Uhrahnen der Wellensitiche ????

Diskutiere Uhrahnen der Wellensitiche ???? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr Fans der kleinen Racker Hätte da mal wieder eine Frage Lese gerade einen Artikel über Verwandschaft der Dinos zu den Vögeln nun...

  1. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Ihr Fans der kleinen Racker

    Hätte da mal wieder eine Frage

    Lese gerade einen Artikel über Verwandschaft der Dinos zu den Vögeln nun unser Welli ist ja ein Vogel hat irgendeiner ne Ahnung welche Urarten mit unserem Welli Verwandt ist????
    Archeopterix ist klar der Urahn aller Vögel aber irgendwie banal oder ??

    Hoffe auf zahlreiche Antworten

    Ps: Versuch mich auch mal schlauzumachen

    MfG

    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gill

    Gill Guest

    :D Genau, mach das mal, ich hab nämlich auch 0 Ahnung. Würd mich aber auch interessieren.:)
     
  4. #3 Krösa Maja, 30. Oktober 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Darüber war letztens ein Bericht im Fernsehen. Da sollen die Theropoden die Vorläufer der heutigen Vogelarten sein. Klick

    Der Bericht war echt interessant. Da waren Fußabdrücke von Dinos, die haargenau denen der heutigen Truthähne glichen. Ich glaube, es war ein bericht von BBC

    Ich finde es toll, 2 Dinos zu Hause zu haben. Hätte ich das fürher gewußt, hätte ich einen von Beiden "Dino" genannt ;)
     
  5. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hi
    Das mit den Theropoden stimmt soweit hier übriges ein Bild

    Des weiteren wird aber auch als Urahan der Caudipteryx ist eine Gattung gefiederter maniraptoriner Coelurosaurier, deren fossile Überreste in Sedimentgesteinen der unterkretazischen Jehol-Gruppe in der chinesischen Provinz Liaoning entdeckt wurden.geführt lebte vor ca 125 - 110 Mio Jahren auch hier ein Bild sogut bis hierher mal schauen wie die Geschichte weitergeht
     

    Anhänge:

  6. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Übrigens Danke Maja

    Durch dic bin ich auf sehr interessante Links gestoßen Merci
     
  7. #6 Krösa Maja, 30. Oktober 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Da nicht für :D Ich habe jetzt auch die Sendung gefunden Klick Sie hieß "Ein Dino als Haustier".

    Da wurde die Überlegung angestellt, was gewesen wäre, wenn die Dinos überlebt hätten. Erst ganz zum Schluss kam dann das verblüfende Ende, dass es wohl doch noch Dinos gibt. Das war sehr gut gemacht.
     
  8. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo:zwinker:
    Na da paßt mal lieber auf,das sich eure Welli´s nicht in der Nacht in Dino´s verwandeln und euch zum Mitternacht´s Snack auffuttern.:lekar::lekar:
    LG Kristina:+knirsch::+knirsch:
     
  9. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Markus

    Gefressen vielleicht nicht aber imposant wenn man die bilder sieht mein welli ein echter gigant
     
  10. #9 Krösa Maja, 30. Oktober 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Die Wellis haben bei mir zu Hause eh schon die Macht übernommen. Ich bin doch nur der Futtersklave :+schimpf:D
     
  11. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Wellifans

    Einige neue erkenntnisse

    Iberomesornis ist etwa so groß wie die Hand eines Erwachsenen. Anders als die heutigen Vögel, hat er noch die Saurierkrallen am Flügel. Seinen Namen verdankt er seinem Fund in Spanien (Iberia), wo er vor über 115 Millionen Jahren lebte.
    Ursprünglich wirken noch Becken und Hinterbeine. Modern muten der Schultergürtel an, der Verbindung mit einem verknöcherten Brustbein hatte, und das Gabelbein, das unten in einem Fortsatz (Hypocleidum) endet. Das auffälligste Merkmal ist aber ein Steißknochen, der mit 10 bis 15 verschmolzenen Schwanzwirbeln zwar noch länger ist als bei heutigen Vögeln (dort sind es 4 bis 10 fusionierte Wirbel), aber wesentlich kürzer als bei Archaeopteryx (23 Wirbel).
    Der "Vogel von Las Hoyas" repräsentiert somit ein bis dahin unbekanntes Organisationsniveau von Vögeln, das entsprechend den Begriffen der stammesgeschichtlich angelegten Systematik als eine Schwestergruppe der späteren Vögel (Ornithurae) einzustufen ist. Er macht deutlich, daß die frühe Evolution der Vögel stark und rasch von den Erfordernissen des Fluges diktiert wurde. Ferner bestätigt er den sogenannten Mosaikmodus der Evolution. Danach sind Reptil- und Vogelmerkmale in einer einzigen Art mosaikartig verteilt und haben sich nacheinander und zu verschiedenen Zeiten unter selektiven Zwängen herausgebildet.

    hier noch einige Bilder diese urahnen lebten auch in der unteren kreidezeit also vor 125 - 110 Mio Jahren

    Bis bald

    Airdreamer
     

    Anhänge:

  12. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Airdreamer:zwinker:
    Ich stelle mir gerade Bildlich vor,wie die Invasion der Dinowelli´s aussehen könnte.Na vielleicht solten sie lieber so bleiben,wie sie sind.
    LG Kristina
     
  13. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Krösa Maja;)
    Habe zwar keine Welli´s sondern Neuguinea-Edelpapageien,doch ich weis genau,was du meinst.Denn,unser grüner Geier beansprucht die gesamte Wohnung für sich.Da fällt mir gerade noch was ein,was wären den meine dann für Dino´s?Würden die dann eure Wellidino´s fressen oder wie?:D:D
    LG Kristina
     
  14. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Markus

    Da geb ich dir recht aber trotzdem die kleinen wellis werden ja allgemein als verängstigt, fluchtorentiert dargestellt!
    Wenn ich aber bedenke wie tapfer sie sind wenn diese große hand in den käfig langt !!!!!!!
    hut ab also doch ein kleiner dino denn ihre vorahnen lebten zur zeiten des trex:dance:
     
  15. #14 Tierfreundin, 30. Oktober 2007
    Tierfreundin

    Tierfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Itzehoe, Schleswig-Holstein
    Meine Tierärztin ist spezialisert auf Vögel und Repilien, wusste vorher auch gar nicht, dass da irgendein Zusammenhang besteht oder eine entfernte Ähnlichkeit aufweisen...Naja außer, dass beide Eier legen :)

    LG Sabrina mit ihren Wellis
     
  16. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Tierfreundin

    Also was ich bis jetzt rausgefunden habe die geruchsorgane eines truthangeiers sin direkt einzustufen mit deren von dinos gut aber nichts desto trotz wie gehts weiter nach den teropoden etc, ???
    irgendwie trotdem interesant Wellis vorfahren lebten zur zeit des t. rex
     
  17. tuana

    tuana Taka Namida

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo der Wein wächst ...
    Ich hab einen Film der heißt "Das Erbe der Saurier"
    da gibt es den "Gastornis", der menschengroß war und
    Pferde (Eohippus) fraß

    Quelle: gegoogelt, Ausschnitte aus dem Film
     
  18. #17 Airdreamer, 31. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2007
    Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg

    Anhänge:

  19. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hallo Tuana

    Ja den Film hab ich auch gesehen der war echt klasse danke für die mithilfe :freude:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Airdreamer

    Airdreamer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86163 Augsburg
    Hi

    Habe jetzt ne site gefunden die alles wieder über den Haufen wirft.
    Es geht im wesentlichen darum das bereits vor 220 Mio Jahren der Urahn der Vögel lebte aber lest selbst :idee: http://www.wissenschaft-online.de/abo/ticker/344225
     
  22. Ian

    Ian Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Also ich halte das auch nicht für Federn sondern eher für Membranen. Außerdem weisst diese Theorie zwei bedeutenden Fehler auf! 1: Scheint der Artikel älter zu sein, denn s ´98 wurde Kaudypterix endeckt und gleich 2002 wurde in der Mongelei der eindeutige Beweis für "echte" Federn gefunden. Und dass an keinen geringeren Dino als dem allseits bekannten Velociraptor. Dann noch an Oviraptor etc. Avivmimus, ein kliener Insektenfresser, ist schon seit den 70ern bekannt. Allerdings vermutete man in dern 80ern er könnte Federn gehabt haben, aber das galt damals als zu gewagt.
    Der zweite heftige Fehler dieser Theorie kam mir eben beim Essen, als ich meine Wellis beobachtete und ihnen wohl zu warm war: Vögel sind warmblüter! Reptilien nicht. Dinosaurier waren ebenfalls Warmblüter. Dinosaurier und Säugetiere haben die gleichen Vorfahren, z.B. das Dimetrodon. Es ist ziemlich unwahrscheinlich das die Evolution zwei mal Warmblüter "erfindet". Obwohl das natürlich den Kreationisten futter geben würde.
    Da es auch heute Petilien mit Flugmembranen gibt, halte ich auch weiter die Dinos für die VOrfahren der Vögel
     
Thema:

Uhrahnen der Wellensitiche ????

Die Seite wird geladen...

Uhrahnen der Wellensitiche ???? - Ähnliche Themen

  1. Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?

    Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?: Allgemeine Frage, hier eine Beschreibung. Habe einen Haufen Altholz und will meinen kleinen daraus Spielzeug machen. Das Holz ist unbehandelt...
  2. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  3. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  4. Wellensitiche zahm machen

    Wellensitiche zahm machen: Hallo alle zusammen, Ich habe zwei wellis ein weib und ein männliches , ca. seid 4 monaten das weibchen hab ich als erstes gekauft, weil es...
  5. Wellensitich in Voliere mit Ziegen - Welli stellt sich doof an.

    Wellensitich in Voliere mit Ziegen - Welli stellt sich doof an.: Hallo, ich habe in einer Voliere 3 Ziegenstiche: - Hahn Zausel. Kann fliegen und frisst aus der Hand. - Hahn Fettsack. Kann seit Geburt...