überlegung tippi und rico abzugeben

Diskutiere überlegung tippi und rico abzugeben im Amazonen Forum im Bereich Papageien; und was soll ich da ma besten machen stefan? ich mein hoch sitzten tun sie numal wenn sie auf der voli sitzten und wenn sie mich attackiert hatt...

  1. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    und was soll ich da ma besten machen stefan? ich mein hoch sitzten tun sie numal wenn sie auf der voli sitzten und wenn sie mich attackiert hatt hab ich mich immer aufs sofa gestellt um auf gleicher höhe zu sein dann gings wieder

    aber ich verstehs einfach nicht als sie noch allein war kam sowas garnicht zum gespräch da hatt sich nicht gebissen oder geschrien

    und ihr versteht das was falsch ist will sie ned bestrafen weil ich sie erstmal drin lasse das soll einfach sein weil ich jetz ein wenig angst habe vor ihr und ich möchte mit ihr reden aber nicht hier draussen sondern wenn sie im käfig sitzt

    sie und rico haben eh noch keine so enge beziehung sie kraulen sich ab und zu nur mal aber sonst sitzt jeder auf siene seite in der voli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coci

    coci Guest

    hallo du arme gekniffene,mein sohn hat deine beitäge gelesen,er war sehr erstaunt das ein erwachsener genau so reagiert.egal wo sie hin zwacken und bei wem :es schmerzt,auch in der brust:zwinker: weil man alles für seiner gockels macht.halte durch:zustimm:
     
  4. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    kann alpha nur zustimmen!

    gegenseitig behandeln sich amas immerzu so! und das ist nach 2 minuten vergessen! die meinen das nicht mal böse! sie haben einfach keine beißhemmung!

    behandele beide so wie immer. lass tippi nicht auf die schulter. und wenn sie dich dann attackiert, scheuche sie. das ist dann oft nach kurzer zeit kein problem mehr. sie muß jetzt lernen, was sie darf oder nicht.

    dieses verhalten ist ja gerade das kreuz mit den handaufzuchten. man bezahlt ein paar jahre kuschelpapagei - bis zur pubertät - mit jahren eines oft völlig unberechenbaren verhaltens danach. ich kann keinem zu einer hz raten. für mich ist diese ganze praxis der "vogelfabrikation" ein graus. kinder brauchen ihre eltern - bei menschen wie bei den papageien. die hz ist ja nur ein füttern durch den menschen. ALLES, was elternvögel ihren küken sonst beibringen können, fehlt. stell dir vor, du fütterst ein kind nur und gehst dann wieder aus dem zimmer. dass ein mensch da schaden nimmt, würde keiner leugnen. und amas haben den verstand von 2jährigen. da sie aber "lieb" sein sollen und im zooladen direkt auf die hand steigen müssen, werden sie so behandelt. das ist einfach nur unnatürlich.

    du mußt deinem geier bei zukünftigem fehlverhalten zeigen, wer der boss im schwarm ist. daran führt kein weg vorbei. leider. wäre schöner und für alle besser, wenn du dir das ersparen könntest. du hast dich aber für einen vogel wie tipi entschieden und mußt da auch ein stück weit mitgehen...
     
  5. #24 Angie-Allgäu, 12. September 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo doggenkind;

    ich denke was die anderen geschrieben haben war völlig ausreichend und richtig.

    Mich würden aber noch mehr die Haltungsbedingungen interessieren. Aber auch die Bindung an den Menschen (an wen?)

    Deine Zickchen machen grad ein schwehres Alter durch ... hab Geduld mit ihnen. :)
     
  6. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Du das mit den Angriffen kenn ich auch.

    Papito ist zwar ein WF aber auch er hat keinerlei Skrupel vor den Menschen.

    Er hat mich auch sehr böse verletzt, so daß ich ihn am liebsten gegrillt hätte.

    Aber auch ich hab nachgedacht um evtl einen Fehler bei mir zu suchen.

    Manchmal sind es winzige Kleinigkeiten, die die Geier zu Beißen bringen.

    Aber einsperren ist keine Lösung.

    Ich würde Dir empfehlen ihn wieder rauszulassen aber nicht mehr auf die Schulter.

    Keiner unserer Vögel kommt bei uns auf die Schulter. Sei froh, daß es die Nase war. Beim nächsten Mal ist es vielleicht das Auge.

    Früher hab ich das auch immer gemacht aber nun nicht mehr.

    Wenn ich jetzt auf Pepito zugehe, hab ich immer ein Kissen in der Hand um einen Angriff abzuwehren.
    Das klappt auch ganz gut.

    Nur weil sie Dir jetzt so schmerzhaft wehgetan hat kannst du sie nicht weggeben.

    Schlaf erst Mal drüber und morgen sieht die Welt wieder anders aus.
    Glaub mir.:trost: :trost:
     
  7. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hei Doggy,

    es tut verdammt weh. Nicht allein die Wunde - die verheilt. Weh tut in erster Linie der plötzliche Vertrauensbruch, denn von einer Sekunde zur anderen hat man es mit einem völlig anderen Vogel zu tun. Und genau das ist der Punkt, denn von nun an musst Du lernen, in einem ganz anderen Verhältnis mit ihm zu leben.

    Abschaffen? Daran solltest Du nicht mal im Spaß denken. Oder glaubst Du, beim nächsten oder übernächsten (usw.) Halter hören die Attacken einfach so auf?

    Du kriegst das in den Griff - da bin ich mir ziemlich sicher.

    Allgemein möchte ich noch bemerken, bei uns gibt es hinsichtlich Handaufzucht und/oder Naturbrut keine Außnahmen. Wenn Beißzeit ist, dann sind beide Geier schräg drauf.

    Glückauf!?!

    Gruß, Angela:bier:
     
  8. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Ich kann Angela nur voll und ganz zustimmen, ich glaub auch, dass es am schlimmsten ist, wenn der einstmals liebe Papagei plötzlich schmerzhaft zubeißt. Der Vertrauensbruch schmerzt einfach nachhaltiger als die meisten Verletzungen, die einem die Geier zufügen können.

    Die Erkenntnis, dass sich Tippi so verhält, weil sie eine HZ ist, hilft dir ja nun eigentlich auch nicht so viel weiter, Biss und Vertrauensverlust schmerzen trotzdem weiter.

    Du schreibst, du bringst die beiden erstmal im Arbeitszimmer unter ? Hast du nicht vielleicht die Möglichkeit, das Zimmer in ein Vogelzimmer umzuwandeln und das Arbeitszimmer woanders hin zu verlagern ?

    Ich bin heuer auch erstmals während der Brutzeit in den Genuss schlecht gelaunter Amas gekommen, die im Sturzflug auf mich zugesegelt kamen, wenn ich ihr Zimmer betreten habe. Ein eigenes Zimmer hat den Vorteil, dass ich, wenn ich merke, die beiden sind schlecht gelaunt, einfach draussen bleiben kann. Abends wurden sie dann meist ruhiger und ich konnte ihr Zimmer ohne größere Probleme betreten. Musste ich trotz schlechter Laune rein, half entsprechende "Schutzkleidung". Auf uns rumgehockt wird ohnehin nicht großartig, dass macht nur Leo ab und an und der wird ziemlich schnell wieder zurückgesetzt. Und falls Cleo sichtbare Überlegungen anstellt, ob sie zu mir kommt, versuche ich auch hier, sie irgendwie davon abzuhalten. So sind wir eigentlich ganz gut durch den Sommer gekommen.

    Ein Vogelzimmer hat zudem noch den Vorteil, wenn man wie du schreibst, ein Lärmproblem hat. Tür zu und man kann den Krach viel leichter ignorieren als würden sie mitten im Wohnbereich Radau machen.

    Ich weiß wohl, dass so ein Vogelzimmer vielleicht nicht unbedingt jedermanns Wahl wäre, was Papageienhaltung angeht, ich war am Anfang auch nicht so sonderlich begeistert, weil mir die Geier im Wohnzimmer eigentlich ganz gut gefallen haben, andererseits jetzt so nach einem Jahr muss ich doch feststellen, dass es eigentlich nur Vorteile hat. Und gerade wenn man sich vielleicht nicht so gut mit aggressiven Amas im Wohnbereich arrangieren kann, ist eine Unterbringung in einem eigenen Zimmer doch einer Abgabe vorzuziehen.
     
  9. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    danke für den zuspruch also ich hab nun die Voli erstmal mi tlauter schwitzen ins Arbeitszimmer gestellt leider kann ich daraus kein komplettes Vogelzimmer machen da wir auch mal ein Baby haben wollen und das dann wohl oder überl das Kinderzimmer wird ausser nathürlich wir ziehen dann in eine 4 Zimmerwohnung mit 200qm *gg jetz haben wir leider nur 3 Zimmer mit 95qm

    aber so gehts es erstmal ich finde die beiden sollen sich eh erstmal mehr auf sich konzentrieren und dort können sie plappern und schreien wie sie wollen


    ja ich glaub in der Brust schmerzt es mehr aber was solls da muß ich durch denke ich
     
  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    zur hz/nb: kann ja auch sein, dass ich mit meinen vögeln einfach glück habe (bislang)... aber der wechsel lieb/bissig ist bei hz scheinbar einfach krasser und kommt eben - wie bei euch - so völlig überraschend. da ist man bei ner spröden nb eben irgendwie anders vorbereitet.

