Überaschungsei

Diskutiere Überaschungsei im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Meo Ne ganz früh morgens sind die noch nicht so voll aber dann gehe ich arbeiten und wenn ich eine Stunde später wiederkomme haben die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Meo
    Ne ganz früh morgens sind die noch nicht so voll aber dann gehe ich arbeiten und wenn ich eine Stunde später wiederkomme haben die schon gefüttert. Also ich gehe um 3.30 und komme um 4.30 wieder und dann sind die schon voll.
    Kraft und Aufzuchtsfutter von Quiko . Dass vermische ich mit Fencheltee zu einem Brei . Die Eltern fressen das super gerne und füttern das auch. Ich werde mal sehen ob ich die vielleicht heute abend gefüttert kriege. Ansonsten gucke ich jeden Tag mehrmals nach den kleinen . Ein bisschen in Sorgen bin ich nun schon.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    haben die vögel denn morgens von 3:30 bis 4:30 schon licht?

    lg meo
     
  4. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hi
    Von 3 Uhr bis 3.30 haben die licht . Danach erst mieder um 4.30 dafür haben die abends früh Ruhe da wir ja auch früh schlafen gehen.
    Heute habe ich die Vögel beringt und auch einmal gefüttert . Meiner Meinung nach sahen die gut aus. Heute abend habe ich nochmal geguckt und es was soweit alles ok. Die Eltern füttern ja jetzt auch wieder mehr Brei und der Luftwäscher ist wieder an . Luftfeuchtigkeit 70 %
    Kann ich sonst noch was machen ?
    Vielleicht noch extra Tee geben?
     
  5. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    ich seh eigentlich keinen grund dafür selbst wenn du abends um 8 das licht ausmachst sie nachts um diese zeit aufzuwecken, da brauchst dich net wundern wenn die anderen vögel triebig sind.
    es genügt vollkommen wenn sie 8-10 stunden nacht haben.
    oder denkst du daß züchter nachts die beleuchtung anmachen und der ganze stall anfängt zu flöten.

    naja du mußt es selber wissen, ich würde es nicht machen.

    lg meo
     
  6. #45 bentotagirl, 21. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2005
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    meine Vögel sind im Wohnzimmer und ich stehe um die Zeit auf weil ich arbeiten muss. Da lässt es sich nciht vermeiden das da licht ist.
    Bei Wohnungshaltung hat man nicht immer die Wahl . Wenn sie draussen sind ist das was anderes.
    Sag mal sind die für ihr Alter nicht ein bisschen mickrig.
     
  7. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    das ist bei dehydrierten vögeln normal die sind dann meist 1-2 wochen später erst voll befiedert und machen erst richtig fortschritte wenn sie selber fressen, wenn sie es soweit geschafft haben, oft ist es aber auch daß sie es dann nicht schaffen und irgendwann gar nimmer wachsen und dann sterben.

    wegen nachts aufstehn, mußt du denn da im wohnzimmer volles licht anmachen das reicht doch mit minimalbeleuchtung zum durchlaufen und dann werden sie auch net füttern bzw fressen, aber ich würde versuchen das irgendwie abzustellen.
    vor allem wird der kropf dadurch auch fast nie ganz leer was auch zu einer verpilzung und dadurch dann zu verdauungsproblemen führen könnte.

    lg meo
     
  8. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Meo
    Erstmal danke für deine Antworten. ich habe hier nur en bisschen Licht an und das Aquarium meines Mannes brennt ab 5 Uhr .
    Ich hoffe das ich die Vögel durchbekomme.
    Sie machen ja so einen guten eindruck . Heute Mittag werde ich mal neue Bilder machen.
    Soll ich die Küken denn weiter bei den Eltern lassen und nur zufüttern oder soll ich die komplett weiter von Hand grossziehen.
    Ich muss sagen ich bin ziemlich verwirrt . bis jetz hatte ich ja noch keine echten Probleme
    Sag mir doch mal konkret was ich machen kann? Danke
    Gestern als ich die gefüttert habe war der Kropf schon ziemlich leer. Verdauungsprobleme haben die glaube ich nicht.
    Das einzig was mir aufgefallen ist war das die viel Luft im Kropf hatten . Die habe ich dann vorsichtig raus massiert.
     
