Überlegungen vor dem Kauf!

Diskutiere Überlegungen vor dem Kauf! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Tag Ich hab vor einiger Zeit schon mal hier ins Forum geschrieben, da ich gerade in Peru lebe und hier zwei Kanarienflügelsittiche...

  1. #1 Salvador, 10. Mai 2011
    Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag

    Ich hab vor einiger Zeit schon mal hier ins Forum geschrieben, da ich gerade in Peru lebe und hier zwei Kanarienflügelsittiche aufgepäppelt habe, denen es fantastisch geht. Nun werde ich in einigen Monaten wieder zurück nach Deutschland gehen und da mir das Leben mit Vögel sehr viel Freude bereitet hat, möchte ich mir in Deutschland auch Südamis zulegen. Etwas aus lebendiges aus Südamerika muss mich einfach begleiten ;)!
    Jetzt habe ich durch Zufall einen Züchter gefunden der unter anderem Katharinasittiche, Gelbseitensittiche und Rotbauchsittiche züchtet. Alle drei Arten gefallen mir unglaublich gut und vor allem die beiden Letzten haben es mir angetan. Nun hab ich schon recht viele Infos aus dem Internet zusammen gesucht und glaube auch das es passen könnte. Mich würde jetzt einfach nur mal eure Meinung interessieren.
    Ich bin Krankenpfleger, das bedeutet ich arbeite Schichtarbeit und habe definitiv auch 3-5 Nächte pro Monat. Da möchte ich dann natürlich Tagsüber auch schlafen, sonst flipp ich aus. Da sich meine Wohnsituation in den nächsten Jahren auf eine 1-2 Zimmerwohnung beschränken wird, frage ich mich, ob das mit den Vögeln dann wohl ein Problem geben würde, zwecks Lautäußerungen? Ich würde mir definitiv gerne eine Wohnung suchen mit 2 abgetrennten Zimmern oder eine seperate Küche, in welchem die Vögel wohnen, oder für die Zeit des Schlafens geschoben werden könnten. Was haltet ihr davon?
    Kann man den Tieren Ganztags Freiflug gewären, ohne dabei selbst als Aufpasser in der Wohnung zu bleiben? Möchte die Tiere nicht immer im Käfig haben.
    Wäre ein Käfig dieser Größe für ein Pärchen ausreichend und sinnvoll? Natürlich mit täglichen Freiflug!
    http://www.amazon.de/gp/product/B00...&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128
    Werden die Tiere als Paar auch zahm? In wieweit werden sie zahm, also gehen sie auf die Hand, lassen sich evtl. kraulen......
    Könnten die Tiere mit außreichend Futter und Wasser auch einmal ein Wochenende alleine verbringen?

    Das wären so die primären Fragen die gerade in meinem Kopf herum schwirren!
    Es wäre super freundlich wenn mir jemand ein paar Antworten geben könnte.

    Vielen lieben Dank
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 10. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Jens!

    Dann würde ich mir Vögel nur anschaffen, wenn ich ein Vogelzimmer einrichten kann, wo sie ganztägig VFreiflug haben können. Den Geier nur wenige Stunden Freiflug zu gewähren halte ich nicht für gut ... vor allem sieht wes da je nach Schicht ja ziemlich mau aus.

    Vergiß es ... ALLE machen morgens Radau und begrüßen erstmal die Sonne, auch die eher ruhigeren Gelbseiten.

    Ich tue das bei meinen beiden Aymara-Paaren seit Jahren erfolgreich. Das Zimmer ist aber vogelsicher und man sollte den Putzaufwand nicht unterschätzen. Wichtig ist auch, die Geier hinreichend zu beschäftigen, z.B. mit Knabberästen, sonst betätigen sie sich u.U. als Möbeldesigner.

