unbekannte "Insekten"

Diskutiere unbekannte "Insekten" im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle Krabbeltierfreunde, heute habe ich auf einer Ablage ganz plötzlich winzigste Insekten entdeckt. Eigentlich dachte ich, der Wind...

  1. #1 Munia maja, 2. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle Krabbeltierfreunde,

    heute habe ich auf einer Ablage ganz plötzlich winzigste Insekten entdeckt. Eigentlich dachte ich, der Wind hätte durch ein sehr undichtes Fenster Dreck hereingeblasen, aber dann merkte ich, dass dieser "Dreck" sich bewegte und langsam über die Ablage krabbelte.
    Die Tierchen erinnerten mich vom ersten Anblick an die "Gewittertierchen" (ich weiß gerade den richtigen Namen nicht), nur dass sie viel kleiner waren (ca. 1mm lang und 0,2mm breit). Ein Blick durchs Mikroskop eröffnete mir, dass es sich um sechsbeinige Insekten mit kurzen dicken Beinchen, die sehr spitz auslaufen (im Gegensatz zu den Gewittertierchen, die ja Klöppel am Fußende haben), handelt. Der Körper wirkt sehr gedrungen mit 3 Brustsegmenten (an jedem ein Paar Beinchen) und einem Hinterleib, der ebenfalls 5-6 Segmente aufweist. Sie haben sehr kurze kräftige Fühler. Die Tierchen sind zudem ganz leicht behaart.

    Was könnten das wohl für Insekten sein? Mich irritiert v.a. das plötzliche Auftreten auf einer Stelle auf der Ablage - ich dachte sie kämen aus einem Blumenstrauß, aber der war offensichtlich nicht die Quelle...

    Vielleicht weiß einer von Euch, um was für Tierchen sich es wohl gehandelt hat...?

    MfG,
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. falcon

    falcon Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    21
    Hi Steffi,

    könnten Springschwänze sein. Da gibt es unzählige Arten mit unterschiedlichen Formen und Farben.

    Gruß
    Andreas
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Normal würd ich sagen, mach ein Foto, aber wird wohl kaum möglich sein. Brauchen Springschwänze denn nicht regulär Feuchtigkeit?
     
  5. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo Steffi!
    Mein erster Gedanke war Futtermilben, aber....
    Arbeite Dich --->>> hier <<<<--- einmal durch, oder.....stelle evtl. eine Bestimmungsfrage.
     
  6. #5 Munia maja, 3. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr drei,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Es könnten tatsächlich Springschwänze sein, auch wenn ich diese eher als kleine weiße "Hüpferlinge" in zu feuchter Erde kenne. Nach meiner gestrigen Internetrecherche und Andreas Antwort kämen diese am ehesten in Frage - es gibt ja auch welche ohne den "Springschwanz". Dem bloßen Augenschein nach waren sie schwarz, unter dem Mikroskop hingegen entpuppten sie sich als braun gefärbt. Die Tierchen tauchten unten im Keller auf einer weißen Ablage auf - die obligatorische Feuchtigkeit hätten sie also...
    Fotos gingen evtl., allerdings habe ich zur Zeit noch kein geeignetes Bearbeitungsprogramm, um die herunterreduzierten Fotos hier einzustellen (neuer PC mit neuen Programmen, da will ich meinen uralten Photoshop nicht mehr aufspielen...).

    Milben oder Käfer sind es eindeutig nicht gewesen - erstere wegen des fehlenden Beinpaares, letztere wegen der Größe (die Tierchen waren wirklich winzig.

    MfG,
    Steffi
     
  7. #6 Munia maja, 3. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Ich bin´s nochmals,

    nach einiger Google-Zeit bin ich mir nun sicher, dass es tatsächlich Springschwänze sind - man glaubt gar nicht, was es alles für verschiedene Arten davon gibt. Ich kann nur den (kürzlich leider verstorbenen) Vulcanier Mr. Spock zitieren:

    "Faszinierend!"

    MfG,
    Steffi
     
  8. falcon

    falcon Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    21
    Moin Steffi,

    ich finde es auch immer wieder faszinierend, was eine Vielfalt diese Insektengruppe zeigt.
    Ich schaue hier gerne mal in dieser Flickr-Gruppe vorbei, da sind richtig tolle Makroaufnahmen von den Winzlingen bei:
    https://www.flickr.com/groups/334033@N24/pool/

    Weisst du welche Art du denn genau bei dir hast?

    Gruß
    Andreas
     
  9. falcon

    falcon Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    21
    Mir fällt grade ein, da du was von undichtem fenster schriebst, könnten es doch sogar eine Schneefloh-Art sein (dabei handelt es sich auch um Springschwänze nicht um Flöhe) die wirklich hereingeweht wurden.
    Die findet man gerade im Süden Deutschlands oft bei wärmeren Temperaturen auf Schnee.

