Trotz befruchteten Eier kein Kücken. Was nun ?

Diskutiere Trotz befruchteten Eier kein Kücken. Was nun ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen Mal ein mal mehr habe ich eine frage zu meinen Nymphensittiche. Stella und Nero haben vier Eier gelegt ( eines davon ging...

  1. Galliker

    Galliker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Mal ein mal mehr habe ich eine frage zu meinen Nymphensittiche.

    Stella und Nero haben vier Eier gelegt ( eines davon ging kaput)
    Alles was ich über die Brut gelesen habe beträgt diese 18 Tage bis das erste Kücken Schlüpft.
    Meine sind nun aber 3 Tage drüber obwohl ich weiss das sicher 2 Befruchtet sind.
    Sie haben mmer schön gebrütet was ich mit bekam.

    Da dies meine erste brut ist,

    möchte ich gerne wissen was ihr in solchen situationen macht?

    Wie mein weiteres vorgehen sein sollte?


    Mit bestem Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Wann wurde denn das letzte Ei gelegt?
     
  4. Galliker

    Galliker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    genau am 6.2 habe mir alles im Kalender Notiert
     
  5. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Und, heute ist der?
     
  6. Galliker

    Galliker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    also müsste das heissen das man dies auf das lezt gelegte Ei rechnet?
    Ich habe es immer auf das erst gelegte Ei gerechnet.
    sorry
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 20. Februar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nein, ab dem 2. oder 3. Ei...also bei dir vom 1. dann 20-22Tage.
    Ivan
     
  8. Galliker

    Galliker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ah dann ist alles klar ich habe vom ersten Ei her 18 Tage.
    auf 18 Tage bin ich auf dieser seite http://www.nymphensittichseite.de/brut/
    gestossen dann kann ich ja noch hoffen das es klappt es währen meine ersten küken, und hoffe das alles klappt
    bin richtig gespannt :-D

    Danke dir viel mals für die info
     
  9. Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Dann ist ja alles geklärt.
    Nun die obligatorische Frage: hast Du eine Zuchtgenehmigung?
     
  10. Galliker

    Galliker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Da ich in der Schweiz wohne brauch ich diese nicht
     
  11. #10 Sittichfreund, 22. Februar 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Da sieht man wieder mal, wie sinnvoll es ist, in Deutschland eine Prüfung zur Erlangung der Zuchtgenehmigung ablegen zu müssen.

    Auch wenn es dann trotzdem noch viele Fragen gibt, wenn die Vögel endlich zur ersten Brut schreiten, so hat man doch schon ein gewisses Grundwissen, welches derartige Fragen erst gar nicht aufkommen läßt.

    Auch in der Schweiz wäre es daher sinnvoll und hilfreich, sich vor der Zucht zumindest umfassend über den genauen Ablauf einer Brut und alles andere Drumherum zu informieren.
     
  12. #11 IvanTheTerrible, 22. Februar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ne, das wußte ich schon mit 12 Jahren und das ohne Zuchtgenehmigung.
    Also kann die ZG doch nicht der "Stein der Weisen" sein.
    Aber ich hatte Bücher......das ist der Schlüssel zum richtigen Ergebnis.
    Ivan
     
  13. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Es wird ja nicht jeder als Experte geboren... Klar sollte man sich vorher informieren, wenn man züchten will, aber man lernt halt mit der Zeit hinzu und kann nicht gleich alles wissen. Ich dachte immer, dass dazu ein Forum da ist, sich mit anderen auszutauschen und auch Fragen stellen dürfen, ohne gleich angepampt zu werden. Dies ist nicht der erste Beitrag bei dem mir auffällt, dass Leute durch gegebene Antworten nicht gerade ermutigt werden, Fragen zu stellen (was je nach Situation vielleicht einfacher ist, als Bücher zu lesen). Irgendwann traut sich gar keiner mehr, was zu schreiben, (mir geht das z.B. so) da kann man sich das Forum auch gleich sparen. Viele Antworten wirken genervt, so nach dem Motto: "wie kann man nur so was fragen"...
    Es ist ja keiner gezwungen zu antworten und wenn dann könnte man höflich bleiben und sich freuen, dass man Anfängern helfen kann!
     
  14. Malitia

    Malitia Papageienneuling

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    :beifall: :zustimm:
     
  15. #14 IvanTheTerrible, 23. Februar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sagen wir es mal so, hätte sich jemand einen Rassehund zugelegt, der 1000.- gekostet hätte, so hätte der sich zuvor und auch währenddessen informiert.
    Er hätte seine Hündin sicher nicht decken lassen und anschließend in einem Rassehundforum nach der Trächtigskeitsdauer gefragt, oder?
    Dann wären da wohl die gleichen Kommentare gekommen!!
    Ich gehe davon aus, das Sittichfreund dies meint!!
    Und Schützenhilfe kommt immer aus der Richtung, wo die gleichen Voraussetzungen wie beschrieben zu erwarten sind.
    Also mangelnde Bereitschaft sich im Vorfeld zu informieren. Aber so ein Fachbuch kostet vielleicht 30.- und eine Anfrage im Forum kostet nichts!!
    Ivan
     
  16. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Es hätte ja sein können, dass andere Leute, was die Brut betrifft, Erfahrungen gemacht haben, wie z.B. dass die Brutdauer variieren kann. Beim Menschen dauert ja eine Schwangerschaft ja auch nicht punktgenau 36 Wochen. Das hätte man dann hier schreiben können...

    Bei allem Respekt für Deine umfangreichen Kenntnisse, Ivan:

    ....Du mußt es ja wissen...
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bei einer Vogel-Brutdauer ist nicht so viel Raum für Variationen wie bei einer menschlichen Schwangerschaft. Mit ein wenig Überlegen kommt man darauf von allein ;).
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    ...ich gebs auf.. das mit der Schwangerschaft beim Menschen sollte eigentlich nur als Beispiel dienen; mir fiel kein Besseres ein.
    Vielleicht war der Beitrag auch nicht der idealste, um loszuwerden, was den Umgangston hier angeht.

    Oder ich bin einfach zu blöd...aber keine Angst, ich habe nicht vor zu züchten...
     
  20. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dann war das aber kein gutes Beispiel ;). Schließlich ist im Ei nur begrenzt Platz, und wenn das Küken fertig entwickelt ist, muss es schlüpfen oder im Ei sterben. Da kann man auch keine "Geburtshilfe" leisten. Sicher fühlt manch einer sich auf den Schlips getreten, mal zu Recht, mal zu Unrecht, aber ich denke, es geht hier um Lebewesen. Ich kann das teilweise schon verstehen - man lese sich nur manche Threads in "Vogelschutz" durch, da wird beim geringsten Anlass ruckzuck nach Tierschutz oder Veterinäramt geschrieen, aber andererseits wird gedankenlos drauflosgezüchtet, sich vorher nicht ein Gedanke um Haltungsbedingungen etc. gemacht, und oft genug gehen solche Sachen in die Hose. Da kann man ab und zu schon mal den Kopf schütteln, und dies wird dann eben recht deutlich zum Ausdruck gebracht. Übrigens, die Vögel nehmen einem die Entscheidung oftmals ab, ob man züchtet oder nicht ;).
     
Thema:

Trotz befruchteten Eier kein Kücken. Was nun ?