Umfrage für Papageienbesitzer, die nicht futterfeste Vögel vom Züchter bekommen haben

Diskutiere Umfrage für Papageienbesitzer, die nicht futterfeste Vögel vom Züchter bekommen haben im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ducduc, du hast in einem anderen Beitrag geschrieben, du hättest Gandalf aus einer Notsituation heraus übernommen. Warum musste der...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo ducduc,

    du hast in einem anderen Beitrag geschrieben, du hättest Gandalf aus einer Notsituation heraus übernommen.
    Warum musste der Züchter ihn denn schon so früh und nicht futterfest abgeben, oder geschah dies auf deinen Wunsch hin?
    Könntest du deinen Beitrag in dem Punkt noch etwas ergänzen?

    PS: Weitere Berichte und Diskussionen und wie du den Kleinen nicht zu sehr auf dich prägst, sollten dann im Graupapagei-Forum laufen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urmel059

    urmel059 Guest

    hallo,
    also ich kann gar nicht verstehen warum hier so ein Aufstand um nicht futterfeste Vögel gemacht wird.
    Ich habe ohne jegliche Erfahrung, mit Absprache meines Züchters einen 7 Wochen alten Gelbbrustara abgeholt. Ich habe Oskar schon geshen, da war er 3 Wochen alt, mit 5 Wochen haben wir ihn dann bei unserem Züchter besucht und einmal Probegefüttert mit Aufzuchtfutter aus der Spritze. Ich hatte die Wahl Oskar abzuholen wenn er noch dreimal gefüttert werden muß, 2 x, oder Futterfest.
    Ich habe mich für 2x entschieden da es gar kein Problem war ihn zu füttern, allerdings muß man hier unterscheiden, zwischen Züchtern die nur Geld verdienen wollen, und Züchtern die aus liebe zu diesen Tieren Züchten und verkaufen! Nun meiner tut es aus Liebe zu dieser Art, wann immer Fragen aufkamen war er zu erreichen. Heute ist Oskar 3 Monate alt wiegt 1100 gr. und hat nur eine Woche, d.h. bis zur 8 Woche seinen Brei bei mir bekommen. Heute ist er Futterfest und Knabbert alles aber auch wirklich alles (incl. Tapeten).
    Man sollte vielleicht hier einmal ein bischen Aufklären, denn vieles passiert aus Unwissenheit, Angst und mangelnde Aufklärung.
    1. Der gelbbrustara hat einen Verstand der einem 4 jährigen Kind gleichzustellen ist. D.h. er wird immer versuchen zu bekommen was er will, seinen Kopf durchzusetzten und seinen Mensch erziehen.
    Fazit "Brei essen geht schnell, macht schnell satt und man muß nix dafür tuen"
    2. Von Anfang an, immer Äpfel (Delicius), geschälte Sonnenblumenkerne, Mais aus der Dose, gek. Ei, Eifutter, Zwieback und Butterkese (nicht alles aufeinmal, 2-3 Sachen abwechselnd) im Napf in den Käfig stellen sowie auch das Körnerfutter.
    Der papagei ist neugierig und die sachen riechen gut, also wenn keiner guckt, dann probiert er heimlich.
    3. Hungern lassen ist richtig, dabei allerdings immer mal wiegen, unter 650 gr. kann nichts passieren aber immer zusehen das die Näpfe mit frischen Sachen wie oben angegeben, gefüllt sind, Wasser ist natürlich auch wichrig. Spass macht es auch mit dem Vogel gemeinsam Kerne zu knacken, ihm zeigen was drinn ist.
    4. Allerdings Vorsicht wenn Brei gefüttert wird, der Kropf muß immer leer sein bevor die nächste Breimahlzeit folgt, sonst übersäuert der Kropf und das ist fatal. Abhilfe kann man mit Kümmeltee in diesem Fall schaffen. Wenn sich der Kropf nicht leert 50 ml Kümmeltee aus der spritze geben, damit wird der kropf geleert und gespült, das sollte in 2 Std. nach Einnahme passiert sein. Vorsicht, Vogel in den Käfig setzen kommt nämlich alles hinten wieder raus:)
    Nun noch mal einen Rat, wenn ein Züchter ohne zu fragen einen nicht Futterfesten Vogel abgeben will, und man sich das nicht zutraut und er auch vorher nicht gefragt hat ob man damit einverstanden ist, dann ablehnen. Hier ist davon auszugehen das man einen schnellen Euro machen will, denn so muß sich der Züchter um die Aufzucht kümmern was Zeit und Geld für ihn bedeutet.
    Auch mit Tierärzten sehr sehr vorsichtig sein, es giebt kaum welche die sich mit Papageien auskennen, auch hier sollte der "gute Züchter" eine Adresse parat haben, denn der muß ab und an ja auch mal zum Tierarzt!!!
    Wenn ich helfen kann und Fragen geklärt werden müssen auf die ich eine Antwort habe, helfe ich gerne.

