Umzug bewältigen

Diskutiere Umzug bewältigen im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Bourkesittichfreunde! Irgendwann in den nächsten Monaten muss ich umziehen - die neue Heimat liegt 700 km weit von hier. Ich kann nachts...

  1. #1 BieneMaja, 9. Juni 2006
    BieneMaja

    BieneMaja Guest

    Hallo Bourkesittichfreunde!

    Irgendwann in den nächsten Monaten muss ich umziehen - die neue Heimat liegt 700 km weit von hier. Ich kann nachts schon nicht mehr schlafen, weil ich mir den Kopf zerbreche, wie ich meine Bourkesittiche am besten transportiere - im großen oder kleinen Käfig, mit dem Möbelwagen oder im Zug, abgedeckt oder einfach so...:idee:

    Ich habe eine Bourkesfamilie, 5 Vögel an der Zahl, also zwei Pärchen plus "fünftes Rad am Wagen". Die Vögel sperre ich nie ein - sie fliegen den ganzen Tag frei im Zimmer und gehen abends (wenn nicht grad Sommer und es draußen zu lang hell ist) von selbst in den großen Käfig, den sie mit zwei Wellensittichdamen teilen.

    Wie ich die Wellis transportiere, ohne dass sie Schaden nehmen, weiß ich. Aber die dämmerungsaktiven und freiheitsliebenden Bourkes...

    Es wäre wohl gut, sie ein paar Tage vorher einzufangen und dann an die Gefangenschaft zu gewöhnen? Ich möchte nicht, wie schon einmal, eine Schockmauser auslösen.

    Was kann ich tun, wie sie vorbereiten?

    Ich wäre riesig dankbar für ein paar Tipps. Zu sehen sind meine Sieben auf meiner Homepage www.maja-langsdorff.de

    Liebe Grüße, Maja
    (tamed@centermail.net)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Instinktiv würde ich sie nicht ein paar Tage vorher schon fangen sondern dann, wenn der Umzug auch geschehen soll oder am Abend vorher. Transportbox oder kleiner Käfig, Apfel rein (über diesen können sie auch Flüssigkeit aufnehmen), abdecken (im Dunkeln ist es ruhiger). Ich würde den Transport mit dem eigenen Pkw immer vorziehen.
     
  4. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maja,
    herzlich Willkommen bei den vogelverrückten! :D

    Ich würde die Vögel auch nicht vorher in kleine Käfige oder so umsetzen. Fang sie erst bevor es losgehen soll. Am besten für so eine lange Fahrt finde ich Transportboxen. Gerade die Bourkes mögen es ja dunkler, da bleiben sie recht ruhig.
    Diese Boxen sind echt praktisch, ein paar Körner auf den Boden streuen + ein Stück Apfel für den Flüssigkeitsbedarf. Dann ist der Vogel versorgt. In den kleinen Boxen flattern sie auch nicht rum, damit ist die Verletzungsgefahr sehr gering.

    [​IMG]

    Natürlich tut es einem leid die Vögel in diese kleinen Boxen zu sperren, ist aber echt das beste. Ich habe festgestellt, dass die Bourkes in normalen Käfigen viel flattern und sehr unruhig sind.
     
  5. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Muß auch noch meinen Senf dazugeben:
    erstmal, herzlich willkommen im VF und dann noch ein Tipp: bitte die Vögel nicht abdecken, da es schon bei 2 Tieren in einem "Behältnis" zu warm werden kann. Wie Petra schon schrieb: die Verletztungsgefahr ist am geringsten, wenn man Transportkäfige nimmt, wo sie nicht drin flattern können. Meine zu transportierenden Tiere stelle ich immer hinter den Beifahrersitz auf den Boden, damit nix wackeln kann, oder aber auf dem Sitz anschnallen, falls es geht. Und nein, an Käfige "gewöhnen" würde ich sie auch nicht. Erst wenns los gehen soll. Ein bißchen Kolbenhirse für die Reise lenkt sie auch gut ab ;)
    Achja: falls Du etwas nehmen solltest, wo sie auf dem Boden sitzen, könntest Du ein Handtuch hineinlegen, damit sie nicht rutschen. Hab ich irgendwo gelesen, aber ob sie da nicht dran hängenbleibn :? Sonst sitzen sie auch gerne auf Tonschalen mit Futter drin.
     
  6. #5 BieneMaja, 9. Juni 2006
    BieneMaja

    BieneMaja Guest

    Danke für die Tipps. Apfel mögen meine Bourkes leider nicht, aber Kolbenhirse und diverses Gemüse. Ein Auto hab ich nicht, ich kann nur per Bahn oder Umzugswagen von A nach B kommen. Was die Transportkäfige angeht - da sollte man wohl jedes Tier in einen Käfiig tun? Ich hab keine Ahnung, wie groß die Dinger sind. Und zu dem Tipp mit dem Handtuch auf dem Boden: Da gibt es eine prima Alternative, bei der kein Vogel mit einer Kralle hängen bleibt, einen Stoff namens Aloba nämlich. Den gibts dort, wo man Stoffe kaufen kann.

    Danke nochmal und liebe Grüße von BieneMaja:beifall:
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wenn Deine Bourkes keinen Apfel mögen, dann gibt ihnen Gurke oder etwas ähnlich "nasses" mit rein, so dass sie ihren Flüssigkeitsbedarf decken können.

    Meine Transportkiste (Bild ) hat 2 Abteile. Die sind zwar nicht so sehr groß
    ( je Fach ca 30 cm lang ), aber 2 harmonierende Vögel könnte man schon rein setzen. Wenn man sich nciht sicher ist, dann tut man immer nur einen Vogel in jedes Abteil.
    Mir hat ein Zoohändler am Ort diese Kiste sehr günstig verkauft. Die Händler bekommen darin ihre Tiere geschickt und müssen die Kisten selbst immer kaufen, brauchen sie natürlich später nicht mehr. Vielleicht gibt es bei Euch einen Händler der solche oder ähnliche Kisten abgibt. Einfach mal fragen, im Verkauf haben die die Kisten nämlich nie stehen.
     
  9. #7 Suppenhuhn, 11. Juni 2006
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hier kann man diese Boxen bestellen.

    Es sind die besten und sichersten Boxen für den Transport, die ich kenne.

    In Gitterstäben können sie mit dem Flügel gelangen und dann kommen sie etvtl. nicht mehr frei und brechen sich den Flügel oder Federn.

    Ich würde keine Tiere zusammen in eine Box setzen, auch nicht in die Holztransportboxen.
     
Thema:

Umzug bewältigen

Die Seite wird geladen...

Umzug bewältigen - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  2. Umzug von Schweden nach Deutschland

    Umzug von Schweden nach Deutschland: Vielen Dank für die schnelle Aufnahme Ich bin vor 10 Jjahren mit meinem Jacko Blaukopfamazone 27 Jahre alt von Deutschland nach Schweden gezogen....
  3. Umzug mit Kanarien....

    Umzug mit Kanarien....: Hallo zusammen, brauche einen Rat von den Kanarienspezialisten!!! Wir ziehen in 10 Tagen um mit unseren 2 Kanarien. Distanz 1020 km....Süditalien-...
  4. Umzug von noch nicht durchgmauserten Jungvögel

    Umzug von noch nicht durchgmauserten Jungvögel: Hallo, wieder einmal zerbreche ich mir den Kopf wie ich weiter mit meinen mittlerweilen 14 Gouldamadinen weiter verfahren soll. Ich habe...
  5. 65824 Timbrado Gesangskanarien Pärchen wegen eines Umzugs abzugeben

    65824 Timbrado Gesangskanarien Pärchen wegen eines Umzugs abzugeben: Schwerenherzens gebe ich ein Timbradopaar ab, weil ich umziehe. Die beiden sind 2015 geboren und sind unzertrennlich. Da sie blutsfremd sind...