Umgewöhnung

Diskutiere Umgewöhnung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo meine Lieben :bier: Habe vor kurzem 2 Aymarasittiche erworben. Diese bekommen Harrisons Bird Foods "Adult Lifetime Super Fine". Dieses wird...

  1. #1 PunkPikachu, 17.06.2020
    PunkPikachu

    PunkPikachu Malerin aus ganzem Herzen

    Dabei seit:
    07.02.2020
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Volkach
    Hallo meine Lieben :bier:

    Habe vor kurzem 2 Aymarasittiche erworben.
    Diese bekommen Harrisons Bird Foods "Adult Lifetime Super Fine".
    Dieses wird mit Palmgloss gemischt.
    Es sind eher kleine Pellets.
    Nun wurde ich gebeten diese Ernährung beizubehalten, es wurde auch noch extra Futter für mindestens ein halbes Jahr bestellt. An sich wäre es kein Problem, dennoch finde ich eine ausgewogene Ernährung die durchaus auch Körner enthält für ebenfalls nicht schlecht!
    Wollt ihr jeden Tag das gleiche essen? Ich denke die kleinen haben hier genug auswahl, und ich würde gerne zusätzlich körner anbieten und etwas weniger von dem Zeug. Haltet ihr das für eine gute Idee? Sie sind an dieses Futter seit kleinauf gewöhnt und mir wurde gesagt sie können keine Körnerchen pelzen oder fressen...
    Hört sich für mich etwas unplausibel an, aber was solls :+keinplan
    Könnt ihr das Futter was sie jetzt haben auch als Alleinfuttermittel empfehlen?
     
  2. #2 Gast 20000, 17.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    524
  3. #3 Karin G., 17.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.784
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ein klares NEIN
    in dem vom Gast eingestellten Link steht unter Ernährung auch ganz was anderes :roll:
    (bin sowieso gegen Pellets, und die haben auch einen stolzen Preis)
     
  4. #4 Sam & Zora, 17.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Klar, wenn sie nur Pellets bekommen haben und nichts anderes kennen, wird es höchste Zeit das Futter umzustellen. Pellets von Harrisons sind nicht nur viel zu teuer, sondern nur diese zu füttern, davon halte ich gar nichts. Meine bekommen auch manchmal Pellets Low Fat von Roudybusch, hat mir mein Ta empfohlen, allerdings wenn, dann mische ich sie unter das Körnerfutter. An deiner Stelle würde ich langsam das Futter umstellen, damit sie sich daran gewöhnen können, der Link von Gast wird dir sicher weiter helfen.
     
  5. #5 aramama, 17.06.2020
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    66424 homburg
    Ich habe auch Harrisonvögel, die kriegen zusätzlich Obst, Gemüse und Wildbeeren ( Hagebutten, Weissdorn, Feuerdorn,Felsenbirne, Vogelbeeren etc)
    Lass nur bitte das Palmöl weg, das war mal so ein Hype, ist aber viel zu fett.
     
  6. #6 Karin G., 17.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.784
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Unser Tierarzt hat uns auch mal solche Pellets aufgeschwatzt, fanden die Geier grässlich, nur ins Wassernäpfen rübergetragen, reingetunkt, dann lösten diese sich in Wohlgefallen auf. :zwinker:
    mehrere Sorten ausprobiert, nee, richtige Körner, Obst und Gemüse finden sie besser
     
  7. #7 Sam & Zora, 17.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zora weicht die Dinger im Wassernapf erst auf, erst dann frißt sie diese Matschepampe. Sie weicht eigentlich alles erst auf...warum?...weil sie es bei ihrem Züchter und ihren Vorbesitzern nicht anders gelernt hat.
     
  8. #8 Karin G., 17.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.784
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    unsere tunken auch alles ins Wasser :zwinker:
     
  9. #9 Sam & Zora, 17.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Nö, Sam ist da zivilisierter was das Fressen angeht. Zora konnte noch nie richtig bzw. "normal" fressen. Obst und Gemüse hängt um den ganzen Schnabel herum und mit den Füßen steht sie stets mitten im Geschehen...sie ist schon ein komischer Vogel. :)
     
    Sietha gefällt das.
  10. #10 PunkPikachu, 17.06.2020
    PunkPikachu

    PunkPikachu Malerin aus ganzem Herzen

    Dabei seit:
    07.02.2020
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Volkach
    Ja ich finde es auch etwas seltsam wenn vögel gar kein Körnerfutter fressen!
    Ich biete täglich natürlich obst an, in die Pellets mische ich körner, die werden meist verschmäht aber ich geb da nicht auf.
    Jetzt hab ich 3 einhalb packungen, aber die krieg ich auch schon los aber ich werde diesen gefallen leider nicht ganz durchsetzen, die sollen mehr ausgewogenheit erfahren. Und daß sie es nicht können is ja quark
     
  11. #11 Sammyspapa, 17.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Och Sammy hat auch immer das Futter der letzten zwei Tage auf sich verteilt und im Bart kleben. Elli ist extrem reinlich und hasst es wenn Schnabel und vorallem Füße dreckig werden. Daher nimmt sie feuchtes oder klebriges Futter nicht in die Füße.
    Da hat jeder so seine Eigenheiten denke ich.
    Grade Aymaras sind doch eigentlich so dankbare Esser soweit ich weiß. Ich persönlich fände es schade ihnen das alles vorzuenthalten, zumal ich von Pellets nichts halte.
     
    PunkPikachu gefällt das.
  12. Gin

    Gin Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    96
    Rein instinktiv füttere ich nix und niemand mit Pellets. Ich kann so ein Astronauten Futter für mich nicht leiden, da sollen es die Vögel nicht schlechter als ich haben. Weder Meerschweinchen noch Katzen mochten sowas, dieses Mal spare ich mir das Geld gleich.

    Vielleicht die Körner mal auf ein Stück Apfel oder Banane bappen?
     
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.798
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich schließe mich meinen Vorgängern und Deinem eigenen Bauchgefühl voll an. Halte auch nicht viel von Pellets (obwohl einer meiner Vogelärzte mir mal dazu geraten hat als Diätfutter). Bei uns gibt's nur gelegentlich mal ein, zwei von den bunten, gut riechenden Dingern als Leckerli.
    Irgendwo stand auch mal, dass bei einer Alleinfütterung mit Pellets Darmverschlingungen auftraten, weil der Verdauungsapparat von Vögeln für sowas nicht ausgerichtet ist... irgendwo hier in diesem Forum war das... ich meine, es war eine Amazone, die verstorben war und obduziert wurde. Die Geschichte werde ich nie vergessen.

    Ich hoffe, mit der Zeit werden die Kleinen beginnen, auch Körner anzunehmen. Vielleicht kannst Du Dich rantasten mit Sonnenblumenkernen (nur für den Anfang, sollten nicht in Mengen gegeben werden, da sehr reichhaltig), die Du vor den Augen der Vögel schälst und selbst verspeist? Lecker und calciumhaltig auch für Menschen :)

    LG Evy
     
    Sietha gefällt das.
  14. #14 Karin G., 17.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.784
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das mit der Amazone (?) habe ich jetzt so auf die Schnelle nicht gefunden, dafür aber etwas anderes: klick
     
  15. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.798
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Nee Karin, so lange ist das noch nicht her. Ich kann noch den Stich im Bauch fühlen, und den bekomme ich immer, wenn es einer Amazone schlecht geht (bin wohl selber eine). Es war eine andere Geschichte, beide Geschichten zeigen aber, dass man mit Pellets umsichtig umgehen sollte.
     
  16. #16 mäusemädchen, 17.06.2020
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Hallo Evy,

    ich vermute mal, daß Du "diese Geschichte" meintest. In Posting 62 werden die ersten Anzeichen beschrieben und ab Posting 82 wird es ernst!

    Gruß
    Heidrun
     
    Evy gefällt das.
  17. #17 Karin G., 17.06.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.784
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    genau das war es, Posting 96, 100, 102 ... :nene:
     
    Evy gefällt das.
  18. #18 PunkPikachu, 18.06.2020
    PunkPikachu

    PunkPikachu Malerin aus ganzem Herzen

    Dabei seit:
    07.02.2020
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Volkach
    Gott das ist furchtbar!
    Das arme Vögelein...
    Du hast ein echt schönes Gedicht geschrieben, es hat mich sehr gerührt!
    Ich biete weiter fleißig jede Futtersorte die ich da habe an, sollten an die 10 verschiedenen Mischungen bzw bestandteile sein, gestern wurde auch etwas von den Hanfsamen gegessen, gebe davon ja auch nicht allzu viel aber da es erstmal kleinere Körnerchen sind dachte ich mir. Erste Erfolge :freude:
     
  19. #19 Sam & Zora, 18.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Prima...geht doch! :zustimm:
     
  20. #20 Kleo@Kiwi, 18.06.2020
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    Sauerland
    Meine Aymarasittiche sind sehr wohl in der Lage Körner zu entspelzen. Auch Sonnenblumenkerne. Pellets habe ich noch nie gefüttert. Vielleicht werden im Moment auch die Samenstände der Gräser angenommen? Ich pflückte im Moment fast jeden Tag einen Strauss und hänge ihn in die Voliere. Da gehen sie kaum an den Napf. Oder versuche mal Hirse. Sind auch kleine Körnchen, und man kann so ein Rispe auch gut in den Füsschen halten beim Fressen.
     
Thema:

Umgewöhnung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden