Umzug steht bevor... DRINGEND

Diskutiere Umzug steht bevor... DRINGEND im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe eine Frage, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen... Ich habe zwei Sittiche, die beide ziemlich scheu...

  1. #1 blackcat471, 30. März 2009
    blackcat471

    blackcat471 Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde,

    ich habe eine Frage, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen... Ich habe zwei Sittiche, die beide ziemlich scheu sind und ihren Käfig nur nutzen, um ihren Hunger bzw. Durst zu stillen. :-) Soll heißen, dass sie es nicht kennen, im Käfig eingesperrt zu werden. Nun mein Problem: ich ziehe am 04. April um und habe keine Ahnung, wie ich sie einsperren soll. Gut, der eine ist bereits in seinem Käfig, aber der will partout nicht in seinen Käfig. Er wird natürlich tagsüber fressen, aber da muss ich natürlich arbeiten. Hat bitte irgendjemand einen Tipp für mich? Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße
    Blackcat4713
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi blackcat
    Warum fütterst Du Deine Sittiche draussen ? Im Käfig wird gefuttert, und sonst niergendwo. Der andere Sittich wird schon kommen wenn er Kohldampf hat. Wie weit ist den die Umzugsstrecke ? Du musst schon mehr erzählen, wenn wir helfen sollen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Einkeschern, in den Käfig sperren, Kopfkissenbezug rüberziehen. Wenn er sich nicht Keschern läßt, Licht aus und grabsch :D Wenn sie im Käfig zu sehr toben, mußt Du dir vorsichtshalber eine Transportkiste besorgen, die sind wesentlich kleiner und innen dunkler. In ihnen können die Vögel nicht so sehr toben und sich auch nicht so schnell verletzen. Wasser und Futter bzw. Gurke nicht vergessen. Statt Futter kannst Du auch ein paar Hirsekolben reinlegen. Klappt schon :zustimm:
     
  5. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Also bei nur 2 Vögeln würde ich auch sagen, die "Licht aus und mit Tuch oder Handschuh grabsch" Lösung, die auch Tiffani vorschlägt, ist die schnellste, sicherste und stressfreieste für alle Beteiligten. Ich benutze für Transporte am Liebsten Kunststoff-Nagerboxen, für Vögel ab Halsbandsittichgröße sind auch Katzentransportboxen klasse, da muss man aber auf die Maschenweite der Tür achten, die kann je nach Ausführung auch zu groß sein.

    Viel Glück und keine Bange, die Geier überstehen Umzüge viel besser als Mensch meint und sind ganz schnell in der neuen Umgebung zuhause!
     
  6. #5 Stephanie, 30. März 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eventueller Tipp

    Ich habe immer riesige Angst, den Vogel zu verletzen, wenn ich ihn fangen soll und zittere merklich.

    Habe aber die Erfahrung gemacht, dass unbeteiligte, die keine Tiere haben, den Vogel relativ schnell und ohne Stress für beide fangen bzw. greifen können.
     
  7. #6 WitheShadow, 30. März 2009
    WitheShadow

    WitheShadow Guest

    Wenn deine Vögel wissen, dass es im Käfig Futter gibt, dann sperr sie einfach mal aus, bis sie hungriger sind. Dann gehen sie freiwillig in den Käfig zurück, und im richtigen Augenblick die Tür zumachen. Wenn du dich ihnen im Käfig nicht nähern kannst, weil sie dann rausfliegen, solltest du sie besser einfangen. Allerdings immer Licht aus. Sie sind so schon scheu, da werden sie nicht vertrauensseliger wenn du sie jagst und sie dich sehen.
     
  8. #7 blackcat471, 31. März 2009
    blackcat471

    blackcat471 Guest

    Wow, mit so vielen Antworten hatte ich gar nicht gerechnet - vielen Dank dafür! Also muss ich (bzw. mein Paps :D) mein Vögelchen doch einfangen. Oh je, ob das sein kleines Nymphi-Herzchen mitmacht? :(

    Die Umzugsstrecke ist nicht allzu lang, wir 3 :) ziehen von Berlin nach Potsdam, also ca. 45 km. Und natürlich fressen sie IM und nicht außerhalb des Käfigs. :zwinker: Aber ich dachte, es grenzt an Tierquälerei, wenn ich meinen Vogel tagsüber hungern lasse und ihn erst abends an seinen Fressnapf lasse... Aber wenn ihr meint, ich kann das so machen (ist ja auch ein Notfall), dann versuche ich es erst mit der Diät :zwinker: und wenn das nicht hilft, mit dem einfangen. Mir wird jetzt schon ganz übel beim Gedanken daran...

    Also, ihr Lieben, vielen Dank noch mal!

    Allerliebste Grüße aus Berlin!
     
  9. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Du, es braucht keinen ganzen Tag, bis die Kohldampf schieben! Häng zum üblichen Futter noch Hirse rein. Vögel draußen, Käfig zu. Die werden Dir schon zeigen, wann sie wirklich rein wollen :D. Vielleicht kannst Du das ja auch gegen Abend machen. Wenn sie üblicherweise ausbüxen, wenn Du dich dem Käfig näherst, hilft Licht aus natürlich auch beim Schließen der Tür ohne "Verluste".
     
  10. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Da kann ich nur zustimmen, lass die Vögel nihct den ganzen Tag ohne Futter, 3-4 Stunden reichen schon, mach den Käfig zu wenn Du aus der Schule/ von der Arbeit kommst und dann nach 3-4 Stunden wieder auf, Du kannst auch dann unter großem Geknister Hirse (oder Salat oder was sie gerne mögen) reinhängen, da werden sie schon neugierig :)

    Wenn Du die beiden im Käfig transportierst, Käfig abdecken, damit sie sich nicht erschrecken weil draußen so viel los ist, damit sie vor kalter und Zugluft geschützt sind und nimm für die Fahrt alle beweglichen Dinge (Schaukeln u.s.w.) raus, damit sie sich nicht klemmen können. Auch Futter und Wasser müssen, wenn sie vor der Abfahrt gefressen haben für die Stunde nicht im Käfig bleiben. Manche Vögel erschrecken sich, wenn man über einen Hubbel fährt und dann so ein Schwall Wasser auf den Käfigboden schwappt.
    Außerdem kann es sinnvoll sein entweder gar nichts oder Küchenpapier auf den Käfigboden zu legen, damit der Sand nicht durchs ganze Auto fliegt, falls sie doch mal im Käfig rumflattern.

    Viel Glück, es wird schon gut gehen!
     
  11. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi blackcat
    Gegen keschern habe ich prinzipiel wat, aber wenn es nicht anders gehen sollte. Bei der Autofahrt sollteste auf jeden Fall den Käfig mit einem Handtuch abdecken. Die ganzen Autos oder Bäume die da " vorbeifliegen " machen nur Angst. Nimm Dir ein Buch mit und lese ihnen einfach vor. Deine Stimme kenne sie ja, und es wirkt beruhigend.
    Dann wünsche ich Euch für Samstag viel Erfolg.
    Ahso, bringe die Pieps an einen ruhigen Ort wo sie von den ganzen Umzugsrennereien wenig mit bekommen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  12. #11 blackcat471, 1. April 2009
    blackcat471

    blackcat471 Guest

    Vielen Dank Euch allen!!!

    Liebe Grüße
    blackcat471
     
  13. #12 mieziekatzie, 1. April 2009
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Je wuschiger man selber ist, desto schlimmer wird es auch für die Vögel. Man sollte sich da nicht zuviel einreden und sie vermenschlichen ("oh, wenn jemand hinter mir so her wäre"), sondern einfach zackig und konsequent handeln.
    Je schneller man es sich hinter sich hat, desto schneller ist der Schock auch vorbei.
    Es gibt sicher nichts schlimmeres, als 2 Stunden hinter einem Wellensittich her zu laufen.

    Vögel schnell und ohne Stress einfangen klappt übrigens nicht nur bei "unbeteiligten".
    Schliesslich hab ich unsere Amazonen auch selbst einfangen, als sie beim Vorbesitzer im Wohnzimmer verwirrt rumgeschwirrt sind und fast gegen die Fensterscheiben geknallt sind.

    Da müsst ihr durch...oder du wartest mit dem Umzug noch ein paar Monate und fängst an zu clickern und bringst ihm bei, wie man von selber in die Box steigt. :D
    Hast du nur einen Nymph?

    Wenn die Vögel nicht von alleine kommen, gibt es ja keine andere Wahl. Von selber werden sie wohl kaum in die Transportbox steigen.
    Für 45 km find ich das schon etwas übertrieben, jetzt großes TamTam zu machen und auch noch vorzulesen.

    Schnall die Kiste an, sieh zu, dass sie essen in der Box haben (evtl. Gurke od. Apfel für Wasser), evtl. Decke drüber und ab die Post.
    Wir sind mit unseren ganzen Schar knapp 40 km unterwegs gewesen beim Umzug und sie haben es alle ohne Schaden überstanden....auch ohne Vorlesen. :~
     
  14. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Miezie
    Kotzen mich denn hier ALLE an ?????
    Wenn man Vögeln etwas vorliest, kann es doch nicht verkehrt sein. Auch wenn es nur 45 Km sind. Die bekannte Stimme sorgt doch für Ruhe.
    Miezie, ich kenne Dich anders, oder werde ICH langsam bekloppt ??? Man weiss nie
    Liebe Grüsse auch an Knister
    Guido :0-
     
  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.210
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Guido

    so langsam dürftest du wieder mal an deiner Ausdrucksweise arbeiten..... 8(

    und Mieziekatzie, sie schreibt in ihrem ersten Beitrag, dass die zwei Sittiche hat.
     
  16. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Karin
    Erstmal will ich hier nicht zoffen sondern meine Hilfe anbieten. Zweitens hat nicht Miezie die Thread eröffnet sondern blackcat.
    An meiner Ausdrucksweise kann ich leider nix mehr ändern, zu alt.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.210
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bösartige Zungen könnten auch sagen "zu verkalkt" :D
     
  18. #17 mieziekatzie, 1. April 2009
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Wohl was schlechtes gefrühstückt heute.... :~
    Wie kennst du mich denn anders? Vogelliebe klar, aber in manchen Stellen muss man es doch nicht übertreiben.
    Davon das ich Thread eröffnet hab, steht ja auch nirgendwo etwas...

    Ich persönlich finde es übertrieben, mehr hab ich dazu doch garnicht geschrieben und das war auch kein Angriff.
    Da die Tiere scheu sind, denk ich auch nicht, dass es sonderlich beruhigend ist. Meinen zahmen könnt ich bei einer Autofahrt minutenlang etwas erzählen oder sie kraulen...Stress bleibt es immer.

    Ich hab gelesen, dass es sich um 2 Sittiche handelt, aber in einem Beitrag stand
    Ich wollt ja nur wissen, ob es sich dabei denn um 2 verschied. Sittiche handelt.
    Es gibt ja nunmal Arten, die generell etwas scheuer sind..... ;)
    War nicht böswillig gemeint, sondern nur Interessehalber.

    Interessant wär dann ja auch, ob es mit dem Umzug einfach so geklappt hat oder es doch Probleme gab...vielleicht berichtest du nochmal.
    Besonders versöhnlich waren unsere Vögel, als es in der neuen Ankunft leckere Hirse und Vogelmiere gab, da war der Umzugsstress (für die Vögel) schon fast vergessen. ;)
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.210
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    der Umzug kommt aber erst:
    und diese Bemerkung
    könnte man auch auslegen, dass der zweite Nymph nicht in den Käfig geht :zwinker:
    (wird wohl das Wort "andere" fehlen)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Das wird schon blackcat,
    Du kannst ja jetzt vorher schon die Taktik den Käfig zuzumachen und dann etwas später im Käfig was suuuper leckeres zu füttern, anwenden, dann haben sie das schon ein paar Mal gemacht und es klappt bestimmt.
    Keschern kannst Du die im Notfall immer noch, ich würde es erst anders ausprobieren, denn das IST viel Stress für alle Beteiligten.
    Als unsere Wellis ne Zeitlang abends absolut nicht in den Käfig zu bekommen waren, haben wir auch die Futter-Taktik angewandt- klappt super und ist stressfrei für alle. (Aber häng die Hirse nicht genau neben den Eingang :D)
    Ich denke, dass die beiden auch die 40 oder 45 Minuten Fahrt ohne Wasser u.s.w. überstehen, denn wir haben keinen Hochsommer. Falls sie sonst auch keine Gurke oder Salat oder so bekommen, kannst Du das weglassen, die Wahrscheinlichkeit das sie auf so einer Fahrt etwas probieren, was sie (evtl.) nicht kennen ist sehr sehr gering.

    Wir sind mit 8 Wellis von D nach Norwegen gezogen und selbst diese Tour (20 Stunden) haben alle Vögel, die sonst immer nur im Vogelzimmer frei fliegen konnten und höchstens mal zur Mittagspause in einen Käfig gegangen sind, alle ohne Probleme überstanden. Die wurden sogar noch am Morgen der Abreise eingefangen und vom TA untersucht- war alles sehr aufregend für sie (und uns auch :)). Wir hatten dann Laken über die Käfige gehängt, so dass sie sich nicht wegen etwas, was draußen los ist erschrecken, keinen Zug bekommen und trotzdem nicht im Dunkeln saßen und genug Luft hatten.
    Nachdem wir die erste Viertelstunde unterwegs waren haben die ersten schon angefangen zu zwitschern und die nächsten haben sich den Bauch mit Hirse vollgeschlagen. Das Geräusch des Autos hat sie nicht gestört, sie drehen ja auch auf, wenn man bei ihnen staubsaugt :~

    Mach Dir keine Sorgen, die beiden werden das gut überstehen und ich hoffe Du auch :D
     
  22. Rena

    Rena Guest

    mein gott´...wieso immer kritik...guido hat´doch auch recht....wenn ich umziehe,sind meine tiere im käfig....dazu möchte ich etwas noch bemerken....gefüttert wird im käfig und nicht ausserhalb...sonst würden sie´s ja nicht wissen...ihre futter und schlafstellen....da hat guido schon recht.

    ansonsten käscher.....bedarf nicht des abdecken...nur in der zeit von 45 km.:D

    mann´seit´s ihr wieder drauf!
     
Thema:

Umzug steht bevor... DRINGEND

Die Seite wird geladen...

Umzug steht bevor... DRINGEND - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...