Unbekannte Vogelart in Deutschland

Diskutiere Unbekannte Vogelart in Deutschland im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen :) Ich habe heute einen Vogel beobachtet, den ich vorher noch nie gesehen habe und auch nirgends beschrieben finden kann. Er...

  1. Bird99

    Bird99 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)

    Ich habe heute einen Vogel beobachtet, den ich vorher noch nie gesehen habe und auch nirgends beschrieben finden kann.
    Er saß in meiner Lerche, es war ein Körnerfresser ( Finkenart o.ä.) und er hatte ein ganz markantes Gelb an den Flügelschwingen.
    Sein Steiß hatte die Grundfarbe Schwarz und war mit weißen Punkten besetzt (mittelgroße) Das übrige Gefieder war sehr schlicht in Ocker gehalten. Auch der Kopf war nicht sonderlich auffällig. Nur die Flügelschwingen und der Steiß.
    Kann es sein, dass sich der Pirol erst umfärbt?

    Würde mich über Antworten freuen, damit wir diesen unbekannten Vogel bestimmen können :~

    Liebe Grüße :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Kannst Du seine Größe einschätzen?
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 11. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Pirol ist kein Körnerfresser, wenn du an Hand des Schnabels auf einen solchen getippt hast.
    Ansonsten sollten die schon wieder unterwegs in den Süden sein.
    Ein Foto hätte was gebracht, aber so?
    Ivan
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Du beschreibst damit eigentlich sehr genau einen Stieglitz Jungvogel von diesem Jahr.
    Passt alles exakt und es würde mich sehr wundern, wenns keiner war.

    Beispielfotos aus dem www:
    http://img.fotocommunity.com/images/Wild-lebende-Voegel/Singvoegel/Stieglitz-Jungvogel-a25624015.jpg
    http://www.reuber-norwegen.de/RundeInfoVoegelStieglitz03.jpg

    Es wundert mich angesichts dessen eigentlich auch, dass meine Vorposter nicht darauf gekommen sind...

    P.S.: Die Pirole meiner Gegend sind schon seit Wochen weg.
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Menno, hätte ich es doch geschrieben! Ehrlich, ich war bei einem Stieglitz. Wegen des gefleckten Bürzels.
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 11. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Der Bürzel ist weiß, hier spricht jemand vom Steiß nicht vom Schwanz.
    Sollte man doch wissen, wenn man wirklich Flügelsspitzen meint, die weiße Zeichnung zeigen.
    Da der User seit 2005 im Forum ist, hatte ich vermutet, die Anatomie wäre bekannt.
    Auch die Vermutung eines Pirols führen ja auf die falsche Spur, da dieser ja Amselgröße hat, was einen "himmelweiten Unterschied" zur Körpergröße des Distelfinks aufweist.
    Ergo habe ich an einen entwischten exotischen Vogel gedacht, zumal der User ihn nie gesehen hatte, wobei es ein häufiger Vogel ist.
    Ich nenne das mal eine falsche Spur legen und bin nicht betrübt darüber den Stielitz nicht vermutet zu haben, Moni.
    Ivan
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nun nehmt die Spitze nicht so ernst ;)

    Aber Ihr wisst doch eigentlich alle, mit welchem grano salis Feldbeobachtungen von Leuten, die damit wenig vertraut sind, zu nehmen sind.
    Hinzu kommt, dass die wahrscheinlichste Lösung meist auch die richtige ist.
    Für mich war der Stieglitz klar.
    Doch lassen wir uns überraschen, obs auch wirklich stimmt. Bird 99 wirs uns schon sagen.
     
  9. Bird99

    Bird99 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte zwar nach einem Stieglitz geschaut, wahrscheinlich aber nicht seine markanten Gelben Flügelspitzen gesehen.
    Vielen Dank :) für die Antworten!

    Bin erst seit ein paar Wochen am beobachten unserer heimischen Vögel. Bisher hatte ich nur auf meine Papageien geachtet und die Vogelwelt um uns, fast vergessen. :zwinker:

    Und soweit ich das weiß, ist "Steiß" auch eine gebräuchliche Bezeichnung!


    Ps: ohne die schockende Themenüberschrift, hätte ich doch nie so schnell eine Antwort bekommen :baetsch: (nicht übel nehmen)
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 11. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nein, keine gelben Flügelspitzen, sondern einen gelben Spiegel/gelbe Binde auf den Flügeln.
    Die Flügelspitzen sind schwarz mit weißer Zeichnung,
    Das "Steiß" die gebräuchliche Bezeichnung für den Vogelschwanz ist kann ich nicht sagen, beim Menschen weiß man es wohl sicherer.
    In 30 Vogelbüchern habe ich den Begriff nicht gelesen, wohl aber Schwanz und oberhalb davon, am Ansatz im unteren Rücken...Bürzel.
    Wäre ja auch recht lustig..... Oberschwanzdecken und das wären dann die Obersteißdecken!
    Ivan
     
  11. Bird99

    Bird99 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Naja wenn du dich daran so ergötzen kannst, dann lass ich das mal so stehen :)

    Nicht umsonst heißen die Rotsteißpapageien so ;)
     
  12. #11 IvanTheTerrible, 11. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ja, darum wird in jedem Buch von Steiß gesprochen, nicht von Schwanz.
    Rotsteißpapageien...hier sind die Unterschwanzdecken rot. Also hast du in deiner Beschreibung nicht den Schwanz gemeint, sondern die Unterschwanzdecken? Also beim Stieglitz die Unterschwanzdecken schwarz mit weißen Punkten?
    Ivan
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Bird99

    Bird99 Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte den Vogel ca. 30 Sekunden gesehen... bin nicht dazu gekommen mit dem Lineal auszumessen, wo genau die Farbunterschiede beginnen :D

    Ich denke, belassen wir es dabei :)
     
  15. #13 IvanTheTerrible, 11. September 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

Thema:

Unbekannte Vogelart in Deutschland

Die Seite wird geladen...

Unbekannte Vogelart in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten

    Eine unbekannte Vogelstimme in meinem Garten: Hallo, heute habe ich in meinem Garten, auf einer Fichte, eine Vogelstimme vernommen, die ich noch nie gehört hatte. Ich bin schnell ins Haus...
  2. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  3. Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR

    Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR: Hallo, hier noch ein Tip für heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr. Es handelt in der Sendung vom Müritz-Nationalparks mit einer großen Artenvielfalt...
  4. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  5. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...