Übersicht PF-Arten

Diskutiere Übersicht PF-Arten im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, wäre es nicht gut, eine alphabetische Übersicht von PF-Arten zu machen? Ich dachte da an ein SChema: - Kleines Bildchen (Hahn/Henne)...

  1. #1 Malik, 11.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2010
    Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wäre es nicht gut, eine alphabetische Übersicht von PF-Arten zu machen?

    Ich dachte da an ein SChema:
    - Kleines Bildchen (Hahn/Henne)
    - Dt. Name / wissenschaftl. Name
    - Herkunft
    - Größe
    - Nahung
    - Wärmebedarf
    - Einstufung Haltungs-Schwierigkeitsgrad

    Vielleicht hilft der ein oder andere und ich mache Updates im Eingangspost hier.

    ====================================================
    Zebrafink (Taeniopygia guttata)
    Herkunft: Australien
    Größe: ca. 11 cm lang
    Nahrung: PF-Saatenmischung
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu züchten
    ====================================================
     
  2. #2 1860Madrid, 11.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    die Idee ist gut ;)

    Reisfink (Padda oryzivora)
    (Hahn und Henne sehen gleich aus --> nur geringe Unterschiede)
    Herkunft: Java und Bali, eingeführt in fast ganz Indonesien, Thailand, Malaysia, Vietnam, Laos, Kambodscha, ebenfalls auch in Indien, Fidschi, sowie Teile von Florida. Wurden auch in Hawaii angeführt, wo sie sich stark vermehrt haben.
    Größe: 13-15cm
    Nahrung: PF-Saatenmischung, Paddyreis, Grünfutter, gelegentlich Ei- und Keimfutter
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu züchten
    ====================================================
     
  3. #3 1860Madrid, 11.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Granatastrild (Uraeginthus granatinus)
    (Hahn dunkler gefärbt, als Henne)
    Herkunft: nördliches Südafrika, Lesotho, Swasiland, westl. Mosambik, Simbabwe, Botswana, Namibia, südl. Angola, süd Sambia und Malawi
    Größe: 13-14cm
    Nahrung: PF-Saatenmischung, Kolbenhirse, gequollener Weizen und Hafer, gelegentlich Keimfutter und Lebendfutter
    Wärmebedarf: sehr hoch, bereits aklimatisierte und an unser Klima angepasste Vögel findet man nur sehr selten
    Schwierigkeitsgrad: für Vogelpfleger mit bereits einigen Kenntnissen geeignet, sehr schwer zu züchten, da in der Brutzeit die Temperaturen über der normalen Raumtemp. sein müssen !
    ====================================================
     
  4. #4 1860Madrid, 11.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    afrikanisches Silberschnäbelchen (lonchura cantans)
    (Hahn und Henne sehen gleich aus)
    Herkunft:von Senegal und Mauretanien bis nach Äthiopien im Osten, im Osten in Eritrea, Dschibuti, Somalia, Kenia und Tansania, sogar in Arabien in Süd-West Jemen
    Größe: ca. 11cm
    Nahrung:PF-Saatenmischung, Grünfutter
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu Züchten
    ====================================================
     
  5. #5 Sirius123, 12.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Ich finde die Idee im Ansatz gut, dennoch möchte ich auf zwei Dinge aufmerksam machen. Zum einen beachtet bitte das Copyright, es dürfen nur Fotos eingestellt werden die aus Eurer Kamera bzw. die Ihr selbst besitzt, kurz gesagt wo ihr das Copyright drauf habt! Alle anderen Fotos sind nicht zugelassen und werden gelöscht. (somit geschehen)
    Zweitens gibt es hier im Forum auch ein Vogellexikon, da kann man Fotos hochladen und Steckbriefe erstellen.
     
  6. #6 Fried56, 12.09.2010
    Fried56

    Fried56 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    stimmt es, daß die oben genannten Prachtfinken bei der Angabe: Wärmebedarf, anspruchslos sind?
     
  7. #7 1860Madrid, 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

  8. #8 IvanTheTerrible, 12.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn man bedenkt, das sie aus Afrika kommen und demnach ein dünneres Federkleid haben, so hat sich was mit anspruchslos in Sachen Temperatur!
    Ivan
     
  9. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Wieso kann ich den Eingangspost nicht bearbeiten?

    Schema:
    - Kleines Bildchen (Hahn/Henne)
    - Dt. Name / wissenschaftl. Name
    - Herkunft
    - Größe
    - Nahung
    - Wärmebedarf
    - Einstufung Haltungs-Schwierigkeitsgrad


    ====================================================
    Afrikanisches Silberschnäbelchen (lonchura cantans)
    (Hahn und Henne sehen gleich aus)
    Herkunft:von Senegal und Mauretanien bis nach Äthiopien im Osten, im Osten in Eritrea, Dschibuti, Somalia, Kenia und Tansania, sogar in Arabien in Süd-West Jemen
    Größe: ca. 11cm
    Nahrung:PF-Saatenmischung, Grünfutter
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu Züchten
    ====================================================
    Granatastrild (Uraeginthus granatinus)
    (Hahn dunkler gefärbt, als Henne)
    Herkunft: nördliches Südafrika, Lesotho, Swasiland, westl. Mosambik, Simbabwe, Botswana, Namibia, südl. Angola, süd Sambia und Malawi
    Größe: 13-14cm
    Nahrung: PF-Saatenmischung, Kolbenhirse, gequollener Weizen und Hafer, gelegentlich Keimfutter und Lebendfutter
    Wärmebedarf: sehr hoch, bereits aklimatisierte und an unser Klima angepasste Vögel findet man nur sehr selten
    Schwierigkeitsgrad: für Vogelpfleger mit bereits einigen Kenntnissen geeignet, sehr schwer zu züchten, da in der Brutzeit die Temperaturen über der normalen Raumtemp. sein müssen !
    ====================================================
    Reisfink (Padda oryzivora)
    (Hahn und Henne sehen gleich aus --> nur geringe Unterschiede)
    Herkunft: Java und Bali, eingeführt in fast ganz Indonesien, Thailand, Malaysia, Vietnam, Laos, Kambodscha, ebenfalls auch in Indien, Fidschi, sowie Teile von Florida. Wurden auch in Hawaii angeführt, wo sie sich stark vermehrt haben.
    Größe: 13-15cm
    Nahrung: PF-Saatenmischung, Paddyreis, Grünfutter, gelegentlich Ei- und Keimfutter
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu züchten
    ====================================================
    Zebrafink (Taeniopygia guttata)
    Herkunft: Australien
    Größe: ca. 11 cm lang
    Nahrung: PF-Saatenmischung
    Wärmebedarf: Anspruchslos
    Schwierigkeitsgrad: Leicht zu halten und zu züchten
    ====================================================[/QUOTE]
     
  10. #10 IvanTheTerrible, 12.09.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Man sollte sich etwas verläßlichere Quellen aussuchen:
    Granatastrild:
    "Nahrung: PF-Saatenmischung, Kolbenhirse, gequollener Weizen und Hafer, gelegentlich Keimfutter und Lebendfutter
    Wärmebedarf: sehr hoch, bereits aklimatisierte und an unser Klima angepasste Vögel findet man nur sehr selten."

    Zum Hafer und Weizen scheint das hier jemand mit den Lauchgrünen Papageiamadinen oder den Reisnonnen verwechselt zu haben, Man beachte die Schnabelgröße.
    Alle Granatastrilde hier sind mehr oder weniger alles Nachzuchten, da wir seit 2005 einen Importstop haben. Also sind sie alle mehr oder weniger aklimatisiert!!
    Auch in den Jahren zuvor waren sie alles andere als häufige Gäste ion unseren Volieren.
    Ich habe sie Anfang der 90ziger gezüchtet.
    Aklimatisiert heißt nur, das ich sie bei bei normalen Temperaturen halte. Das heißt im Regelfall 18-20°.
    Immer die richtige Literatur auswählen, wenn es um spezielle Sachen geht.
    Ansonsten hilft der gesunde Menschenverstand, wenn wir Federlänge- und Federgröße betrachten, die man dann ja leicht mit unseren heimischen Vögeln vergleichen kann, die dann aber auch sofort Aufschluß über über die verschiedenen Wärmeisolierungsmöglichkeiten geben, was zwangsläufig dann auch dazu führt, welche Temeraturen ohne Probleme von welchen Spezies gut und welche nicht gut vertragen werden.
    "Anspruchslos bei Silberschnäbelchen" hieße bei mir dann ganzjährige Haltung draußen.
    Dieses Aussagen verführen nur zu falscher Haltung.
    Ivan
     
  11. #11 1860Madrid, 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Das alles hier sollte nur ne Übersicht sein und nicht im Detail zeigen, wie die Vögel zu halten sind !
    Bei "Anspruchslos" denke ich kein bisschen an ganzjährige Haltung draussen !
     