    Bei ganztägigem Freiflug ist die Größe nicht so wichtig. Ist dies nicht möglich, kommt ein Käfig nicht in Frage und eine Zimmervoliere muß her, worin sie Platz zum Fliegen haben. Das Teil von Amazon ist jedenfalls indiskutabel ... Vögel sind keine Senkrechtstarter und da taugt halt eine sogenannte "Hubschraubervoliere" nix. Weniger Höhe und mehr Länge ist da sinnvoller, zumal Südamis einen Schlafkasten haben sollten ... dafür ist in dem Teil kaum Platz.

    Ja, alles eine Frage der Geduld.

    Das kommt auf das einzelne Individuum an und wie viel Zeit Du für sie hast. Kraulen kannst Du bei Naturbruten meist vergessen ... sind halt keine Schmusetiere ... es sei denn man kauft sich Handaufzuchten, was man meist bald bereut.

    Ja.

    Aber wie gesagt ... bei Nachtschicht ... ich weiß ja nicht.
     
  4. #3 Salvador, 10. Mai 2011
    Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke für die Antwort! Also ehrlich gesagt empfinde ich die Schichtarbeit nicht mal so sehr als großes Hinderniss. Finde das ich dadurch eher mehr Zeit habe wie eine Person mit einem normalen Bürojob, die den ganzen Tag unterwegs ist. Bei der Frühschicht, bin ich ja schon bald wieder daheim und hab den ganzen Tag, bei Spätschicht, habe ich bis zum Mittag auch außreichend Zeit, mich auch am Tag um die Tiere zu kümmern und nicht nur abends wie bei einem normalen Job. Das einzige Problem ist die Nachtschicht, bei der man halt schlafen mag.
    Das Problem ist auch gar nicht, dass die Vögel vielleicht mal Radau machen, man schläft ja dann wieder ein, die Frage ist nur, ob sie das dann ununterbrochen machen oder eben einfach mal ne verrückte viertel Stunde haben? Ist warscheinlich von Vogel zu Vogel auch unterschiedlich!
    Ich hätte es schon gerne, ein Tierzimmer einzurichten, dies dann natürlich auch Vogelgerecht, sollte ich mich für die Tiere entscheiden. Neben den Vögel will ich allerdings noch andere Tiere, von daher, ist mir ziemlich bewusst, was ich für Zeit aufbringen muss um meine Tiere gut zu versorgen, ich glaub das ist nicht der Punkt.
    Könnte mir vielleicht jemand einen Link über einen guten Vogelkäfig/Zimmervoliere einstellen? Gibt es irgendwo Anleitungen zum Selberbauen? Mit wieviel Euro muss ich da im Groben rechnen?
    Gibt es irgendwo Hörproben, wo man sich die besagten Arten mal anhören kann (Katharinasittiche hab ich schon gefunden). Allerdings kann ich mir da ja auch beim Züchter nen eigenes Bild von machen!

    Ich bedanke mich
    Liebe Grüße
    Jens
     
  5. #4 Christian, 10. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vormittags Freiflug ist natürlich ein Bonus, da die Geier da am aktivsten sind.

    Bei meinen Aymaras ist das so, dass sie sobald sie morgens rauskommen, erstmal eine halbe Stunde Radau machen. Wenn sie dann was zu tun haben, z.B. frische Knabberäste, sind sie fast den ganzen Tag ruhig, abgesehen von wenigen Minuten zwischendurch, wo vielleicht auch mal gestritten wird. Der Vorteil bei Südamis ist, dass sie nicht non-stop laut sind wie z.B. Wellensittiche, die nur selten die Klappe halten ;)

    Hängt auch ein wenig von der Art ab. Bei Pyrrhuras gelten Gelbseiten als die Ruhigsten. Wenn Lautstärke kritisch ist, sind Kathis und Aymaras die erste Wahl. Letztere kann ich wärmstens empfehlen. Leise, sehr intelligent für die Größe und super interessantes Verhalten.

