Trockenfutter

Diskutiere Trockenfutter im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, unsere beiden "neuen" sind offenbar Trockenfutter gewöhnt. Sie können jedenfalls mit dem Lori-Brei nichts anfangen. Bisher haben wir die...

  1. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unsere beiden "neuen" sind offenbar Trockenfutter gewöhnt. Sie können jedenfalls mit dem Lori-Brei nichts anfangen. Bisher haben wir die Trockenmischung vom Züchter gehabt und dazu den Lori-Brei angeboten. Heute morgen haben wir ihnen nur den Lori-Brei gegeben, da sind sie nicht dran gegangen.

    Mit dem Trockenfutter kennen wir uns gar nicht aus. Wir haben jetzt CeDe genommen und zur Hälfte mit Blütenpollen vermischt. Reicht das aus?

    Gibt es noch etwas anderes??

    Vielen Dank im voraus.

    Gruß Leuschi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ElkeBietigh, 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hi Leuschi,

    probiere es mal damit: Trockenfutter und darüber "als Soße" etwas Brei.

    Die Schädlichkeit von Pellets bzw. Trockenfutter als Alleinfutter wird auch in meinem neuesten Buch des Biologen Dr. Stefan Luft "PAPAGEIEN & SITTICHE RICHTIG ERNÄHREN" behandelt.
    Außerdem möchte ich noch einmal auf die Ausführung des Dr. Stephan Dreyer unter "Pellets als Alleinfutter gesundheisschädlich für Loris" hinweisen.
     
  4. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke,

    ich weiß, dass Trockenfutter auf Dauer nicht gut ist. Ich möchte es auch auf keinen Fall füttern. Doch die beiden scheinen nichts anderes zu kennen. An den Lori-Brei sind sie nicht rangegangen. An das Trockenzeugs sofort.

    Ich wollte wissen, ob die Mischung, die ich ihnen jetzt gegeben habe, in Ordnung ist. Heute abend mache ich dann etwas Lori-Brei darüber.

    Danke Leuschi
     
  5. #4 ElkeBietigh, 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Zu der Züchtermischung kann ich leider nichts sagen außer: ist ein Fall für den BNA :(

    Die CeDe Trockenmischung kenne ich leider auch nicht, da ich kein Trockenfutter benutze und wenn mein Trio was ißt, dann von den PRS.

    Darum kann ich Dir leider nur das mit der "Lori-Brei-Soße" empfehlen zu versuchen.
    Mit der Zeit kommt dann mehr Brei anstelle von Trockenfutter in den Napf ...

    Margit hat diese meines Wissens mit ihrem Trockenfutter auch so gemacht, weil der Züchter ihrer Loris auch Trockenfutter als Alleinfutter verfütterte (...hoffentlich nicht mehr...)

    Drücke Dir die Daumen, dass es mit der Umstellung - mit viel Geduld - klappt.
     
  6. #5 PaulTiskens, 25. November 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Hallo Leuschi,

    mit der Trockenfuttermischung machst du nix verkehrt ! Wichtig sind die Bestandteile. Trockenfutter wird besonders von den kleineren Loris gerne genommen und ist halt auch schneller zuzubereiten als Brei oder nektar. Wenn die Loris nur Trockenfutter bekommen, holen sie sich die notwendige feuchtigkeit durch erhöhte Aufnahme von trinkwasser. Wenn du deine Loris mal genau beobachtest wirste das sicherlich feststellen können.

    Beim BNA brauchst du übrigens nicht nachzufragen. Der BNA hat ganz andere Aufgaben als sich mit der Futterzubereitung von Lorifutter auseinanderzusetzen, dieser Verband setzt sich vielmehr für eine fachgerechte und akzeptable Umsetzung der Natur- und Tierschutzgesetze um, weiterhin kann man dort Fußringe beziehen. Dies müsste Elke als "Allwissende" eigentlich auch wissen.

    Zum Thema Trockenfutter wirst du sicherlich auch Hinweise im Buch von Theo Pagel finden. Ansonsten kann ich dir Herrn Rüdiger Neff aus Fichtenberg bei Schwäbisch Hall empfehlen. Dieser "alte Hase" unter den Lorizüchtern hat hierzu schon einige Abhandlungen verfasst.

    :0-
     
  7. #6 ElkeBietigh, 25. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Selbst Theo Pagel rät von der Umstellung auf Trockenfutter ab ... sein Rezept bezieht sich auf eine ergänzende Trockenmischung die man über das Futter und den Brei streut (was meine RSB nicht mochte) Seite 34 des Buches ein paar Sätze nach dem Rezept für Trockenfutter.

    Was den BNA betrifft, es ist die oberste Naturschutzbehörde wo man nicht nur Ringe bezieht, sondern auch anderweitig sehr hilfsbereit ist. Die Mitglieder des BNA, wie Dr. Dreyer, stellen ihr Wissen gerne zur Verfügung.
    Hat man einen entsprechend guten Kontakt und hilfsbereiten engagierten Ansprechpartner der "nicht nur seinen Job macht".
    Hilfe, Leuschi, bekommt man auch in der "Chefetage" wenn man darum bittet.
     
  8. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Leuschi,

    unsere bekommen ebenfalls den Loribrei von CeDe und eine eigene Mischung vom Vorbesitzer. Richtiger ist es vielleicht wenn man es Pulver nennt daß man mit Wasser anrührt = Brei.

    Reibe doch mal etwas süße Frucht in den Brei (Apfel, Birne, reife Banane, Sharonfrucht usw.) oder etwas Honig.

    Vielleicht mal am Finger anbieten (sag ihnen vorher sie sollen den Finger dranlassen :D ).

    Zum Trockenfutter : Da richte ich mich nach Theo Pagel. er schreibt, das Flüssigfutter ist die Hauptnahrung für Loris. Von ausschließlicher Ernährung mit Trockenfutter rät er ab.
     
  9. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hallo zusammen,

    ersteinmal zu Elke und Paul,

    Bitte lasst eure Angiftungen aber gebt weiter eure Erfahrungen nach bestem Wissen und Gewissen weiter.

    Die Erfahrung, die ich mit Trockenfutter bisher gemacht habe, ist das meine Tiere allesammt sich mit dem Brei versorgen aber auch schonmal bei der Zubereitung das trockene Futter naschen.
    Weiter mögen sie auch SEHR gern ab und an mal Sonnenblumenkerne (die mit dem weißem streifen) welche ich somit auch mal anbiete.

    Weiter kann ich zur trockenfutter Fütterung nur sagen, dass ich desöfteren mal gelesen habe, dass von der Umstellung auf Trockenfutter abgeraten wird, da dieses zu Problemen mit der Kot ausscheidung führen kann.

    Wenn ich da falsch liege, bitte ich um berichtigung und weiterer Aufklärung.

    Gruß
    Thomas
     
  10. #9 ElkeBietigh, 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Neueste Forschungen belegen genau das, lieber Thomas, was Du sagtest.

    Man hat mir auch gesagt, zu kleine "Pellets" führen, im Kropf gesammelt zu einem langsamen Erstickungstod, wenn die Piepser nicht aufpassen ...
     
  11. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Wie mache ich Trockenfutter????

    Hallo,

    ich wollte hier keine Diskussion über die Vor- und Nachteile von Trockenfutter auslösen. Vielleicht habe ich mich auch ein wenig missverständlich ausgedrückt.

    Die Frage ist einfach diese: Was gebe ich als Trockenfutter!!!

    Ich habe nur die ganzen Zutaten zur Zubereitung eines Breies von Haferflocken, Traubenzucker etc.). Wenn ich diese jetzt trocken gebe - also ohne Wasserzusatz - habe ich dann Trockenfutter?????

    Das Futter, was der Züchter mitgegeben hat, ist alle. An den Brei gehen sie nicht dran. Momentan fressen sie nur Apfelspalten - und sie scheinen Hunger zu haben!!!!

    Bitte, bitte um schnelle Antwort. Danke

    Leuschi
     
  12. #11 ElkeBietigh, 25. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Ja, dieses Rezept ist Trockenfutter, denn im Fertigbreipulver sind diese Elemente z. T. auch enthalten :S nur noch mit zusätzlichen Zerralien.

    Eine Proteinzugabe ist ein "Insekteninstant" (zermalener Insekten) von ORLUX den ich nächstens mal teste, da mein Trio die lebensgroßen Exemplare nicht mögen.

    Nennt sich: INSECT PATEE und hat die gleiche Zusammensetzung wie FRUTTI PATEE nur, dass anstelle des Obstes eben Insekten drinnen sind.
     