    Petra
     
  4. #23 Steffi & Stefan, 4. September 2007
    Steffi & Stefan

    Steffi & Stefan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Beteiligung an der Umfrage

    Hallo, ich habe mir es jetzt echt recht lange überlegt, ob ich mich an dieser Umfrage beteiligen soll, oder nicht! Ich bin heute mal wieder seit längerer Zeit hier her gekommen und habe mich durchs Forum gelesen.
    Die letzten Male wo ich mich hier getummelt habe, wurde ich regelrecht bombadiert, weil ich mich nicht an anderer Meinung beuge und mich gegen die Ratschläge von anderen gelehnt habe und trotzdem 2 Handaufzuchten gekauft habe.
    Kira haben wir vor 3 Jahren Jahren gekauft. Wir haben sie geholt, da war sie knapp ein Jahr alt. Sprich futterfest, zahm und hat sogar schon ein paar Worte gesprochen.
    Nachdem wir uns mit dem Umgang mit Kira sicher waren, haben wir nach einem Partner gesucht. Die Gründe warum Jack nicht futterfest war, möchte ich hier nicht nennen, weil ich mich dieser Diskussion nicht stellen will. Er war es eben nicht. Jack war 3 Monate alt, als wir ihn geholt haben. Anfangs habe ich ihm 2 mal am Tag die Spritze gegeben, nach 4 - 6 Wochen dann nur noch 1 mal, da ich gesehen habe, dass er das angebotene Obst sehr gut annimmt.
    Nach 8 Wochen habe ich ihm dann nur noch alle 2 Tage die Spritze gegeben und eine Woche später hat er die dann nur noch dazu benutzt, seinen Käfig einzukleistern. Dann hat er ganz auf Obst und Körner umgestellt.
    Er ist jetzt seit knapp 2 Jahren bei uns und es geht im wunderbar. Erst letzte Woche habe ich beim TA einen Komplettcheck gemacht und seine Werte sind hervoragend. Also, was will man mehr. Natürlich habe ich jede Woche mit dem Züchter telefoniert und habe ihn über meine Erfahrungen in Kenntnis gesetzt und der Brei wurde auch nur nach Rücksprache mit den Züchter ganz abgesetzt. Ich weiß, dass ich kein Züchter bin und dass ich die notwendige Erfahrung nicht habe, aber es hat trotzdem funktioniert. Nochmal würde ich mir diesen Stress allerdings nicht aussetzen. Vorallem nicht dem Dreck, der dadurch entsteht.

    Steffi
     
  5. #24 markusr., 28. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2007
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Ihr

    Unseren Luca haben wir damals mit acht Wochen bekommen,um ihn selbst fertig aufzuziehen,da ich schon einige Papageien von Hand aufgezogen hatte und die Erfahrung da war.Mit einem speziell zum Füttern gebogenen Löffel und auf Edelpapageien abgestimmtes Aufzuchtsfutter,das alle lebensnotwendigen Vitamine,Mineralien u.s.w.hatte ,war es für mich gar kein Problem.Was allerdings keines wegs heisen soll,das es jeder kann,denn der kleinste Fehler,mangelnde Hygiene,falsches Futter,falsche Hilsmittel können schon den Tot bedeuten.
    Unser Züchter hatte uns lediglich mit dem Alter von Luca betrogen,denn,er hat sich noch füttern lassen ,bis er 18 Wochen alt war und auch dann wollte er noch nicht so richtig fressen.
    Die Erfahrung,die ich von allen anderen Aufzuchten hatte machte mir klar,das er maximal 5-6 Wochen alt gewesen sein konnte.Doch Luca wurde liebevoll augezogen und entwickelte sich zu einen prächtigen,kräftigen,gesunden und lebensfrohen Neuguinea-Edelpapageienhahn!
    Viele Züchter lassen sich die Papageien pro Lebenswoche bezahlen und manche verleitet das dazu ,nur an das Geld zu denken,so wird schnell mal aus einem 5 Wochen alten Tier,ein acht Wochen altes,denn jede Woche macht 50 Euro mehr in Tasche,nicht schön aber Realität!

    Gruß Kristina
     
  6. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Würde gerne den Grund erfahren ,werde dich auch nicht angreifen da ich genau weis,was du durchgemacht hast.;)
    Ganz liebe Grüße Kristina
     
  7. tobijans

    tobijans Guest

    wir haben einen grauen bekommen der handaufgezogen ist ( Eltern haben das Geschwistertier schon plattgequetscht ). Unser Grauer war schon ca 4 wochen Futterfest, also kein Problem.
     
  8. #27 Ziege Gabriel, 13. November 2007
    Ziege Gabriel

    Ziege Gabriel Guest

    Hallo!

    Ich habe mir vor 7 Wochen von einem Züchter, mit angeblich 50Jahren ZUchterfahrung, eine Ziegensittichhenne geholt! Leider musste ich im nachhinein feststelle das sie zum Zeitpunkt als ich sie holte grad mal 4 Wochen alt war! Ich habe mich dann darauf mit Vogelzüchtern aus meiner Familie besprochen zu diesem Thema (sie selbst haben keine Zigensittiche) und von ihnen habe ich erfahren das meine Henne mit ihren 4 Wochen noch ein Baby sei und ich froh sein könnte, das sie übeehaupt selbst frisst!
    Ja, ich bin wirklich sehr froh das sie selbst frisst und sich so gut gemacht hat in den letzten 7 Wochen seid dem sie bei uns ist!
    Sie hat sich super gut an die Umgebung gewöhnt und ist voller Tatendrang und nicht zu bremsen, seid dem ersten Tag und das sie ja von mir als 2.Sittich, oder eher gesagt als "Freundin" für meinen ersten Ziegensittich ist läuft alles prima!

    Nur ich kann nur als Fazit sagen, ich habe mir, oder mache mir immer noch starke Vorwürfe das ich sie so zeitig geholt habe und es hätte auch alles ganz anders laufen können und ich werde mir das nie verzeihen das ich so dumm und blauäugig war!

    Ich hoffe das es mit ihr weiter so prima läuft und keine Gesundheitlichen Probleme im nachhinein auftreten!

    Mit freundlichen Grüßen

    die beiden Ziegensittiche Gabriel und Marilyn

    und der Textschreiber Nicole
     
  9. chanel

    chanel Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    ich hoffe ich kann mich nach meinem erfahrungs ericht hier nochblicken lassenohne komentare. Habe fast alle meine vögel selbst von handgroßgezogen ohne hilfe und allen geht es blendent.
    Aber auchdie die ichnicht mit der handaufgezogen habe sind handaufzuchten habe nur eine naturbrut und das ist eine bissige aggresive amazone die anderen papas undamas sind alle suuuper lieb
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Chanel,
    schön, dass es deinen Vögeln gut geht, vielleicht hättest du dazu schreiben sollen, was für Vögel du inzwischen angeschafft hast und wie alt sie sind.

    Vor exakt 4 Monaten hattest du offensichtlich noch keine Papageien (du hasttest in mehreren Unterforen geschrieben: "Ich habe schon sehr sehr sehr lange den wunsch nach einem pärchen papagein..."
     
  11. Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hallo !
    Ich habe auch einen Grauen bekommen da war er 8 Wochen mußte 4 mal am Tag mit der Spritze gefüttert werden mit hilfe meines Züchters den ich Tag und Nacht anrufen kann habe ich bis jetzt keine propleme.
    Nun ist Paul 11 Wochen alt und er will nur noch 2 mal seine Spritze, bekommt schon Apfel und Qullfutter mit Mais und Erbsen was er gut angenommen hat.
    Nun fange ich heute mit Gemüse an.Alles mit absprache meines Züchters.
    Es ist sehr Zeitaufwendig aber es macht mir sehr viel Spaß.:)

    Ich wusste auch nicht,daß man einen Papagei nicht so früh holen soll.
    Wann ist denn das richtige alter?
     
  12. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Richtiges Alter kann man nicht exakt sagen, eher: sobald er mindestens eine Woche futterfest ist, sprich also alleine frisst und richtig die Körner entspelzt. Meiner Meinung nach ist der Vogel dann mindestens 3-4 Monate alt, im Idealfall ca 6 Monate, da er dann noch ausreichend Möglichkeiten hatte, mit Artgenossen aufzuwachsen.
     