  9. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    ich kann dir von der ferne und von dem einen bild her doch nicht sagen was du dort machen mußt.
    wenn viel luft im kropf ist dann ist vermutlich schon eine verpilzung im kropf und es fängt darin an zu gären.

    und dann werden die trotz vollem kropf nimmer richtig ernährt.
    ich hab zwar momentan keine aktuellen bilder, aber ich vermute daß wenn du die eltern weiterfüttern läßt es schwierig wird.
    denn mit handaufzucht hast du ja selber alles in der hand und die eltern können nicht zwischenfunken mit zuviel füttern oder zu oft.

    das problem ist daß so etwas unterernährte vögel meist noch mehr betteln was aber nicht aus gründen eines leeren kropfes ist sondern eher aus mangel an wirklich in den organismus übergegangener ernährung.

    ich persönlich würde so einen kropf mit einer kropfspühlung leer machen, denn die gärprozesse müssen dann erstmal gestoppt werden. ich nehm zu sowas immer eine verdünnte vanodine v18 lösung.
    und dann mußt mit kleinen protionen hanaufzucht beginnen, wenn sie dies nicht richtig verdauen, dann vor der näcshten fütterung wieder krofp entleeren und spülen, dann erneut füttern.

    ansonsten müßtest einen kundigen ta aufsuchen der nach einem kropfabstich möglichst schnell versucht das gegenmittel gegen die verpilzung rauszufinden.
    achtung antibiotika ist meist der größte féhler in solchen fällen, da sich die pilze dann schlagartig vermehren.

    lg meo
     
  10. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Ok
    Sowas habe ich mir schon fast gedacht deshalb habe ich die heute morgen schon rausgenommen. Hm das wird meine erste Handaufzucht.:?
    Nach dem ich die heute morgen um 6 gefüttert hatte 6-8 ml waren die Kröpfe gerade so gut wie leer . Ausser bei einem das hatte noch Körner drin und das hatte ich heute morgen schon nicht gefüttert da der Kropf das noch richtig voll war. Nun ist er aber auch schon leerer.
    Die Küken machen einen recht munteren Eindruck.Vor der Kropfspülung habe ich Angst. Theroretsich weiss ich wohl wie es geht aber ich habe Angst was kaputt zumachen.
    Ich warte mal noch ob bei der nächsten Fütterung die Kröpfe leer sind .
    Fangen die Küken irgendwann an von alleine zu sperren wenn sie die Spritze sehen?
    Wieviel müssen die denn so pro Mahlzeit fressen ?
    Ich gehe jetzt erstmal eine vernünftige Waage besorgen damit ich die richtig wiegen kann.
    Drückt mal die Daumen das alles gut geht.:+shocked: :+shocked: :hmmm: :+keinplan
     
  11. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    So hier sind aktuelle Bilder
    [​IMG]
    So das ist der mittlere er ist am 2.12. geboren und wiegt jetzt 46 g .
    [​IMG]
    Am Flügel sieht er aus als wäre er gerupft worden denn dort sind blutige Stellen.
    [​IMG]
    Ausser am Schwanz und am Flügel sind keinerlei Kiele vorhanden.
    [​IMG]
    Der Grosse ist zwei Tage älter. Auch bei ihm sind nur Kiele an den Flügeln die gehe allerdings schon auf.
    [​IMG]
    Er wiegt 54 g
    Nun noch der Kleine .
    [​IMG]
    Er wiegt 42 g.
    Das ist alles viel zu wenig. Die Vögel sind aber total fit . Der Kot ist in Ordnung und die Verdauung auch. Marc /Pieper war heute hier und wollte mir bei der Kropfspülung helfen aber er meint das wäre nciht nötig.
    aber solche Küken hat er auch noch nicht gesehen. Die haben auch am Kopf totale Glatze. Ist schon irgendwie merkwürdig.
    Ich füttere die jetzt ganz von Hand. Habe sie aus der Volliere rausgenommen. Hoffentlich bekomme ich die durch.
    Bitte drückt mir die Daumen.
     
  12. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    noch schauen sie nicht bedenklich aus und daß sie so fit sind ist nur ein vorteil, aber die haben irgend einen mangel denn in diesem alter müßten sie schon etwas weiter sein, die federn am hinterkopf sind immer die letzen die kommen, das ist normal, aber ich würde sagen die vögel sind ca eine woche hintendran. dann versorg sie nun mal so mit dem handaufzuchtfutter dann holen sie schon auf, es kann allerdings sein die brauchen wirklich bis ca 60. tag bis sie dann selber fressen, denn solche vögel sind meist etwas später dran.

    drück dir die daumen.
    und versuche noch handaufzuchtfutter von einer anderen firma zu bekommen, ich hab die feststellung gemacht, wenn man abwechselt weil die zusammensetzungen etwas unterschiedlich sind , daß sie sich besser etnwickeln wenn sie nicht nur einseitig ernährt werden also mit einer futtersorte.
    du brauchst ja eh einiges bis sie selbständig sind.


    lg meo
     
  13. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wäre es nicht eventuell sinvoll die komplette Familie seperat zu setzen und die Eltern mit anständigem Futter zu füttern ???
    Ich kann mir vorstellen , dass sowohl Eltern wie auch die Küken eventuell nen Knax bekommen , oder ist denen dass jetzt total egal so getrennt zu werden ???
     
