Umzugg gut geklappt, wie stelle ich das Futter um?

Diskutiere Umzugg gut geklappt, wie stelle ich das Futter um? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, Jacky hat ja nun seit 2 Monaten ein eigenes Zimmer mit neuem Käfig. Das Sensibelchen hatte sich am Anfang ja etwas zickig....

  1. #1 Zwitscherhahni, 8. September 2009
    Zwitscherhahni

    Zwitscherhahni Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen, Jacky hat ja nun seit 2 Monaten ein eigenes Zimmer mit neuem Käfig. Das Sensibelchen hatte sich am Anfang ja etwas zickig. Erst haben wir Anfang August den alten Käfig ins neue Zimmer gestellt, das ging schon mal gar nicht. Den Neuen dazu ging auch nicht. Am Samstag vor einer Woche haben wir dann kurzen Prozeß gemacht - alter Käfig raus. Und siehe da war gar nicht so schlecht. Gestern ist der Geier sogar schneller auf und in dem neuen Käfig gewesen als ich überhaupt in der Lage war Futter zu erneuern. Bin so stolz auf unseren Schatz.

    Jetzt dachte ich mir, fängst mal an Extrudatfutter zusätzlich zu geben. Ich kenne die Problematik und das für und wieder um Extrudaten und Pelletfutter zur Genüge. Wollte es auch nicht ausschließlich füttern. Sondern früh Extrudat und zum Abend Körner. Jacky bekommt auch Keim-u. Kochfutter, sowie reichlich Obst und Gemüse. Heute brachte nun der Postbote unsere Futter und Jack schaut mich an, als ob ich nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte. Die Dinger sind auch wirklich größer als Katzenbekkies.

    Jacky ist in Topform. Was ist nun richtig? Ihr wißt doch selbst, man will nur das Beste für die Geier. Und da macht man sich dann eben, obwohl bisher allles super war doch Gedanken, ob man nicht noch was verbessern kann in punkto Vitamine und Mineralien. Denn Kalkstein findet Jacky nämlich bäh.

    Liebe Grüße Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petra,

    wenn du magst, kannst du einige Pellets ja auch einfach unter das gewohnte Futter mischen, vielleicht gehen sie dann mit viel Geduld irgendwann von allein dran.

    Manche verweigern sich jedoch und lassen Pellets einfach links liegen, war auch bei meinen Krummschnäbeln so.
    Bitte nicht lachen..bei habe dann etwas nachgeholfen, indem ich ihnen ein Pellet vorgegessen hab, da wurden sie plötzlich neugierig und wollten auch mal kosten und seither gehen sie dran, wobei die Körner jedoch nach wievor begehrter sind :zwinker:.
     
  4. #3 Zwitscherhahni, 9. September 2009
    Zwitscherhahni

    Zwitscherhahni Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Manuela,
    ich lache gar nicht. Ist bei uns nicht anders, was wir haben möchte Geierchen auch. Habe gestern die Dinger sogar eingeweicht, es als Leckerli versucht, geerntet habe ich "böse Blicke", wenn man so sagen darf. Heute morgen habe ich die "Riesenvogelbrekkies" etwas zerkleinert, was ich ja vom Kalkstein schon gewohnt bin. Das Zeug liegt immer noch unbeachtet da. Wird schon werden, muß man eben mal wieder gaaaanz viel Geduld haben. Dafür war Jack beim Nudelklau heute wieder der erste. Die Grauen haben eben ihren eigenen Kopf.
    Liebe Grüße Petra und der Kostverächter Jacky
     
  5. #4 Benny-Lucca, 9. September 2009
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi Petra,

    ich finde es sehr lobenswert daß Du versuchst Deinen Vögeln Abwechslung zu bieten.:zustimm:

    Aber wenn Du wie Du sagst, die Vor-und Nachteile von Extrudaten (z.B.: Harrisons) und Pellets (z.B.: Wagner´s Naturane Balance Pellets) kennst, verstehe ich ehrlich gesagt Deine Entscheidung nicht so ganz.:?

    Warum hast Du Dich denn Für die Extrudate entschieden?

    Bitte nicht, weil der TA sie empfohlen hat, oder?
    Über die Zusammenhänge was das betrifft, weißt Du ja sicher Bescheid?;)

    Es würde mich einfach mal interessieren was Deine Beweggründe sind.