    das vogelzimmer ist doch schon mal ne erleichterung:-) so etwas weniger geschrei ist doch ne gute sache.

    und bald habt ihr alle euch auch wieder richtig lieb.:trost:
     
  11. Kasper

    Kasper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    lass Dich nicht unterkriegen !
    Ich kenne das auch von meinem Blaustirnhahn !
    Ich lasse ihn dann eine Weile nicht mehr kommen !
    Meistens sehe ich es vorher an den Augen .
    Amazonen machen es gerne wenn Sie Geschlechtsreif werden
    und in die Brutstimmung kommen . Ist Tippi ein Hahn ?
    Bei mir gab es auch schon Zeiten wo ich nicht wusste wie es weitergehen
    sollte aber weggeben will ich Ihn nicht !!!

    Liebe Grüße Kasper
     
  12. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :trost: Och Jul., Maus.

    Bin ja ganz erschrocken, was Dir heute passiert ist.

    Schlafe auf jeden Fall erstmal 1-2 Nächte drüber, bevor du dich für Halsumdrehen oder Abgeben entscheidest.:zwinker:

    :~ ...und vergiss bitte nicht, DU + deine Tiere haben die letzten 12 Monate viel Aufregung hinter sich... !!!

    Hatte nicht eine Nachbarin (oder war es doch die Zahnruine ? :D ) schon mal "angemault" wg der Lautstärke des einen oder anderen Vogels von Dir?

    :traurig: Das ist dann auch noch zusätzlicher Streß für dich.


    Irgendwo wurde dir hier die Frage gestellt, ob du deinen Hund (nach einer Attacke gg dich) abgeben würdest.

    Ich bin mir sehr sicher, daß du Qu. über alles liebst, und ihn nicht weggeben würdest.

    Aber...
    ...kann man (allgemein) einem Hund, der einen selbst angegriffen und verletzt hat, danach noch den Rücken zudrehen?

    Wenn man auch nur noch einen winzigen Funken Angst/Mißtrauen (Schwäche) hat,... wohl besser NICHT.

    :trost: Nun sind Deine Schreihälse zwar keine Hunde,...
    aber DUUUUU mußt erst wieder 100%ig frei von Angst/Mißtrauen/"Schwäche" sein, um Deinen Geiern frei und objektiv "begegnen" zu können.

    Dann wird es Dir auch leichter fallen, Entscheidungen zu treffen, die getroffen werden müssen.

    ganz besonders lG,

    Liesl
     
  13. Heino

    Heino Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !Du darfst dich von deinen Vögeln doch nicht sehlisch verletzen lassen,es sind Vögel die wir auch nur lieben weil sie vögel sind,äuserliche verletzungen sind heilbahr,und du mußt an dir arbeiten,das diese verletzungennicht mehr auftreten.Das mit dem jagen von VEBsurfer war schon nicht verkehrt,denn das musste ich mit meiner Lisa machen als ich Rocco zu mir holte,vor lauter wut biss sie mich tierisch in die Unterlippe so das ich nur noch rot gesehen habe,ich jagte meine Lisa und Rocko saß (den zweiten Tag)in seinem Käfig und schrie nur lauthals,Mörder Mörder aber ich war so sauer auf meine Lisa das ich Rocco überhörte,und meine kleine Zicke (nachdem sie auser puste war)im Badezimmer auf die hand genommen habe,ich habe dann nicht mit ihr geschimmft den mit dem jagen war sie bestraft genug.Du solltest deinen tieren vertrauen,ich denke das ist das oberste Gebot denn nur wenn du deinen Tieren vertrauen endgegen bringst,werden sie auch lernen dir vertrauen zu schenken.
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich möchte mal wieder meine Bedenken einwerfen:
    Wenn der Vogel vielleicht "nur" nicht richtig verstanden wurde, wenn er Signale vorausgeschickt hat, und die wurden übersehen.... wenn der Vogel also vielleicht wirklich nur ganz nach seiner Art natürlich gehandelt hat, dann wäre ein Strafe wie das Scheuchen m.E. nicht das Richtige. Nein, es könnte dadurch vielleicht sogar noch viel schlimmer werden.

    Das Scheuchen würde ich allenfalls dann machen, wenn ich mir sicher wäre, dass es um reines Rangordnungsgerangel ging. Und auch dann nur vorausgesetzt, dass zwischen Vogel und mir ein absolut stabiles Vertrauensverhältnis vorhanden ist.
    Und ehe man scheucht gibts sicher auch noch viele softere Stufen, dem Vogel zu zeigen, dass ICH der Boss bin, wie z.B. den Vogel am Boden abzusetzen, den Vogel in "sein" Revier zu bringen, bzw. in aus "meinem" Revier zu vertreiben (ich spreche nicht von in seinen Käfig/Voliere/Zimmer sperren, sondern ihn sofort dorthin bringe und selbst sofort wieder zu gehen).
    Dazu sollte natürlich aber auch klar sein, dass ich den Vogel in "seinem" Revier dann auch in Ruhe lassen muss (nicht nur in diesem Moment, sondern generell).

