Uhu mit offenem Flügelbruch aufgesammelt

Diskutiere Uhu mit offenem Flügelbruch aufgesammelt im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hi Eric, ich teile Deine Sorge - aber besser wird es bei uns nicht mehr. Ein klein wenig besser ging es 2 Tage später beim Freilassen schon, aber...

  1. #41 toxamus, 07.02.2021
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    83564 Soyen
    Hi Eric,

    ich teile Deine Sorge - aber besser wird es bei uns nicht mehr. Ein klein wenig besser ging es 2 Tage später beim Freilassen schon, aber immer noch nicht ideal. Ich hab vom endgültigen Abflug auch ein Video gemacht, aber es war bei uns zu der Zeit so neblig dass kaum etwas zu erkennen ist.
    Das Problem war, dass sie sich beim Training an der langen Schnur bei der erzwungenen Landung auf der verharschten Schneedecke hier immer den Flügelbug blutig gestossen hat, an der Stelle wo die Pins gesetzt waren.
    In der Voliere (eh zu klein) hat sie sich wenig bewegt und sass meistens auf ihrem gemütlichen Heubett.

    Ich habe die Hoffnung dass es in der Natur besser wird, gut aufgefüttert ist sie.
    Glaube auch ich hab sie gestern nacht gehört und muss nachher mal schauen, ob sie sich am bereitgelegten Futter bedient hat.
     
    SamantaJosefine, Princess Fluffy, esth3009 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    gibt es ein abschließendes Röntgenbild? Der Flügel sieht im Film nicht stabil aus. Das Flugbild ist einen Katastrophe.
     
  3. #43 KikiBaWü, 08.02.2021
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    91
    Der Vogel ist raus, man muss nicht mehr diskutieren!, Drücken wir ihm einfach die Daumen, denn Tox hat sein bestmöglichstes getan!
     
    Astrid Timm, SamantaJosefine, Princess Fluffy und 2 anderen gefällt das.
  4. Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Sehe ich anders.
    Man kann und sollte daraus lernen. Die Gesetzgebung ist da recht klar geregelt. Es dürfen ausschließlich Tiere ausgewildert werden, die in der Lage sind sich selber zu erhalten und zu versorgen. Alles andere ist nicht zulässig. Vor der Auswilderung muss somit einen Abschlussuntersuchung erfolgen, die auch eine Röntgenbild beinhaltet. Die Entwicklung des Kallus muss somit vor einer Auswilderung kontrolliert werden um die Belastbarkeit und somit die Wildbahnfähigkeit sicherzustellen. Das Im Video gezeigte Flugbild des Uhus zeigt deutlich einen rechts durchschlagende Hand was darauf hindeutet, dass die Fraktur nicht stabil ausgeheilt ist. Wenn das der Fall ist, hat das Tier extremem Schmerzen und hätte so nicht ausgewildert werden dürfen.
    Wir lernen alle laufend und sollte das auch zum Wohle der Tiere.

    Tiere mit einem solchen Flugbild würde ich niemals auswildern.
     
  5. #45 harpyja, 09.02.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    1.168
    Ort:
    Norddeutschland
    Jetzt sehe ich, was du meinst. Das ist in der Tat ein riesen Problem. Wenn der Uhu so schlecht fliegt, sollte man ihm aber hoffentlich bald wieder habhaft werden...

    Angesprochen werden muss das, absolut richtig, aber wir sollten das jetzt nicht verurteilen.
     
    Dirks gefällt das.
  6. #46 toxamus, 09.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2021
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    83564 Soyen
    @Dirk:
    Nun, die von Dir geforderte Abschlussuntersuchung des behandelnden TA erfolgte am 18.01. und ergab klar und unmissverständlich: "Bruch ausgeheilt, Kallusbildung mehr als genug (wird im Laufe der Zeit wieder etwas zurückgehen).
    Ich sehe eine leichte Fehlstellung nach oben/aussen der Flügelspitze, m.E. ist der Bruch nicht 100% gerade zusammengewachsen. Laut TA wird die Beweglichkeit des Aussenflügels mit wachsendem Gebrauch hoffentlich besser.
    Ich freue mich immer wieder, wenn ich was dazulernen kann. Was aber wäre das in diesem Fall gewesen?
    Du stellst aufgrund eines kurzen Videoausschnittes eine andere (Fern-)Diagnose als der TA nach mehreren Röntgenaufnahmen. Wenn es nach Dir ginge, sollte das Tier nach Deiner Ferndiagnose eingeschläfert werden?
    Die Freisetzung war nach eingehender Abstimmung mit mehreren Fachleuten erfolgt (nicht nur TA).
    Auch für mein Empfinden fliegt der Vogel nicht optimal. Es gab m.M. nach aber auch keine anderen Optionen mehr - ausser Einschläfern.

    UPDATE/PS
    Ich bitte um Entschuldigung - ich habe grade den Tread nochmals durchgelesen und sehe, dass ich die Röntgenabschlussuntersuchung nirgends erwähnt habe.
    Das sei hiermit nachgeholt, es wurde am 18.01. untersucht inkl. Röntgen mit oben angegebenem Ergebnis.
     
    wandterz, Luzi, asm und 3 anderen gefällt das.
  7. #47 Karin G., 09.02.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.667
    Zustimmungen:
    1.353
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    war sie dran?
     
  8. #48 toxamus, 09.02.2021
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    83564 Soyen
    Leider nein.

    Zur Flugfähigkeit kann man noch sagen, dass sie durchaus zielgerichtet fliegen konnte. Auch die oberen Sitzstangen in der Voliere waren kein Problem. Aber elegant und kraftvoll sieht anders aus, zugegeben. Ich kann nur hoffen dass das noch besser wird.

    Ich konnte in den letzten Tagen hier noch ein Uhuweib rufen hören, weiss aber nicht ob sie das war oder ein anderer Fremduhu.
     
  9. Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
     
  10. #50 Dirks, 09.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2021
    Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Die Röntgenbilder der Abschlussuntersuchung würden mich interessieren. Eine leichte Fehlstellung ist das leider nicht. Die Fraktur der Hand des rechten Flügels ist meiner Meinung nach nicht stabil. Das ist anhand des Flugbildes deutlich zu sehen. Weshalb das so ist, kann ich so nicht sagen. Eine Möglichkeit wäre, dass die Bänder am Gelenk gerissen sind.

    Ferndiagnosen sind immer schwierig, da gebe ich dir vollkommen Recht und mache ich auch äußerst ungerne. Ich habe das Video gesehen und war ehrlich gesagt erschrocken über das schlechte Flugbild des Tieres. Des Weiteren bin ich der Meinung, dass ein Training der Muskulatur an einer Lockschnur absolut ungeeignet ist. Die Gründe dafür sind vielfältig und kann ich dir gerne mal am Telefon erläutern. Was man hätte anders machen können? Primär hatte das Tier nach der gesicherten Ausheilung der Fraktur in einer großen Voliere untergebracht werden müssen in der es unter kontrollierten Bedingungen fliegen und Muskulatur aufbauen kann.

    Wie stark der Kallus im Bereich der Hand (Carpometacarpus und des Digitus minor) ist, ist eigentlich ohne große Relevanz, da diese Knochen recht starr miteinander verbunden sind. Im Unterarm (Radius/Ulna) ist das anders. Diese zwei Knochen verschieben sich bei Bewegung, gegeneinander.

    Wenn ich ein Tier auswildere, muss es in der Lage sein sich selber zu ernähren und zu erhalten. Dazu muss ein Greifvogel / Eule in der Lage sein zu jagen. Das kann sie aber nur, wenn sie richtig fliegen kann. Nach dem was ich im Video gesehen habe, hat das Tier meiner Meinung nach keinen Chance.

    Wenn keine Besserung des Flugverhaltens zu erwarten ist, ist die Euthanasie die einzige Alternative.

    www.bergischegreifvogelhilfe.de
     
  11. #51 toxamus, 10.02.2021
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    710
    Ort:
    83564 Soyen
    Nun, ich habe selbst 4 Uhus, die ich auch fliege. Von daher habe ich schon eine gewisse Ahnung, ob ich einem Uhu zutrauen kann Beute zu machen.

    Andererseits bricht mir kein Zacken aus der Krone, jemand um Rat zu fragen wenn ich selbst unsicher bin oder nicht weiter weiss. Da maile ich gerne z.B. auch Eric an wenn das nötig ist.
    Du wärst mir in diesem Zusammenhang am allerletzten eingefallen - 30 Beiträge seit 2010, die meisten davon nicht unbedingt konstruktiv, nicht gerade viel.

    Auch nur bedingt konstruktiv ist Dein Vorschlag, das Tier in einer grossen Voliere unterzubringen. Ich kenne hier in weitem Umkreis alle Einrichtungen und Falknereien - keiner von denen hat eine grosse Voliere leerstehen. Ich selbst habe zwar eine sehr grosse (14 x 4,5 x 6), aber da sind 2 meiner eigenen Tiere untergebracht, das Uhuweib brütet gerade, es wäre keine gute Idee da ein fremdes Uhuweib dazu zu setzen. Der verunfallte saß in einer 7 x 4,5 x 3,5 Voliere in der normalerweise meine Schleiereulen untergebracht sind. Dass er da keine grossen Flugübungen veranstalten kann ist mir durchaus bewusst.

    Dass der Flügelbruch auch im Bereich Elle/Speiche gut verheilt ist wurde vom TA bestätigt.
    Zu Deinem nachgeschobenen Sehnenabriss kann ich nichts sagen, werde aber beim TA nochmals nachfragen, ob er aufgrund der Röntgenaufnahmen dazu eine Aussage machen kann, das interessiert mich selbst.

    Für mich wars das dann, ich habe dem nichts mehr hinzuzufügen. Ich habe dem Uhu nach meinem besten Vermögen eine Chance gegeben (und zwar die einzige, die er hier in sehr weitem Umkreis bekommen konnte), mehr konnte ich nicht für ihn tun.

    Und im Gegensatz zu Dir glaube ich er packt das!
     
