TV-Tipp!

Diskutiere TV-Tipp! im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Heute, 02.03.01, 22:00 Uhr im Ersten: ARD-exclusiv - Die Stadt der Hühner, Turbomast am Fließband Mehr unter: http://www.sfb.de/doku/doku11.html

  1. #1 Eulenhaus, 02.03.2001
    Eulenhaus

    Eulenhaus Guest

    Heute, 02.03.01, 22:00 Uhr im Ersten: ARD-exclusiv - Die Stadt der Hühner, Turbomast am Fließband

    Mehr unter: http://www.sfb.de/doku/doku11.html
     
  2. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.601
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Katja !

    Ich wollte mir den Bericht ansehen, aber nachdem was ich in der Vorschau sah , war es mir schon so schlecht, daß ich darauf verzichtet habe. Finde schon schlimm genug , welche Bilder man jetzt fast täglich von gekeulten Schafen zu sehen bekommt. Kannst Du mir eine kurze Zusammenfassung geben über den Inhalt der Dokumentation.
    Viele Grüße
    Andrea
     
  3. #3 Eulenhaus, 03.03.2001
    Eulenhaus

    Eulenhaus Guest

    Also Andrea, das ist gar nicht so einfach mit der Inhaltsangabe. Der Film hat in erster Linie den Vorgang der "Hühnerfleischproduktion" in seiner ganzen Sachlichkeit gezeigt. Mehr konnte man von Aufnahmen, die mit Genehmigung der Firma Wiesenhof entstanden sind, nicht erwarten. Es war allerdings vollkommen ausreichend, um die eigene Gefühlswelt ordentlich zu rüttel. Daneben wurden Mitarbeiter befragt und die privaten Interessen gezeigt, u. a. die Wiesenhof-Tierärztin mit ihrer Ziegenzucht und der Betriebsleiter mit seiner Rassetaubenzucht. Außerdem die Meinung der dort ansässigen Bevölkerung, die so ziemlich einhellig dem Ganzen positiv gegenüber steht. Stichwort: Arbeitsplätze!

    Bei der Darstellung des Produktionsvorganges selber, hatte man das emotional am stärksten belastende in den ersten Minuten bereits hinter sich. Es wurde gezeigt, wie zu tausenden die frisch geschlüpften Küken von Transportbändern, suchend und ängstlich piepend, in die Transportboxen plumpsen, mit denen sie dann in die Aufzuchtställe gefahren werden. In den Aufzuchtställen geht täglich jemand durch und sammelt tote Küken ein und (so war der Begriff) merzt die Kranken. Liegt die Todesrate im statistischen Mittel wird nichts weiter gemacht, ist das nicht der Fall, untersucht die Tierärztin die toten Küken auf Krankheiten. Sektion mit der Küchenschere. Nach 5 Wochen haben die Küken ein Gewicht von 1 kg erreicht und der Stall wird in blaues Licht gehüllt und die Tiere wieder in Transportboxen gesteckt. Von den sogenannten Aufhängern werden die Hähnchen dann an den Füßen in Edelstahlhalterungen gehängt. 8 Stunden am Tag machen diese Leute nichts anderes. So Kopfüber werden sie durch ein elektrisches Wasserbad gezogen und betäubt. So bewußtlos laufen sie an einem rotierenden Messer vorbei, dass die Halsschlagader auftrennt. An der Wanne zum Ausbluten steht jemand, der/die nachhilft, wenn das mit dem Aufschneiden nicht geklappt hat. Eine Arbeit die alle 10 Minuten abgelöst wird, weil das länger nicht zumutbar ist und Fehler auftreten können. Brühen, rupfen, aushehmen, köpfen, Füße ab, einpacken und einfrieren geht alles maschinell. 120.000 Individuen täglich.
     
Thema:

TV-Tipp!

Die Seite wird geladen...

TV-Tipp! - Ähnliche Themen

  1. Spatzenküken - bräuchte Tipps

    Spatzenküken - bräuchte Tipps: Hallo miteinander, hab seit ein paar Tagen ein Spatzenküken. Es entwickelt sich prächtig, macht seit gestern Abend Flatterübungen und bräuchte...
  2. Vogelkauf für Anfänger, was gilt zu beachten? Erfahrungen und Tipps

    Vogelkauf für Anfänger, was gilt zu beachten? Erfahrungen und Tipps: Hallo zusammen :) Ich denke darüber nach, mir eine Pärchen Unzertrennliche zuzulegen. Natürlich habe ich mich bereits viel informiert. Dennoch...
  3. suche Englische Tippler

    suche Englische Tippler: als eigenes Thema abgetrennt von hier Guten Tag Ich habe seit der Kindheit Tauben gehabt in der Heimat Serbische Hochflieger sowie Englische...
  4. Kann mir einer einen Tipp geben ob es ein Hahn oder eine Henne ist?

    Kann mir einer einen Tipp geben ob es ein Hahn oder eine Henne ist?: Kann mir einer von euch sagen um was für ein Geschlecht es sich bei dem Tier handeln kann? Der Vogel ist schätzungsweise 7 Monate alt. Er wurde...
  5. Anfängertipps für mich ....

    Anfängertipps für mich ....: Hallo liebe Forenmitglieder, mein Mann und ich möchten eine kleine "Hobbyzucht" mit Kanarienvögel anfangen. Nun ist ja bald Weihnachten und ich...