Trockenheit - den Wildtieren helfen

Diskutiere Trockenheit - den Wildtieren helfen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Die Wildtiere haben allmählich Probleme, Futter zu finden - die Vegetarier genauso wie die Fleischfresser. Pflanzen samen wegen der Trockenheit...

  1. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Die Wildtiere haben allmählich Probleme, Futter zu finden - die Vegetarier genauso wie die Fleischfresser.
    Pflanzen samen wegen der Trockenheit nicht aus, und Insekten sind nicht zu finden.

    Ihr könnt helfen mit verschiedenen Wasserstellen im Garten, auf Balkon und Terrasse (sowieso im Sommer immer sehr wichtig), und Ihr könnt jetzt schon mit der Vogelfütterung beginnen. Die Vögel sind hungrig und putzen hier alles weg, was rausgelegt wird. Was aus den Futterhäuschen fällt, bleibt auch nicht lang liegen.

    Wer Igel im Garten hat, kann geröstete Erdnüsse ohne Salz rauslegen. Darüber freut sich auch der Marder, aber meist ist der Igel schneller und früher dran. Unser Igel Klaus verputzt täglich um 20:45 (pünktlich wie ein Schwabe :D) seine Erdnussration, tippelt dann ein paar Schritte weg an die Wand und lauert auf den Nachschlag. Die Kamera zeigt, dass er nachts mehrmals kommt, sogar morgens, wenn es schon hell ist. Sein Wasserschälchen ist morgens immer leer und auf den Filmen sieht man, wie gierig er frisst. Neulich waren es drei Riesenportionen Erdnüsse.
    Die Tiere sind hungrig und durstig, und wer kann, sollte ihnen helfen :0-
    Klaus kommt demnächst wohl zur Terrassentür rein, um sich Nachschub zu holen :zwinker:
    LG Evy
     
    Carmen, owl, mäusemädchen und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 esth3009, 11.08.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    4.151
    Ort:
    Piratenland
    Mir tut es im Moment weh das dieses Gerüst auf meinem Balkon steht und die großen einige Schwierigkeiten haben mit der Umstellung. Die Ringeltauben trinken z.B. nicht mehr seit der Wassernapf nicht mehr auf dem Tisch steht. auch haben sie ein Problem damit die Blumen zu Überfliegen.
    Ich hab jetzt schon mehrere Wasserschälchen raus gestellt. Seit Wochen lässt sich hier keine Maus mehr blicken und die Nüsse bleiben liegen, aber nur bis zum morgen. Dann holt sich jemand diesen Snack, aber sicher kein Igel.
     
    Evy und Charlette gefällt das.
  3. #3 taubeTaube321, 11.08.2022
    taubeTaube321

    taubeTaube321 Erbse und Gizmo, meine Vögel die ich hab :-)

    Dabei seit:
    30.04.2022
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    462.., NRW
    Hallo!
    Ich habe auch viele Tränken in unserem Garten welche gerne von z.B. Elstern, Rabenkrähen, Versch. Meisen, Spatzen, Steinmarder, Mäusen, und, und, und aufgesucht werden. Igel haben wir leider keine mehr, weil wir quasi in einem Garten-Haus-Teppich leben und alle Nachbarn ihre Zäune mit Kaninchendraht gegen Wildkaninchen abdichten und Igel und Wildkaninchen nicht mehr durchkommen.
    Eine Frage:
    Warum? Igel sind doch eigentlich Insektenfresser und würden eher mit Mehlwürmern, Regenwürmern und Katzenfutter gefüttert werden, jedenfalls kenne ich das so.

    Jetzt noch eine Geschichte aus der kalten Jahreszeit:

    Es war einmal ein schneereicher Winter (2021), da habe ich vor unserer Einfahrt ein Iglu gebaut. Dabei ist vielleicht einen halben Meter von mir entfernt eine Spitzmaus in Richtung Garage gelaufen und hat sich durch den Spalt zwischen Tor und Boden durchgequetscht. Natürlich war ich aufgeregt und habe ihr in der Garage Katzenfutter, Mehlwürmer und Wasser bereitgestellt, weil Spitzmäuse ja im Gegensatz zum Igel keinen Winterschlaf halten und sie es schwer haben musste, Insekten zu finden. So wurde sie zum Gast in unserer Garage, und zwar nicht alleine, auf einem Foto konnte man 2 auf einmal sehen. Sie blieben 6 Monate, dann durfte ich sie nicht mehr füttern, da die Garage angeblich gestunken hätte :roll:. Aber es war toll und es sind gute Bilder und Videos mit der Wildkamera entstanden! Und wenn sie schon gestorben sind, lebt der Geruch noch heute :D!

    Ich hänge noch ein paar Fotos an, ich hoffe es ist okay, da das alles schon recht weit vom eigentlichen Thema abweicht... Die Fotos sind teilweise Recht alt, die vom Kaninchen und Igel 2 Jahre.

    Buntspecht

    Den Anhang IMG_20220811_195511.jpg betrachten

    Igel beim Futter

    Den Anhang IMG_20220811_193458.jpg betrachten

    Steinmarder am Wasser/Teich

    Den Anhang IMG_20220811_193430.jpg betrachten

    Wildkaninchen frisst Petersilie

    Den Anhang IMG_20220811_193335.jpg betrachten

    Spitzmäuschen

    Den Anhang IMG_20220811_193257.jpg betrachten

    Grüße
    taubeTaube321
     
    Carmen, SamantaJosefine, kdb und 7 anderen gefällt das.
  4. #4 Charlette, 11.08.2022
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    985
    Ort:
    Hessen
    Wasser bekommen die Wildvögel hier das ganze Jahr. 2 Vogeltränken und Bachlauf vorhanden , Futter auch. Die Igel bekommen leider nichts mehr weil wir so viele Waschbären haben und ich die nicht unbedingt mit ernähren möchte. Daß Igel Erdnüsse fressen wußte ich auch noch nicht.
     
    Evy gefällt das.
  5. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wegen den Waschbären hab ich auch das Igel-Nassfutter weggelassen... aber heute stelle ich welches raus, Waschbär hin oder her. Klaus ist extrem hungrig.
    Igel sind keine reinen Insektenfresser, man sieht sie öfters im Spätherbst in der Dämmerung an den Vogelfutterstellen. Die Nacktschnecken, die wir immer gern loshätten und uns deswegen über Igel freuen, werden übrigens nur im Notfall gefressen - als wüssten Igel, dass sie sich daher die Lungenwürmer einfangen.
    Katzenfutter ist nicht so sehr geeignet für Igel. Es gibt spezielles Igel-Nassfutter zu kaufen, da sind Fruchtanteile mit drin, weswegen die Marder es verschmähen.
    An die Futterstellen kommen auch andere, kluge Gesellen:
    Den Anhang PTDC0580.JPG betrachten
     
    Luzi, Sam & Zora, Charlette und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Isrin

    Isrin Sperlis 4 ever

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    2.507
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Mann hat mir eine Futterkiste für Igel gebaut. Da kommen weder Katzen noch Waschbären ans Futter

    Den Anhang Futterkiste2.JPG.jpg betrachten

    In das mittlere Fach wird das Futter gestellt und oben wird die Kiste mit einem Deckel abgedeckt
     
    Karin G. und Evy gefällt das.
  7. #7 Charlette, 12.08.2022
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    985
    Ort:
    Hessen
    Die Konstruktion sieht interessant aus. Aber Waschbären haben kleine Pfoten und kommen fast an jedes Futter ran. Sie kriegen ja aus einem Nistkasten auch die Eier und kleinen Vögel raus. Und das Schlupfloch ist ja viel kleiner. Ich mag Igel sehr gerne und würde ihnen gerne Futter zukommen lassen wenn ich ein Patent hätte um die Waschbären fern zu halten.
     
  8. #8 taubeTaube321, 12.08.2022
    taubeTaube321

    taubeTaube321 Erbse und Gizmo, meine Vögel die ich hab :-)

    Dabei seit:
    30.04.2022
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    462.., NRW
    Evy, esth3009, Isrin und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Isrin

    Isrin Sperlis 4 ever

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    2.507
    Ort:
    Mittelfranken
    Sie können aber nicht um die Ecke greifen.
    Den Futterteller stelle ich im mittleren Fach immer ganz nach hinten.
    Im vorigen Jahr hatten wir 7 Igel im Garten. Die haben tüchtig gefressen .
     
    Evy, Charlette und taubeTaube321 gefällt das.
  10. #10 Charlette, 12.08.2022
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    985
    Ort:
    Hessen
    Super ! Vielen Dank für den guten Tipp ihr Beide. Vielleicht baut mir mein Nachbar so ein Teil wenn er mal nix zu tun hat. Der bastelt gerne und hat mir auch das Schlafhäuschen für die Schredderbande gebaut.
     
    Evy und taubeTaube321 gefällt das.
  11. kdb

    kdb Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    498
    Ort:
    Brandenburg / Havel
    auf unserem grundstück gibt es einen teich mit 13 m³ wasser und einer oberfläche von etwa 15 m². darauf sind jede menge seerosen, krebsscheren und wasserlilien . am rand ist steinfolie angebracht. darauf/daran sitzen die vögel zum baden/trinken, fische wohnen darin. täglich sehen wir bienen am teich trinken, frösche und die ringelnatter tummeln sich am und im teich. falter und libellen im mehreren sorten/arten.

    igel haben wir hier nicht, dafür aber 2 dackel. aus diesem grunde ist das grundstück ringsherum gegen ausreissen "abgedichtet".
     
    Evy, Charlette und taubeTaube321 gefällt das.
  12. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Was den Wildtieren jetzt auch noch hilft: reife Früchte. Man kann reife halbierte Äpfel rauslegen, Trauben (wenn groß, halbieren) und Beeren.
    An alles, was süß und feucht ist, gehen die Insekten und damit findet sich auch das eine oder andere unvorsichtige Insekt für die Vögel.
    In diesem heißen Sommer sind sogar Amseln in unserem Garten, ich vermute wegen der Früchte und des Wassers. Normalerweise sind die im Sommer im Wald. Aber der scheint trockener zu sein als unser Garten.

    Man kann auch auf einen Teil seiner Obsternte verzichten, ein paar Äpfel und vor allem Trauben hängenlassen für die Tiere.
    Wir verzichten dieses Jahr aufs Traubengelee, holen nur ein paar für die Geier rein und lassen den Rest für die Insekten und Vögel hängen. Die stürzen sich dankbar darauf :freude:

    Klaus hat übrigens ein ganzes Döschen Nassfutter aufgefressen :)
    Kein Waschbär auf der Wildtierkamera zu sehen. Dafür: ZWEI Igel! Es scheint sich rumgesprochen zu haben, dass Klaus hier im Schlaraffenland lebt, da findet sich ein Partner doch viel leichter :D
    Allerdings waren die beiden in einem anderen Teil des Gartens. Das Futter hat Klaus nicht geteilt :D
     
    Carmen, kdb, Charlette und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 Charlette, 13.08.2022
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    985
    Ort:
    Hessen
    Trauben haben wir auch die hängen voll und alle dürfen die Vögel fressen weil wir nur die Blätter brauchen. Auch die Süßkirschen wurden zu bestimmt zwei Drittel von Vögeln gefressen ( wir haben 2 große Bäume ) weil man oben nicht ran kommt und soviel kann man nicht essen. Sei es den Tieren gegönnt.
     
    Carmen und Evy gefällt das.
  14. #14 taubeTaube321, 13.08.2022
    taubeTaube321

    taubeTaube321 Erbse und Gizmo, meine Vögel die ich hab :-)

    Dabei seit:
    30.04.2022
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    462.., NRW
    Bei uns haben wir einen Pflaumenbaum. Die Amseln und Wespen lassen es sich dort auch schmecken.
     

    Anhänge:

    Evy und Charlette gefällt das.
  15. #15 Charlette, 13.08.2022
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    985
    Ort:
    Hessen
    Wespen gibt es dieses Jahr viele. Wenn man nicht aufpasst können die ganz schön aggressiv werden.:D
     
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    370
    Die Vögel füttere ich ganzjährig. Äpfel lege ich auch immer in den Garten.
    Da die Vögel u.a. auch Rosinen (Alnatura) bekommen, futtert auch der Igel davon, und zwar nur ca. 1,5 m von uns entfernt, wenn wir abends noch auf der Terrasse sitzen.

    Zwei Vogelbäder bzw. -tränke gibt es auch ganzjährig, und ich tausche auch im Winter das Trinkwasser täglich aus. Ich beobachte, dass die Amseln verzweifelt nach Würmern suchen. Sie buddeln dabei auch in den Blumenkästen rum, was mich nicht wirklich stört, Hauptsache sie finden etwas.

    Allerdings habe ich nochmal Möhren und Rettich gesät, dort musste ich mit Vlies abdecken, denn sonst wird das mit dem Gemüse nichts. Habe auch nach Mehlwürmern gegoogelt, doch die sind richtig teuer. Schon das "normale" Futter geht ins (Taschen-)Geld, und ich hoffe jetzt auf Regen. Für Montag ist für unsere Region Gewitter angesagt. Nur: ob das reicht? Wir haben grosse Risse und Spalte in der Wiese.
     
    Carmen, Evy und Charlette gefällt das.
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    370
    Habe erst jetzt die Wespen von taubeTaube gesehen. Wespen haben wir auch sehr viele, ihnen schmecken die Rosinen ebenfalls. Pflaumenbaum haben wir keinen, aber wir hatten viele Johannisbeeren und natürlich mit den Vögeln geteilt. Ich denke sogar, sie hatten mehr Johannisbeeren als wir.
     
    Evy und Charlette gefällt das.
  18. #18 esth3009, 13.08.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    4.151
    Ort:
    Piratenland
    Ich lege ja immer Apfelviertel für die Wespen aus, da bei uns unter dem Dachgiebel wieder ein Nest ist (haben die Maler entdeckt) nur irgendeiner klaut die Apfelviertel. :+keinplan Morgens sind sie immer weg.
     
    Evy gefällt das.
  19. kdb

    kdb Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    498
    Ort:
    Brandenburg / Havel
    Heute saß ich am Vormittag am Teich.

    Zuerst habe ich weiter am Substratwechsel für unsere Orchideen gearbeitet. Etwa 30 sind jetzt in frischem Substrat, alle auch getaucht und gegossen gegen Wollläuse.

    Am Sommerflieder tummelten sich der Kohlweißling, der Admiral, der Zitronenfalter, der kleine und der große Fuchs, Honigbienen, Fliegen, die schwarze Holzbiene und die Hornisse. Selbst das Taubenschwänzchen war stark beschäftigt. Die Hornisse suchte offensichtlich keinen Nektar, sondern diejenigen, die Nektar suchten, wollte sie fangen. Es gelang ihr offenbar nicht, so dass sie sich dann an reifen Pflaumen und Äpfeln bediente. Den Angriff auf die Schwarze Holzbiene konnte die Hornisse nicht erfolgreich beenden. Immerzu flogen die langbeinigen Wespen ein und aus.

    Mindestens fünf Libellenarten schwirrten um den Teich herum, setzten sich teilweise auf Triebspitzen und Seerosenblätter, um ihre Eier im Teich abzulegen. Dabei war auch die dunkelblaue Libelle, die wir normalerweise nur am Bach finden.

    Zwei Froschmännchen machten sich bemerkbar und quakten ein wenig. Etwa 10 kleine Jungfrösche saßen am Rand oder schwammen zwischen den Seerosen umher.

    Unser junger Koi - Nachwuchs hat sich inzwischen auf mindestens 7 erhöht, zumindest haben wir so viele gleichzeitig zählen können. Sie sind inzwischen zwischen 8 und 15 cm groß. Wir sind sehr erstaunt über das so ungleiche Wachstum.
     
    Evy, esth3009, owl und 4 anderen gefällt das.
  20. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich bin ja auf materielle Dinge nicht neidisch. Aber Deine Frösche und Jungfrösche hätte ich sowas von gerne :zustimm:
     
    Charlette und kdb gefällt das.
Thema:

Trockenheit - den Wildtieren helfen

Die Seite wird geladen...

Trockenheit - den Wildtieren helfen - Ähnliche Themen

  1. Auch den Vögeln macht die Hitze und Trockenheit zu schaffen

    Auch den Vögeln macht die Hitze und Trockenheit zu schaffen: [video=youtube;VltORp8NNzM]http://www.youtube.com/watch?v=VltORp8NNzM[/video] Es ist ja fast unglaublich, was sich hier bei uns im Vorgarten an...
  2. Agaporniden übernehmen die mal eine Handaufzucht waren?

    Agaporniden übernehmen die mal eine Handaufzucht waren?: Hallo zusammen, ich interessiere mich schon lange für Agaporniden und möchte mir den Wunsch jetzt erfüllen. Ich bin jetzt auf ein Agaporniden...
  3. Spix-Aras: Kann diese Art „besucht“ werden?

    Spix-Aras: Kann diese Art „besucht“ werden?: Guten Abend zusammen :) Vor ein paar Wochen sind mein Freund und ich über die Spix-Aras gestolpert und finden diese Tiere sehr spannend. ACTP...
  4. Amsel sitzt seit Tagen am Boden

    Amsel sitzt seit Tagen am Boden: Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand Tipps geben. Seit einigen Tagen sitzt eine Amsel in unserem Garten am Boden. Ich vermute sie ist irgendwo...
  5. Krallen schneiden

    Krallen schneiden: Hallo, ich habe festgestellt, dass Caruso Krallen wieder recht lang sind. Werde ums schneiden nicht rumkommen. Mich wundert, dass die so...