Überzeugungsarbeit

Diskutiere Überzeugungsarbeit im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich höre und lese immer mal wieder, dass verschiedene Einzelvogelhalter von euch aufgeklärt und überzeugt werden, ein Partnertier...

  1. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo!
    Ich höre und lese immer mal wieder, dass verschiedene Einzelvogelhalter von euch aufgeklärt und überzeugt werden, ein Partnertier anzuschaffen. :zustimm: Find ich ja toll, und ist auch bestimmt kein Problem, wenn es sich um gute Freunde handelt.

    Wie macht ihr das, wenn ihr die Leute nicht wirklich kennt?? :?

    Ich weiß nämlich von einem "großen Papagei" (gezeigt wurden etwa 40 cm), der "grün mit hinten bunt" ist und einen ziemlich großen Schnabel hat...
    Der ist immer bei einem Bekannten einer Bekannten in Urlaubspflege...
    Die Besitzerin kenn ich so gut wie nicht, also nur vom Hörensagen...

    Mir ist nun von erzählt worden, dass der eben in der Urlaubspflege immer sooo brav gewesen sein soll und gesprochen hat und sich krabbeln lassen hat... Jetzt wäre er aber ganz schön aggressiv geworden und beißt...

    Hab nur mal gefragt, wie alt der Vogel ist...ratet mal...:traurig: :traurig:
    Ja, 4 Jahre! :traurig:

    Nun tut mir das Tier total leid, ich hab aber null Ahnung, wie die Besitzer reagieren würden, man kann ja auch nicht einfach da klingeln...*feige bin*
    Es beschäftigt mich aber schon ganz schön...:traurig:
    Also Leute - habt ihr einen Tip...?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Da würde ich doch erst einmal die Bekannten aufklären und sagen "ja,typisches Alter für die Agression,er kommt nun in die Geschlechtsreife und da wird es allerhöchste Zeit,dass er einen Partnervogel bekommt,sonst wird dies noch schlimmer."
    Ich wette mit dir,dass deine Bekannten den Besitzern dann erzählen werden "stell dir mal vor,ich weiß,woran es liegt,dass er sich so verändert hat........!" und so ist schon einmal eine Basis da.
    Du kannst dann noch anbieten,dass die Leute sich mal bei dir melden können,wenn sie Probleme haben und dann hast du vielleicht die Chance,ihnen ein wenig zu erzählen.
    Den Weg würde ich erst einmal versuchen und dann kann man weiter drauf aufbauen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hab ja schon der Angestellten des Mannes, der ihn derzeit pflegt, die Sachlage erklärt. Sie war ganz erstaunt, dass die Erklärung "so einfach" ist...

    Ich hoffe jetzt, dass das Erstaunen so lange anhält, bis sie wieder auf Arbeit ist, und die Informations-Kette dann ihren Fortgang findet...
    Weiß ja noch nicht mal, was es für ein Vogel ist.
    Aber wohl ziemlich groß (Ama? Ara?)...und anhand der ziemlich ungenauen Beschreibung gehe ich davon aus, dass er (sie?) eben jetzt geschlechtsreif ist...:traurig:

    Vielleicht reicht es ja auch aus, dass sich die Besitzer selbst informieren, woanders...

    Ich hab mich nur immer gewundert, weil man hier desöfteren liest "ich hab dem Besitzer eine Mail geschrieben" oder so...als völlig Fremder...:nene:
    Manche Leute würden so etwas wahrscheinlich als ziemlich aufdringlich empfinden, glaub ich...dann wäre jedes Gespräch von vornherein passè...:nene: :traurig:
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, mag jetzt nicht Deinen Thread mißbrauchen, aber ich hab ein ähnliches Problem.

    Jeden Tag, wenn ich in die Arbeit fahre, halte ich an einer Ampel. Daneben sind Häuser und in zwei Fenstern einer Wohnung steht jeweils ein winziger Käfig. Einer ist eckig, der andere ist so ein "verschachtelter" Kanariekäfig. In beiden Käfigen sitzt ein Vogel. Der eine ist ein Kanarie, der andere schaut so dick aus, der könnte ein Welli sein. Das sind Fenster im 3. Stock, deswegen kann ich es nicht so genau sagen.

    Da die Käfige soo winzig sind, ist der Kanarie schon ganz "deppert" der dreht sich auf der Stange ganz schnell um die eigene Achse. Sowas hab ich auch noch nicht gesehen.

