Umfrage: Wie viel Freiflug bekommen Eure Wellis täglich?

Diskutiere Umfrage: Wie viel Freiflug bekommen Eure Wellis täglich? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Meine Wellis dürfen solange Freiflug genießen, wie sie es möchten. Drei flugfaule Hennen bleiben aber lieber in der Voli. Zum Schlafen bleiben...

  1. Purzel

    Purzel Welli-Angestellte

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Meine Wellis dürfen solange Freiflug genießen, wie sie es möchten.
    Drei flugfaule Hennen bleiben aber lieber in der Voli.
    Zum Schlafen bleiben selten ein meiner Wellis draußen, obwohl sie die Möglichkeit dazu haben. Hat den Vorteil, dass ich morgens gut lüften kann. :zwinker:

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Na da kannst Du aber von ausgehen ! Wir hatten vorletztes Jahr einen Greifvogel am Käfig, als unsere auf dem Balkon standen - und vor 3 Monaten ist ein Greifvogel bei uns vor die Wohnzimmerscheibe geflogen, als unsere Wellis im Käfig direkt an der Fensterscheibe standen!

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  4. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Das wurde auch mal in einem anderen Forum außerhalb des Vogelnetzwerkes diskutiert. Dort hatten die Wellensittiche neben dem fehlenden Orientierungssinn auch noch Höhenangst!

    Ist aber absoluter Unsinn, schon aus dem Grunde, weil die wilden Wellensittiche innerhalb Australiens auch immer wieder zu ihren Brutgebieten finden. Sieben solcher Brutgebiete sind bekannt.
    Sich in den Weiten Australiens aus der Luft durch das mehr oder minder gleich aussehende Buschland zu finden, bedarf schon einem ausgeprägten Orientierungssinn.
    Die Hähne der Brutkolonien in der freien Natur fliegen täglich, zum Teil mehrfach, zu Futtergründen und Wasserstellen, die bis zu 100 km entfernt sein können und finden sich zurück.

    Dazu kommt, daß der Wellensittich kein ausgesprochener Strichvogel ist, sondern eine Art Mischung zwischen Strich- und Zugvogel. Jahreszeitlich bedingt gibt es eine Nord <--> Süd Wanderung der Wellensittiche, die sich mit der nomadenartigen Wanderung auf der Suche nach Wasser vermischt.

    Die Aborigines wissen um solche Zusammenhänge seit altersher und stellen dies oft in ihrer Kunst dar.
    In den religiösen Mythen der nomadisierend lebenden Aborigines ist die Verbindung zwischen Wellensittichen und Wasser ein wichtiger Bestandteil, denn in weiten Teilen dieses Erdteils bedeutete Wasser --> Leben und die Zugrichtung der Wellensittiche --> Wasser.
    Daher auch diese kulturelle Verehrung des Wellensittichs bei den Aborigines.
     
  5. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Es wird ja hoffentlich das Wort "Freiflug" nicht weiterhin mit: "Mal eben raus an die frische Luft" verwechselt.

    Weiterhin lautet die Frage "Freiflug" innerhalb einer Wohnung.
     
  6. #45 Sittichfreund, 10. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wie schon gesagt: meine Wellis kriegen kleinen Freiflug.
    Draußen dürfen sie nicht und drinnen dürfen sie es nicht. Basta!
     
  7. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das ist ja interessant!

    Dennoch bleibe ich bei meinen Bedenken, jetzt allerdings mit dem Fokus auf unsere Stubenwellies und ganz besonders auf meine zwei.
    In wilden Schwärmen, stelle ich mir vor, reicht es, wenn einzelne oder einige Vögel einen guten Orientierungssinn oder ein gutes Weggedächnis haben.
    Beides dürfte meinen zweien fehlen, und bis sie es gelernt hätten, wären sie längst verspeist. :k

    :0-
     
  8. #47 Sittichfreund, 10. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ein Schwarm ist kein festes Gebilde sondern teilt sich immer irgendwie auf und formiert sich neu und wenn dann die Orientierungslosen aus irgendeinem Grund abgekoppelt werden, dann kannst Du davon ausgehen, daß die ihr Nest nicht finden und daher ihre Gene nicht weitergeben werden. Die Henne und die Jungen werden nicht gefüttert und zumindest der Nachwuchs wird verhungern.