    Boehmei, esth3009, KikiBaWü und einer weiteren Person gefällt das.
  12. Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3

    Meine fachlichen Kompetenzen hängt sicherlich nicht mit der Anzahl die hier geposteten Beiträge zusammen. Für das fehlt mir ganz einfach die Zeit.

    Alle Mitarbeiter aus unserer Station investieren, neben dem Job, mehrere Stunden Zeit pro Tag für die Versorgung der eingelieferten Tiere. Das sind im Jahr immerhin mehrerer hundert Tiere. Aktuell haben wir, neben vielen anderen, 11 Uhus in der Betreuung, von denen zwei diese Woche noch raus sollen. Unser Hauptanliegen liegt darin möglichst vielen Tieren eine zweite Chance geben und nicht im posten von konstruktiven Beiträgen J.

    Ein Bänder-/,Sehnenabriss ist im Röntgenbild nicht zu diagnostizieren. Die Möglichkeiten der Diagnostik ist jetzt nicht mehr möglich. Den Sehnenabriss habe ich nicht nachgeschoben. Das Flugbild ist eine Katastrophe. Wenn du sagst, dass die Fraktur stabil ausgeheilt ist, ist das nur eine mögliche Erklärung für die durchschlagende rechte Hand und das auffällige Flugbild. das Röntgenbild würde ich trotzdem gernen sehen ;-)

    Ich bezweifle nicht in geringsten deine besten Absichten. Ob der Uhu wirklich eine Chance hat, werden wir nicht mehr erfahren. Das ist jetzt auch ohne Relevanz, da das Tier bereits raus ist. Ich drücke ihm auf jeden Fall die Daumen.
     
    wandterz gefällt das.
  13. #53 esth3009, 10.02.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    1.414
    Ort:
    Piratenland
    Seit 2013 keinen Beitrag mehr und was jetzt kommt, kommt sehr arrogant rüber. Was soll das?
    Wenn Dir der Uhu so am Herzen liegt fahr vorbei und seh selber nach ihm, aber diese Anmache bringt gar nichts.
     
  14. #54 KikiBaWü, 10.02.2021
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    91
    Das ist ja oft das größte Problem daran! Da hier auf die Bergische Greifvogelauffangstation hingewiesen wurde, habe ich die Route dorthin, von Rosenheim aus gegoogelt, schlappe 6,30 h einfache Fahrt. Bei aller Liebe, selbst wenn dort eine hundert Quadratmeter Voliere frei wäre, es hat seine Grenzen!
    Der Tierarzt hätte das während der Fraktur OP feststellen müssen, oder?! Wäre das so gewesen hätten sie den Uhu wahrscheinlich nicht mehr aufwachen lassen.
     
  15. Dirks

    Dirks Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    In der Regel habe ich kein Zeit in irgendwelchen Foren zu posten. Meine Zeit geht komplett für die Versorgung der Tiere drauf. Auf diesen Beitrag bin ich merhfach aufmerksam gemacht worden, da er im BR gesendet wurde und hier einige gravierende, fachliche Fehler gemacht wurden, wie z.B ist das Training an der Lockschnur.

    Was das soll? Wir können nur besser werden, wenn wir auf Fehler aufmerksam gemacht werden und daraus lernen. Die Bereitschaft dazu muss allerdings bestehen. Alles andere geht auf Kosten der Tiere. So gerne ich möchte, ich kann leider nicht alle Tier retten.
    Meinen Meinung bezüglich der Versorgung des Tieres habe ich bereits hinreichend mitgeteilt.
     
    wandterz gefällt das.
Thema:

Uhu mit offenem Flügelbruch aufgesammelt

Die Seite wird geladen...

Uhu mit offenem Flügelbruch aufgesammelt - Ähnliche Themen

  1. Juhuu, morgen hab ich ein Date mit einer jungen hübschen Henne:-))

    Juhuu, morgen hab ich ein Date mit einer jungen hübschen Henne:-)): Juhu, morgen darf ich ein süsses "Hühnlein" besuchen... mein Frauchen hat in der Sperrmüllzeitung eine Anzeige aufgegeben und tatsächlich hat...
  2. Uhu Livecam um die Ecke :)

    Uhu Livecam um die Ecke :): [MEDIA]
  3. Uhu in Warendorf zugeflogen

    Uhu in Warendorf zugeflogen: Hallo zusammen, In Warendorf im Hanseviertel wurde ein Uhu gesichert. Nun wird sein Falkner gesucht. Kontaktaufnahme ist über die Tierarztpraxis...
  4. Höchste Gefahr für den Uhu

    Höchste Gefahr für den Uhu: "Protest gegen Planungen am Bruckhauser Mühlenbach in Hünxe: Höchste Gefahr für den Uhu Der NABU im Kreis Wesel positioniert sich gegen eine...
  5. Spielzeug für Uhu

    Spielzeug für Uhu: Liebe Eulenfreunde Mein Bubo ist nun bald ein Jahr alt. Eine sehr intensive Zeit mit dem Tier war das. Immer wieder Überraschungen und viel...