    Es ist alles nicht so einfach, und schon gar nicht pauschal zu beschreiben. Aber auf jeden Fall fängt eine Veränderung m.E. beim eigenen Verhalten und Umgang (sowie Verständnis für die Verhaltenweisen des Vogels) an, nicht beim Vogel. Und schon gar nicht beim scheuchen desselben.
    Alles ein bisschen komplexer....
    Ein Vogel der beißt reagiert wohl meist auf etwas. Das heisst also auch, dass WIR agiert haben.
    Was ich also meine: Von ganz vorne anfangen, nicht den Gaul von hinten aufzäumen (mit scheuchen, etc...).

    LG
    Alpha
     
  15. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hab hier (http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=121310&page=2 im posting nr. achtzehn (wenn man ne zahl schreibt, kommt son smiley...)) heute auch schon so gedacht. eigentlich ist das verhalten der vögel nur das symptom.

    bei allem, was meine geier merkwürdiges machen, versuche ich auch immer, das umfeld zu ändern und mein eigenes verhalten.
     
  16. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    so gestern haben wir noch umgeräumt und nu ist es erstmal viel ruhiger und wenn die beiden schreien müssen, das würd die Tür zugemacht


    ich denke der biss war wieder aus eifersucht weil das ist der hauptsächliche grund für tipis attacken warum wiso auch immer 8o

    eifersucht tritt bei ihr auch bei mehreren beschäftigungen rund um die geier auf wie zum beispiel beim Fütter und Leckerlie geben aich bei gemeinsamen baden oder nur bei absprühen mit der Sprühflaschen:o


    und ja Lisl du hast recht Quila würde ich nie abbgeben(oder vielleicht doch)
    ich hab mit ihm 4 Monate durchgemacht wo er mir jeden Tag reingekackt hatt und ich jeden Morgen schon heulend aufgestanden bin ,nein daswegen habe ich ihn nicht abgegeben ,ich habe tausende von euro in ihn gesteckt nein daswegen würde ich ihn auch nicht abgeben:idee:

    aber man kann auch das verhälniss nicht vergleichen wie zu meinem hund oder meine Katze

    ich liebe Tipi sie hatt mir auch oft gezeigt das sie an mir hängt als ich mich von meinem mann getrennt habe und sie nicht mitgenommen habe hatt sich sich vor lauter Kummer gerupft

    aber ich denke sie muß nu erkennen das Rico ihr Partner ist und nicht ich den damit scheint sie Probleme zu haben
     
  17. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Genau:zustimm: Und das wird sie lernen. Wenn es auch etwas länger dauern kann und immer wieder zu diesen Eifersuchtsszenen kommen wird.

    Am Ende wirst DU siegen und es wird Alles gut.:trost:
     
  18. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    mhh ich hoffe es ich glaub das hatt mir jetz die augen geöffnet und sie ist halt nicht mehr mein kleines süßes mädchen


    danke:trost:
     
  19. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nein, ein kleines süßes Mädel ist sie vielleicht nicht mehr, aber sie hat immer noch andere gute Seiten. Die kommen auch wieder durch!:zustimm:
    Wenn Du schreibst, als Du Dich von Deinem Mann getrennt hast, hat sie sich vor lauter Kummer gerupft, stell Dir mal vor, Du würdest sie abgeben. Wie würd sie leiden und in ein paar Tagen aussehen.
    Sie ist ja net von Grund auf böse. Sie ist halt im Flegelalter.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    genau, sie ist überhaupt nicht "böse". sie hat jetzt ein verhalten, das von dem abweicht, was sie vorher zeigte. und man sollte die lebensumstände und die praxis des miteinander umgehens auf ihr neues verhalten ausrichten.

    papageien sind wildtiere. das darf man nicht vergessen.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich kenne mich ja nicht aus, aber wäre nicht allen geholfen wenn die Vögel in eine Voliere kämen, wo sie Vogel sein dürfen und nicht süße Maus oder sonstiges sein sollen?
     
Thema:

überlegung tippi und rico abzugeben

Die Seite wird geladen...

überlegung tippi und rico abzugeben - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. 2 Nymphensittiche aus Furtwangen abzugeben

    2 Nymphensittiche aus Furtwangen abzugeben: Schweren Herzens müssen wir unsere beiden Nymphensittiche abgeben, da wir in eine kleinere Wohnung umziehen und der Freiflug dort nicht mehr...
  5. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...