Umgewöhnung

Diskutiere Umgewöhnung im Aras Forum im Bereich Papageien; Ich mach ne Skizze. Vogel watschelt durchs Gras. ich geniesse das wenige durchwachsene wetter mit einer tasse kaffee und beobachte meinen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #61 Jens-Manfred, 6. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Ich mach ne Skizze.


    Vogel watschelt durchs Gras.

    ich geniesse das wenige durchwachsene wetter mit einer tasse kaffee und beobachte meinen Vogel.

    Plötzlich sehe ich eine Katze, die spannung steigt, trommelwirbel, was passiert,

    sie duckt sich, der schwanz zuckt, sprungbereit wie ein panther hockt sie und beobachtet das vermeintliche opfer

    schnitt

    der ara watschelt freudig berührt weiter in richtung lebewesen, neugierde, freude, was ist das

    schnitt

    der schwanz der katze zuckt, die spannung steigt


    plötzlich unerwartet, meinereiner, verliert eine kaffeetasse. sie fliegt. Wahrlich, eine spur von Tropfen hinter sich herziehend. kein regen, dunkle tropfen, kaffee

    und die szene ist fast vorbei

    Tasse leer, am boden zerstört, katze buckelnd springend das weite suchend, ein flugunwilliger handzahmer keine angst vor katzen habender ara nun doch auf dem weg durch die luft seine flügel nutzend.

    Und was lehrt mich das ? Augen auf, so schön wie freiflug auch ist, eine handaufzucht die keine Gefahren kennt, muss auch diese erst kennenlernen um unbeschadet durchs Leben zu kommen.

    :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chris-XX

    chris-XX Guest

    hi Jens,

    ist echt ne richtig schöne "amüsante" Geschichte und klar, Deine Vögel müssen erst noch
    lernen wer Freund und was Feind ist. Ganz normal also, aber einfach wird das sicher nicht.
    Gefahren lauern schließlich vielerorts: Stromleitungen, Auto's, Greifvögel oder schiesswütige
    Papageien-Hasser (gibt's sicher leider auch!), das Gute ist, die Vögel sind ja lernfähig. :zustimm: :zustimm:

    Aber jetzt bin ich auch gänzlich von Deiner Erzählung verwirrt. Du verlierst Deine Kaffeetasse,
    die, das habe ich schon begriffen kein Gelbbrustara ist (!!!!) - und dann ominöser Weise fliegt!
    Magie? Überirdisches Phänomen? Ufo? - Hammer! - und dann regnet es noch dunklen Kaffee in
    Tropfen. :? Puuh, wenn ich mir so ne Kaffeedusche vorstelle - wird's mir anders. Bin sprachlos.

    Herzlichen Gruss
    Christian - nun zur Gänze hoffnungslos durcheinander! :p :p :p


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  4. chris-XX

    chris-XX Guest

    hmmm, nochmal ernsthaft - fällt mir gerade noch ein: Vielleicht sogar die größte Gefahr,
    wie Jürgen schreibt, bleiben seine Amazonen stundenlang draußen unterwegs und nehmen
    sicher auch Nahrung zu sich. Was aber vertragen Ara's in Deutschland für Grünzeug aus
    der Natur und welches nicht? Denke z.B. gerade an giftige Koniferen wie die Eibe etc. - da
    hätte ich glatt die meisten Bedenken. Oder Leute die Rattengift ausstreuen, Peoples die
    Taubenfutter vergiften. Kein schöner Gedanke - und was ist mit den Düngemitteln auf den
    Feldern - shit, das nimmt ja gar kein Ende mit den Risiken !!!! :( :(

    Herzlichen Gruss
    Christian - jetzt echter Bedenkenträger!


    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »
     
  5. #64 Jens-Manfred, 6. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Ich glaube und hoffe mal, dass die natürlichen Umweltgefahren sich in Grenzen halten.

    Aras passen nicht in das Beuteschema unserer heimischen Greifvögel.

    Ich habe noch von keinem freifliegenden Papagei gehört, der an falscher Ernährung während des Freifluges gestorben wäre. Scheinbar haben sie ein "Gefühl" dafür, was für sie gut sein könnte ?

    Rattengift, Taubenköder, ja alles wohl war, aber da hängt es auch mit ein bisschen von der Umgebung ab, in der man wohnt. In reiner Stadtnähe oder in einem Schickimickiviertel würde ich sie nicht rauslassen.


    Ich sehe eher die Gefahren wie in der Katze oder der Startbahn entlang einer Strasse oder halt irgendwie sowas unvorhersehbares an was man normalerweise wirklich nicht denkt.
     
  6. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Freifliegende Aras sind ein Traum - leider nicht für uns zu verwirklichen. Die schon genannten Gefahren wären für mich zu viel. Da machen meine Nerven nicht mit...

    Davon abgesehen würde ich nicht wollen, dass Antennenkabel abgeknipst, Obstbäume geräubert,... werden. Noch leben wir in Frieden mit unserer Nachbarschaft:D

    Gerade Handaufzuchten können schon sehr aufdringlich sein.
     
  7. Hempert

    Hempert Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    ich war jezt in Urlaub ( Tegernsee ) und hatte zwei Flugshows gesehen mit Greifvögel. Habe mich natürlich mit den Falknern unterhalten und alle sagten das Papageien zuerst auf dem Speiseplan der Raubvögel stehen eben weil Sie so bunt sind und leuchten.

    Bei uns jagt aber nur der Bussard meine papageien können raus. Sie klettern aber nicht auf den Boden rum und sind auf hohe Plätze und immer wachsam.
    Sie schlagen sofort Alarm wenn etwas größeres am Himmel ist.

    Grüße
    Mario
     
  8. #67 Jens-Manfred, 11. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Bislang kann ich diese Erfahrung nicht teilen. toitoitoi.

    Auch die anderen mit denen ich so in Kontakt stehe, haben das noch nicht erlebt.
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Jens,

    ich schon und auch darueber geschriebn doch hatte ich das gefuehl das mir keiner glaubte.:traurig:
     
  10. chris-XX

    chris-XX Guest

    hi Jens,

    auch wenn der Anfang schwierig ist, guck ma' hier: » Zoo Hannover

    Nichts ist unmöglich. Geduld ist wohl alles! :) :) :)
    Gibt's was Neues bei Deinen Geiern?

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  11. #70 Jens-Manfred, 26. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Jaaaain,

    ich habe meinen Kleinen erst mal den Aufenthalt im Freien unetrsagen müssen.

    Er hat ja diesen immensen Gefiederschaden. Langsam wurde es zwar wieder, doch zeigten einige Federn deutliche Stress- oder Hungerlinien.

    Also war wieder ein Besuch beim kundigen TA nötig.

    Es wurden 2 federn gezogen und ins LAbor nach Leipzig geschickt. Das resultat ist jetzt da. Alles an Viren etc ist dem Himmel sei Dank negativ.

    Allerdings wollen wir nun noch eine ausführliche Blutuntersuchung bei 2 verschiedenen Kliniken machen und der Vogel bekommt alle Schwungfedern unter Narkose gezogen.

    Der erste Entschluß. nur vereinzelt federn zu ziehen, war anscheinend nicht ausreichend. Es wuchs zwar was nach, aber das verkümmerte wieder, da die Reste der andern Federn ein korrektes Wachstum unterbunden haben.

    Mal so zur Info für diejenigen, die nicht wissen, wieviel Geld so was kosten könnte.
    Der erste Besuch bei ihr mit Federn ziehen und einschicken und Kosten Labor waren 80€. jetzt noch die Narkose, ein Tag unter Beobachtung, alle Federn ziehen, 2 Blutuntersuchungen, ... geschätzt von der TA, ca. 300€.


    Der Kleine ist deswegen nicht draußen, weil er mir zuviel als Fußgänger unterwegs ist. Somit eventuell zuviel vom Boden aufnimmt, was der Gesundheit abträglich ist.
     
  12. #71 Jens-Manfred, 30. Juni 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Der Kleine ist zurück vom Arzt.

    Narkose gut überstanden. Frisst schon wieder wie ein Scheunendrescher, suchte den Kontakt zum "Partner", reagiert nicht aggressiv mir oder meiner Frau gegenüber. Macht erstmal einen guten Eindruck. Flügeltraining ohne Ende. Und ohne Erfolg, denn ohne Schwungfedern geht nix.

    Die Tierärztin meinte ich solle die Dosis an tierischem Eiweiß erhöhen. Bislang kriegt meine Bande so einmal die Woche ein wenig Hühnchen oder und Ei.
    Ich solle Maden, Mehlwürmer und Roastbeef geben, sagt sie. Wieviel gebt ihr denn wovon so in der Woche ?
     
  13. #72 Jens-Manfred, 2. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Bilder folgen morgen
    und Pflegefall GB Nr 5 ist eingezogen.
     
  14. #73 Jens-Manfred, 3. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Bilder:

    Also. Kahl sieht es aus, aber es behindert ihn abgesehen vom nicht fliegen können wenig.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und da schönes Wetter war, waren die Vögel wo ? Unterwegs.:D

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. #74 Jens-Manfred, 3. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Eindeutig der neue Lieblingsplatz der beiden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. #75 Jens-Manfred, 3. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  17. #76 Jens-Manfred, 3. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    [​IMG]


    Aber dann war doch aufpassen angesagt. Irndwann war einer weg. Und so eine Klammer, das kann auch schiefgehen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei der Frischfutterverwertung. Vorher.
    [​IMG]

    Nachher.
    [​IMG]
     
  18. #77 Jens-Manfred, 3. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Und dann schrieb ich ja, ein weiterer Pflegefall will demnächst vermittelt werden:

    Schnabel und Krallen gehören schnell gestutzt. Er kann nicht mal ne Walnuss knacken.
    [​IMG]

    "Meine" Henne nimmt Verbindung auf !?
    [​IMG]


    Und Gefiederpflege war angesagt.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Aber wie es so ist. Neu angekommen. Erst mal eine DNA, dann werden wir sehen, wohin die Reise gehen soll.
     
  19. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hi Jens,

    schön, das sind echte nice pictures! Super stimmungsvolle Bilder. *top*
    Aber sag' mal, machst Du keine Quarantäne bei Deinem Neuen? :~

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tonitx

    tonitx Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    hast du nicht angst das sie dir im garten wegfliegen?
    gruß toni
     
  22. #80 Jens-Manfred, 7. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    das wurde irgendwann am Anfang schon diskutiert. Auch hier in diesem Thema.

    Mit meinen "Alten" verfahre ich nicht so- Die sind nicht verpaart, die sind in keine Gruppe eingebunden, die sind nicht zahm...
    Da wüsste ich nicht, ob sie wiederkommen.

    Bei den Kleinen ist das anders. Zumal der Eine ja derzeit flugunfähig ist. Das andere Baby könnte, tut es aber nicht. Sie fliegt gerade mal von der Voliere zur Terrasse. Und auch nur, wenn die beiden getrennt sind. Zusammen sein ist alles.
     
Thema:

Umgewöhnung

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.