Unbekannte Geisseltierchen

Diskutiere Unbekannte Geisseltierchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe gestern den Kot unserer 5 Wellis vom TA auf Megabakterien untersuchen lassen, da unser Romeo vor kurzem daran gestorben ist....

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo,

    habe gestern den Kot unserer 5 Wellis vom TA auf Megabakterien untersuchen lassen, da unser Romeo vor kurzem daran gestorben ist. Kotproben waren zum Glück alle negativ. Allerdings hat der TA in zwei Proben ihm unbekannte Geisseltierchen entdeckt (es handelt sich dabei nicht um Trichomonaden - habe extra nochmal nachgefragt). Er war etwas ratlos und meinte, er sähe im Moment keinen Behandlungsbedarf. Einschicken ins Labor geht nicht, da nur in frischer Probe sichtbar. Hat jemand von Euch schon mal so etws gehabt und kann mir vielleicht einen Tipp geben, wie ich die Viecher eindämmen kann? Vielleicht irgendwelche Kräuter oder Tees, die gegen Flagelaten wirken?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja ich hab die DInger auch schon ein paar mal gesehen und kann sie nciht einordnen.
    Oft waren die "Dinger" zusammen mit Leberproblemen bei Vögeln die eigentlich nicht dünn waren und schon lange keinen Kontakt mit anderen Vögeln hatten.
    Die typ. Behandlung wie gegen Trichomonaden war gut wirksam.

    lieber Gruß Luzy
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Mich irritiert nur, dass der TA (eigentlich schon vogelkundig) gesagt hat, ich brauche die Vögel nicht behandeln. (Vielleicht sind es ja harmlose Flagellaten?)
    Werde mal sehen, ob ich mir den Kot bei einer Kollegin, die im Labor ein Mikroskop hat, mal selber ansehen kann, um zu sehen, wie massiv der Befall ist und ob er mit der Zeit zunimmt. Im Moment sind die beiden Vögel topfit, d.h. ich möchte sie nicht unbedingt mit Chemie vollstopfen, aber natürlich auch nicht erst reagieren, wenn die Viecher ev. Schaden angerichtet haben.
    Gibt es nicht vielleicht irgendwelche natürlichen Heilmittel gegen Flagellatenbefall?
    Oder soll ich lieber noch mal eine Probe zu einem anderen Tierarzt bringen und mir eine 2. Meinung einholen?

    Gruß
     
  5. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    da kann ich dich verstehen! besonders da diese "Mittel" gegen Flagellaten meist lebertoxisch sind....
    Ist gab ein Präparat von Atarost. Das war auf Oreganobasis... hat vielleicht eine Reduktion herbei geführt, aber ausgerottet hat es die Flagellaten sicher nicht. Leider habe ich den Namen vergessen.
    ansäuren des Trinkwassers soll auf helfen...

    alles Gute Luzy
     
  6. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Luzy,
    das hört sich so an, als wenn Du Dir schon Proben unter dem Mikroskop angesehen hast. Ich habe heute mal eine frische Kotprobe mit zur Arbeit genommen und bei einer Kollegin unter dem Mikroskop angeschaut. Konnte aber überhaupt keine Geißeltiere erkennen. Habe die Probe zunächst mal dünn auf dem Objektträger ausgestrichen und angesehen (10fache Vergrößerung, andere Vergrößerungen aber auch mal durchprobiert), anschließend noch mal einen Tropfen Wasser draufgegeben. Auch da war nichts Bewegliches zu sehen. Kollegin konnte mir nicht so arg viel helfen, da sie normalerweise nur Wasserproben, aber keine Feststoffe untersucht. Kann ich ev. etwas falsch gemacht haben oder kann es sein, dass man die Flagellaten auch nicht in jeder Kotprobe findet?

    Gruß
     
  7. #6 Alfred Klein, 26. Juni 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Cornelia

    Die Kotprobe sollte noch körperwarm sein, wahrscheinlich war bei Deinem Versuch schon zu viel Zeit verstrichen und die Flagellaten abgestorben.
     
  8. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich dachte, sie muss nur feucht sein, d.h. darf nicht eintrocknen, da die Flagellaten bei Trockenheit absterben. Habe sie daher kurz in den Kühlschrank gelegt, damit sie frisch bleibt. Muss ich wohl noch mal einen neuen Versuch starten und gleich vor der Arbeit ins Labor stürmen. Körperwarm werde ich aber wohl nicht hinkriegen. Die Proben, die ich zum Tierarzt gebracht hatte, waren aber auch mind. schon 1-2 h alt und er hat noch Geißeltierchen drin entdeckt.

    Gruß
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Da hat Alfred (malwieder ;o) Recht!
    Die Probe muss frisch warm sein. Ach die Geisseltierchen waren im Kot? Da haben sie, egal welche, beim Welli nichts zu suchen!
    Ich würde behandeln! hol Dir eine zweite Meinung ein. Leider werden diese Flagellaten nicht immer ausgeschieden. Es gehört also auch noch " Glück" dazu, sie zu finden.

    herzliche grüße Luzy
     
  10. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Danke, dann werde ich gleich Anfang nächster Woche noch einmal einen Versuch starten, welche zu entdecken und noch einmal eine Probe zu einem anderen Tierarzt bringen. Muss nur sehen, wie ich es anstelle, dass er, wie der vorherige, die Probe auch sofort untersucht. Notfalls muss ich wohl den Vogel mitnehmen, um möglichst frisches Material zu haben.

    Gruß
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Klar,
    nimm ihn mit. und auch den Partner. Auch wenn der keine Symptome zeigt. Manchmal kann man die Erreger erst bei den Kontaktvögeln finden, obwohl diese nicht krank erscheinen.
    Alles Gute Luzy
     
  13. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Luzy,

    habe aber insgesamt 5 Wellis, die momentan zum Glück alle quietschfiedel sind. Alle 5 zu fangen und zum Tierarzt zu schleppen, nur um eine Kotprobe untersuchen zu lassen, dürfte in puren Stress ausarten. Versuche lieber selber erst noch mal mein Glück und gehe dann gezielt mit einer oder den beiden betroffenen Hennen hin. Falls Behandlungsbedarf besteht, müssen dann ja wohl eh alle behandelt werden.

    Gruß
     
Thema:

Unbekannte Geisseltierchen

Die Seite wird geladen...

Unbekannte Geisseltierchen - Ähnliche Themen

  1. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  2. 72555 Metzingen 1 Wellensittich-Henne, grün, Schnabelfehlstellung, Alter unbekannt

    72555 Metzingen 1 Wellensittich-Henne, grün, Schnabelfehlstellung, Alter unbekannt: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: eine grüne Wellensittichhenne - noch ohne Namen Sie hat,...
  3. Unbekannte Stimme von finkengroßem Vogel

    Unbekannte Stimme von finkengroßem Vogel: Servus Hab dieses kurze Video aufnehmen können, bei dem man ihn aber nicht sieht. Hab den Vogel nicht deutlich sehen können. Nur mal kurz durchs...
  4. Unbekannte Greifvogelfedern

    Unbekannte Greifvogelfedern: ist zwar schon paar Jahre her, aber immer noch unbestimmt. Hab diese Federn in einem Uhu Gebiet gefunden, wurde mit großer Wahrscheinlichkeit auch...
  5. Unbekannter Vogel in Oberhausen

    Unbekannter Vogel in Oberhausen: Hallo, ich war heute nach Feierabend noch kurz im Kaisergarten (ein kleiner Tierpark mit Parkanlage aussen rum) und habe dort einen Vogel...