    Ansonsten halte ich es so wie Manuela, wir haben zusätzlich Pellets angeboten und zur Zeit fressen sie 80% unserer Grauen freiwillig.

    Selbst unserer frisch geschlüpftes Baby versucht sich schon daran, was ich sehr löblich finde.

    Also, gib nicht auf! Alles braucht seine Zeit. Irgendwann siegt immer die Neugier und sie werden diese komischen Dinger probieren.
    Dieser Prozess hat bei uns ziemlich lang gedauert.
     
  6. Suman933

    Suman933 Guest

    Also ich füttere inzwischen ebenfalls unter anderem Dr. Harrison - Wagner's und Körner sowie Obst und Gemüse.

    Bevor ich gefragt werde. Habe den Threat in Ernährung die Diskussion über für und wider gelesen - 68 Seiten - und ich habe mich ebenfalls dafür entschieden weil für mich alle Argumente gelten und das ganze Pellets und Dr. Harrison eine Bereicherung darstellt und kein Nachteil - nur in der Diskussion als Argument - Basta.

    Also um meine an die Dr. Harrison zu kriegen musste ich erst einmal das normale Futter ziemlich reduzieren und immer die Pellets u. Dr. Harrison dazustellen. Die wurden zwar beseitigt konnten aber wieder "nachgeladen" werden:D (die Körner langsam reduzieren)

    Es ist in der Tat viel Geduld erforderlich aber wenn einmal mehr Extrude als Körnerfutter da ist wird auch dies im laufe der zeit gefressen. Dann einige Tage das Körnerfutter ganz weglassen. Dann haben sie es auch gefuttert.
    Wenn sie es dann gewohnt sind, nach und nach das andere gewohnte Futter wieder anbieten. Ich habe heute Dr. Harrison - Wagner Pellets und Körner jeweils ständig im Futterangebot neben Obst und Gemüse - Also es wird an jedem Napf gefressen, mit wechselden Mengen.



    Viel Erfolg (Muss aberr nicht zwangsläufig bei Dir das gleiche Ergebnis haben - so hats bei meinen Geiern funktioniert!!)


    Gruss Dieter
     
  7. #6 Zwitscherhahni, 10. September 2009
    Zwitscherhahni

    Zwitscherhahni Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,
    ich glaube einfach man lernt nie aus. Unsere Grauer geht einfach nicht an den Kalkstein, den muß ich immer raspeln und streue etwas über das Futter. Körner gut und schön, viel Obst und Gemüse nimmt er auch. Aber decke ich damit wirklich auch alle Bedürfnisse an Vitaminen usw. ab? Ich will noch seeeehr lange etwas von dem Tier haben. Und du weißt selbst, im Winter ist es gerade mit dem Obst und Gemüse nicht so gut gestellt. Dann kann ich nicht auf den eigenen Garten zurückgreifen, wo alles frisch geerntet ist. Und die Äpfel aus dem Supermarkt oder die Möhren usw. sind kaum frisch zu bezeichnen. Je länger das Zeug liegt, desto mehr werden die Vitamine abgebaut. Kann zwar auch in den Tiefkühler greifen, wo ich Beeren aus dem Garten einfriere oder Hagebutten - aber ist das immer optimal. Ich will ja nicht nur Extrudate geben. Nur in einem gesunden Verhältnis zum Körnerfutter. So wie das auch Dieter so gut beschrieben hat. Und gestern hat es auch das erste mal geklappt. Nachdem ich die Riesendinger etwas zeiteilt habe, hat Jacky probiert und fand es gar nicht so schlecht.
    Liebe Grüße Petra
     
  8. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Petra,
    was Calcium betrifft nehmen wir Calci-Lux und lösen es im Trinkwasser auf sowie etwas aufs Obst und Gemüse.
    Außerdem kannst Du Papageiengrit aus Muschelkalk anbieten. Der wird nicht nur sehr gerne genommen, sondern auch benötigt damit der Muskelmagen die Körner verarbeiten kann.
    Zusätzlich geben wir Manuvit Bio-Plus ein Präparat aus der Spirulina Alge und Mineralien. Es enthält extrem viele Mineralien aus der Erde die von den Papageien in der Natur gefressen wird sowie Vitamine die ein Papagei benötigt und kann immer mit dem Obst oder Gemüse vermischt werden.

