens mal einen Sonnensittich-Fall, der ähnlich gelagert war, wie bei Dir ... Kauf der Vögel in Fernost ... mit eben der gleichen Schwungfeder-Beschneidung allerdings so extrem, dass selbst ein Sinkflug nicht mehr möglich war 8( Zudem wurde eben so ein entrindeter Vogelbaum angeschafft, auf dem die Vögel keinen richtigen Halt fanden ... einer stürzte ab und brach sich dabei ein Bein!

    Falscher Ansatz ... bedenke, wie Mönche in freier Natur leben!

    Die große Außenvoliere mit Innenanschluß ist definitiv ein guter Ansatz, aber die Einrichtung scheint mir komplett falsch.

    Ein dicker Naturstamm mit Rinde, gründlich abgebürstet mit siedendem Wasser, kann eine gute Grundlage für einen großen Vogelbaum bilden, an den man dann Naturäste binden kann, die ebenfalls zuvor gut gereinigt wurden. Die Naturäste kann man dann nämlich regelmäßig auswechseln, nachdem sie geschreddert wurden.

    Als Bodenbelag wäre ungedüngte Naturerde vieleicht nicht schlecht, wo man teilweise Rasen säen könnte und vielleicht auch kleine Sträucher pflanzen kann, die man auswechseln kann, wenn sie komplett geschreddert wurden. So haben sie immer Nistmaterial zur Verfügung. Bedenke, Mönche sind keine Höhlenbrüter, sondern Nestbauer.
     
  11. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Okay... langsam wird ein Schuh draus. :zustimm: Ich spreche mal mit dem Gartenmenschen der uns den Bambus geliefert hat. Vielleicht hat der Ideen / Quellen zu Obstbaumholz.

    Rasen auf Naturerde wuerde auch das Putzen vereinfachen. Die Kacke wird zum Duenger :freude:

    Naja, trotz der Beschneidung kann Leia Steig- und Sinkflug bewaeltigen - zumindest inerhalb der knapp 3 Meter Zimmerhoehe. Ich hoffe doch aber dass Leias Flugproblem bei der naechsten Mauser verbessert.
     
  12. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Südamis mausern nicht wie Australier, d.h. es kann recht lange dauern, bis alle Schwungfedern "ausgetauscht" sind. Aber Fakt ist, irgendwann wird sie genauso Fliegen können wie ihr Hahn.
     
  13. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Leia wird sich dann wohl als "Superbird" fuehlen un dich werde ein Fass aufmachen. Unser kleiner Han Solo muss sich dann was einfallen lassen... heute kann er Leias Zorn noch entfliegen :bier:
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das wird später nicht mehr nötig sein, denn beide werden ruhiger werden und ich gehe auch davon aus, dass die Harmonie zwischen den beiden sich intensivieren wird.
     
  15. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Das waere in der Tat schoen... So wild ist es aber auch heute schon nicht mehr: sie schreien sich stundenlang an (klingt etwa wie in einem Spielsalon mit 100 Flipperkaesten) und verteidigen ihr Revier. Sitzen aber auch oft zusammen auf der Stange oder auf mir - ohne Zoff. Sie koennen also (noch) nicht richtig mit- aber auch nicht ohne einander. Eine echte Liebe eben :D
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Dafür sind sie beide noch zu jung ;) ... und da er ja noch ein "Kind" ist, setzt sie ihm halt Grenzen, was auch gut ist.
     
  17. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hehe... ja Leia ist zweifelsohne der Boss.

    Hab mal ein Panoramabild vom Vogelraum gemacht. Naechste Stufe: mehr Platz in der zukuenftigen Voliere :-)

    Den Anhang IMG_1760.jpg betrachten
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wobei das Platzangebot derzeit auch nicht schlecht zu sein scheint, aber Panos können durch ihre Verzerrung ziemlich täuschen.
     
  19. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hab mal nachgemessen: 2.70m hoch, 7m lang und 4m breit.

    Ich habe das Gefuehl dass dies nicht genug ist da Han in gefuehlten 3 Sekunden die 7m mit 3 Fluegelschlaegen durchfliegt. Wir moechten ihm mehr Raum geben.

    Ich schau mir mal unterschiedliche Volieren an, hier im Forum gibt's auch einiges Material. Wichtig erstmal dass wir ein geeignetes Objekt finden und mit entpsrechend Platz und Infrastruktur haetten wir auch nichts gegen Nachwuchs :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    28qm ist schon eine ganze Menge für 2 Vögel. Ich habe für meine 4 Goldstirns gerade mal 14qm, und ich muss sie auch noch in ihre Volieren einschließen, wenn ich weg bin. Sie bekommen allerdings weiteren Freiflug in der Wohnung, wenn ich zu Hause bin - nutzen tun sie das aber nur punktuell.

    Und wie Christian weiter oben bereits schrieb, werden sie auch ruhiger. Meine 2 Hennen, die ich als Jungvögel geholt habe, waren anfangs unheimlich aktiv und flogen andauernd wild umher; inzwischen sind die beiden erwachsen und müssen nicht mehr so häufig wild herumfliegen.
     
  22. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    hmm... sicher, unter akutem Platzmangel leiden die beiden nicht. Ich wuerde mich einfach freuen wenn Han sich mehr austoben koennte.

    Sehen wir mal was die neue Bleibe bringt und vor Allem: wie die dann den Umzug und neue Umgebung akzeptieren.
     
Thema: Trockenfutter...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lori futter

Die Seite wird geladen...

Trockenfutter... - Ähnliche Themen

  1. Wie bring ich mein Weißhaubenkakadu von dem brei zeug weg und zum trockenfutter?

    Wie bring ich mein Weißhaubenkakadu von dem brei zeug weg und zum trockenfutter?: Er ist 1.6.12 geb Und braucht immer noch sein babybrei :( Und wenn ich ihm nichts gebe damit er gezwungen ist futter/obst zu essen dann weint er...
  2. Trockenfutter

    Trockenfutter: Moin an alle Kaninchenexperten hier, ich hab mal ne Frage. Zur Zeit versorge ich das 9-jährige Zwergkaninchen meiner Nachbarin. Mir ist bekannt,...
  3. Katzen Trockenfutter

    Katzen Trockenfutter: Hallo, ich habe mal eine Frage,dürfen die Grauen ab und zu mal Trockenfutter von Katzen?[IMG]
  4. Trockenfutter

    Trockenfutter: Hallo zusammen, Wieviel Trockenfutter bekommen eure Loris wenn sie es denn bekommen?? Steht es ihnen ständig zur verfügung oder füttert ihr nur...
  5. gutes Trockenfutter für den Darm (ständig Durchfall)

    gutes Trockenfutter für den Darm (ständig Durchfall): Ich habe 2 sehr sensible Katzen, ein Heilige Birma Junge und eine Sphynx Dame. Zur Zeit gebe ich Sanabelle, meine anderen Katzen vertragen es gut....