Umzug mit Ama

Diskutiere Umzug mit Ama im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ihr lieben.. Wir werden im Dezember umziehen und ich möchte schonmal Ideen und Ratschläge sammeln, damit unser Rico nicht zu arg...

  1. #1 Mari & Rico, 22. Oktober 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo, Ihr lieben..

    Wir werden im Dezember umziehen und ich möchte schonmal Ideen und Ratschläge sammeln, damit unser Rico nicht zu arg gestresset wird..
    Punkt 1 wär da gleich mal das Einfangen (hierzu fällt mir nur eins ein..Lederhandschuhe und Badehandtuch 8( )
    Punkt 2 worin transportiere ich ihn am besten? (unsere alte Ama hatte dazu eine Katzenbox)
    Punkt 3 Was ist am besten..Voli zuerst oder zuletzt beim Umzug???
    ich dachte es wär villeicht am besten unsre Geier als letztes zu holen, damit wir dann auch bei ihnen sind...

    Also... umzugserfahrene Ama-Eltern... her mit Euren Ratschlägen :D

    Liebe Grüße
    Mari
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RoWiGeToLo&Co, 22. Oktober 2004
    RoWiGeToLo&Co

    RoWiGeToLo&Co Guest

    Hallo,

    Punkt 1)
    Falls ein Transportkäfig benutzt wird, könntet Ihr auch versuchen, ihn
    durch sein liebstes Futter/Leckerli hineinzulocken, oder den Käfig ohne
    Bodenwanne einfach über ihn zu stülpen.

    Punkt 2)
    Katzenbox oder Transportkäfig kommt auf den Vogel an.
    Solche, die gerne mitbekommen, was um sie herum passiert, können
    sich in einer Katzenbox evtl. verunsichert fühlen.
    Ich habe selbst bisher nur die Erfahrung mit Transportkäfigen gemacht
    und die waren eigentlich stets positiv.

    Punkt 3)
    Voliere und Vögel habe ich immer als letztes transportiert.
    So haben die Vögel gleich wieder einen Teil ihres gewohnten (Voliere),
    da ja das restliche Umfeld (neue Wohnung/Haus) ihnen noch total
    fremd ist.

    Gruß
    Rowi
     
  4. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Umzug mit Geier...

    Hallöle :0-

    also wir sind im lezten Jahr von Essen nach Ratingen gezogen...:+schnecke

    Wir haben die Wohnung in Essen ausgeräumt und haben die kleinen in einen Transportkäfig gepackt. Das einfangen war mit unserer Sheila nicht so schwer, aber Richo mochte das ganze nicht wirklich. Lederhandschuhe waren nicht nötig!

    Nachdem wir dann das Autofahren :auto: und das meckern und quiken hinter uns hatten, haben wir in der neuen Wohnung nach einem ruhigen Fleckchen für die kleinen gesucht und sie dort abgestellt. Danach sind wir wieder los und haben den Käfig geholt.

    Am nächsten morgen haben wir dann die Umsiedlung vorgenommen. Unsere kleinen waren aus dem Häuschen und haben nur eine Woche gebraucht um sich einzuleben.

    Was die Geien brauchen, ist halt nach dem Umzug etwas Ruhe...

    Wir würden raten, ganz viel Geduld. Leckerli als Lockmittel, Käfig und Vögel zuletzt so bleibt die Umgebung (fast) gleich.

    Liebe Grüße

    Richo, Scheila und die Federlosen Dirk und Rita
     
  5. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Also, meine Ama hat uns damals den Umzug sehr übel genommen. Sie hatte sich zwar ziemlich schnell eingelebt, was die Orientierung anging, aber gut fand sie den Ortswechsel lange nicht. Das merkte man daran, dass sie zwischendurch immer mal wieder zickig wurde, so ohne Grund, launisch und schwer zufrieden zu stellen. Bis sie ihre neue Umgebung und ihre neuen Sitzplätze akzeptiert hatte, waren etwa sechs Monate vergangen.

    Beim Umzug selbst hab ich es ähnlich gemacht wie meine Vorredner: Den Käfig bis zum Schluss in der alten Wohnung gelassen, dann den Käfig in der neuen Wohnung gleich an den Ort gestellt, wo er endgültig bleiben sollte, damit sich die Ama nicht noch mal ungewöhnen musste.

    Zum Transportieren nehme ich persönlich statt einer Katzenbox lieber einen entsprechend handlichen Hamsterkäfig, umfunktioniert mit einer zurechtgesägten Sitzstange. Das hat erstens den Vorteil, dass die Vögel nicht in ihrem eigenen Kot hocken und dass sie zweitens besser rein und raus zu heben sind. Meine gehen zwar von allein hinein, wenn ich sie von der Hand aus dort hinhalte, und steigen auch allein wieder raus, sobald der Käfigdeckel offen ist, doch kenne ich noch die Zeiten, wo das nicht so einfach ging. Damals hat sich auch bei meinen Grünen Rowis Über-den-Kopf-stülp-Methode (des Drahtoberteils) als sehr wirkungsvoll erwiesen. Allerdings fühlen sich manche Amas (z.B. meine Mia) etwas unsicher in dem Transportkäfig, weil er ihnen wohl zu ungeschützt ist. Da hilft ein Tuch zur Abdeckung: Je weniger diese Amas sehen, desto weniger Angst empfinden sie. Einfach ausprobieren, was für deinen Rico zutrifft.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich bin im vergangenen jahr mit 12 vögeln umgezogen. die kathis haben es am schlechtesten verkraftet, die amas waren beim transport die heikelsten, weil sie das autofahren nicht mochten.

    ich habe es so gemacht, daß ich schon monate vorher angefangen habe sie an den transportkäfig zu gewöhnen (lieblingsleckerli gabs nur im transportkäfig), da ich meine beiden nicht anfassen kann. und keschern wollte ich auch nicht.

    das in den käfig bugsieren hat relativ gut geklappt. während der fahrt waren sie größtenteils abgedeckt sie konnten mich aber sehen. sie waren sehr ängstlich. es ging aber auch nur bis ins nächste dorf.

    da ich in der neuen wohnung ein extra vogelzimmer habe, habe ich die geier vorab rübergebracht. da ich zu dem zeitpunkt 2 volis hatte (jetzt sinds drei) habe ich die bewohner der kleineren voli schon mal in den reservekäfig, in dem sie auch umgezogen sind, gesetzt, die kleine voli rübergebracht und dann meine geier rübergeschafft. dann habe ich die amas in die kleine voliere gesetzt, die sie auch schon kannten. (donnerstag)

    habe dann in der neuen wohnung auf dem harten fußboden geschlafen, für den fall daß sie in der nacht flattern würden. am freitag sind dann die möbel gekommen (wovon sie nur wenig mitbekommen haben, da ich alles aus dem vz rausgehalten habe). am samstag kam dann die große voli die ich dann gleich eingerichtet habe (meine vermieter haben bestimmt gedacht daß ich spinne: alle kartons noch voll, alles im chaos und ich such die gegend nach nem wald mit passenden ästen ab :D )

    die amas betrachteten den aufbau ihrer voli mit freudigem interesse und sie waren ganz aus dem häuschen als sie dann dort wieder rein durften.

    leider war zu dem zeitpunkt die raumabteilung für die sittiche noch nicht fertig, obwohl es mir fest versprochen war, und so haben die sittiche noch einige tage in ihren reservekäfigen sitzen müssen, was den kathis sehr zugesetzt hat. sie haben nicht mehr gefressen und ich fürchtete schon sie sterben mir weg. aber dann ists doch noch gut gegangen.

    die amas haben den umzug ausgezeichnet weggesteckt. sie hatten so lange wie nur möglich ihr ganz normales bild in der alten wohnung (es gibt bestimmt nicht viele, die ihre komplette küche früher eingepackt haben als ihr wohnzimmer :D ) und in der neuen wohnung hatten sie ihre eigene umgebung in der sie von dem ganzen geräume nicht viel mitgekriegt haben.
     
  7. Pepi

    Pepi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leonberg
    Hallöchen

    Ich habe zuerst die Wohnung bezugfertig gemacht und habe dann Pepi und den Käfig bei meine Schwester abgehollt .Ich habe Ihn in der Katzenbox tranportiert auf dem Beifahrersitz.Das war allerding nur eine Fahrzeit von 1 Stunde.Bei mir angekommen durfte er sich erstmal alles anschauen und er war richtig neugierig . So nach 2 Stunden hatte er dann hunger und ist in seine Käfig geflogen. :beifall:

    Bin auch schon mit ihm in die Schweiz gereist ,da hatte ich allerdings einen Käfig für ihn gekauft und diese dann auch auf den Befahrersitz gestellt.da konnt er wenigstens auch rausschauen,da die Fahrt 4 Stunden dauerte.
    Aber auch da gab es keinerlei Probleme . 8)

    Liebe Grüsse

    Nicole und Pepi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Mari & Rico, 25. Oktober 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Danke Euch für Eure Antworten... :zustimm:

    Ich habe im Keller noch einen alten Wellensittichkäfig..ob ich den wohl auch als Transportkäfig benuzen kann??? Der einzige Nachteil wären die viel zu kleinen Türen..aber Rico würde ja eh nicht freiwillig da rein..also müsste ich eh zwangsläufig die "Überstülpmethode" verwenden :D .. oder doch die Katzenbox :?
    Ich glaub ich werd ihm mal beides vorstellen, und warten was ehr dazu meint :D
     
  10. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Einer meiner Transportkäfige hat auch nur eine kleine Tür an der Seite und ist viiieeel zu klein, als dass sich eine Amazone da durchquetschen könnte (und wollte). Ich hab damals ewig nach einem Hamsterkäfig oder ähnlichem gesucht mit einem Deckel, der sich ganz öffnen lässt. So ein Exemplar (leider nur eines) ist in meinem Besitz (von einem älteren Kauf), aber offenbar werden diese Dinger nicht mehr hergestellt.

    Seitdem muss ich einen Trick anwenden: Amazone in das Plastikunterteil (also die Wanne) gesetzt, Überraschungsmoment ausgenutzt und - zack - Drahtoberteil ober drüber gestülpt. Alternativ kann man die Amazone auch gleich in den Drahtkorb klettern lassen und das Ganze dann vorsichtig auf die Wanne setzen. Probier es doch einfach mal aus mit deinem alten Vogelbauer. Lass deine Amazone ein bisschen drin sitzen, trag sie in ein anderes Zimmer und stell sie dort ab, dann wirst du ja sehen, wie sie reagiert.

    Manche Amazonen (wie meine) wollen dabei auf einer Stange sitzen, deswegen habe ich ihnen jeweils eine zurechtgesägt; andere sitzen lieber auf dem Boden wie in der Katzenbox.

    Ich finde, ein bisschen vorher üben kann so oder so nicht schaden. Vor manchen Dingen, die unsere Grünen nicht kennen, machen sie automatisch einen Bogen. Wenn sie sich aber erstmal daran gewöhnt haben, nehmen sie dann vieles erstaunlich gelassen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
Thema:

Umzug mit Ama

Die Seite wird geladen...

Umzug mit Ama - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  2. Umzug von Schweden nach Deutschland

    Umzug von Schweden nach Deutschland: Vielen Dank für die schnelle Aufnahme Ich bin vor 10 Jjahren mit meinem Jacko Blaukopfamazone 27 Jahre alt von Deutschland nach Schweden gezogen....
  3. Umzug mit Kanarien....

    Umzug mit Kanarien....: Hallo zusammen, brauche einen Rat von den Kanarienspezialisten!!! Wir ziehen in 10 Tagen um mit unseren 2 Kanarien. Distanz 1020 km....Süditalien-...
  4. Umzug von noch nicht durchgmauserten Jungvögel

    Umzug von noch nicht durchgmauserten Jungvögel: Hallo, wieder einmal zerbreche ich mir den Kopf wie ich weiter mit meinen mittlerweilen 14 Gouldamadinen weiter verfahren soll. Ich habe...
  5. 65824 Timbrado Gesangskanarien Pärchen wegen eines Umzugs abzugeben

    65824 Timbrado Gesangskanarien Pärchen wegen eines Umzugs abzugeben: Schwerenherzens gebe ich ein Timbradopaar ab, weil ich umziehe. Die beiden sind 2015 geboren und sind unzertrennlich. Da sie blutsfremd sind...