  13. #12 PaulTiskens, 17. März 2005
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Angiftungen ??????

    Liebe Elke, lieber MrKoala....

    wer giftet hier denn jemanden an ? In meinem Beitrag kann ich nur was von Empfehlungen wiederfinden !!!

    Im übrigen ist der BNA keine Naturschutzbehörde sondern lediglich ein Verband welcher versucht die Interressen der Vogelhalter bei den Behörden zu vertreten !

    ALSO: SACHLICH BLEIBEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  14. #13 psittacula, 17. März 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    also das Thema ist ja schon mal ein bisserl älter, aber ich muss hier mal klar herausstellen, dass jeder, der länger im Forum herumstöbert unweigerlich feststellen muss, dass Paul auf dem Gebiet der Loris eine Kapazität ist und wenn er aus seiner Erfahrung sagt, dass die kleineren Loris mit Trockenfutter gut zurecht kommen, dann hat diese Aussage für mich auch Gewicht. Zudem habe ich diese Erfahrung auch selber schon gemacht und z.B. für Moschusloris und Irisloris ist belegt, dass sie ohne Trockenfutter sogar schlechter zurecht kommen.

    Auf der andern Seite kann ich eine derartige Erfahrung bei Elke nicht erkennen. Im Gegenteil, und dies hat nichts mit angiften zu tun, schreibt sie falsche Dinge, die hier noch nicht berichtigt sind. Der BNA ist mitnichten eine Behörde und schon gar nicht die obere Naturschutzbehörde. Diese ist zumindestens in NRW bei den Bezirksregierungen angesiedelt. Der BNA ist ein Dachverband und da sicher hilfsbereit und auch kompetent, dass steht ausser Frage.

    Soweit also meine Meinung zu dem schon etwas betagten Thema

    Gruß

    Tobias
     
  15. #14 PaulTiskens, 17. März 2005
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Endlich.......ein weiterer SPEZIE

    Tja...hatte eigentlich nicht mehr damit gerechnet, aber Tobias gehört auch zur Gemeinde.....(er wird wissen wie ich das meine) :D

    War auch eher zufällig das ich mich mal wieder zu einem Kommentar hab hinreißen lassen...habe auch (wieder mal) SCHWEIGEN von Rüdiger Neff gelernt der ebenso ein großer Freund NICHTWISSENDER bzw. BESSERWISSENER ist und nur deshalb bei vielen als "eigenartig" angesehen ist. Rüdiger Neff ist halt ein wirklich WISSENER der weiß wovon er spricht.....Dieser Mann wäre für dieses Forum eine Bereicherung und nicht ELKE und CO

    So.....jetzt können mich ruhig einige dumm angucken....kann damit sehr gut zurechtkommen

    :0-
     
  16. loriquet

    loriquet Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elsass , Frankreich
    Hallo ,

    hab so eben dieses thema zu kenntniss genommen .

    Und ich finde das immer mehr leute vögel erwerben bei zuchter ohne sich uber das futter der tiere zu befragen .
    und dann kommt es zu sollcher diskussion die nicht viel bringen ausser das jeder seine meinung einfach hin schreibt ohne eine richtige lösung oder antwort zu geben .
    Loris sind keine wellensittische die man kauft und einfach körner gibt und das war's.
    Mann sollte schon mal versuchen das gleiche futter zu geben das sie schon gewöhnt sind , und wenn man dafur die tiere später abhollen muss , bis man alle zutaten erhalten hat , und nicht vögel kaufen , einfach was geben und auf gute " STERNE ZUWARTEN DAS SIE ES ANNEHMEN ".

    Meistens gibt auch der zuchter ohne problem ein wenig von seiner mischung mit , da sollte man versuchen dieses rezept weiter zu geben ,es kann danach immer noch eine umstellung gemacht werden .
    Hätte der halter diese Tiere den zuchter angerufen um sich mal uber die zusammen setzung zu befragen wäre es zu dieser diskution nicht gekommen.
    .
    Ubrigens sind trockenfuttermischungen bei den Loris keine Pellets.

    Und es wäre auch falsch zu glauben das kleinere loris nur mit trockenfutter auskommen , es ist eine ergänsung , meistens wird es uber die früchte gegeben , und auch in geringer menge , wegen verfettung .
     
