Umgewöhnung

Diskutiere Umgewöhnung im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Jens, der Mischlingsara ist aber ziemlich nackt, normal müssten die in dem Alter schon etwas mehr Federn haben. Oder scheint das nur so?...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Roter-Ara

    Roter-Ara Werner

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hi Daniel
    Mein Ara sah mit 5 Wochen genauso aus mal sehen ob ich das erste Foto noch habe :idee:
    Jens
    Der kleine Kerl hat sich prächtig entwickelt alle Achtung :beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #202 Jens-Manfred, 21. März 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

  4. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    puhhhhhhhh ..... hab stundenlang arabilder gesehen :D

    ne ...:) :zwinker: war echt schön

    liebe grüße gabri :)
     
  5. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Eine Richtige Augenweide :D Klasse Pics meinste wirklich:nene: ,das Du noch Texte einfügen musst:nene: denke, nicht wirklich. :~ Sie sind wunderschön, sprechen für sich und sind für uns, ;) na ja:zwinker: kann ja nur von mir sprechen,ein liebes Geschenk:freude: Ich danke Euch:trost: Gifty
     
  6. Roter-Ara

    Roter-Ara Werner

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    <<<<<er auch :D
    Super Fotos Jens :zustimm:
    Hast Du auf den einen aua am Finger ?? [​IMG][​IMG]
     
  7. #206 Jens-Manfred, 22. März 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Werner, die kleinen "Scheißer" sind schlimmer wie die Großen.:+schimpf

    Der doofe Hahns Hahn ist so griffig, der greift sogar an. :D
     
  8. Roter-Ara

    Roter-Ara Werner

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    ups 8o
    Ich dachte einer von den großen hat Dich gebissen Jens :D
    Meine Finger sahen auf einer Vogelausstellung auch so aus, als ich versucht habe einen Ara auf die Hand zu bekommen, was aber auch nach ca. 10 min. geklappt hat :D
    Lg.Werner
     
  9. Ara-Moni

    Ara-Moni Guest

    Hallo Jens,
    sicher kennst Du das Buch "Handaufzuchten von Papageien" von Wagner. Wenn nicht, ist es vielleicht hilfreich und etwas beruhigend.
    Darin wird die Entwicklung von einem Gelbbrustara von 13 Tagen bis 79 Tage gezeigt.
    Deiner ist 5 Wochen alt = 35 Tage. Der im Buch sieht auch nicht besser, oder schlechter aus. Ich denke Dein Kleiner ist ok. Jedes Baby entwickelt sich anders, einer ist früher fertig, der andere etwas später. Denke aber das sie irgendwann alle ein volles Federkleid bekommen.
     
  10. #209 Jens-Manfred, 26. März 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

  11. #210 Jens-Manfred, 30. März 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Mitte der letzten Woche:

    [​IMG]

    [​IMG]

    man erkennt jetzt erste weitere Federkiele. Langsam aber immerhin.
     
  12. #211 Jens-Manfred, 30. März 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    man sieht die Bilder scheinbar nicht, deswegen:

    mal ein anderer Link dahin:

    [​IMG]

    [​IMG]

    besser ?
     
  13. Zwerg

    Zwerg Monstermama

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem tiefsten Niederbayern
    Hey Jens,

    oh nee, is die Maus süß :)

    Das haben Franz und Sissi ja ganz toll hingekriegt :)

    Ich bin gespannt, wie sich das Baby weiterentwickelt - v.a. wie es dann voll befiedert aussieht...



    Liebe Grüße,

    Sabine, die sich jedesmal irrsinnig über neue Fotos freut :)
     
  14. Roter-Ara

    Roter-Ara Werner

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hi Jens
    Das wird bestimmt ein süßer Harlekin :D
    Ich freue mich schon auf weitere Fotos und Beiträge über seine Entwicklung. :zustimm:
    Lg.Werner
     
  15. Raymond

    Raymond Guest

    Hi

    nun werde ich bestimmt gesteinigt ,geteert und geraedert..ABER

    der kleine wird gerupft von den eltern..so wie der aussieht hoffe ich das da noch mal federn wachsen und diese nicht schon total zerstoert sind.
    wenn ich ganz ehrlich bin weiss ich nicht ob ich das junge bei den eltern gelassen haette..laut macher aussagen werden voegel die als kueken gerupft werden selbst zum rupfer..
    ihr wisst das ich ein hz gegener bin..doch unter diesem gesichtspunkt..ich weiss nicht?!?!
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo Doris,

    ich weiß nur, dass die Vögel, die im Nest gerupft wurden, dass i.d.R auch mit ihren Jungtieren machen.
    Das sie sich aber selbst rupfen, das halte ich für ein Märchen.
    Ich finde die Einstellung von Jens in diesem Fall absolut richtig.

    Solltest du aber doch richtig liegen, dann finde ich, dass das Federkleid nicht so wichtig ist, wie die soziale Entwicklung des Kleinen.
     
  17. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Richard..

    ja und nein..wiedermal..

    jede feder ausgerissen zu bekommen ist eine qual und das in der praegefase..ich weiss wirklich nicht was besser ist. dies ist wirklich eine schwerwiegende entscheidung und ich denke das Jens schon alles gruendlich durchdacht hat.

    leider ist es kein maerchen..du musst dir das vorstellen wie gewalt an kindern..auch sie koennen als erwachsene dies wieder weitergeben,
    na ja kann sein muss aber nicht.
     
  18. #217 Jens-Manfred, 1. April 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Der kleine GB, dem ich letztes jahr alle federn ziehen lassen musste, sollte ja auch von seinen Alten gerupft worden sein. Jetzt steht er voll im Saft und fliegt und alles ist iO. Er rupft nicht und alles scheint iO.

    Aber,

    wenn ich mich mit dem anderen Baby beschäftige, dann kommt er eifersüchtig ran und knibbert auch an den haaren auf meinen Armen. das macht er mit Vorliebe. je kürzer es ist, desto lieber geht er ran und zwickt es ab.

    merkwürdig ist das schon.
     
  19. #218 Jens-Manfred, 2. April 2007
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    [​IMG]

    vergrößert

    [​IMG]


    wird schon.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Jens,

    habe mir die Bilder des süßen Kleinen mal angeschaut. Leider habe ich momentan nicht sehr viel Zeit um im Forum zu schmökern und das ist ein wahnsinnig langer Thread. ;)

    Muß mich aber Raymond anschließen. Der Kleine wird ganz heftig von seinen Eltern gerupft. Man sieht deutlich wo die Federn gesessen haben... Um bleibende Gefiederschäden zu vermeiden, würde ich ihn direkt in die HZ nehmen. Einerseits hast du den Vorteil, dass der Kleine schon ziemlich lange bei seinen Eltern war, der Nachteil allerdings ist, dass die ersten Male Füttern wahrscheinlich in einen Ringkampf ausarten :traurig:

    Dass Jungtiere sich im Nest selbst rupfen, habe ich noch nicht erlebt. Wenn es so wäre, würden sie auch nach der Entnahme für die HZ weiterhin "nackig" bleiben.
     
  22. bird

    bird Guest

    du wirst nicht gesteinigt ,geteert und geraedert..ABER du hast soweit recht das der kleine gerupft wird es schaut nicht nur so aus es ist 100% so den diese bilder kenne ich auch und da muss nicht umbedingt das kleine raus geholt werde ( bitte nicht hauen ) den die feder werden wieder kommen gewiss nur dauert es etwas länger als normal.

    ich weis das du gegen Handaufzucht bist ich selber hätte ihn raus geholt weil ich mich mit handaufzuchten sehr gut aus kenne, nur würden die feder auch nicht schneller nachkommen dadurch.

    Ich kann nur sagen was ich selber kenn und mann kann den kleinen noch drin lassen was nicht umbedingt das schlechtest wäre den die prägung der eltern ist da leider eine nicht so tolle für den kleinen aber sie ist da.

    Ihn jetzt mit der Hand groß zu ziehen ist auch eine überlegung wert nur die muss Jens selber Treffen den nicht jeder möchte sich die Arbeit machen oder hat die erfahrung damit.

    so am rande noch Tiere die als kücken gerupft worden sind von den Eltern werden nicht mehr zum Rupfer wie andere tiere auch das wollte ich mal so noch schreiben, den studien gibts leider nicht darüber.
    Das Rupfen kann viele Probleme haben was wir bestimmt nicht wissen den wenn wir es wüssten könnten wir es auch unter binden.

    gruß thomas
     
Thema:

Umgewöhnung

Die Seite wird geladen...

Umgewöhnung - Ähnliche Themen

  1. Tipps zur Umgewöhnung

    Tipps zur Umgewöhnung: Hallo miteinander! Ich hab da ein Problem :) Und zwar habe ich 4 Wellis und einen Spatz. Diese Leben in 2 getrennten Käfigen. Warum? - 3 hatte...
  2. 7 Jahre alleine - 'Umgewöhnung' möglich?

    7 Jahre alleine - 'Umgewöhnung' möglich?: Hallo, ihr lieben! Jetzt brauche ich schon wieder Hilfe: Ich kenne flüchtig Leute, die seit 7 Jahren einen Welli alleine (mit einem Spiegel)...
  3. Umgewöhnen?

    Umgewöhnen?: hallo Möcht ma bitte wissen ,wie ich meine tauben ambesten in ein anderen schlag umgewöhnen kann. (der schlag ist ungefär 200m vom anderen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.