Umzug in Außenvoliere

Diskutiere Umzug in Außenvoliere im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Alle :0- nach langer Abwesenheit hier, melde ich mich mal wieder... Natürlich mit Fragen bzw. Unsicherheiten: Ich ziehe im nächsten...

  1. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Alle :0-
    nach langer Abwesenheit hier, melde ich mich mal wieder...
    Natürlich mit Fragen bzw. Unsicherheiten: Ich ziehe im nächsten Monat um und da das neue Haus recht klein und vor allem komplett offen -sprich ohne einzelne Zimmer ist, habe ich mich dazu entschieden, meine Geierlein in den Garten auszuquartieren. Es gibt dort ein bislang als Gästehaus genutztes isoliertes kleines Häuschen, in das zwei schöne Innenvolieren (ca. 2m x 1,50 Grundfläche) passen. Davor kommen dann die Außenvolieren (je 1,50 x 3m). Nun sind wir schon am Bauen... das Fundament für draußen steht, die Alurahmen sind bestellt -alles geht so seinen Gang... Und nun kommen die Zweifel. Für die beiden Ziegensittiche wird das sicher toll! Sie lieben frische Luft und sitzen jetzt auch schon immer am offenen (vergitterten) Fenster. Aber die Mopas... sie sind so auf mich bezogen, gerade Coco folgt mir überall hin. Ich bekomme langsam echt Zweifel, ob denen das so gut gefällt. Ich werde mir für drinnen einen Freisitz anschaffen, so kann ich sie immer mal mit reinnehmen ins Haus, aber ständig können sie da einfach nicht sein. Eigentlich ist es ja das Beste, was man Papageien "antun" kann - und tagsüber, wenn sie viel kreischen oder Unfug veranstalten, kann ich mir das auch sehr gut vorstellen 8) - aber abends... wenn sie gemütlich in der Schlafkiste vor sich hinknartschen... Oh jeh... das ist immer so gemütlich mit den beiden- das ist dann ja weg... Die beiden leben schon seit über 20 Jahren im Haus bei Menschen - meint Ihr, die verkraften das "Ausquartieren"?
    Viele Grüße, Nina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 2. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Nina,

    ich denke ich kann dich beruhigen :trost:.

    Solange man keinen Einzelvogel hat, ist es an sich kein Problem, die Tiere in eine Außenvoliere umzusetzen. Meist fällt die Umstellung den Tieren selbst auch viel leichter, wie die meisten Halter denken.
    In der Regel sind verpaarte Tiere bei weitem nicht so abhänig vom Menschen, wie man selbst glaubt (mal abgesehen vom nötigen Füttern, Säubern usw).
    Solange sie mind. paarweise sitzen, kommen sie sehr gut auch ohne den Menschen aus. Mach dir deshalb mal keine großen Sorgen, dass wird schon.

    Eine Außenvoliere bieten so viele Vorteile für die Vögel, weshalb deine Süßen sicher nur davon profitieren werden.
    Frische Luft, Sonne und auch mal Regen zum Duschen, sowie ständig Platz zum austoben trainiert das Immunsystem und hält die Tiere gesund und draußen gibt es meist auch etwas zu beobachten und wenn es nur ein Schmetterling ist, der vorbeiflattert ;).

    Jetzt ist auch der ideale Zeitpumkt, um sie an die Witterung zu gewöhnen. Bis zum Herbst hin haben sie genug Zeit, sich abzuhärten, sodass ihnen auch der Winter nicht mehr viel anhaben kann, solange ein beheizbarer Schutzraum vorhanden ist.

    Ach ja, ich würde mich sehr über ein paar Bilder der neuen Behausung freuen, wenn es dann soweit ist :zwinker:.
     
  4. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Naja, platzmäßig müssen die Vögelein schon mehr zusammenrücken. Ist zwar relativ groß - aber jetzt sind sie fast den ganzen Tag frei in der Wohnung. Aber viel umherfliegen tun sie sowieso nicht. Einmal Flur und zurück, das wars. Ich hoffe ja, dass die vielen neuen Eindrücke den "Platzmangel" dann ausgleichen. Außerdem kann ich die Papageien ja auch mal mit ins Haus nehmen, die sind ja zahm und lassen sich problemlos in Transportkisten stecken. Die Sittiche können in der Zeit dann ja beide Volis nutzen, so dass sie auch mal mehr Platz haben... Bin sehr gespannt...
    Bilder folgen!
     
  5. #4 Tierfreak, 9. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh schön, da freu ich mich schon drauf :freude:.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Umzug in Außenvoliere

Die Seite wird geladen...

Umzug in Außenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...