Umverpaarung von Halsbandsittichen

Diskutiere Umverpaarung von Halsbandsittichen im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo miteinander !!! Wer von Euch kann mir den mal etwas über die Umverpaarung von Halsbandsittichen erzählen ? Ich würde gerne zwei...

  1. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander !!!
    Wer von Euch kann mir den mal etwas über die Umverpaarung von Halsbandsittichen erzählen ?
    Ich würde gerne zwei Halsbandsittichpaare mit anderen Halsbandsittichen zwecks anderen Zuchtzielen umpaaren.
    Macht das Sinn bestehende Zuchtpaare zu trennen !!!! wie macht Ihr das ?
    Ich hatte dies mal mit einem Paar versucht -- aber es war unmöglich und ich habe das Paar wieder zusammengesetzt und die beiden waren sofort wieder ein Herz und eine Seele.
    wann sollte man den die Paare neu zusammensetzen--- gibt es Dinge zu beachten wie etwa die Volieren der alten Partnervögel weit auseinander wählen ect.
    Würde mich über den Austausch von Erfahrungen freuen
     
  2. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo Papa .

    Bei deinem Paar wo es nicht klappte , haben sie sich noch sehen können? Wenn ja das ist nicht gut und muß Du verhindern.

    Jetzt im Herbst oder noch in der Mauserzeit würde es gut passen die Umverpaarung .

    Ob es Sinn macht bestehende Zuchtpaare zu trennen liegt an Deinem Zuchtziel oder was Du damit erreichen willst !!

    Wir tun bei Uns das neu zu verpaarende Paar gemeinsam in eine für sie neue Voliere oder Behausung setzen , weiter entfernt getrennt vom ehemaligen Partner . Dadurch hat erstens keines der Tiere einen Standortvorteil mehr . Für beide ist dann die Voliere/Umgebung ein neues Umfeld. Es steht dann zunächst einmal die Erkundung der Voliere und neuen Umgebung im Vordergrund an , um sich erstmal dort zurecht zu finden, bevor sich um den neuen Partner gekümmert und an Ihn gedacht wird. Dadurch haben beide "Männchen und Weibchen" auch die Zeit sich ein zugewöhnen und aneinander an zu passen .
    Es braucht natürlich auch seine Zeit bis sich beide gefunden haben, denn nicht immer zeigt es sich sofort, ob sich die zwei gut verstehen und zusammen harmonieren .

    ****
     
  3. Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hohenlohe
    Würde es auch so angehen wie von Torben beschrieben.
     
  4. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Torben

    erst mal vielen Dank für deine Antwort.
    Ja die beiden haben sich gesehen !!! das werde ich diesmal ändern.
    Du hast geschrieben ihr trennt den ehemaligen Partner weit entfernt ( mit Sichtschutz ???)
    Ich habe mal in einem Beitrag gelesen, daß Eure Nistkästen das ganze Jahr hängen. Ist das nicht riskant wegen der Kälte ? welche Erfahrungen gibt es denn da bei Euch ?
     
  5. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****
    Hallo Papa .

    Ja wir lassen die Nistkästen nach der Zucht gesäubert in der Innenvoliere hängen mit neuer Einstreu ( bestehendes Bio Kettenhaftöl gesägten Hobelzahnketten Sägespäne)
    Ein Risiko wegen Kälte haben wir nicht , die Kästen sind ja in der beheizten Innenvoliere (mindesten 8°) und die Vögel erst bei passender Außentemperatur/Wetterzustand ja in Brutstimmung kommen .

    Nein ohne Sichtschutz , mehrere zwischen liegende Volieren . Es folgen zwei Bilder der Volieren.

    [​IMG] [​IMG]

    ****
     
  6. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank Torben
     
  7. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    27
    ???

    Was soll man darunter verstehen?
     
  8. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Madas

    Torben hat das schon beantwortet -- er setzt seine Vögel weit auseinander.
    Mir ging es drum ob der Partnervogel seinen ehemaligen Partner überhaupt nicht sehen soll --oder auch hören soll
     
  9. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo Stefan


    Zitat von Torben
    mit neuer Einstreu ( bestehendes Bio Kettenhaftöl gesägten Hobelzahnketten Sägespäne)
    Hatte mal in einem andern Beitrag nur erwähnt dass wir Motorsägen Späne als Einstreu benutzen, worauf hin mir geschrieben wurde wie schädlich das normale Kettenöl für die Vögel wäre .

    Mein Vater benutzt aber Bio Kettenhaftöl aus 100% reinem Rapsöl was keine Additive (also ohne Hilfsstoffe oder Zusatzstoffe) enthält für die Ketten der Säge , also nicht schädlich für die Vögel !!!

    Und deshalb Hobelzahnketten-Späne aus Buchen-/Eichenholz weil es dadurch kein feines Sägemehl gibt wie bei einer Bandsäge sondern anstatt dessen grobe Späne , worin die Eier nicht so schnell vergraben werden , verrutschen können wie im Sägemehl/Hobelspäne , -Torf , -Blumenerde was manch anderer als Einstreu nimmt.

    Alles klar ??

    ****
     
  10. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    wie sieht es den mit dem Einstreu aus ,das man in Hamsterkäfige streut ?
     
  11. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    27
    Jo, jetzt ist es glas klar. :D
     
  12. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    27
    Wenn es die reinen Hobelspänne in den großen Paketen aus dem Zooladen sind, dann kann ich davon nur abraten. Hatte ich anfangs auch mal verwendet. Als ich dann jedoch PUR-Schaum Stücken darin gefunden habe,
    bin ich auch dazu übergegangen mir das Zeug wo anders zu besorgen (Sägewerk oder selber mit dem Elektrohobel Spänne aus unbehandeltem Holz erzeugen).
     
  13. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Schaum Stücken ist natürlich ein Hammer !!!
    Dann werde ich mir auch mal astreine Hobelspäne holen.
    Danke für den Tip
     
  14. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo Papa

    Bei den Hobelspänen paß aber auf das sie nicht zu leicht, staubig oder zu fein geschnitten sind .
    Wenn Du nicht die Möglichkeit hast die Einstreu selber her zustellen sondern kaufen willst kannst Du auch Buchenholz-Granulat ( z.B .CHIPSI EXTRA) oder Maisgranulat nehmen , wo sie ruhig dran rumnagen können ist nicht schädlich. .
    Es staubt nicht und saugt auch feuchtigkeit des Kot der Jungen auf.

    So sieht unser Einstreu benutzt aus !!

    [​IMG] [​IMG]


    In der freien Natur benutzen sie ja Baumhöhlen , oder durch abbruch entstandene Asthöhlen zur Brut , wo sie dann innen die Wände benagen , was auf den Boden der Höhle fällt.

    Um den Vögeln teilweise das auch bieten zukönnen , suche wir hohle Baumstämme bei holzfällungen im Wald , die wir dann den Vögeln als Nistkasten anbieten und den sie dann von innen auch benagen .:zustimm:


    [​IMG] [​IMG]

    ****
     
  15. Papa

    Papa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Es freut mich wirklich sehr so gute Tips und Fotos zu bekommen. .vielen Dank.
    Zwecks den Nistkästen aus Naturstämmen hätte ich da noch eine Frage.
    Ich habe einen Naturstamm Nistkasten der aber innen mechanisch bearbeitet, ein kreisrundes Loch hat.ca 220mm
    Weiß vielleicht jemand von Euch wie man diese ausgehöhlten Stämme herstellt ? Drechseln ? Bohren ?
     
  16. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    ****

    Hallo

    Nach meinen Kenntnisstand werden sie glatt ausgedreht bzw. ausgefräst , lasse mich aber gerne eines besseren belehren wenn jemand genaueres weiß .

    Weil ja wie ich schon schrieb, wir Baumabschnitte vom gesundschneiden bei holzfällungen benutzen . Also wo der Baumstamm am Stock innen angefault oder faul ist (meistens sind sie oft schon innen komplett hohl bis 1-2m länge ) so das man nicht mehr viel nacharbeiten muß . Nach zurecht schneiden der länge nur Deckel , Boden anbringen und Einflugsloch nicht vergessen.:roll:

    ****
     
Thema:

Umverpaarung von Halsbandsittichen

Die Seite wird geladen...

Umverpaarung von Halsbandsittichen - Ähnliche Themen

  1. halsbandsittich Mutationen

    halsbandsittich Mutationen: Hallo,vogel freunde wie kann ich GKGS Halsbandsittiche züchten ?
  2. Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche

    Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche: Da ich mit der Suche über mein Handy einfach 0 zurecht komme (Schande auf mein Haupt) erstelle ich jetzt einfach frohen Mutes ein eigenes Thema...
  3. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...
  4. Halsbandsittiche suchen dringen neues zuhause

    Halsbandsittiche suchen dringen neues zuhause: Hallo ich habe ein grosses Problem Mein Vater hat vor einpaar Monaten einen Auftrag in Südafrika bekommen und da ich meine Vögel nicht mitnehmen...
  5. Halsbandsittiche suchen neues zuhause dringend!!!

    Halsbandsittiche suchen neues zuhause dringend!!!: Hallo ich habe ein grosses Problem Mein Vater hat vor einpaar Monaten einen Auftrag in Südafrika bekommen und da ich meine Vögel nicht mitnehmen...