    So funktioniert das in der Natur. Hart aber effizient.
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Tut es, zumindest laut eines Arbeitskollegen von mir.
    Aber das wurde auch nur während der Brut gemacht.

    Haben Wellis nun Orientierungssinn oder nicht?
    Suchen sie wirklich in Australien jedes Jahr die selben Brutstätte auf, oder brüten sie nur da, wo sie gerade sind, falls das günstig ist?

    Die Erhahrungsberichte die man hier liest lassen doch an der Orientierungslosigkeit per se zweifeln.
    Und dass sie die nur während der Brutzeit haben wäre ja ziemlich unwahrscheinlich.

    Hm! Also doch nicht orientierungslos!
    Trotzdem würde ich einen Welli wegen seiner geringen Größe niemals draußen fliegen lassen, der wäre ja viel zu leichte Beute für Katzen und Greife.

    @Sittichfreund, warum dürfen deine Wellis denn nicht im Zimmer fliegen- wer verbietet das denn? Der Vermieter? Mitbewohner? Oder du selber?
     
  10. #49 Le Perruche, 10. Februar 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gregor,

    in Deinem Beitrag sind einige Aussagen so nicht richtig.
    Zum einen ist nach meinem Wissensstand das Zugverhalten der Wellensittiche in Australien noch immer nicht vollständig erforscht. Natürlich ist Wasser lebenswichtig für Wellensittche aber die Lehrmeinung ist, zumindest nach meiner Kenntnis, heute, dass zugauslösend die Nahrungssituation ist. Selbst wenn das Wasservorkommen noch gut ist, ziehen die Schwärme, wenn das Nahrungsvorkommen kritisch wird. Dabei wird selbst auf Bruten keine Rücksicht genommen.

    Ziel eines Zuges ist es, ausreichend Nahrung zu finden. Im Idealfall reicht das Nahrungsvorkommen für die Aufzucht der Küken.

    Storche oder Mauersegler finden mit Ihrer Orientierung Ihre angestammten Brutplätze. Das ist kein Verhalten von Wellensittichen. Das wäre auch höchst gefährlich, denn es kann vorkommen, dass ein Gebiet zwar einmal geeignet für die Brut war, dies aber für viele Jahre nicht mehr sein wird.

    Aber das spielt für unsere Stuben- oder AV- Vögel ohnehin keine Rolle. Natürlich gibt es das berühmte Beispiel der Wellensittiche der Queen. Dabei geht es aber weniger um Orientierung, sondern ich denke, dass hier eher zum tragen kommt, dass Wellensittiche bei entsprechenden Bedingungen auch als Standvögel leben können. Vielleicht hat hier jemand nähere Informationen und kann mal berichten.

    Fakt ist aber, dass entflogene Wellensittiche so gut wie nie zurückkehren., obwohl sie einen Ort kennen. der optimale Versorgung bietet und wo ihr Schwarm ist. Und das hat für mich nichts mit der erworbenen "Freiheit" zu tun. Sie finden nicht mehr zurück.

    Ach so.
    Hier gehen alle gegen 17:00 Uhr zurück in die Voliere. Dann wird gemeinsam die Abendfütterung lautstark gefordert. Kurz darauf wird die Voliere geschlossen. Im Sommer können sich die Zeiten etwas nach hinten schieben.
     
  11. #50 Sittichfreund, 10. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Die Größe ist sicherlich nicht ausschlaggebend, sondern eher, daß sie doch nicht das Freifliegen gewöhnt sind und keinen Schutz eines großen Schwarmes genießen. Zudem sind sie ja durch ihre Gefiederfärbung alles andere als getarnt.

    Meine Mitbewohner und auch ich wollen das nicht. Wir wollen einfach den Federstaub und den ganzen Dreck nicht in unserem Wohnbereich. Daher sind unsere Wellis draußen.
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine platte Überlegung ist erst mal folgende:
    ich wohne in einer Wohnung, im 2. Stock.
    D. h. ich könnte meinen Vögeln das Haus gar nicht von außen zeigen.
    Wenn ich jetzt einfach die Balkontür offen lassen würde, hätten die auch bei noch so gutem Oritentierungssinn doch gar keinen Anhaltspunkt, wohin sie zurück fliegen müssen!
    (Nicht, dass ich je vorhätte, das zu tun!)
     
  13. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Also habt ihr eine Außenvoli?

    Sagst noch mal, wie groß die Voli ist?
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das hatte er schon gesagt:

     
  15. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0


    Das Zugverhalten des Wellensittich's wurde schon in Neuholland vor 150 Jahren dazu ausgenutzt, die Wellensittiche zu fangen, die dann in riesigen Mengen nach Europa verschifft worden. Im ersten Buch zum wilden Wellensittich (Cayley, 1933) wird davon berichtet. Den Aborigines sind diese Vogelzüge ebenfalls bekannt. Wahrscheinlich seit hunderten von Jahren; überliefert von Generation zu Generation.

    Die Wellensittiche haben nicht nur ein Brutgebiet, wie viele andere Zugvögel, sondern eine ganze Reihe davon, über den Kontinent verteilt. So ist die Chance immer da, daß in einem davon Futter vorhanden ist. Die Frage ist nur, in welchem?
    Grundsätzlich sind die Brutbedingungen (Temperatur, Niederschlag) während klimatisch "normaler" Jahre im Sommer im Süden günstiger; im Winter dagegen im Norden. Daher das Zugverhalten.
    Tritt das klimatisch "normale" Wetter dagegen nicht ein, beginnt das Strichvogeldasein, der Kampf ums Überleben auf der Suche nach Futter und Wasser. Es gibt auch im Osten und Westen zur Brut günstige Gebiete. Im nördlichen Zentralaustralien, etwa NW der Linie Alice Springs -Delmore Towns, liegt das größte zusammenhängende Gebiet mit einer Ausdehnung von mehr als 1000 km^2.

    Wenn Vögel nicht freiwillig in Gefangenschaft zurückkehren, obwohl sie dort einen Ort kennen an dem es Futter gibt, liegt dies daran, daß sie ihre Freiheit behalten wollen.

    Das kannst Du jetzt im Winter an jedem Vogelhaus beobachten. Mit der Absicht zu Fressen kommen die Vögel wohl in des Menschen Nähe, aber niemals, wenn die Gefahr erkennbar ist, gefangen zu werden.
    Ein Wellensittich mit halbwegs erhaltenen Instinkten, wird nicht freiwillig in Gefangenschaft gehen. Die Freiheit zu verlieren, ist wohl das Schlimmste, was einem Vogel passieren kann!


    Wenn er völlig auf den Menschen fehlgeprägt ist, kann das anders sein. Ich kannte mal eine alte Dame, die hat jeden Morgen die Asche zur Tonne gebracht und hatte ihren Wellensittich auf der Schulter bzw. auf dem Kopf. Der ist nie weggeflogen, nicht mal dann, wenn ihn Sperlinge an der Mülltonne dazu animierten. Obwohl ich ihr immer die Katastrophe prophezeit habe; der Welli blieb ihr treu. Aber normal ist so was nicht!
     
  16. cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Tut mir leid. Aber ich verstehe nur noch Bahnhof...

    Ist die Voliere jetzt draußen oder irgendwo im Haus?