    Ohne noch mal näher auf die Unterschiede zwischen Pellets und Extrudaten eingehen zu wollen, ist es leider nun mal Fakt, daß die Vitamine bei den Extrudaten in der Hülle sind, die beim entspelzen des Vogels wieder entfernt wird.
    Wo sind dann noch die Vitamine? Auf dem Boden vermutlich!

    Sei mir nicht böse, aber Extrudate liefern nicht sonderlich viele Vitamine extra.
    Selbst die Eiweiße darin sind durch das Erhitzen beim "backen" denaturiert und bereits aufgespalten, was nicht unbedingt gut ist.
    Da sie aromatisiert und mit Farbstoffen versehen sind,schmecken sie einfach nur gut.

    Sie sind als Ergänzung ganz ok aber nicht so gut wie Pellets.
     
  9. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich habe 2 Graue,beide bekommen seit etlicher Zeit Pellets von Harrisson.
    Ich bin super zufrieden und beide sind gesund wie nie.
    Habe anfangs Körnerfutter mit Pellets gemischt und jeden tag weniger Körnerfutter,anch 2 Wochen waren Sie umgestellt.
    Heute fressen die beiden keien Körner mehr,ich bin froh drüber,denn Sie haben auch keinen Mangel.
    Mit dem Körnerfutter war unser Großer ständig krank,Magen-Darminfekt,u.s.w.,seitdem Sie Pellets bekommen sind Sie gesund und das Gefieder prächtig.Zusätzlich bekommen Sie obst und gemüse,manchmal auch selbstgebackene kekse.
    Ich würde nie wieder Körnerfutetr als Hauptnahrung geben,wer den Unterschied kennt ,wird mir Recht geben.Ich glaube auch nicht,das alle namhaften TA diese Pellets aus finanziellem Vorteil empfehlen.Mein TA füttert es sogar seinen eigenen Grauen und diese leigen Ihm sehr am Herzen.
    Jeder muß aber selbst für seine Tiere entscheiden und ich denke,jeder will das beste für seine Kleinen.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  10. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Dies kann ich so nicht bestätigen!

    Ist vielleicht von Vogel zu Vogel unterschiedlich,meine verzehren die Exrudate ganz.

    Natürlich fallen auch Krümel auf den Boden,aber selbst wen die Vögel sie in dem Schnabel raspeln,landet der Größter Teil in dem Schnabel.

    Bei der Umstellung würde ich Fein und Grob mischen.


    Bei mir erfolgte die Umstellung einwandfrei.

    Gruß Alex
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Alex,

    ich hatte noch etwas zu dem Thema geschrieben. s.o.
    Dieses bleibt, auch wenn sie sie ganz fressen sollten.
    Dr. Dreyer von der Tierärztliche Hochschule Hannover hat das mal genauer beschrieben.
    Wer möchte, bekommt gerne eine Mail mit seinen Studienergebnissen.

    Außerdem sind Harissons keine Pellets, sondern Extrudate.

    Den Unterschied findet ihr hier:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=72200&highlight=Pellets+Extrudate&page=3
     
  13. #11 Zwitscherhahni, 11. September 2009
    Zwitscherhahni

    Zwitscherhahni Mitglied

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Danke Chris, deinen Rat werde ich gerne annehmen. War eigentlich nicht meine Absicht hier so eine heiße Diskussion auszulösen. Unser Grauer steht ansonsten auch sehr gut im Gefieder, hatte noch nie Probleme mit der Mauser, ist auch so lt. TA gesund. Meine Beweggründe hatte ich ja schon aufgezählt. Natürlich ist mir bekannt das es für und wider bei Extrudaten und Pellets gibt. Kropfentzündungen werden angeführt, wenn sie zu wenig trinken oder das der Muskelmagen mit Pellets und Ko zu wenig zu tun hat. Habe mir auf alle Fälle die Namen der von dir aufgeführten Präparate notiert. Danke nochmals. Es wachsen eben nun mal keine Pellets auf Bäumen. Wir können nur versuchen,es unseren gefiederten Gästen so angenehm wie möglich zu machen
    LG Petra
     
Thema:

Umzugg gut geklappt, wie stelle ich das Futter um?

Die Seite wird geladen...

Umzugg gut geklappt, wie stelle ich das Futter um? - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  5. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....