    Bedenke nur, was zusammen paßt ... Katzen sind keine gute Idee ;)

    Da ganztägiger Freiflug ja wahrscheinlich flach fällt, wäre eine Voliere mit 2m Länge ratsam. Schau am besten mal ins Zubehör-Forum ... da gibt's auch Berichte von Selbstbauten ... das spart enorm Geld. Wenn's ein Käfig für größere Arten sein soll, werden meist die Teile von Montana empfohlen, was nicht selten mit 500€ und mehr zu Buche schlägt. Eine Selbstbau-Voliere ist deutlich günstiger ... es gibt auch Bausätze.

    Versuch's mal bei Youtube ... z.B. Pyrrhura oder Conure ... deutsche Namen bringen nicht viele Ergebnisse.
     
  6. #5 Salvador, 11. Mai 2011
    Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!

    Also ich glaube, ich könnte mich mit nem Halbstündigen Geschreie schon einigen! Es wäre mir einfach nur zu viel, wenn ich dauernd Gelärme in der Wohnung habe. Aber ich kann mir ja auch was in die Ohren stopfen ;)! Erst mal muss eh ne Wohnung gefunden werden. Wie würde das denn eigentlich rein Mietrechtlich aussehen? Kann der Vermieter solche Vögel verbieten? Hab mal wo gelesen, Vögel zählen zu Kleintieren und Kleintiere kann man grundsätzlich nicht verbieten!
    Mit einer Katze möchte ich die Vögel natürlich nicht halten! In erster Linie möchte ich ein paar Aquarien und Terrarien haben, vielleicht Mäuse und evtl. in Zukunft mal nen Hund. Ist aber alles noch in Planung und steht noch nix fest. Das mit den Vögeln muss ich mir natürlich auch noch mal überlegen. Aber je mehr ich über die Tiere lese, um so mehr faszinieren sie mich. Hatte auch einfach unglaublich viel Freude an meinen Vögeln hier in Peru und hab viele Papagein im Regenwald beobachten können. Das hat mich glaub ich doch geprägt ;)!

    Liebe Grüße
    Jens
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Jens!

    Von dem Lautstaerkepegel her kann ich dir Zitronensittiche empfehlen! Bei dieser Art sind die Laute sehr angenehm. Die von dir favorisierten Arten können schon ordentlich aufdrehen.

    Als Käfig/Voliere würde ich eine Voliere von 2m x 1m x 2m wählen. Bausätze findet man bei Ebay - sogar relativ preiswert!
     
  8. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Geräuschlose Krummschnäbel kenn ich nicht, egal von welchem Kontinent ;-). Es gibt so praktische, lustig-bunte Schaumstoff-Ohrenstöpsel. Die dämpfen ganz gut, ohne dass man völlig taub ist. Damit wäre auch die Ruhe nach der Nachtschicht bestimmt kein Problem. Würde mir auch mehr Gedanken um die Bewegungsfreiheit der Vögel machen, vor allem, wenn auch Wochenendabwesenheiten geplant sind. Ganztägiger Freiflug im Wohnraum ist nur ok, wenn man sich damit abfinden kann, dass man die Lieblingsmöbel schichtweise mit vom Boden auffegen darf ;-). Voliere selber bauen ist immer am Besten, weil man das exakt an die Räumlichkeiten anpassen kann, was z.B. bei Dachschrägen für geringsten Raumverlust sorgt. Gehobelte Dachlatten mit Volierendraht betackert können das sogar sehr preiswert lösen. Baupläne und Anregungen gibts dazu in den Foren zu Hauf - oder einfach mal googeln. Meine Trennwand im Vogelzimmer hab ich mit alten Zimmervolierenelementen verdrahtet. Die waren halt da :-).
     
