Umfrage zu Pellets contra Körnerfutter !!!

Diskutiere Umfrage zu Pellets contra Körnerfutter !!! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, da wir hier eine heiße Diskussion zum Thema Pellets ja oder nein im Ernährungsforum haben, habe ich hier mal eine anonyme...

?

Was verfüttert Ihr, bzw. wollt Ihr zukünfig füttern ?

  1. verfütter Körnerfutter mit Erfolg u. würde nie auf Pellets wechseln

    45 Stimme(n)
    39,1%
  2. verfütter Körnerfutter u. Pellets parallel mit gutem Erfolg

    31 Stimme(n)
    27,0%
  3. verfütter derzeit nur Körnerfutter, möchte aber demnächst parallel Pellets reichen

    8 Stimme(n)
    7,0%
  4. verfütter seit längerem Pellets mit gutem Erfolg und möchte nicht wieder auf Körner wechseln

    14 Stimme(n)
    12,2%
  5. habe erst kürzlich auf Pellets umgestellt oder werde es in kürze tun

    2 Stimme(n)
    1,7%
  6. habe mal Pellests verfüttert, bin aber wieder zum Körnerfutter zurück gewechselt

    6 Stimme(n)
    5,2%
  7. habe kranken Vogel auf Pellets umstellt, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkte

    14 Stimme(n)
    12,2%
  8. habe kranken Vogel a. Pellets umgestellt,gesundheitl. Unterschied z. Körnern war nicht festzustellen

    3 Stimme(n)
    2,6%
  9. - geb Pellets nur als Leckerlie /sind in meinem Körnerfutter enthalten, werden aber kaum gefressen

    11 Stimme(n)
    9,6%
  10. - habe mal Umstellung auf Pellets versucht, ist jedoch gescheitert

    5 Stimme(n)
    4,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Tierfreak, 10. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ihr Lieben,

    da wir hier eine heiße Diskussion zum Thema Pellets ja oder nein im Ernährungsforum haben, habe ich hier mal eine anonyme Umfrage erstellt, wo Ihr Eure Meinung und Erfahrungen dazu auswählen könnt.
    Achtung, auch Mehrfachnennungen sind im Zweifelsfall möglich!!!

    Das generell neben dem Trockenfutter, egal ob Pellets oder Körnerfutter, auch täglich viel Obst und Gemüse verfüttert werden sollte, dürfte eigentlich klar sein, daher ist das Frischfutter nicht extra in der Umfrage erwähnt.

    Wäre schön, wenn sich möglichst viele dran beteiligen würden :).

    Wer möchte kann hier auch gern zusätzlich seine eigenen Erfahrungen dazu unten genauer schildern :zwinker:.

    :+klugsche Bitte aber hier keine Diskussion dazu starten, dieses Thema soll einfach nur ein Überblick über die Erfahrungen mit Pellets und Körnerfutter ergeben.
    Diskussionen werde ich daher hier erst mal rauslöschen, damit es übersichtlicher bleibt und der Umfragecharakter gewahrt bleibt.

    Danke ;).

    So, nun haut rein in die Tasten, ich hoffe es machen viele mit :prima:.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich fang dann mal an.

    Ganz ohne wissenschaftliche Begründung und Belege:

    Wir Menschen wissen inzwischen (sagen wir besser die, die sich für eine gesunde Ernährung interessieren ;)), dass wir möglichst "unverarbeitete" Lebensmittel bevorzugen sollten.
    Also kein Junk-Food, keine Fertiggerichte, lieber Fleisch statt Wurst, etc. pp.

    Warum wohl?

    Und warum sollte ich das also für meine Vögel anders machen??

    Ok, sie bekommen ab und an mal ein paar Pellets. Aber so wenig, dass mir selbst der 2. Punkt oben bei der Abstimmung noch zu viel wäre.
    Daher hab ich bisher noch nicht abgestimmt.
    Wäre da ein Punkt: "Ich fütter Körner und Obst/Gemüse, und als Leckerli mal ein Pelletchen", dann würde ich das nehmen ;)


    LG
    Alpha
     
  4. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    :D cooles wort

    schließe mich alpha mal an .... ich kann da auch nix für mich ankreutzen .... da meine ja noch an die pellets rangeführt werden ... sie aber eher rumschmeißen ... lach
    würde gerne so 6 pellets pro ama dazu füttern neben den körnern und dem obst u gemüse

    habe halt bei meiner kranken ama eine gefiederverbeserung festgestellt als sie nur noch obst und nen paar pellets fressen durfte ... leider ist sie an leberverfettung gestorben ... daher kann ich auch nicht eintragen ... hat sich positiv auf die gesundheit ausgewirkt
     
  5. Cosima

    Cosima Guest

    Ich habe die Fütterung von Pellets aufgegeben, weil Willi 15 Gramm während der Versuchsphase (5 Tage) abgenommen hat. Bei Jones habe ich keinen Gewichtsvergleich, denn er läßt sich nicht wiegen.
    Sie bekommen beide wieder ihr gewohntes Körnerfutter und Willi hatte innerhalb von 2 Tagen wieder ihr altes Gewicht.
    Ich versuche Pellets nun als Leckerlie zu reichen, aber beide haben wohl die Schnauze voll von den Dingern und fressen sie nicht mehr.
     
  6. #5 kleiner-kongo, 11. Dezember 2007
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ich füttere meinen grauen pellets und körnerfutter auch dr- harrison, meine erfahrungen damit sind super
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo alpha,Rico und der Rest,

    ich möchte gern die Umfrage auf Eure Anregung hin von den Chefs noch mit folgenden 2 Punkte erweitern lassen:

    -Geb Pellets nur als Leckerlie /sind in meinem Körnerfutter enthalten, werden aber kaum gefressen.

    -habe Umstellung auf Pellets versucht, ist jedoch gescheitert

    Wer gern einen dieser Punkte auswählen möchte, kann ja noch ein wenig warten, bis die Chefs sie eingebastelt haben.
    Bitte ein wenig Geduld :trost:.

    Bei der Umfrage selbst gibt es auch extra keine zeitlich Begrenzung, wer noch unschlüssig ist oder sich noch mitten in der Umstellung befindet kann ja gern noch abwarten und später mitmachen :zwinker:.

    So, nun aber schnell noch zu meinen Erfahrungen:

    Meine vier Papageien bekommen derzeit Körnerfutter und Pellets und fressen mittlerweile auch beides, wobei das Körnerfutter aber deutlich bevorzugt genommen wird.

    Ich verfütter als Körnermischung das Premium Papageienfutter von Versele Laga, worin auch schon einige Pellets enthalten sind.
    Zusätzlich habe seit einiger Zeit parallel einige zusätzliche Pellets unter mein Körnerfutter gemischt, um den Pelletanteil etwas zu erhöhen.

    Da die Menge der wirklich gefressenen Pellets bei uns aber eh eher der Menge Pellets entspricht, die eh schon in meinem Körnerfutter enthalten ist, werde ich künftig keine zusätzlichen Pellets mehr untermischen und es bei der fertigen Körnermischung inkl. Pellets belassen.

    Anfangs haben unsere Papageien die Pellets überhaupt nicht beachtet und sie einfach aus dem Napf geschleudert.
    Bitte nicht lachen, aber ich habe sie ihnen dann durch Voressen schmackhaft machen können :D.

    Heute werden die Pellets auch gefuttert, aber halt eher in kleineren Mengen.

    Mit dem Gefieder meiner Papageien bin ich sehr zufrieden und auch gesundheitlich sind sie wirklich fit, daher werd ich wohl bei meiner Mischung inkl. Pellets bleiben.

    Obst und Gemüse reiche ich dazu eh täglich, was auch mit großer Begeisterung gefuttert wird.

    So, habe fertig. Der Nächste bitte :D.
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Das ist auch meine Meinung und von daher keine Pellets.
    Liebe Grüße,BEA
     
  9. #8 a.canus, 11. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2007
    a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich habe jetzt zwar was angekreuzt, muss aber schreiben dass es so nicht ganz stimmt.
    Bei mir hätte eher gepasst, habe Körnerfutter gefüttert bin dann bei kranken Tieren umgestiegen diesen hat es gut getan und sie sind älter geworden als je ein Tierarzt angenommen hatte, dann habe ich wieder alle mit Körnern gefüttert und Pellets gab es als Leckerchen wie sie es wollten dazu.
    Heute sieht es so aus, dass eine Papageiengattung mit Pellets und Obst gefüttert wird, die andere mit Körnern und Obst. Hierbei werden nicht die bunten gefüttert mit Farbstoffen oder so sondern die "normalen" (P15 oder P19 orginal) von VL.

    Was hat sich getan?
    • Gefieder ist schöner geworden, wobei ich ausser der Futterumstellung nichts geändert habe, alle werden wöchentlich geduscht, manche öfter manche halt einmal weil sie das nicht so mögen.
    • Ein Rupfer hat aufgehört zu rupfen, frühere Rupfer, die seit einiger Zeit nicht mehr rupfen habe nicht wieder damit angefangen, ein "abundzu" Rupfer tut das auch weiterhin. (habe die Vögel alle so mit diesen Verhalten übernommen und bin froh "nur" noch einen Rupfer zu haben).
    • ein total verfetteter Mohrenkopfpapagei aus dem Tierheim wird langsam wieder normal vom Gewicht her.
    • Gebrütet wurde wie vorher auch.
    • Vögel sehen für mich fitter aus und sind so wie man das und die Tierärzt beurteilen können alle gesund.
    • Ich habe weniger Futter auf dem Boden, beim Körnerfutter hatte ich viele unbeliebte Saaten auf dem Boden, heute ist dort fast nichts mehr zu finden.
    • Wasser ist genaus verschmutzt und muss manchmal zweimal täglich gewechselt werden.
    • Jungvögel wurden schneller futterfest.
    • Verhalten der Vögel hat sich nicht verändert, ausser dass sie beim Futter nicht mehr so auswählen.
    • Obstfütterung ist etwas verstörkt worden und es wird etwas mehr Wasser getrunken.
    • Vögel nagen länger an einzelnen Pellets rum und beschäftigen sich länger mit ihnen.

    Von Körnern bin ich abgekommen weil sie einfach nicht das natürliche Nahrungsspektrum unserer Vögel sind und viele Erkrankungen durch das oft sehr einseitig aufgenommene (weil aussortiert) Körnerfutter begünstigt und ausgelöst werden. Beispiel die vielen verfetteten Amazonen, ...
    und weil ich lange Gespräche mit TÄ hatte, für und wider abgewägt habe, renomierte Halter und Züchter auch Vogelparks dieses Futter füttern bzw. dazu umstellen wollen .... (keiner davon hat finanziellen Vorteil davon.)
    Natürlich sind Pellets auch nicht das natürliche Spektrum der Vögel aber aus meiner heutigen Erkenntnis und Erfahrung einfach für die Vögel eher zu "verarbeiten" als die Körner, auf die z.B. die Vogelmägen nicht ausgelegt sind und so zu Reizungen führen können.
    Ein weiterer Punkt warum ich umgestellt habe, manche mögen mich dafür verurteilen, Vögel die krank sind, sind oft leichter und besser mit Pellets zu ernähren, die Umstellung ist bei vielen nicht so einfach, will man also einen kranken Vogel umstellen ist das eine zusätzliche Belastung, so sind alle umgestellt und müssen bei Krankheit nicht noch das auch noch packen.

    Allerdings bin ich gegen die Pellets von D.H. die z.B. im Kühlschrank aufbewahrt werden müssen.

    Ob ich irgendwann meine Vögel wieder umstelle kommt auch darauf an, was sich in der Forschung in Punkto Ernährung bei Papageien tut und wie die Futtermittelindustrie darauf reagiert. Was einfach für neue Erkenntnisse über die einzelnen Arten gewonnen werden.
    Nicht vergessen möchte ich darauf hinzuweisen, dass ich viel sagen wir mal Früchte aus der Natur geben und mir eine jahreszeitlich ausgerichtete Ernährung wichtig ist. (z.B. keine Erdbeeren im Winder oder so.)

    Insges. finde ich es sehr schwierig unsere Geier tiergerecht zu ernähren und hoffe dass sich auf diesem Gebiet noch einiges tut. Bis dahin wird es wie z.B. bei Hund und Katz eine Menge Leute geben die überzeugt sind von der einen Art Futter und andere von der anderen Art Futter, es wird Untersuchungen geben in die eine wie in die andere Richtung, entscheiden muss es der Tierhalter welche Futtersorte er anbietet. Da bei uns verhältnism. wenige Zoofachgeschäfte Pellets anbieten werden auch sicher viel weniger Pellets füttern als Körner.

    @Tierfreak ich würde evtl noch einfügen:
    füttere Körnerfutter habe noch nie Kontakt mit Pellets gehabt oder wird bei mir nicht als Futtermittel angeboten.
    Ich füttere schon immer Körner und habe mich mit der Thematik Pellets noch nie beschäftigt.
    evtl. Kostenfrage, ich füttere Körner weil mir die Pellets einfach zu teuer sind, ...
    das ist bei Gesprächen mit Züchtern oft der Grund warum sie bei Körnern bleiben. Ist aber nur so ein Gedanken, als ich überlegte was denn anzukreuzen wäre.
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Langsam werden die Antwortmöglichkeiten etwas viel, ich weiß :~

    Der obere Punkt müsste allerdings für mich richtig heißen:
    Ich füttere Pellets nur als Leckerli (und/oder sind in meinem Körnerfutter enthalten), werden auch gefressen.
    Ich kann nämlich nicht sagen, dass meine die Dinger nicht mögen würden.
    Komischerweise (ich selbst kanns halt immer so gar nicht verstehen :o) stehen die nämlich sogar ziemlich drauf.
    Aber deswegen bekommen sie die trotzdem nicht öfters ;)


    Ums nochmal etwas genauer zu erklären, weshalb ich sie (obwohl nicht davon überzeugt) gelegentlich füttere:
    Sollte ich mal irgendwie verhindert sein und meine Papageien müssten von Fremden versorgt werden, so würde ich wollen, dass sie täglich Pellets dazu bekommen.
    Weil vielleicht während so einer Phase nicht verlangt werden kann, dass es täglich alles mögliche an Frischfutter gibt, und das auch rechtzeitig genug wieder entfernt würde.... (also vom "Fremd-Versorger").
    Da würde ich lieber dazu neigen zu sagen, fütter nur jeden 2. oder 3. Tag Obst/Gemüse, dafür aber täglich Körner und Pellets.

    Und daher die regelmäßige Pelletgabe. Sozusagen nur um die Gewohnheit aufrecht zu halten, damit es im Zweifelsfalle nicht erst noch eine Umstellung geben müsste, welche ja, wie man sieht, nicht immer so einfach von statten geht.

    LG
    Alpha
     
  11. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    meinen Vögel gebe ich nur Körnerfutter und ggf. Grünzeug und das werde ich auch so beibehalten.
     
  12. chisisi

    chisisi Guest

    Meine vögel bekommen schon seit langem pellets und obst, grünzeug und ich bin vollkommen zufrieden damit so wird das dann auch so bleiben.
     
  13. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Ich habe keine große Ahnung was andere Papageien so an Futter benötigen, ist ja je nach Art und Herkunft völlig unterschiedlich. Aber ich weiss was unsere Gelbköppe in der Natur vorfinden und was da so wächst und gefressen wird. Pellets wachsen da bestimmt ned. Mal von den Gefahren der Pellets abgesehen. Darum gibt es bei uns Frisches, und das so abwechslungsreich wie möglich. Es gibt Dinge die die Welt nicht braucht. Pellets gehören da sicherlich dazu.

    Gruß Frank
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wie verrückt

    Bei mir gab es bisher nur zwei Tiere die sogenannte Futterpellets (Beoperlen)wie verrückt gefressen haben.
    Das eine war ein Beo :) und das andere ein Grüner Leguan. Der hielt die bunten Beoperlen wohl für leckere Beerchen und hat sie regelrecht eimgeatmet.
    Alle anderen Vögel vom Papagei bis zum Finken standen diesem extrudierten Futter, egal von wem und in welcher Form, und wenn es noch so lecker roch (Kunstaroma) sehr, sehr skeptisch gegenüber. Sprich ihn fehlte irgendwie die Schale. Körner die sich nicht spelzen lassen? Nee danke.:p
    So sind sie eben, die lieben kleinen...
     
  15. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    startete

    nach Rücksprache mit der TA einen Versuch im gemischten Vogelzimmer :

    10% Typ Uni + 10 % C 15 +80% Exotenkörner mit zusätzlich gemischten Unkrautsamen , Salat, Obst und einer extra Schale in der offenen Volie mit Weichfresserfutter /Insekten.

    dann erst mal ein Schock 8o:

    rötliche Stellen im Kot !
    Wird doch kein hochgradiger Kokkzidienbefall sein und obwohl sie alle putzmunter aussahen , fielen sie bereits in meiner Phantasie reihenweise von der Stange 8o : ein Alptraum !!!

    sofortiger Test :
    negativ : schuld waren die rötlichen !!!! Pellets :+pfeif: Man sollte doch in der Gebrauchsanweisung davor warnen :D

    Typ der TA :
    Exoten keinesfalls total umstellen - max. 70 % K : 30% P reicht . Bei Pellets besteht zwar praktisch keine Gefahr von Schimmel und
    Futtermotten .
    ABER es fehlt ihnen die , in ihren Augen natürliche Beschäftigung des Vogels beim Auspullens :D .
    Obst und Grünfutter darf auch nie fehlen.
     
  16. Sonnje

    Sonnje Guest

    Füttere Pellets nun auch zu...

    ... mag sein das das Pro und Kontra immer eine Diskussionsgrundlage sein wird, das liegt im allgemeinen an den eigenen Erfahrungswerten und an den vielen Für und Wider Informationen... welche uns jederzeit und überall geboten werden.

    Ich verlasse mich auf meine Intuition... auch ich ergänze meine Nahrung zusätzlich und fühle mich ausgesprochen wohl damit.

    Als ich in unserer Papageienklinik ( ...und Reptilien) das erste Mal mit dieser Info ( Pellets für Vögel ) konfrontiert wurde fand ich den Gedanken gar nicht mal so dumm.

    Wenn wir von Vollwertigkeit in der Nahrungsaufnahme reden, sind wir wohl mächtig überfordert unseren gefiederten Freunden immer ein optimum an gut sortierten "Speisen" zu verabreichen.

    Wir machen das, was alle machen... geben Körnermischungen, frisches Obst und Gemüse, Nagemöglichkeiten ( Äste ect.) und hier und da auch mal was aus Mutters guter Küche ( Reis, Nudel, Brot und Brötchenkrumen usw.)
    kann man sicherlich endlos ausführen???....grins

    Doch diese vielen vielen unendlichen Möglichkeiten, die die Natur den Vögeln bietet, weitergegeben von ihren "Müttern und Vätern" und und...

    Nein das ist mir nicht möglich!!!!

    Unsere Lieblinge, auch wenn wir es nicht wollen, erfahren nicht was es heisst von der Natur zu lernen... sie lernen das, was wir ihnen in der Lage sind, geben zu können.

    Ich versuche immer mehr dazuzulernen, um nur ein Bruchteil dem Rechnung zu tragen, was Verantwortung heisst, meinem kleinen "Kerlchen" gegenüber.

    Ich füttere Pellets zu, gleichzeitig mit Körnermischung, reduziere dabei immer mehr die Körner... so das am Ende eine ausgewogene Mischung entsteht.

    Im Moment frisst er beides recht gut ( ...zieht aber die Körner immer noch den Pellets vor)... ist aber für mich völlig in Ordnung so.

    Ich habe für meinen Moritz die Entscheidung getroffen...Der Vollwertigkeit einen Schritt entgegenzugehen... Ich hoffe und wünsche mir, das er mit meiner Hilfe ein langes und erfülltes (... so weit ich das einschätzen kann...*hoffnungsvollihnanlächelt) Leben bekommt.

    Hoffentlich kann ich auch bald wieder für einen "Spielkameraden" sorgen, seine Freundin verstarb leider am 2.2.08


    Lg Sonnje...mit Moritz
     
  17. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich wollt auch was dazu sagen..
    ich geb meiner sissi (graupapagei) nur noch pellets,aber nur aufgrung davon dass sie starke asperigiolose hat und dadurch und durch pilze und bakterien ihre nase "weggefressen" wurde..
    ich persönlich würde aber wenn ich einen gesunden vogel hätte normales körnerfutter geben,weil ich denk dass auch das öffnen der schale etc wichtig für die tiere ist..und einfach natürlicher!!
    da es ja aber bekannt ist dass in körner leider auch pilze etc drin sind,kann ich sie sissi leider nicht geben da es bei ihr ja so schlimm ist!
    und ein erneuerte pilzbefall wäre tödlich...

    wie gesagt,bei sissi denk ich es ist unumgänglich,aber trotzdem finde ich körner (bei gesunden vögeln) "besser"...
    sie mag die pellets,aber körner liebt sie mehr...das merkt man wenn sie mal welche zur "Belohnung" bekommt,was nur selten ist..aber wie gesagt,wenn sie entscheiden könnte wären es eindeutig körner ;)
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    eine reine Pelletsfuetterung wuerde ich selbst nicht machen, da ich auch haben moechte, dass meine Papageien etwas dazu beitragen sollen bzw. beim essen auch beschaeftigt sein muessen und das geht eigentlich nur mit einer Mischung von Pellets und Koernern.

    Meine nehmen sowohl die Koerner als auch die Pellets sehr gerne an und Kalle nimmt als Wegreserve immer nur die Pellets mit. Auch Coco selektiert dafuer die Pellets aus, um diese dann zu futtern.

    Meine Mischung besteht daher aus Koerner, Pellets, getrocknete Beeren, Mariendistel samen, Baumsaat und Kraeutern.

    Hier mal ein Bild meiner Mischung
    [​IMG]
     
  19. #18 Cheyenne0403, 16. Februar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Ich geb zum Körnerfutter seit ein paar Jahren Pellets, von Kaytee die Rainbow Chunky.

    Ganz auf Pellets würde ich (sofern es nicht gesundheitlich sein MUSS) nicht wechseln, weil einfach a) die Langzeiterfahrungen fehlen und b) es wider der Natur ist.

    Meine kriegen zum Körnerfutter ein paar von den Brocken - manche fliegen einfach nur raus, aber gegessen wird schon was davon. Da mein Großer jetzt nicht sooo der Frischnahrungs-Fan ist, weiß ich so einfach, er kriegt seine Ladung Vitamine auf jeden Fall ab. Trotzdem reiche ich natürlich täglich Obst + Gemüse, auch das, was sie noch nie mochten, biete ich immer wieder mal an.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Patschivogel, 31. Juli 2010
    Patschivogel

    Patschivogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    also meine Papageien mögen um verrecken keine Pellets. Somit hat es sich schon erledigt. Die Tropic Dinger riechen auch so ätzend - also die würd ich selber noch nicht mal probieren wollen. Das kann ja nie im Leben gesund sein. Aber das ist meiner Meinung nach wieder ein Großversuch man hat ja keine Langzeitdaten was die Dinger mit den Vögeln anstellen. In 30 Jahren weiß man mehr. Möglicherweise schon früher.
     
  22. #20 Green Joker, 1. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich habe kürzlich auch angefangen Pellets beizufüttern, da ich mehrfach von den positiven Auswirkungen auf das Zuchtergebnis gelesen hatte.
    Mein Fazit: Nach der einen Packung wird es keine weitere geben.
    Meine Kanaris fressen es zwar so nebenher, wenn ich es unter die Körner mische, aber wenn die Körner dann leer sind würden sie wohl vor den Rest-Pellets verhungern.
    Zwar machen Körner weit mehr Dreck (gerade bei Kanaris), aber so haben sie auch Beschäftigung.
    Hätten sie sie allerdings gerne angenommen, würde ich sie auch weiterhin verfüttern.
     
Thema:

Umfrage zu Pellets contra Körnerfutter !!!

Die Seite wird geladen...

Umfrage zu Pellets contra Körnerfutter !!! - Ähnliche Themen

  1. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  2. welches Körnerfutter für Amazone?

    welches Körnerfutter für Amazone?: Guten Morgen an die Amazonen-Halter! Ich übernehme kurzfristig eine 24jährige Blaustirn-Amazone in Pflege und bin unsicher, welches Körnerfutter...
  3. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  4. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  5. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...