Überlegung und Fragen zum Ara-Kauf

Diskutiere Überlegung und Fragen zum Ara-Kauf im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Gemeinde, ich bin neu hier angemeldet weil ich mich vor dem Kauf erst einmal ein paar Meinungen einholen will. Ich würde mir gerne...

  1. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ich bin neu hier angemeldet weil ich mich vor dem Kauf erst einmal ein paar Meinungen einholen will.

    Ich würde mir gerne einen dunkelroten Ara (als baby) kaufen wollen.


    Dazu habe ich aber viele Fragen und einige Vorstellungen. Hätte da gerne mal Eure meinungen dazu.

    Ich wohne in einer Mietwohnung in der ich den Ara in enem großen Käfig halten möchte. Dann stellt sich mir die Frage ob er unbedingt fliegen können müßte. Eigentlich könnten ihm die Flügel gestutzt werden so dass er auch auf einem Freisitz sitzen könnte ohne durch die ganze Wohnung zu fliegen. Macht man dass oder ist das Tierquälerei? Wenn, wer macht so etwas? und wann macht man so etwas?

    Nächste Sache wäre: Ich habe ein Wochenendhaus zu dem ich jedes Wochenende fahre. Den Ara würde ich gerne dann auch mit nehmen. Das würde ja heißen der Ara muß jeden Freitag aus seinem Käfig zu Hause in einen Käfig für die Fahrt und dann wieder in einen großen im Wochenendhaus. Das dann Sonntag wieder umgekehrt. Geht so etwas oder ist es zu viel Stress. Könnte der Ara sich daran gewöhnen? Wenn macht man das gleich als Baby oder erst später?

    Auf eure ehrliche Meinung bin ich gespannt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. schnuppe34

    schnuppe34 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525
    Achtung-duck dich-du wirst gleich von allen Seiten bombadiert!!!Flügel stutzen?????Soll man dir die Beine amputieren?
     
  4. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    moin,
    och wenn ich du wäre würde ich mir sowieso einen nicht futterfesten Ara kaufen,den kannst du ganz niedlich selber per Hand aufziehen,die werden dann sooo schön zahm^^
    Und wieso Flügel stutzen?Achja das grosse übel mit dem Fliegen,das sind aber auch blöde Viecher diese Ara,immer so kompliziert.....naja weisste was?Mach doch einfach ein Band an einem Fuss und lass ihn ein paar runden draussen fliegen!
    Und zu dem Wochenendhaus würde ich den auch erst garnicht mitnehmen,der wird eh vereinsamen,dann kann er die Tage auch zuhause bleiben....dann hast du auch etwas Urlaub vor dem achso anstrengenden Tier.....
    Und vergiss bitte nicht auch noch einen Hamster zu kaufen,denn Ara´s lieben doch nicht die Einsamkeit!!!
     
  5. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Warum Ducken? habe doch noch keinen Fehler gemacht! Genau aus diesem Grunde frage ich ja alle diese Sachen die mich beschäftigen. Aber habe verstanden Stutzen ist ein No Go! Alles klar!
     
  6. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    -Einzelhaltung
    -Mietwohnung
    -Flügel stutzen
    -Käfig Haltung/Freisitz
    -Wochenendurlaub
    -Mietwohnung

    Sorry aber deine ganze Haltung ist ein NO GO
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tjeetze,

    ich empfehle dir, mal dieses Buch zu lesen:

    http://www.amazon.de/Aras-Freileben-Verhalten-Pflege-Arten/dp/3800138212

    Wenn du ein Arafreund bist, wirst du daran viel Spaß haben. Wie ich aus deinen Fragen rauslese, hast du absolut keine Ahnung über die Bedürfnisse von Aras. Schau dir erstmal gute Arahaltungen an, gehe dir sowas auch mal persönlich anschauen. Woher kommst du? Vielleicht kann man dir einen guten Arahalter empfehlen.
     
  8. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke, komme aus 39576 Stendal
     
  9. #8 Ingo, 19. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2011
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Um mal nicht um den heissen Brei herumzureden und zusammenzufassen, was die Anderen Dir sagen wollen (und vielleicht nur deshalb nicht tun, weil sie denken, Du musst eh ein Troll sein):

    Großaras taugen nicht für normale Wohnungshaltung und dafür gibt es mehrere gute Gründe:

    -Platz: Sie sollten wie alle Papageien eine Voliere haben, in der sie mindestens ein paar Flügelschläge tun können. Unter 3 x 4 m wird das nix und 2,5m Deckenhöhe sind für so große Vögel arg wenig.
    Zudem sollten sie zusätzlich reichlich Freiflug haben. Beschneiden ist für solche Tiere schlimme Quälerei und ein absolutes No Go. Aras, auch die großen, sind wendige und begeisterte Flieger, denen man regelmäßig ein gewisses "Austoben" ermöglichen sollte. Kaum eine Wohnung erlaubt einem Großara jedoch nennenswerte freie Flugstrecken oder verkraftet den Flügelschlagwind, ohne dass die halbe Wohnungsdeko weggeweht wird.

    - Zerstörungskraft. Nur ein Käfig, der auch zur ausbruchsicheren Unterbringung eines Eisbären geeignet wäre, hält Großaras dauerhaft stand.
    Übliche Wohnungseinrichtungsgegenstände sind schneller ernsthaft beschädigt, als der Halter den Kopf drehen kann.
    Ein einmal aus der Voliere ausgebüxter unbeaufsichtigter Großara kann in wenigen Minuten Schäden in fünfstelliger Eurohöhe verursachen, aber auch zB rasch ein Fenster zerlegen und entfliegen.

    -Dreck: Drei Flügelschläge und der halbe Volierenbodenbelag verteilt sich großzügig 3m um die Arabehausung herum.

    -Lautstärke: Ich sage mal, auch die Nachbarn drei Strassen weiter müssen in die Haltung einwilligen, denn auch sie unterliegen noch einer merklichen Lärmbelästigung. Sollte man einen Schreier erwischen (unvorhersagbar) wird das Zusammenleben zur Dauerfolter für alle im Umkreis einiger hundert Meter. Mietwohnung? Realistischerweise nur, wenn die Nachbarn auch nichts gegen regelmässig von Deiner Wohnung aus startende Düsenjets hätten.

    -Handling: Ein Wohnungsvogel muss schon wegen des Freifluges händelbar sein. Nicht alle geschlechtsreifen Aras bleiben zahm und freundlich. Und ein Großara, der seinen Pfleger ernsthaft "auf dem Kieker" hat, kann schnell für Krankenhausaufenthalte verantwortlich werden.

    Und last not least: All das ist mit zwei zu multiplizieren. Ein Ara ist kein Ara und Einzelhaltung schlicht und einfach unentschuldbare Tierquälerei.

    Fazit: Großaras sind was für abgelegen wohnende Leute mit viel Platz im Garten, viel Geld für ausbruchssichere Volieren und guten Nerven.
    Aber nichts fürs Haus- auch, wenn es scheinbar brave ruhige Ausnahmevögel gibt, die man sich gerne als Vorbild heranzieht. Zum einen gibt es auch bei denen oft Dinge, von denen nur der Halter weiss, zum anderen geht so etwas oft nur bis zur Geschlechtsreife gut. Seltenst über viele Jahre und nie ist das vorab planbar.
     
  10. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Ausführungen! Dann werde ich wohl och einmal genau überlegen und es mit dem Ara lieber lassen! möchte kein Tierquäler werden! Was wäre denn eine Alternative für mich? Eventuell ein Graupapagei ? Habt Ihr Vorschläge? Was wäre denn für mich am besten! Ein Papagei sollte es schon werden!
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ingo,
    das hast du super geschrieben :zustimm:!

    Dein Beitrag gehört angepinnt.
     
  12. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    genau deshalb habe ich mich hier angemeldet! Möchte mich ja an den Vogel erfreuen und nicht zusehen wie er leidet! Habt ihr alternative Vorschläge?
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sorry, aber Du musst Dich mit dem Gedanken anfreunden, dass es mindestens ZWEI Papageien werden müssen. Einzelhaltung ist bei keiner Art vertretbar.
    Lies dich doch erstmal ein wenig in den verschiedenen Unter-Foren ein. Da findest Du viele Infos und auch Erlebnisberichte aus erster Hand. Vielleicht weckt dann nach einigem Stöbern irgendeine Gruppe Dein Interesse.
    Dann lass dir im jeweiligen Fachforum von erfahrenen Haltern ein zwei wirklich gute (gibt leider noch immer viel Mist zu kaufen) Bücher zum Thema empfehlen, lies sie aufmerksam durch und dann reden wir weiter.
     