  13. #32 Jessy und Funny, 10. Januar 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Hallo, auch ich habe einen nicht futterfesten Graupapagei gekauft und bin noch mittendrin.Er ist jetzt 12 Wochen alt und ich habe ihn seit 3 Wochen und ich habe so meine Probleme.Habe unter Beiträge mit dem Thema Handaufzucht all meine Probleme aufgeschrieben und würde mich über Antworten von euch sehr freuen.
     
  14. Backy

    Backy Guest

    Unser Timmy

    Wir haben unseren Timmy auch bekommen, als er noch nicht futterfest war. Es ging noch über Wochen, bis er endlich selbst das Futter zu sich genommen hat! Dann noch die Probleme mit seinem gebrochenen Bein, hat das Ganze auch noch zusätzlich herausgezögert! Im Nachhinein bin ich selbst noch fassungslos das ich das gemacht hab, ich hatte keine Ahnung was da auf mich zukommt - mit allem!

    Timmy ist nach seiner zweiten OP verstorben und Lara habe ich dann vermittelt, wo sie jetzt mit einem lieben Partnervogel zusammen ist! Wollte eigentlich nie wieder einen Grauen nehmen aber momentan sieht es doch wieder so aus als ob wir ohne das liebe Geschnatter im Ohr nur halb so gut leben ...:)
     
  15. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Also ich habe auch ein Baby bekommen. Aber auf eigenen Wunsch und weil ich nicht völlig unerfahren dabei bin!!! Es hat mich sehr viel Überzeugungskraft beim Züchter gekostet das er ihn mir gegeben hat.
    Ich bekomme aber bei Bedarf rund um die Uhr Hilfe vom Züchter und hier im Forum!!!

    Man sollte sich als Züchter nur Vergewissern das es kein absoluter Handaufzuchtanfänger ist wo man den Geier hin gibt! Aber komplett verbieten finde ich nicht so gut. Jeder hat mal angefangen!!! Auch die Züchter!!!!!!!!!!
    Macht daraus bitte kein Verbrechen. Jeder sollte die Chance haben sowas zu tun um den Geier zahm zu bekommen. Es sollte halt nur beaufsichtigt werden bei Anfängern!
     
  16. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Mahlzeit.

    Die Diskussion zu diesem Thema habe ich abgetrennt und ein eigenes Thema draus gemacht. Sie befindet sich jetzt hier: KLICK
    Ich bitte darum, hier nur noch auf die Umfrage einzugehen.

    LG, Olli
     
  17. NinoJeanny

    NinoJeanny Guest

    Ich habe einen Grauen nicht futterfest im Alter von 6 Wochen mitgenommen. War eine Handaufzucht, der Züchter meinte, dann würde er sich noch besser an mich binden. Da ich aber Erfahrung mit der Handaufzucht habe, war das für mich kein Problem und das Tier war sehr groß und kräftig. Ich bekam Handaufzuchtfutter mit und er gab mir noch etliche Tipps. Mein Grauer ist ein wunderbar stattlicher Vogel geworden und die Aufzucht hat keine Probleme gemacht (das war 1995). Meinen zweiten Grauen habe ich so im Übergang zu gerade futterfest bekommen (mit 10 Wochen). Auch ein sehr großer Vogel und sehr kräftig. Ist heute noch kräftiger als der erste.
    Trotzdem kann ich nicht empfehlen, dass man so junge Vögel nimmt, wenn man keine Erfahrung damit hat. Man kann sicherlich viel falsch machen. Da ich mir aber sowieso keine Papageien mehr anschaffen werde, ist das Thema für mich vom Tisch.
     