  14. maxima

    maxima Guest

    hallo delphie

    ich denke das ist relativ sinnlos, da die eltern ihre fress und füttergewohnheiten nicht ändern, und außerdem haben sie ja schon begonnen die kleinen zu rupfen, und das nicht mal wenig.
    die jungen wachsen ja net isoliert auf, erstens sehn sie die anderen vögel, zweitens ist keines der jungen alleine und nach meinen erfahrungen und erfolgen bei teilhandaufzuchten, da hat keiner einen knacks abbekommen, oder war dementsprechend fehlgeprägt, daß er sich nicht mehr verpaart hätte.

    man darf das ganze nicht immer so vermenschlichen und ihnen gefühle und gedanken wie bei den menschen die kinder verlieren usw andenken.
    der mensch neigt leicht dazu jedes lebewesen so einzuschätzen wie wir menschen selber sind.
    vögel handeln zum größten teil instinktiv, und deshalb sag ich immer wenn was nicht stimmt in der zucht, dann bin erstmal ich schuld, weil ich irgend etwas falsch mache, denn bei idealbedinungen ziehen sie auch ideal auf.
    nur was sind idealbedinungen, das ist halt immer die frage.

    lg meo
     
  15. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Steffi
    das Meiste hat Meo schon gesagt. Es ist wirklich so . Die interessieren sich nicht so doll dafür das ihre küken jetzt draussen bei mir sind. Die Kleinen sehen wirklich erbärmlich aus. Sonst hätte ich die nicht weggenommen. Ich bin nicht für Handaufzucht aber das hier ist ein Notfall. Ich weiss nicht was die Eltern falsch gemacht haben . Denn gefüttert haben sie ja immer gut. vielleicht stimmt ja auch mit den kleinen was nicht . Das wird sich aber erst Zeigen. Im Moment geht es ihnen gut. Ich habe ja gestern auch extra den Marc geholt damit er mal gucken kann. Er sagte auch das ich trennen soll. Handaufzucht ist viel Arbeit und wenn ich nicht müsste würde ich gerne drauf verzichten.
     
  16. #55 Delphie, 23. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2005
    Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Na wenn das so ist , habe verstanden was Du sagen willst Meo !:zwinker:

    @ Andrea , siehst Du , das ist auch einer der Gründe , warum ich nicht züchten will , vor sowas hätte ich viel zu viel Angst !!!:~
    Vor diesem Pärchen würd ich die Brutkästen verstecken !!!:D


    P.S. Ich habe nichts gegen Handaufzuchten , wenn sie wirklich nötig sind !
    Wenn es 100% dringend ist bin ich sogar dafür !!!
    Was ich hasse , sind Handaufzuchten wo die Küken ihren Eltern geklaut
    werden , alleine gehalten werden um sie zu zähmen um mehr Provit
    mit ihnen zu machen !!!:+klugsche
     
  17. maxima

    maxima Guest

    hallo steffi

    selbst derjenige der handaufzucht nach deinem PS: macht der macht vielleicht mehr umsatz aber provit rausschlagen in dem sinne von gewinn kann man mit handaufzuchten von nymphen nicht.
    er bekommt vielleicht 100 euro mehr für einen vogel, aber würdest du für 100 euro zwischen 20+ 30 stunden arbeiten?

    also so dolle darf man die dollaraugen der züchter da net bewerten.
    denn die arbeit ist schon etwas arg aufwendig.

    und glaub nicht daß die züchter nicht einen grund finden daß es ein notfall ist........ggg
    also ist es eh net zu verhindern, der der sich diese arbeit machen will, der soll das ruhig tun, in der zeit nimmt er schon keinen arbeitswilligen einen arbeitsplatz weg.........ggg
    ich mache inzwischen auch nur noch wirkliche notfälle, wobei es die nur in solchen fällen wie bei andres gibt, aber meist hat ein züchter ja mehrere paare und kann wenn er die zucht im griff hat junge auch schnell umlegen zu anderen paaren, ist das aber nicht möglich, dann bleibt entweder nur die möglichkeit zuzufüttern und genau beobachten oder eben die teilhandaufzucht.

    bei anderen sittich oder papageienarten da sind die sogenannten profitte dann schon eher gegeben, aber wirklich nicht bei nymphen.
    und würden die züchter sich in dieser verschwendeten zeit mehr um vererbungskenntnisse bemühen dann wäre den meisten haltern mehr geholfen als mit einer handaufzucht die dann noch bei falscher machart fehlgeprägt ist.

    lg meo
     
  18. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Meo
    Da kann ich dir nur zustimmen. Die kleinen fressen und verdauen gut. nur irgendwie sehen die ja komisch aus . Die haben so lange Beine aber der Rest stimmt nicht. Alles passt nicht zusammen .
    Sag mal wann fangen die an von alleine zu sperren wenn die die Spritze sehen ?
    Im Moment muss ich den Schnabel immernoch von der Seite her aufschieben.
     
  19. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Es würde jetzt total vom Thema abkommen , deshalb lasse ich es , aber es werden genug Handaufzuchten angeboten , die von Anfang an den Eltern entzogen werden um sie zu zähmen und sie so zu verkaufen !8(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    @steffi
    in den usa ist es zum beispiel grundsätzlich so daß die vögel von hand aufgezogen werden, da kannst nichtmal im zoohandel einen vogel kaufen der sogenannte "naturbrut" ist.

    da ist es bei uns noch sehr harmlos dagegen, und ich glaube nicht, daß viele züchter die vögel schon von anfang an den eltern wegnehmen, denn dies ist mit dem warmhalten usw schon sehr aufwendig.
    grundsätzlich ist eine handaufzucht nur zu empfehlen ab dem 22-23 tag da werden sie weder extrem fehlgeprägt noch tragen sie irgend einen schaden davon, wenn das soziale umfeld stimmt und die vögel nicht einzeln aufgezogen werden.
    aber wie gesagt jeder der züchter macht dieses anders und jeder vogel hat einen anderen charakter.
    und grundsätzlich gibt es weder ein verbot für handaufzuchten noch genaue vorgaben wie es abzulaufen hat und kontrolliert wird eh überhaupt nicht von seitens den behörden.
    deshalb wird sich das auch hier verstärkt durchsetzen so wie in amerika, man sieht schon was da die letzen 3 jahre alles angefangen hat vögel handaufzuziehn, das gabs die jahre zuvor noch net, da waren es nur einzelne züchter meist papageienzüchter die eh ihre papas mit hand aufgezogen haben und dann halt noch paar nymphen mit dazugesetz haben.

    @andrea

    was meinst du mit sperren, wenn sie vollgefressen sind, ich versteh net ganz was du meinst.
    leider betteln solche vögel mehr als "normale" da sie irgendwie ihr defizit spüren. und deshalb mußt du aufpassen daß die net überfütterst sonst gärt der kropf noch mehr und du bekommst probleme, also leiber etwas weniger und dafür öfter füttern, vor allem wenn es deine erste handaufzucht ist.
    achte auch unbedingt auf die temperatur des futters.
    ja nicht zu heiß füttern sonst verbennen die schleimhäute und dann wehren sie sich gegen das füttern, dann wird problematischer.

    lg meo
     
  22. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Meo
    Nein ich meine den Schnabel aufsperren so das ich den nicht immer aufmachen muss. Die haben immer noch soviel Angst. Wenn ich den Deckel von dem Kasten aufmache springen die mich richtig an und fauchen.
    Wenn ich sie dann füttern will hauen sie erstmal ab. Dann hole ich sie wieder und kann dann anfangen zu füttern. Erst machen die nicht auf aber nach ein paar Sek. geht es dann. Von einer Freundin der Nymph hat immer richtig an der Spritze gezogen.
    Betteln tun die eigentlich ganz wenig und ich fütter immer erst wenn der Kropf leer ist und auch nur soviel das er voll aber nicht hart ist.
    Temp . prüfe ich am Hangelenk so wie bei einer Babyflasche.
    Heute wog der Grosse 56g also 2g mehr und der mittlere 50 g also 4 g mehr und der kleine 48 g. also auch 4 g mehr .
     
Thema:

Überaschungsei

Die Seite wird geladen...

Überaschungsei - Ähnliche Themen

  1. Überaschungsei

    Überaschungsei: Habt ihr euren Wellis schon mal ein Überaschungsei angeboten? Bei mir hängt durchs Wellizimmer ein Seil dort habe ich eins mit einer Schnur...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.