  14. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hi,

    auch ein Graupapagei besser gesagt zwei sind nicht unbedingt für eine Wohnung empfehlenswert. Wir haben eine Doppelhaushälte wo unsere Grauen im Dachboden ihre Voliere haben ebenso im Garten eine AV. Auch hier sind Lärm und Dreck nicht zu verachten und deren Haltung meines Erachtens schon grenzwertig. Meine kann man teilweise schon von weitem hören. Ein ganz großes Lob an meine toleranten Nachbarn an dieser Stelle.
     
  15. tjeetze

    tjeetze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Dann laß ich es lieber mit einem Ara. Welcher papagei wäre denn geeignet! Graupapageien werden ja nicht so groß oder Kakadu? Oder?
     
  16. fisch

    fisch Guest

    Man kann dir hier keine Empfehlungen geben, was dir gefallen könnte oder welcher Art du gerecht werden kannst.
    Wie Ingo schon vorgeschlagen hat, mach dich allgemein über die verschiedenen Arten kundig, schau sie dir an. Wenn dann 1-2 Arten in die nähere Auswahl kommen, sie dir extrem gut gefallen, dann frag gezielt zu den Arten nach, beschreib deine Möglichkeiten der Unterbringung/Haltung und du bekommst auch konkrete Antworten dazu.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  17. Malitia

    Malitia Papageienneuling

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also Kakadus sind auch sehr laut. Ich weiß ja nicht wie es bei dir in der Nähe mit Züchtern aussieht. Aber vieleicht hast du die Möglichkeit, mal einen zu besuchen und dort ein paar Stunden in einer Voliere zu verbringen? Dann siehst und hörst du die verschiedenen Papageien. Ich wollte auch mal Aras, fuhr in eine Papageienauffangstation und als ich sie sah und hörte, war mir klar, das geht nicht. 1. waren sie viel zu laut und trotz Haus hätte ich mich bei den Nachbarn sehr unbeliebt gemacht. 2. und das war der Hauptgrund: Ich wollte sie im Wohnzimmer halten und es mussten mindestens 2 Aras sein. Obwohl ich ein großes Wohnzimmer ca. 8x4 m habe, sagte ich mir NEIN. Das ist nicht Artgerecht genug für die Vögel, die flattern 3 mal mit den Flügeln und sind durch. Also entschieden wir uns für Graupapageien. Und bei uns ist es GESETZ: Wenn einer von uns einen Vogel haben will, dann MUSS dieser mindestens zu ZWEIT sein. Ob Wellensittich oder Papagei.

    Zu deinem Papagei, ich habe da mal einen wunderschönen Satz gelesen: Wellensittiche schreddern gern alles, Papageien aber machen Kleinholz.:zwinker: Auch unser Esstisch wird immer kleiner, da er rundherum angefressen wird. Aber wir wussten es vorher und sagten uns, ok, dann kaufen wir eben irgendwann einen neuen Tisch.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ingo, 19. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2011
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Für Kakadus gilt das meiste, was ich über Aras gesagt habe nahezu 1:1. Sie sind nur lauter :D und machen mehr Dreck (Gefiederstaub!)
    Hinzu kommt eine große psychische Sensibilität und manchmal extreme innerartliche Aggressivität, die die nötige Paarhaltung ziemlich aufwändig machen kann.
    Da hilft es wenig, dass die kleineren Arten nicht ganz so viel Platz brauchen.
    Generell würde glaube ich kein einziger erfahrener Kakaduhalter die Haltung jemandem empfehlen, für den das die ersten Papageien sind.

    Also und leider: Nimm lieber von Kakadus den gleichen Abstand, wie von den Großaras.
    Ich selber bin begeistert von Kakadus, habe Papageienerfahrung, ein Biologiestudium, eigenes Haus und Garten sowie die finanziellen Mittel, wage mich aber trotzdem nicht an die Kakaduhaltung (vor allem, da ich Nachbarn habe und berufstätig bin).
     
  20. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte dann auch erwähnen das die Haltung von Grosspapageien im Haus nicht nur gesundheitsgefährdend für das Tier ist,sondern das auch extreme gesundheitliche Probleme bei den Haltern auftreten können.Es muss also mindestens die Möglichkeit einer Aussenvoliere gegeben sein,sonst sollte man sowieso Abstand von der Grosspapageienhaltung nehmen,egal welcher Art!
    Auch ist es garantiert nicht gesundheitsfördernd wenn Papageien an Möbeln rumknabbern,deren Holz meistens chemisch behandelt ist!
    Von den Kosten für neue Möbel mal zu schweigen^^
     
Thema:

Überlegung und Fragen zum Ara-Kauf

Die Seite wird geladen...

Überlegung und Fragen zum Ara-Kauf - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...