  18. #37 strandtinchen, 19. Februar 2008
    strandtinchen

    strandtinchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wir haben unser Arababy im Alter von 9 Wochen erhalten. Die Züchterin hat uns vorgeschlagen es zu versuchen, da wir auch nicht ganz unerfahren sind. Ich muß sagen, es hat wunderbar geklappt, allerdings sollte man schon viel Zeit mitbringen und vor allem sich einen großen Vorrat an Küchenrollen zulegen.
    Voll Berufstätige oder sogar Teilzeitarbeiter sollten sich nur futterfeste Vögel zulegen da diese ja alle paar Stunden gefüttert werden müssen.
    Unser Baby ist wunderbar gewachsen, es gab garkeine Probleme und die Bindung zwischen uns hat sich dadurch nur noch verstärkt. Ob es mit einer Verpaarung klappen würde, weiß ich nicht, aber dafür haben wir ihn ja auch eigentlich nicht gekauft.
    Gruß
    Strandtinchen
     
  19. tazzy

    tazzy Cocobändiger

    Dabei seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99817 Eisenach
    Hi,
    schön das es auch bei Dir postitv ausgegangen ist. Ich habe auch einen Papagei Handaufgezogen. Allerdings finde ich, das es sicher auf Dauer nicht so schön ist für Deinen ARA wenn er immer alleine ist. Aras können auch mal sehr böse werden mit der Zeit, wenn man sie alleine hält.

    Ich habe meinen Papagei auch noch alleine, allerdings ist schon ein Partner bestellt. Er muss hlat erst noch geboren werden ;-)
    Zu zweit ist es immer besser für die Geier. Man kann auch mal in den Urlaub, ohne das sie vereinsamen und und und.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Clayton Clust, 29. Februar 2008
    Clayton Clust

    Clayton Clust Mitglied

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Es ist schon einige Jahre her als ich unsere Mopadame bekam. Sie war fünf Wochen alt und ich musste sie auch noch einige Wochen füttern. Da ich mich haber vorher genau kundig gemacht hatte, entstanden auch keine Schwierigkeiten. Einige Monate später, habe ich dann auch einen, noch nicht futterfesten Weißhaubenkakadu von acht Wochen gekauft. Auch hier ging alles Problemlos von statten.
    Ich habe keinerlei Probleme dabei gehabt. Diese beiden Vögel sind kerngesund und wunderschön im Gefieder, was ich von den entsprechenden Partnern, dich ich aus schlechteren Bedingungen geholt habe, nicht sagen kann. Der Mopahahn wird jetzt erst zutraulich und war am Anfang, sehr bissig. Die Kakaduhenne, hat ein Gefieder, das einfach nur als Erbarmungswürdig bezeichnet werden kann.
     
  22. kikipt

    kikipt Guest

    ich hier auch

    ich antworte dir in deine fragen rein

    also
    - nicht futterfestes Baby gekauft und es ohne Probleme und fremde Hilfe aufgezogen

    ich habe 2x 3 nicht futterfeste jungpapageien bekommen, und sie mit der spritze und speziellem papageifutter grossgezogen. bei den ersten 3 sind 2 gestorben bei den 2ten 3 haben alle ueberlebt und sind rechte frechdachse geworden:zustimm:

    - nicht futterfestes Baby gekauft und es nur mit fremder Hilfe durch eine erfahrene Person geschafft, es aufzuziehen

    habe es alleine geschafft

    - nicht futterfestes Baby gekauft, die Aufzucht ist missglückt, der Vogel ist gestorben

    bei den ersten 3 hat sich der kleinste verschuckt und ist in meinen haenden gestorben ( brei eingeatmet??) der 2te lag ca 1 woche spaeter tot im kaefig hat da aber schon selber gegessen, sie waren herbstvoegel und anscheinend noch nicht so weit, der groesste der 3 hat es ueberlebt

    - hat vom Züchter ein Baby zur weiteren Handaufzucht angeboten bekommen, ohne danach gefragt zu haben

    - hat von sich aus ein Baby zur weiteren Handaufzucht gesucht

    die 2ten 3 habe ich uebernommen und wusste as auf mich zukommt
    keiner weiss warum aber die eltern der 3 (selben der ersten 3) hatten sich geweigert sie weiter zu fuettern

    -hat ein nicht futterfestes Baby gekauft und es sind später gesundheitliche Probleme bei der Aufzucht aufgetreten
     
Thema: Umfrage für Papageienbesitzer, die nicht futterfeste Vögel vom Züchter bekommen haben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel futterfest bekommen

    ,
  2. Papageienbabys.de

    ,
  3. papagei futterfest

    ,
  4. handaufzucht futterfest machen ,
  5. abgabe von nicht futterfesten papageien,
  6. Wie bekomme ich ein Papagei futterfest,
  7. Futterfest zwergpapageien ,
  8. vogel futterfest machen
Die Seite wird geladen...

Umfrage für Papageienbesitzer, die nicht futterfeste Vögel vom Züchter bekommen haben - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)