    Jetzt meine Frage: Was macht man denn da? Klingeln? Blöd fragen?

    Die Vögel tun mir unheimlich leid. Nicht nur dass die Käfige kaum eine Seitenlänge von 30 cm haben, sie sind auch noch voll mit Spielzeug.

    Bin da ein wenig überfordert, mache mir aber Gedanken über die armen Piepser.

    LG, Sigrid
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wie immer im Leben macht der Ton die Musik.
    Wenn man jemanden Fremdes anschreibt(hab ich auch schon gemacht,wenn ich in den Kleinanzeigen gelesen habe,dass ein Vogel nach nur 2 Wochen abgegeben wird,weil die Verpaarung nicht klappt,zum Beispiel),dann entschuldige ich mich erst einmal,dass ich sie einfach so anschreibe aber dass mir die Anzeige aufgefallen wäre,weil ich auch die Art halte und dass ich ihnen gern den einen oder anderen Tip geben würde.
    Ob sie das nun beherzigen oder gleich wegschmeißen,wird man dann sehen,wenn eine Mail zurück kommt.
    Schreibt man aber "Sie müssen" oder "wie kann man nur ",dann wird man nichts erreichen.
    Nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und nicht so,dass die Leute sich angegriffen fühlen.
    Nach der Beschreibung würde ich auf eine Amazone tippen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Saskia137, 25. April 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Sanni,

    wenn Du die Mail-Adresse von demjenigen hast und auch schon ein paar Fun-Mails oder andere Mails hin und her gegangen sind, sollte es kein Problem sein, auch mal Infomaterial über Papageien jemandem zuzuschicken.
    Vielleicht kannst Du ja einerseits ne kleine Info über's Flegelalter bei Papageien zusammenstellen (bei uns Menschen nennt es sich ja Pubertät) oder mal ein wenig im Netz nach Geschichten, wie z.B. dieser hier von Anja suchen. Die Geschichte von Anja geht zwar über nen Einzelhaltungswelli, aber vielleicht gibt es solche Geschichten ja auch über Papageien oder man kann sie entsprechend umschreiben.
    Wenn man nur über zwei Ecken von jemandem mit nem verhaltensauffälligen Papa in Einzelhaltung gehört hat, dann wäre es vielleicht sinnvoll, ein paar Infos auszudrucken, evlt. mit ein paar Internetadressen und das dann demjenigen als Infomaterial für den Besitzer in die Hand zu drücken, nach dem Motto, "Du hast doch gesagt..., vielleicht bringen diese Zettel denjenigen ja ein wenig zum Nachdenken." ;)

    Und nochwas, es kommt immer ganz darauf an, wie man jemandem was "verpackt" oder erklärt. So kommt es am Ehesten zu Blockaden des Kritisierten, wenn er direkt auf den Mißstand angesprochen wird.
    Bekommt er ne Geschichte erzählt, in der über nen Mißstand z.B. aus Sicht des Tieres (eines vergleichbaren Tieres, wie er es auch hat), erzählt, so kommt er ins Grübeln und es ist seine Überlegung und seine Entscheidung etwas für sein Tier zu tun. Kommt nur die Aussage, "der Kleine kann einem aber leid tun, dass er so lange alleine sitzen mußte", aber es ist kein Anzeichen dafür zu erkennen, dass der Vogelbesitzer sich das wirklich zu Herzen nimmt, kann man hinzufügen, ja, Dein ... tut mir in der Hinsicht auch ein wenig leid. Immerhin ist er ja auch gerade in der Pubertät und bräuchte nen Kumpel, ... manchmal bringt es dann auch noch was, wenn man z.B. das Thema auf Abgabetiere lenkt, denn in einigen Fällen ist dann doch eben die Frage wg. dem Geld (ein zweiter genauso teurer ist nicht drin, ...) und da sind dann evtl. Abgabetiere (sind zusätzlich auch oftmals schon im entsprechenden Alter), fast geeigneter. ;)
    Hilfe anbieten und hoffen, dass sie angenommen wird.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du dort was bewegen kannst.
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo sanni und Sigrid,

    vielleicht hilft euch eins der Infoblätter, die von Forenmitgliedern erstellt wurden und die ihr ausdrucken und weitergeben könnt?
    "Einer oder gleich zwei?" und "Vergesellschaftung (Verpaarung) von Papageien" würden ganz gut passen.
     
Thema:

Überzeugungsarbeit