    Gruß
    Andreas
     
  10. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Schneeflöhe IN DE?? Wieviel Glühwein hattest du heute schon? :dance:
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    in der Schweiz gab es die aber offenbar: klick

    allerdings scheinen die eine andere Farbe zu haben:
     
  12. #11 Munia maja, 4. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Springschwanzfreunde ;) ,

    vielen Dank für die Links - Wahnsinnsaufnahmen... :zustimm: So schön kommen sie bei mir leider nicht rüber, weil sie mit einem Tesafilm auf einem Objektträger fixiert sind... (Asche auf mein Haupt...)

    Hab mir mal ein paar Aufnahmen ausgesucht, die äußerlich in die Richtung "meiner" Springschwänze gehen. Ich bin mir dessen bewusst, dass es z.T. aquatische oder unterirdisch lebende Arten sind. Es geht nur um den äußerlichen Anschein: gedrungener Körper, kurze Beinchen, kurze Fühler. "Meine" Springschwänze sind braun gefleckt...
    Hier die Arten, die ihnen ähneln (Namen ohne Gewähr, hab sie so wiedergegeben, wie sie in der Legende zu lesen waren): Podura aquatica, Neanura muscorum, Amurophorus laricis, Protaphorura aurantiaca, Lathriopyga longiseta, Ceratophysella sp.
    Letztere gehören ja zu den Schneeflöhen - wenn sie farbtechnisch dazu passen würden, kämen sie durchaus in Frage. Das Exterieur passt sogar relativ gut... Das Fenster ist sehr undicht und in einem feuchten Lichtschacht angebracht, an dem Tag war es extrem windig - vielleicht grenzt das die Möglichkeiten noch ein?

    MfG,
    Steffi
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. falcon

    falcon Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    21
    Wie soll ich das verstehen? In DE gibt es doch sogar meherer Arten von "Schneeflöhen". Im Voralpenraum zB. Ceratophysella sigillata.

    Hier mal ein Foto von C.sigillata http://www.fkohl.de/gallery/photo/de/ceratophysella/28.02.09-22471-40d

    @Steffi: Ich kenne mich zwar recht gut im Tierreich aus, vor allem auch bei bestimmten Insektengruppen, aber mit Springschwänzen habe ich mich leider noch nie wirklich beschäftigt. Aber wenn du irgendwie ein Foto machen könntest, würde ich gerne mitsuchen :P

    Da du ja aus Bayern kommst und ich gelesen habe, dass gerade dort oft Schneefloharten in Massen auftreten, passt das ja schon einmal. Und diese sind oft auf der Schneeoberfläche zu finden (die es ja diesen Winter auch verbreitet gab). Dann der Wind und das "undichte" Kellerfenster....könnte passen.


    Gruß
    Andreas
     
  15. #13 Munia maja, 5. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andreas,

    wir hatten dieses Jahr relativ viel Schnee, der auch längere Zeit liegenblieb. Gerade tauen die letzten Reste der Verwehungen weg - könnte also schon sein.
    Ich probiere mal, ein paar Fotos von den "armen gequetschten" Tierchen zu machen - viel versprechen kann ich nicht, weil ich keine "Kupplung" für das Mikroskop habe. Ich werde also nur durch das Okular fotografieren können. Ob das klappt, werden wir ja sehen...

    MfG,
    Steffi
     
Thema: unbekannte "Insekten"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. springschwänze an nymphensittiche

    ,
  2. google undichtes dachfenster Insekten

Die Seite wird geladen...

unbekannte "Insekten" - Ähnliche Themen

  1. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  2. Insekten in Futter entdeckt

    Insekten in Futter entdeckt: Hilfe, grade habe ich in beiden Futterdosen Insekten entdeckt. Futter hab ich gleich entsorgt. Was ist das?
  3. 72555 Metzingen 1 Wellensittich-Henne, grün, Schnabelfehlstellung, Alter unbekannt

    72555 Metzingen 1 Wellensittich-Henne, grün, Schnabelfehlstellung, Alter unbekannt: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: eine grüne Wellensittichhenne - noch ohne Namen Sie hat,...
  4. Unbekannte Stimme von finkengroßem Vogel

    Unbekannte Stimme von finkengroßem Vogel: Servus Hab dieses kurze Video aufnehmen können, bei dem man ihn aber nicht sieht. Hab den Vogel nicht deutlich sehen können. Nur mal kurz durchs...
  5. Unbekannte Greifvogelfedern

    Unbekannte Greifvogelfedern: ist zwar schon paar Jahre her, aber immer noch unbestimmt. Hab diese Federn in einem Uhu Gebiet gefunden, wurde mit großer Wahrscheinlichkeit auch...