  9. #8 Salvador, 11. Mai 2011
    Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hey Ho

    Danke für die Antworten! Also ich denke mal, dass ich mich mit ganztäglichen Freiflug arrangieren könnte! Kommt natürlich auf die Räumlichkeiten drauf an die mir dann zur Verfügung stehen, aber ein extra eingerichtetes Tierzimmer, ist schon in meinem Kopf geplant! Sollte sich das alles als Fehler herausstellen und ich damit doch nicht zufrieden sein, kann eine außreichend große Voliere ja dann noch gebaut werden. Im Moment sind das eh nur alles Ideen und ich möchte das nicht übers Bein brechen. Sind Gedanken die mir gerade im Kopf rum gehen!
    Zur Sache mit dem Wochenende alleine. Also bitte nicht falsch verstehen, ich werde jetzt nicht jedes Wochenende irgendwo hin fahren, nicht mal jeden Monat. Das ist einfach nur ne Frage gewesen um evtl. Unpässlichkeiten mit den Tieren zu vereinbaren.

    Danke für die Infos
    Jens
     
  10. #9 Christian, 11. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Oder halt die Aymaras, die für die Wohnungshaltung vielleicht besser geeignet sind:

    [video=youtube;hrErDjwLXPE]http://www.youtube.com/watch?v=hrErDjwLXPE&NR=1[/video]
     
  11. Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    @Christian: Ach Gott, die sind ja zauberhaft! Gefällt mir sehr gut, ist vielleicht auch ne Überlegung wert ;-)! Sind die Aymaras denn kleiner als die Gelbseitensittiche? Woher kommt eigentlich der Name? Hier in Peru gibt es Aymara, dass ist ein Indianervolk und eine gleichnamige Sprache! Leben aber vor allem in der Gegend rund um den Titikakasee, ich glaube auf der Höhe und bei den Temperaturen, lassen sich keine Sittiche finden!

    LG
    Jens
     
  12. Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 Christian, 12. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Aymaras sind grandios :D

    Sie sind so groß wie Wellensittiche und sind nach den Aymara-Indianern benannt ... steht alles im VOGELLEXIKON, auf dass ich weiter oben schon verwiesen hatte.

    Falsch :D Dort oben auf bis zu 4000 Meter Höhe bauen sie ihre Erdhöhlen (ähnlich wie Kaninchenbauten), in denen sie brüten und schlafen. Im Winter geht's dann runter auf's Hochplateau auf etwa 1500m.
     
  14. Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Muss aber trotzdem sagen, auch wenn ich die kleinen Kerlchen wirklich reizend finde! So richtig an, machen sie mich nicht! Da haben mich die Gelbseitensittiche einfach mehr um den Finger bzw. Flügel gewickelt! Werd mir das noch mal alles überlegen, aber ich denke, wenn ich eine Vogelwahl treffe, dann sollten es auf jeden Fall Vögel sein, die mich einfach im Ganzem begeistern ;)!
    Eine kurze Frage hätte ich aber noch, fällt mir grad so ein. Hab gelesen, die Gelbseitensittiche bräuchten eine Schlafhöhle, schön und gut, aber wie verhindere ich, dass die darin Nachwuchs machen? Züchten will ich nämlich eigentlich nicht und ohne Bescheinigung ist das doch auch illegal oder?

    LG
    Jens
     
  15. #14 Christian, 13. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du hast sie halt noch nicht live erlebt ... vielleicht muß ich noch was nachlegen? ;)

    [video=youtube;3szRFAIB4t8]http://www.youtube.com/watch?v=3szRFAIB4t8[/video]

    [video=youtube;6lS_Y5ZNmeI]http://www.youtube.com/watch?v=6lS_Y5ZNmeI[/video]

    [video=youtube;op-BDEq-kMc]http://www.youtube.com/watch?v=op-BDEq-kMc[/video]

    Eigentlich sollten ALLE Südamis einen Schlafkasten haben, bis auf Mönche, die ja als einzige Sittiche Nester bauen. Bei meinen Aymaras reichte es, ein etwa 2-Euro-Stück großes Loch ins Kopfende des Kastendaches zu bohren und schon brüten sie nicht, weil sich keine hinreichende Bruttemperatur aufbaut. Vielleicht klappt das bei anderen Arten ja auch. Bei Kathis bin ich da aber skeptisch ... die sollen sehr "brutwütig" sein, sobald etwas nach Bruthöhle aussieht.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Salvador