    Wenn sie im Haus ist, ist es egal, ob die Vögel Freiflug im Wohnzimmer haben oder nicht, der "Dreck" und Federstaub wird so oder so im Wohnbereich umher schwirren.
    Ich finde eine 4x2x2m Voliere nicht klein. Aber sie ist sicher nicht groß genug, um den Vögeln "Freiflug" zu geben.
    Mein Zimmer misst 5x4m (vielleicht auch ein bisschen mehr). Ich denke, dass es da angemessen ist, von "Freiflug" zu sprechen, da sie das ganze Zimmer nutzen dürfen.
     
  17. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    So ist es :bier:
     
  18. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Meine Mutter konnte vor einigen Jahren auf Arbeit beobachten,wie eine alte Dame gegenüber ihren Wellensittich jeden Tag aus dem Fenster fliegen lies.
    Der Kleine drehte dann eine Runde und flog wieder rein.:)
    Der war aber bestimmt extrem auf die Frau geprägt.
     
  19. #58 Sittichfreund, 11. Februar 2010
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Tut mir leid, mit dem Satz kann ich nichts anfangen. Wieso ist sie nicht groß genug um ihnen Freiflug zu geben?

    Nunja, wenn Du Deine 20m² mit den Weiten Australiens vergleichst, dann ist es Deine Sache, aber Freiflug ist doch was anderes.
    Deine Vögel können auch nicht 20m am Stück fliegen, von mehreren Kilometern ganz zu schweigen. Aber sie müssen es ja auch nicht, denn das Futter wird ihnen ja "nachgetragen".
    Warum sie dann aber Freiflug brauchen, wo sie - wie die meisten hier berichten - eh nur zum "Spielplatz" oder zur Vorhangstange fliegen und dann dort abhängen, bis man sie wieder aufscheucht und sie zum Fliegen zwingt, kann ich dann doch nicht verstehen.
    Aber lassen wir das, meinen Vögeln geht es gut, sie sind gesund und munter. Das reicht ihnen und mir auch.
    Vielleicht haben andere noch Fragen an die "Freiflugexperten" hier.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Das kann man hier eh nicht vergleichen. Wenn es danach ginge, dürfte man gar keine Tiere halten! Egal welcher Gattung sie angehören.

    Komischerweise sind viele AV von Züchtern nicht viel größer als mein Zimmer. Und sie halten teilweise viel mehr Wellensittiche als ich. Und trotzdem halten sie es für ausreichend.

    Über das "Futter nachtragen" kann man sich streiten.

    Durchaus können meine Wellensittiche einige Kilometer fliegen, wenn sie wollten. Was sie über den Tag auch sicher machen werden. Sie können es zwar nicht am Stück, aber immerhin.

    Deine Ansichtssache. Es gibt auch Schwärme die gerne und fiel fliegen. Auch in Australien (was du ja immer wieder aufgreifst) fliegen sie nicht andauernd. Auch da setzen sie sich in der Mittagshitze in die Bäume und ruhen sich aus. Ebenso wie die Wellensittiche in unseren Wohnzimmern.

    Ich zwinge meine Wellensittiche zu nichts. Wenn sie nicht fliegen wollen, tun sie es halt nicht. Und wenn sie wollen, können sie es tun.

    Das bezweifelt auch keiner. Hat auch nie jemand gesagt, dass es anders ist.
     
  22. Molly Moon

    Molly Moon I love birds

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hofheim in Tanau
    Hi!
    Meine 2 Wellis fliegen gegen die Käfigtüren wenn sie raus wollen wenn sie das mache, lasse ich sie raus.Wenn sie dann keine Lust mehr haben fliegen sie wieder rein.

    LG Molly
     
Thema: Umfrage: Wie viel Freiflug bekommen Eure Wellis täglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. um wie viel uhr freiflug anbieten

    ,
  2. wellensittich wieviel freiflug

    ,
  3. haben hähne orientierungssinn

Die Seite wird geladen...

Umfrage: Wie viel Freiflug bekommen Eure Wellis täglich? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...