Überraschungseier als Spielzeug

Diskutiere Überraschungseier als Spielzeug im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, da ich ein begeisterter Sammler von Ü-Ei-Figuren bin, fallen ja des öfteren diese gelben "Kapseln" an. Meine Hunde würden gerne damit...

  1. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,
    da ich ein begeisterter Sammler von Ü-Ei-Figuren bin, fallen ja des öfteren diese gelben "Kapseln" an. Meine Hunde würden gerne damit spielen, allerdings hab ich mal gelesen, dass die Dinger an den Rändern zu "scharfkantig" wären, deshalb pass ich immer auf, dass sie sie nicht erwischen. Am Wochenende kam mir aber die Idee, ob man die Dinger nicht als Spielzeug für die Geier einsetzen könnte. Allerdings stellt sich mir hier auch die Frage, ob nicht auch hier ein Verletzungsrisiko für die Vögel besteht. Hat vielleicht jemand hier schon Erfahrungen damit? An und für sich wären die Dinger doch Ideal zum Leckerlis verstecken, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo
    Auch mir stellte sich die Frage schon. Unsere Roxy habe ich neulich erwischt, wie sie sich so eine gelbe Kapsel geschanppt hat und damit spielte. Sie war eine sehr lange ZEit damit beschäftigt. Allerdings öffnen konnte sie die Kapsel nicht. Deshalb meine frage an Dich, wie stellste Du Dir das mit den Leckerlies genau vor??? VIelleicht kann ich unserer Roxy auch ihre Lechereien verstecken.
    Ob es eine Verletzungsefahr gibt?? Nun, die Kanten sind schon scharf. Aber Roxy konnte wie gesagt das Teil nicht öffnen, also gelangte Se auch nicht an die Kanten. Ich bin da auch etwas überfragt. Vielleicht kann uns beiden da ja jemand anderes weiterhelfen.

    Lieber Gruß

    Sarah :0-
     
  4. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Sarah,
    hm, eigentlich dachte ich schon, dass sie es öffnen können müssten ;) Aber ist vielleicht gar nicht sooo schlecht, wenn sie nicht alles auf und kaputt kriegen :D :D
    Man könnte die Hälften ja auf ein Seil fädeln, so dass es nicht ganz offen und nicht ganz zu ist. Oder mit den Öffnungen in eine Richtung und dann kann man was reinlegen.Möglichkeiten, daraus zu basteln, gibt es bestimmt viele. Die Frage ist eben nur, ob sie sich an den Kanten möglicherweise verletzten könnten. Ich hoffe also genauso wie du, ob jemand schon gute Erfahrungen damit gemacht hat oder ob wir lieber unsere Finger davon lassen sollten ;)
     
  5. #4 thorstenwill, 13. September 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo Kuehbi + sarah,

    was haltet ihr von einer transparenten filmdose, da können eure papageien auch sehen, das da was drin ist. allerdings sind diese dinger ja noch schwerer zu öffnen, jedoch sind sie nicht so scharfkantig. meine amazone hat vor kurzem mit einer filmdose gespielt aber er fand es nicht so interessant. bin auch immer auf der suche nach spielsachen.

    viele grüße

    thorsten
     
  6. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Thorsten,
    auch keine schlechte Idee, blöd ist bloß, dass ich komplett auf Digitalfilm umgestiegen bin :( Muss mich mal im Freundeskreis umhören, ob da noch so ein paar Dinger rumfliegen. Aber du hast recht, da sind die Ränder nicht so scharfkantig!
     
  7. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo
    Ja, und genau dasselbe Problem hab ich auch. Eine Filmdose aufzutreiben, wird wohl schwer. Das Auffädeln auf eine Schnur klingt gut, sodass sie eben nicht ganz offen, und nicht ganz zu ist.
    Ständig suche ich neue Dinger, mit denen unsere Ama spielen kann. Es wird immer schwerer, denn sie bekommt alles soooooo schnell kaputt!!!!! Und die Vogelspielzeuge sind immer so "sau" teuer. 0l
    Hm, mal abwarten, ob noch wer sich meldet.

    Lieber Gruß
    Sarah :0-
     
  8. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Die leeren Filmdöschen gibt es in jedem Fotogeschäft oder bei Foto-Quelle usw. kostenlos. Die schmeissen sie täglich eimerweise weg.

    Allerdings schafft es meine Amazone Filmdosen wie auch Ü-Eier-Behälter zu öffnen und zu zerbeissen. Sie kriegt alles klein.

    LG
    Wanda
     
  9. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Wanda,

    danke für den Tipp! Dann werd ich mal wieder bei einem Fotoladen vorbeizockeln :D
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich habe Ü-Eier vor langer Zeit meinen ersten Amazonen (Wilma und Coco, zwei Venezuela`s) angeboten, als ich sie noch im Wohnzimmer hielt und sie sich natürlich häufiger Zugang zu soetwas verschafft haben... muss jetzt an die 8 Jahre her sein.

    Meine Erinnerung daran: Plastikscherben!

    Ich wäre vorsichtig, was diese Splitter anbelangt. Wenn die eventuell abgeschluckt werden, kann das unter Umständen gefährlich werden.

    Mfg,
    Doris
     
  11. thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi,

    was auch noch prima als spielzeug dient sind tannenzapfen, halten zwar auch nicht sehr lange aber meine amazone zerbeist sie mit genuss und wieder und immer wieder geht sie dran macht ja auch so herrlich viel dreck.

    lg


    thorsten
     
  12. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo, danke für diesen Tipp, aber das hab ich schon versucht. Sie ignorieren sie komplett :D
     
  13. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Mir fällt auch langsam nichts mehr ein, mit was ich sonst noch meine beiden beschäftigen könnte. Sie zerbeißen (wie wohl alle Amas) mit Wonne Holzstäbe (die ich alle in Heimarbeit abends vor dem Fernseher aus einem Ast zurecht gesäbelt habe) und auch die Innenpappe vom Toilettenpapier. Allerdings sind meine beiden stinkefaul, wenn es daraum geht, das runtergeschmissene Spielzeug wieder vom Boden zu sammeln. Ich könnte lange darauf warten, dass sie selbst mal runterstiegen und sich das Zeug wieder herbeischafften.

    Also binde ich das Spielzeug fest. Über der Voliere ist noch etwa ein Meter Platz. An der Decke habe ich einen Haken (für Wäscheleinen) geschraubt, daran einen Karabinerhaken gehängt, der wiederum ein Seil hält (aus Sisal und Baumwolle; irgendwie zusammengetütert, je mehr Knoten, umso besser).

    Den unteren Teil des Seils, den die Vögel bequem im Sitzen vom Volierendach hatten erreichen können, war in kürzester Zeit zum Puschel aufgedrieselt. Das mache ich mir jetzt zunutze und knote in den einzelnen Fäden die Holzstäbchen fest. Weiter oben kommen die Papprollen hin (zusammenkneifen, Loch durch, auffädeln) und auch Papp-Joghurtbecher und kleine Überraschungssäckchen. Letzte bestehen aus gefaltetem Küchenpapier mit einem Apfelstückchen in der Mitte, das oben nur zugebunden und mit Wolle oder Bindfaden an die Seile geknotet wird. Meine beiden interessieren sich nicht wirklich für den Apfel, der zum Vorschein kommt, aber das Auspacken macht ihnen Spaß.

    Eine Filmdose habe ich auf diese Weise auch schon an der Konstruktion befestigt (in Decke und Boden Löcher und Faden durch). Meine beiden haben sie nicht aufgekriegt, weil es wohl ziemlich schwierig ist, halb in der Luft baumelnd zunächst einmal eine schwankende Dose zu greifen und dann auch noch so viel Kraft zu entwickeln, dass es für das dicke Plastik reicht. Ich bin allerdings nicht böse darum, weil ich wie Doris Angst hätte, dass sie nicht doch mal ein Stückchen Plastik verschluckten.

    Zugegeben, die Pappe bleibt nicht lange an ihrem Platz und die Holzstäbchen verhaken sich gern im Volierendach, aber unterm Strich sind meine beiden länger damit beschäftigt, als wenn ich ihnen die Einzelteile lose geben würde. An dem Seil kann man auch prima klettern und Karussel fahren.

    Freilich muss man das Angebot regelmäßig erneuern. Das hat was vom Christbaum schmücken. Ich turne mindestens jeden zweiten Tag auf der Leiter über der Voliere herum. Ich hätte allein deshalb nichts dagegen, mal was Besseres auszuprobieren. Ich lese mit Spannung, wir ihr eure Quälgeister beschäftigt!

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  14. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Und zur Zeit gibt es frische Maiskolben und Holunderbeeren. Das ist doch auch mal wieder etwas Abwechslung im grauen Geieralltag.

    Meine entkörnt leidenschaftlich gerne Maiskolben, die ich mit den Aussenblättern oben in die Gitterstäbe ihres Käfigs knote.
     
  15. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Um die Jahreszeit dürften die Beschäftigugsideen eigentlich wirklich nicht ausgehen. Der "Knackpunkt" ist nur die Gewöhnung der Amas. Wer das erste Mal beispielsweise frische Zweige anbietet, kann die unter Umständen auch nach ein paar Tagen wieder völlig unberührt wegräumen. Ich würde aber gestrost behaupten, dass es kaum einen Vogel gibt, der nach ein paar Mal nicht "anspringt". Also nicht schon nach wenigen Versuchen aufgeben.

    Was ich meinen Amazonen momentan alles gebe:

    *) Frische Zweige mit Blättern dran - solange es noch geht in Massen! Besseres Beschäftigungsmaterial (und noch dazu völlig gratis) gibt es nicht. Momentan ist Ahorn der Renner. Aber auch Birne, Apfel, Zwetschke und Mirabelle. Die Zweige sind auch zur Mineralstoffversorgung wichtig.

    *) Ganze Sonnenblumen von der Wurzel bis zur Blüte. Je nach Entwicklungsstadium auch mit bereits halb ausgereiften Saaten. Halbreife Sonnenblumen sind ein gutes Futter, aber auch die Blütenpollen und Wurzeln sind sehr wertvoll und werden gern gefressen. Wenn Blattläuse dran sein sollten - noch besser. Aber Achtung, wenn es bei euch viel geregnet haben sollte und die Sonnenblumen schon fast ausgereift sind: Sie dürfen natürlich keinen Schimmel angesetzt haben. Am besten den Kopf der Sonnenblume an einer Stelle aufbrechen und kontrollieren. Bei halbreifen (!) Samenständen habe ich aber die ganzen letzten Jahre noch nie auch nur einmal ein Problem gehabt. Und ich bin dafür bekannt, meine Papageienräume mit Sonnenblumen so ausgiebig zuzustopfen, dass ungeschulte Besucher erstmal gar keine Grünen mehr darin finden. ;)

    *) Mannshohe Topinambur-Pflanzen. Gilt selbiges wie für die Sonnenblume.

    *) Ringelblumen. Ebenfalls von der Wurzel bis zur Blüte, auch die Samenstände. Ringelblumen sind das beliebteste Grünfutter bei meinen Papageien. Die Blüten fressen sie äußerst gerne. Und Beschäftigung ist es allemal.

    *) Löwenzahn, auch die ganze Pflanze samt Wurzeln und Blüten. Ebenso Vogelmiere und Vogelknöterich. All diese Pflanzen sind für die Ernährung der Vögel (Stichwort Calcium und Beta Karotin) von unschätzbar großem Wert. Übrigens fressen meine Amazonen diese Pflanzen auch besonders gerne klein gerissen mit geriebenen Karotten und gekochtem Quinoa vermischt - ist sowas wie ein "Mineralstoff-Boost". Gebündelt in der Voliere aufgehängt sind die Grünpflanzen zur Beschäftigung aber sehr geeignet.

    *) Die Samenstände vom Spitzwegerich, die man in Gärten überall findet. Diese kleinen "Kolben" werden von den Amas in Kleinstarbeit zerlegt und gefressen. Am liebsten im halbreifen Zustand. Kann man auch prima einfrieren für den Winter. Der Halter ist bei der Ernste übrigens auch beschäftigt. *gg* Ich habe vorige Woche "Wegerich-Ernte" im Garten gemacht und bin mit einer Suppenschüssel voll wieder ins Haus gekommen... meist wächst mehr davon, als man auf den ersten Blick meinen würde.

    *) Wer an einer Stelle im Garten Weizen oder Hafer hinstreut, kann Getreideähren ernten. Die sind sogar für die großen Schnäbel der Aras eine Delikatesse... und eine Beschäftigung für Stunden.

    *) Noch einfachere Variante: Hirsekolben. Sind nicht nur typisches "Wellifutter", sondern auch bei vielen Großpapageien beliebt. Durch die kleinen Körnchen brauchen sie eine ziemliche Weile, bis sie davon satt sind.

    *) Wie hier schon empfohlen wurde: Tannen- und Fichtenzapfen. Es müssen keine frischen sein. Da ich nie an die Zapfen am Baum rankomme (hängen alle viel zu hoch in meinem Garten), sammle ich die am Boden liegenden auf. Diese enthalten zwar keine Saaten mehr, werden dafür aber sehr gerne von den Amas zerlegt und können, wenn mal der eine oder andere Käfer oder eine Made dabei ist, die Versorgung mit tierischem Eiweiß auf recht "natürliche" Weise optimieren. Über Holzwürmer in einem alten, morschen Ast haben sich meine Amazonen übrigens voriges Jahr wie die Wilden gestürzt. Nur als Beispiel, dass die meisten Vögel auf Anhieb durchaus etwas mit solchem Futter anzufangen wissen, auch wenn sie`s nicht gewohnt sind.

    *) Für die Volierenbesiter unter euch: Wenn ihr an Teile von Baumstämmen rankommen könnt (am besten einen Förster anlachen ;)), nutzt das unbedingt für eure Vögel. Sie werden Wochen brauchen, bis die Rinde komplett abgelöst ist. Ich nehme mir jedes Jahr vor, endlich mal "richtige" Baumstämme in meine Vogelräume zu bekommen, meist werden es dann aber wieder nur kleinere Scheiben, die ich durchbohre und im Geäst montiere. Geht also auch im "Kleineren", wenn alles andere zu aufwendig wäre. Nichts desto trotz: Schaut euch mal in diversen Tiergärten um, da liegt nicht umsonst meist soviel "totes Holz" in den Papageienvolieren. Kann man sich durchaus als Vorbild für seine eigenen Volieren nehmen.

    *) Eine sehr simple Maßnahme, um die Grünen mehr zu beschäftigen: Futter- und Gemüsespieße anstatt "schnabelgerecht" vorzerkleinerten Brocken. Ich hänge bei meinen Amazonen ca. 1/2 Apfel oder 1/2 Paprikaschote oder eine Scheibe Sellerie... auf Spießen auf. Manche Vögel nehmen ansonsten eher unbeliebtes Obst und Gemüse auf diese Art sogar spontan an. Beispielsweise frisst eine meiner Amazonen Paprika nur am Spieß - klein geschnitten ist der sonst einfach "uninteressant".

    Puh, jetzt rauchen die Finger. ;) Es hat sicher nicht jeder die Möglichkeit, die komplette Liste zu "ernten" oder umzusetzen. Aber ich denke man sieht, dass der Garten (oder alternativ der nächste Wald oder Park) gerade um die Jahreszeit voll gestopft ist mit Bereicherungen für unsere Vögel. Man muss nur hinschauen und ausprobieren. Außerdem halte ich es für sehr sinnvoll, die Vögel vorrangig mit der Nahrungsaufnahme zu beschäftigen: Es gibt keine bessere Vorbeugung gegen Fettleibigkeit und "Körnerjunkies" als ein solch vielseitiges Angebot, dass sie noch dazu lange bei der Beschaffung (Herauslösen kleiner Sämereien, Zerbeissen von Blüten, etc.) "arbeiten" lässt.

    Mfg,
    Doris
     
  16. thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi doris,

    wie geht es deinen fingern? danke für die super ausführung, sind wirklich tolle tipps.

    zu den maiskolben, habe die meiner amazone auch schon gegeben in scheiben konnte sie nichts mit anfangen, 1 woche später einen ganzen kolben hat sie komplett zerlegt, zweige mit blättern sind auch der renner, machen meine sperlingspapageien auch super gerne, jedes blatt wird einzeln entfernt.

    liebe grüße


    thorsten
     
  17. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Doris,

    danke für Deine tollen Ausführungen. An die Äste habe ich gar nicht gedacht, da ich jeden Tag frische anschleppe und die alten wieder entferne.

    Nora hat noch eine Leidenschaft, sie zerbeisst gerne meine T-Shirts (natürlich nur baumwollerne), wenn sie auf meiner Schulter sitzt. Gott sei dank arbeite ich in einer Firma, wo ich jedes Jahr bis zu 50 T-Shirts von Herstellern geschenkt bekomme. So darf sie auch dieser Leidenschaft frönen. Jede Woche geht locker ein T-Shirt drauf abends beim Fernsehen oder 'Combijudern'.

    Mir fallen noch die Früchte der Eberesche ein, die Nora liebt, die mopse ich bei meinen Spaziergängen mit dem Hund von den Bäumen.

    LG
    Wanda
     
  18. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,
    das sind ja wirklich tolle Ideen, auf die man als Ama-Anfänger gerne auch zurückgreift. Auf Dauer kommt das fertige Papageienspielzeug einfach zu teuer :D und ich glaube, das Naturzeugs bringt auch mehr Spaß.
    Auf Kolbenhirse sind meine ganz wild. :D
    Zum Thema Eberesche habe ich irgendwie ein gestörtes Verhältnis. Nachdem mir als Kind immer eingetrichtert worden ist, Ebereschen wären giftig, will mein Verstand jetzt einfach nicht begreifen bzw. hat Probleme damit, dass sie für Vögel ein Leckerli sind. Und als ich mich heuer dann doch überwinden wollte, für die Vögel ein paar zu sammeln, waren sie alle schon von den einheimischen Vögeln aufgefuttert. Ein weiterer Beweis für mein armes Gehirn, dass ich den Vögeln nicht damit schade :D Seltsam, wie die grauen Zellen so arbeiten :D
     
  19. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sanne,

    da geht es Dir so wie mir mit dem Löwenzahn, aber Eberesche ist wirklich nichts giftiges für Deinen kleinen Geier. Meine Ama ist ganz wild danach und die freilebenden Vögel wie Krähen usw. holen sich ebenfalls die hübschen orangen und korallroten Früchte um sich die gelben Kernchen heraus zu picken. Ich hänge ihr die ganzen Träubel in den Käfig oder einen Ast mit mehreren Träubeln. Du sollst sie ja nicht essen.

    LG
    Wanda
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Doris

    Doris Guest

    Hallo allerseits!

    Eberesche (Vogelbeere) ist wirklich toll für die Vögel - die meisten Amazonen haben auch eine richtige Gier danach. Wahrscheinlich, weil sie so schön rot gefärbt sind. Hagebutten wären jetzt um die Jahreszeit übrigens auch eine Idee... ich ernte meine jedenfalls schon bald. Feuerdorn ist ebenfalls bereits am Reifen. Am Strauch halten die Beeren bis weit in den Winter hinein. Voriges Jahr habe ich bis in den Dezember hinein Feuerdorn für meine Amazonen frisch aus dem Garten geholt. Ist "die" Delikatesse (und so gut wie das einzige Beerenfutter, dass man auch im Winter frisch ernten kann).

    Zur Eberesche habe ich allerdings deshalb auch ein etwas "gespaltenes" Verhältnis, weil die bei uns in Österreich - zumindest in meiner Gegend - immer von der Straßenmeisterei neben diversen Landstraßen gesetzt werden. Ich finde überall Eberschen, aber ausschließlich neben der Straße - frustrierend! Damit das jetzt endlich aufhört, wird diesen Herbst im eigenen Garten noch eine Eberesche gepflanzt... Dann freue ich mich schon auf große Ernte. ;)

    Mfg,
    Doris
     
  22. Visconti

    Visconti Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gemeinde Schiffdorf
    Hallo Doris!
    Hast Du nicht mal - bitte,bitte - ein Foto von Feuerdorn (mit Blatt!)?
    Hagebutten und Eberesche sind schon beutelweise eingefroren, aber Sanddorn, Feuerdorn und Mehlbeere kenn ich nicht! Und bevor ich was unverträgliches ernte, lass ich mir unbekannte Sachen lieber hängen...
    Schon mal heissen Dank! Auch von den Amazonen! :0-
     
Thema: Überraschungseier als Spielzeug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelspielzeug aus überraschungseier basteln

    ,
  2. überraschungseier heimarbeit

Die Seite wird geladen...

Überraschungseier als Spielzeug - Ähnliche Themen

  1. Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?

    Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?: Allgemeine Frage, hier eine Beschreibung. Habe einen Haufen Altholz und will meinen kleinen daraus Spielzeug machen. Das Holz ist unbehandelt...
  2. Spielzeuge pfirsichkoepfchen

    Spielzeuge pfirsichkoepfchen: Hallo, ich würde gerne wissen, was ihr euren pfirsichkoepfchen so als Spielzeuge anbietet. Ich habe auch Spielzeuge, aber vielleicht gibt es da...
  3. Wählerische/Verwöhnte Wellis ?

    Wählerische/Verwöhnte Wellis ?: Hallo zusammen, ich bin erst seit Kurzem hier angemeldet, habe aber das Forum schon seit einiger Zeit durchstöbert. Ich hoffe jetzt einfach mal,...
  4. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...
  5. Spielzeug?

    Spielzeug?: Hallo ich habe in meiner voliere nur ein langes tau und einen brut Kasten der aus einem Baumstamm besteht was kann ich noch rein setzen um meine...