    Salvador Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die eingestellten Videos ;-)!
    Du versuchts hier aber mit ganz harten Mitteln Überzeugsungsarbeit zu leisten :-D! Find die Aymara auf jeden Fall super interssant, witzig das auch so kleine Vögel mit den Füßen fressen, das gefällt mir sehr gut. Vom Verhalten her find ich sie auf jeden Fall witzig und interessant, aber optisch, überzeugen sie mich einfach nicht so sehr! Ich denke einfach, das spielt ja auch ne große Rolle für die Entscheidung!
    Wie gesagt, ich brech nix übers Bein und lass das alles langsam angehen. Der Züchter hat übrigens auch Aymaras, werde da einfach mal vorbei schaun und mir mal alle Vögel live ansehen, man entscheidet sich dann eh vor Ort und verliebt sich dann ;-)! Aber zum Vorabinformieren ist es schon gut, sich mit mehreren Arten zu beshäftigen!

    Darum noch mal ne Neue Frage, habe gehört das paarweise gehaltene Pyrrhuras aggressiv werden können, weil sie sich gegenseitig beschützen möchten bzw. ein ausgeprägtes Revierverhalten haben. Einzelhaltung kommt für mich nicht in Frage, darum würde es mich doch interessieren ob da was dran ist!

    Liebe Grüße
    Jens
     
  18. #16 Christian, 13. Mai 2011
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Würde ich nie tun ;)

    Bin halt ein echter Aymara-Fan, aber es gibt auch andere Arten, die mich begeistern können. Ich habe z.B. mal auf der Ornithea einen Schwarm Gelbseiten in Action erlebt ... die haben allen anderen die Schau gestohlen an dem Tag. Aber ich habe dort ein Jahr später auch einen Schwarm Hoffmannsittiche erlebt ... die fand ich noch besser. Aber meine Lieblingssüdamis sind Blauköpfe ... sind mir aber für die Wohnung zu laut.

    Die Aymaras sind ein guter Kompromiss, nicht so empfindlich hinsichtlich der Luftfeuchtigkeit, sehr intelligent für die kleine Größe und echte Schlitzohren ... zudem mit die leisesten Südamis ... meine sind gut erzogen, die lassen mich am Wochenende ausschlafen :D

    Ein ausgeprägtes Revierverhalten haben Aymaras auch. Ich denke, wenn Du Naturbruten statt Handaufzuchten nimmst und Dich im Vorfeld ein wenig mit Papageienerziehung befaßt, wird es auch klappen. Je mehr man über die anvisierte Art weiß, z.B. Leben in freier Natur, desto besser versteht man ihr Verhalten. Lernt man dann noch ihre Körpersprache zu deuten und ist es nicht sonderlich schwer ihr Verhalten in die gewünschte Richtung zu lenken. Man kann sich auch mit dem Clicker-Training befassen ... da gibt's ja ein eigenes Forum ... manche Leute schwören darauf. Man sollte sich vor der Anwendung aber gut informieren, damit der Schuß nicht nach hinten losgeht.
     
Thema:

Überlegungen vor dem Kauf!

Die Seite wird geladen...

Überlegungen vor dem Kauf! - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Kauf von Trauerschwänen

    Kauf von Trauerschwänen: Guten abend zusammen :) Ich hätte da mal ne frage. Ist es prinzipiell möglich einen Einzelnen Trauerschwan zu kaufen? Also ich weiß die Tiere...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen

    Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen: Hallo Ihr Lieben, leider komme ich aktuell einfach nicht weiter. Ich suche UV-Lampen und LSR für meine Prachtfinken, kann aber online irgendwie...