Überhaupt nicht "Zahm"

Diskutiere Überhaupt nicht "Zahm" im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Da hier grade so von zahmen Vögeln gesprochen wird, hab ich doch mal 1 Frage. Was macht ihr um ein scheues Tier zu fangen weil es mal zum TA...

  1. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hi
    Da hier grade so von zahmen Vögeln gesprochen wird, hab ich doch mal 1 Frage.
    Was macht ihr um ein scheues Tier zu fangen weil es mal zum TA muß oder weil die Voliere eine Grundreinigung nötig hat
    Wie einige von euch wissen hab ich derzei 2 Altvögel und 3 Junge
    Vater Jack ist handzahm aber Mutter Nora Ist das totale "rühr mich nicht an. Wenn ich die Voliere saubermachen will gibt es jedesmal theater. Bisher war das mit den 2 Altpiepern und 3 Kücken noch auszuhalten. Jetzt jedoch seitdem die 3 halbstarken
    da auch noch mitmischen und einen Krakeel vom feinsten machen wenn ich mit Beesen und Schaufel erscheine um die alte Einstreu zu entfernen trau ich mich einfach nicht mehr . An das Reinigen der Wände und Sitzecken usw. wage ich überhaupt nivht mehr zu denken. Meine Züchter nehmen einfach den Kescher und fertig ist.
    Das geht glaub ich den Piepern aber Gewaltig auf den Nerv.
    Gibts was besseres ?
    2x hab ich bisher die Nora mit der Hand fangen müssen das ist jedoch sehr schmerzhaft für mich. Mit Handschuhen hab ich so meine Probleme. Ich denk immer das ich da nicht genügend gefühl in den Fingern hab und ich den Piepern weh tuhen könnte.
    Na und Nora findet das auch nicht gerade toll.
    ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Bendosi,

    also meine sind auch nicht zahm.Wenn mal einer zum TA muß,dann dunkel ich den Raum ab,damit sie nicht so schnell mitkriegen was los ist.
    Ich fang meine mit einem kleinen Frotteehandtuch,dann haben sie was zum reinbeissen und ich hab damit mehr Gefühl als mit einem Handschuh!
    Beim sauber machen,lass ich sie einfach raus!
    Dann ist Freiflug angesagt.So können sie mir aus dem Weg gehen und ich in Ruhe aufräumen.
    Jetzt weiß ich natürlich nicht wo Deine Voliere steht(im Garten wäre die Lösung echt schlecht:D )und ob die Drei Halbstarken schon Freiflug bekommen.
    Aber versuch es mal mit einem Handtuch,das geht wirklich gut!
    Vor allem reagieren meine dann auch nicht soo panisch,weil sie dann die Hand nicht mehr sehen und bringen die ganze Sache auch nicht mit ihr in Verbindung!
    Liebe Grüße

    Conny
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Bendosi,

    also meine sind ja auch nicht zutraulich. Lilli geht zwar auf den Finger und neuerdings auch schon mal auf meine Schulter (ganz kurz, bis sie merkt "huch wo bin ich da gelandet, schnell weg!":D ), aber Klara, keine Chance! Bei der Grundreinigung des (noch) großen Käfiges nehmen wir Lilli auf den Finger und setzen sie auf den Vogelbaum, den wir vorher in die andere Zimmerecke gestellt haben. Dann ruft sie Klara und die kommt dann meistens nach!:) Als ich mit Lilli im Frühling öfter zum TA mußte, hab ich mir aus dem Baumarkt so Gartenhandschuhe aus Baumwolle besorgt, die sind nicht so dick, halten aber die Bisse ab. Das hat sehr gut funktioniert. Damit habe ich auch schon Klara gefangen, als sie mal was im Auge hatte, hat zwar etwas Geduld erfordert, aber es ging auch!

    Viel Glück lieber Bendosi ;) !
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Garten

    Hi Conny
    genau das ist das Problem
    Die Voliere steht im Garten!
    Zwar hat die eine Luke zu einem Schuppen in dem ein großer Käfig ist . Aber seidem ich an die Luke ein Türchen mit ner fernbedienung zum zumachen angebaut habe gehen meine Schlingel da nicht mehr rein .
    Die haben ja auch beim Basteln mir genau auf die Finger geschaue was ich da mache.
    Sind eben nicht doof unsere Geier.
    Da kann i8ch in den Käfig ganz tolle läckerlis rein tuhen die denken garnicht daran da reinzugehen . Nicht mal salzstangen ziehen da.

    Hi Rainer
    Dank auch dir nur leider siehe oben
    und seit dem das türchen dran ist hilft's auch nicht wenn ich den Jack da reinsetze
    1-2 bleiben immer draußen und passen auf.
    Sind eben klever.
    Naja nun werden die Kleinen fast garnicht mehr gefüttert und dann muß ich die soeiso abgeben *seufz heul brüll*
    und dann wird sich auch ne lösung finden wie ich den Saustall mal ausmiste.
     