  12. #12 jonas1995, 12.09.2010
    jonas1995

    jonas1995 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    hallo 1860 madrid so etwas würde nur sinn machen wenn es von leuten erstellt wird die diese vögel auch halten bzw. züchten.also wie willst du etwas über granatastrilde schreiben du weißt auch nur dass was in den büchern steht und ich bin mir ziehmlich sicher dass du weder einen gesehen noch in der hand gehabt hast.und zur ganzjährigen haltung drausen kann ich nur sagen dass es immer wieder spinner(und die wortwahl ist berechtigt) gibt die das machen.kein prachtfink ist für die ganzjährige haltung in der av geeignet warum glaubst du es nicht einfach!!!!
    gruß jonas
     
  13. #13 Sirius123, 12.09.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Zum Wärmeanspruch sei kurz gesagt, dass wenn man eine mindest Haltungstemperatur von 18 bzw. 20 Grad wählt, man keine Probleme in der Haltung haben dürfte.

    Es ist ein Unding das man hier immer wieder sagen muss das es keine winterharten Prachtfinken gibt!
     
  14. #14 Goldvogel, 12.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2010
    Goldvogel

    Goldvogel Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pforzheim
    Das ist ein löbliches Vorhaben; dazu haben sich bei wikipedia einige viel Arbeit gemacht: Prachtfinken

    Ist eigentlich schon mehr als eine Übersicht. Über das Kapitel 8 kommt man zu einer Kurzbeschreibung der Arten. Da kann man sich ein teures Buch fast sparen, nur die Bilder finde ich nicht so schön wie z.B. bei Bielfeld.
     
  15. #15 Fried56, 12.09.2010
    Fried56

    Fried56 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo madrid 1860, es gibt hier im Vogelnetzwerk das Kapitel "Lexikon" ich finde hier findet man ja schon sehr viele Antworten auf gewisse Fragen, somit ist also eigentlich alles zum Thema gesagt.
     
  16. #16 1860Madrid, 12.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    Ich hab doch nie etwas zur ganzjährigen Haltung draussen erwähnt.
     
  17. #17 jonas1995, 13.09.2010
    jonas1995

    jonas1995 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.04.2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0

    hallo und wie würdest du dann deinen letzten satz deuten sorry aber viel deutlicher gehts nicht mehr0l0l0l0l0l0l!

    gruß jonas
     
  18. #18 1860Madrid, 13.09.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    leute beruigt euch doch einfach mal !
    das thema kann man doch sowieso schon schließen
     
Thema: Übersicht PF-Arten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel mit pf

Die Seite wird geladen...

Übersicht PF-Arten - Ähnliche Themen

  1. Verletzter Vogel gefunden, um welche Art handelt es sich?

    Verletzter Vogel gefunden, um welche Art handelt es sich?: Guten Abend Vogelforen Community! Wir haben heute Nachmittag beobachtet, wie ein kleiner Vogel auf dem Grundstück unserer Nachbarn von Krähen und...
  2. Bird Art / Vögel in der Kunst

    Bird Art / Vögel in der Kunst: Ich dachte mir, da sich die künstlerischen Themen in diesem Forum großer Beliebtheit erfreuen, schauen wir mal noch etwas weiter über den...
  3. Zähmbare Arten (für ein Fantasybuch)

    Zähmbare Arten (für ein Fantasybuch): Liebe Forumsmitglieder, Ich habe hier eine eher ungewöhnliche Frage, die sich mit einem rein hypothetischen Szenario beschäftigt. Also erst...
  4. Bitte um Hilfe bei Artenstimmung

    Bitte um Hilfe bei Artenstimmung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und benötige eure Hilfe: Uns ist vor 2 Wochen ein Sittich (kleiner Papagei?) zugeflogen und ich bräuchte genauere...
  5. Was ist das für ein Vogel?

    Was ist das für ein Vogel?: Hallo liebe Vogelfreunde, ich hab heute in Deutschland (Bayern) einen verletzten Vogel gefunden. Könnt ihr mir dabei helfen die Vogelart zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden