Umzug oder "Shockresitent Wellis"

Diskutiere Umzug oder "Shockresitent Wellis" im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Dies ist eine Beispiel dafür, dass nicht alles stimmt, was in schlauen Büchern steht - oder ein Beweis dafür, dass meine Vögel total...

  1. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo!
    Dies ist eine Beispiel dafür, dass nicht alles stimmt, was in schlauen Büchern steht - oder ein Beweis dafür, dass meine Vögel total bekloppt sind, aber das habe ich sowieso schon immer vermutet.
    Also, ich bin über den Jahreswechsel umgezogen. Dazu ließ es sich nicht vermeiden, die zwei Birdies für6 Tage bei meiner Verwandtschaft zu parken. Das hieß: Decke drüber, Autofahren, Decke runter und 6 Tage in fremder Umgebung ohne Freiflug. Zugegeben, sie haben etwas verstört geguckt, als die Decke wieder runter kam.
    Dann kam der große Tag: Decke drauf, 1,5 STunden auf der Autobahn, Decke wieder runter. ICh hatte ja gedacht, die Fahrt würde sie stressen, dies schien alles andere als der Fall zu sein, denn kaum war die Decke runter war das erste Ziel der Napf. ICh rede von einem Zeitraum von etwa 15 Sekunden!!!
    Gut, dachte, jetzt nochmal fremde Umgebung, gönnste ihnen mal einen Tag Ruhe. Also wurden die Näpfe aufgefüllt und die Wohnung (zu dem Zeitpunkt eher Sammelstelle für Bilder, Bohrmaschinen etc., also nicht bewohnbar) für zwei Tage verlassen.
    Am Übernächsten Tag betrete ich meine Wohnung, es herrscht Stille. Mein Blick fällt auf den Käfig - leer. Hastiger Gedanke: Vögel zu Tode erschreckt tot auf dem Käfigboden. Da fällt mir auf: Käfigtür offen und es tschilpt über mir. Zwei quietschvergnügte Sittiche auf ihrer Seil-Ast-Konstruktion! Ein Glück, dass die schon hing, als die zwei ankamen. Nun liest man ja überall, dass man den KLeinen in neuer Umgebung viel Zeit lassen soll, damit sie sich im Raum (der neue ist doppelt so groß wie der alte) orientieren können. Also rechnete ich damit, dass sie den Käfig nicht wiederfinden und plante, sie später mit Kumpel Hirse-Hand in den Käfig zu setzen. Aber während ich "Oppli" und "Magiker" zusammenschraubte, kletterte meine Körner-Pfadfinder-Truppe seelenruhig wieder in den Käfig.
    Was lerne ich daraus?? Nicht alles, was in schlauen Büchern steht, muss auf den jeweiligen Vogel zutreffen?? Meine Vögel sind ganz besonders "begabt" *hust* und finden instinktiv ihren Weg zum Fressen?? Naja, jedefalls haben sie mich mal wieder eines Besseren belehrt.
    Erstaunte Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    freu dich

    schlaue Kerlchen :), die haben halt nicht die "schlauen" Bücher gelesen und statt dessen normal nach ihrem Instinkt (und Hungergefühl) gehandelt. :D
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Eilika,

    wie gut, daß deine Wellis nicht lesen können :-)

    Aber gucken können sie, gestört hat sie auch niemand, also haben sie sich umgeschaut und sind losgeflogen - eigentlich normal, oder?
     
  5. Eilika

    Eilika Guest

    Im Grunde bin ich sogar recht stolz auf sie, denn ich hatte wirklich mit Durchfallgeplagten gerechnet. ICh frage mich seitdem nur, ob all die Übervorsicht, die in Bücher steht, auch wirklich angebracht ist. Andererseits lieber immer mit Vorsicht, als einmal mit NAchsicht. Bei mir hängen nämlich noch keine Vorhänge, ich hätte also auch ganz schnell zwei Genick-Brüche haben können. Jetzt ist wieder alles beim Alten, sprich Theo scheucht CHili von jeder Schaukel. The same procedure as every evening, Miss Theo!!!
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Umzug

    Hallo Eilika,
    so ähnlich wars bei meinen auch - mit dem Unterschied, dass ich sie im Kombi im offenen Käfig (8o meine natürlich ohne Decke drüber - nicht Türchen offen) transportiert habe. Sie saßen die meiste Zeit auf ihrer geliebten Schaukel - leiter, so`n Hängeast mit Sitzstangen dran - und sahen sich interessiert die vorbeiziehende Landschaft an. Konnte es mir nicht verkneifen, sie im Rückspiegel immer wieder zu beobachten:D .
    Hat mich auch gewundert, aber ihr Home ist eben ihr Castle, da erschrecken sie so schnell nicht.:)
    Liebe grüße
    Gunna:0-
     
  7. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo Elika,

    Deine Bande ist aber verdammt schlau. Bei meinen hat es nachdem Umzug aber auch nicht lange gedauert, sie sind zwar nicht ausgebrochen, aber den Käfig haben sie auch sofort gefunden :D
     
  8. #7 Gabriele Kett, 21. Januar 2003
    Gabriele Kett

    Gabriele Kett Guest

    Hallo Elika, wir haben vor längerem mal umgebaut im Wohnzimmer. Die Couchgarnitur stand zuerst beim Fenster und steht jetzt in der ganz anderen Ecke. Außer das die ersten Male die Flugschneise bis zum Fenster vorging, gab es keine Probleme. Ich hab zuerst Welli auf dem Arm ins neue Wohnzimmer getragen ihm alles gezeigt und wieder raus. Danach eben beim erstenmal die besagte Flugschneise und danach war das ganze gegessen. Ich glaub auch das es ein Glück ist, das Wellis keine Bücher lesen, sonst gäbs vielleicht wirklich die besagten Probleme die in den Büchern stehen.
    LG Gabi
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Lindi

    Lindi Guest

    Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie schlau die kleinen Wellis sind und wie gut sie sich in neuer Umgebung orientieren. Wenn ich dagegen die Nymphen sehe, die suchen sogar den Futternapf, wenn der mal woanders hängt :p
     
  11. #9 Gabriele Kett, 22. Januar 2003
    Gabriele Kett

    Gabriele Kett Guest

    Hallo Eilika, gestern hab ich beobachtet, wie unser Batzi versucht hat, die Putzi aus dem Käfig zu locken. Er saß auf dem Käfig oben drauf und hat von außen an dem Draht der Glöckchen gezupft. Das sind solche von so Herzchen von Vitakraft oder Trill. Der Draht ist oben am Käfigdach befestigt. Dort hat er dann gezupft damit die Glöckchen sich im Käfig bewegen und klingeln. Putzi da grad daneben. Sie war dann auch entsprechend empört. :) Es hat dann auch nicht lange gedauert und sie kam dann auch entsprechend geladen raus. ;) Hat ihm dann bescheid gegeben was ihm einfällt. :D Na das war eine Sache. Soviel zu schlauen Wellis. Ich glaub denen fällt manchmal eher ein, wie man ein Problem löst als uns.
    LG Gabi
     
Thema:

Umzug oder "Shockresitent Wellis"

Die Seite wird geladen...

Umzug oder "Shockresitent Wellis" - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...