  6. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Bendosi,
    von meinen Agas sind die Jungs handzahm. Die Mädels kommen beim Freiflug auch auf die Hand, Schulter, Kopf, lassen sich aber lassen nicht greifen, wenn es mal zum Tierarzt geht. Ich greife dann auch immer zum Kescher, weil ich denke, dass das für unser Vogel-Mensch-Verhältnis besser ist, als wenn ich sie greife und sie noch mehr Angst vor meiner Hand haben.
    Ich habe von "Futterkonzept" Kescher in zwei verschiedenen Größen (ein großer für die Agas, ein kleiner für die Kanarien) und das geht ganz gut.
    Eine Zeit lang musste ich die Agas regelmäßig wiegen (irgendein Infekt hatte zu starkem Gewichtsverlust geführt). Natürlich ließen sich die Mädchen nicht so einfach in die Holzschachtel verfrachten. Da half auch nur der Handschuh, sonst floss Blut (meines natürlich ;) ). Ich fand eigentlich, dass ich noch ausreichend Gefühl in eigens angeschafften Motorradhandschuhen hatte, aber das ist sicher Gefühlssache.
    Langer Rede kurzer Sinn: Ich bin für Kescher, weil die Geier(innen) dadurch nicht noch mehr Angst vor meinen Händen bekommen. Und mit etwas Übung geht das "eins-drei-fix".
    Liebe Grüße
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Gefühlinhand

    Hi Rosi
    Ja normalerweise hätte ich auch mit Handschuhen ne chance,
    nur leider fehlt mir in der linken hand infolge eines Unfalls in der habenHand (Daumen Zeige- und Mittelfinger jedes Gefühl.
    @Conny
    Sagmal wirfst Du dann einfach das Handtuch über die Pieper? oder nimmst Du es in die Hände?
     
  8. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo bendosi,
    o.k. vergiss meine Tips:D
    Ich schließe mich Rosie an!Ich denke auch das Kescher die beste Lösung sind!
    Ich hab das mal bei einem Züchter gesehen und es ist wirklich nicht sehr stressig für die Tiere,im Gegenteil,beim Handfang regen sie sich mehr auf!
    Diese Tiere kannte ich(2 Steinsittiche die ich zu diesem Züchter gebracht habe weil sie leider unverträglich waren)und ich weiß wie gestresst sie beim Handfang waren und wie relativ ruhig die Sache mit dem Kescher war!
    Liebe Grüße

    Conny
     
  9. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Ich glaubs ja nicht:D :D :D :D :D
    Ich schmeiße ein Laken und sortier mir dann die aus die ich haben wollte lol
    Nein,ich nehm es in die Hand und dadurch das der Raum abgedunkelt ist,bekommen sie viel zu spät mit was passiert!
    Aber Du kannst ja schlecht die Sonne ausknipsen,oder?:D :D :D
    Ich lach mich tot

    Conny
     
  10. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Ich lach Dich nicht aus,aber ich muß mir solche Sachen immer vorstellen und ich seh mich gerade mit dem Laken in der Voliere!!!!!!!!!!!

    Ich schwöre,ich lach über mich,nicht das Du mich falsch verstehst!
    Liebe Grüße

    Conny
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Rosie

    Rosie Guest

    *lieg auf dem Boden vor lachen*

    Ich schließe mich dem Gelächter von Conny an!!! Im Übrigen: Das mach ich mit dem Kanarie auch so: Laken über Käfig - Hand in Käfig - Vogel in Hand - fertig. Geht aber auch nur bei "unbissigen" Kanarien und nur dort zu empfehlen!;)
    Aber die Idee: Ich in die Voliere, Laken auswerfen - mal sehen, wen ich kriege... *lol*:p :D :) Ach, Conny, Deine Ideen sind die besten!!!
    Liebe, mächtig heitere Grüße
     
  13. Svava

    Svava Guest

    Hi,

    also ich benutze draußen in den Außenvolieren (Aga´s und div. Sittiche) grundsätzlich einen Kescher, das geht schneller als jede andere Methode und ist für die Tiere ungefährlicher. Bei einem "Züchter" bin ich fast vom Glauben abgefallen, der benutzte diese schweren Fischkescher......

    Aus Käfigen fange ich meist ohne Handschuh mit der Hand heraus, wenn es allerdings mehrere hintereinander sind, hilft der Handschuh von der Hand noch einiges zu behalten ;-)))

    Grüße
    Susanne
     
Thema:

Überhaupt nicht "Zahm"