  17. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo loriquet,

    ich glaube, du hast diesen sehr alten Thread und meine damalige Fragen nicht richtig gelesen. Wir hatten bereits ein Pärchen Loris, die mit Brei gefüttert wurden. Über das Futter haben wir uns im Vorfeld informiert.

    Das nächste Pärchen, dass wir uns zugelegt haben wurde laut Züchter mit diesem Brei gefüttert - wir haben ihn nämlich schon gefragt, was er füttert. Als wir sie dann bei uns hatten, haben sie den Brei nicht gefressen - also nicht gekannt!!! Deshalb ist diese Frage ja entstanden.

    Ich gehöre nicht zu den Fachleuten, aber ich erkundige mich schon vorher sehr genau, was der Vogel für ein Futter bekommt und experimentiere nicht nur herum.

    @Paul Tiskens
    Ich kann nicht genau ersehen, wer mit Elke & Co. gemeint ist. Sollten hier nur Fachleute untereinander Tipps austauschen?

    Gruß
    Gisela
     
  18. MrKoala

    MrKoala Guest

    Ach wie schön, dass ich grad heut hier mal wieder rein schaue.

    Tja einige Leute müssen eben doch immer wieder ALTE themen nach oben holen und dummfug schreiben.

    Aber ok ich lass es mal so im Raume stehen und werde das alles mal beobachten.

    @Paul: Falls du das noch nicht gesehen haben solltest, doch Elke ist hier nicht mehr wirklich vertreten.

    Gruß

    Ps: Einige sagen sie sind vom Fach aber wirklich sich beteiligen wollen se net.
     
  19. #18 PaulTiskens, 18. März 2005
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Hallöchen,

    also......habe wieder mal festgestellt das ich meine Zeit sinnvoller nutze indem ich diese bei meinen Vögeln verbringe, da kann man wenigstens Erfahrungen sammeln. In diesem Forum wird zwar viel gepostet, aber leider zuviel "Schwachsinn". Wenn wirklich mal jemand versucht was lehrreiches vorzubringen wird er dafür noch kritisiert. ? .

    Kann ich gut drauf verzichten und manch anderer wohl auch

    :freude:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 psittacula, 18. März 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Etwas vergleichbares habe ich MrKoala bereits in einer persönlichen Mail mitgeteilt. Ich finde nicht, dass ein Moderator hier derart Leute anmachen sollte. Aber Schwämmle drüber!

    Gruß

    Tobias
     
  22. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Foren

    Hallo,

    unter der URL Vogelforen, gibt es tolle Foren, in denen
    der Ton nett, die Beteiligung rege ist. Da wird sachlich und
    nicht persönlich argumentiert, da wird man auch nicht angemacht.

    Diese Foren freuen sich über eine Rege Teilnahme.

    Das Loriforum gehört leider nicht in diese Kategorie, woran
    das liegt - sollte jeder selbst lesen.

    Gruß
    Gisela
     
Thema: Trockenfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogel auf trockenfutter gewöhnen

Die Seite wird geladen...

Trockenfutter - Ähnliche Themen

  1. Trockenfutter...

    Trockenfutter...: Hallo Zusammen Importware aus Europa gilt in Asien meist als Goldstandard - auch fuer Vogelfutter. Im Handel gibt's hier in Taiwan die...
  2. Wie bring ich mein Weißhaubenkakadu von dem brei zeug weg und zum trockenfutter?

    Wie bring ich mein Weißhaubenkakadu von dem brei zeug weg und zum trockenfutter?: Er ist 1.6.12 geb Und braucht immer noch sein babybrei :( Und wenn ich ihm nichts gebe damit er gezwungen ist futter/obst zu essen dann weint er...
  3. Trockenfutter

    Trockenfutter: Moin an alle Kaninchenexperten hier, ich hab mal ne Frage. Zur Zeit versorge ich das 9-jährige Zwergkaninchen meiner Nachbarin. Mir ist bekannt,...
  4. Katzen Trockenfutter

    Katzen Trockenfutter: Hallo, ich habe mal eine Frage,dürfen die Grauen ab und zu mal Trockenfutter von Katzen?[IMG]
  5. Trockenfutter

    Trockenfutter: Hallo zusammen, Wieviel Trockenfutter bekommen eure Loris wenn sie es denn bekommen?? Steht es ihnen ständig zur verfügung oder füttert ihr nur...